logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Zeige Themen 1 bis 20 von 233 Treffern Seiten (12): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Band 2135: Aus den Tiefen des Hades
Helgorius

Antworten: 9
Hits: 1017

09.08.2019 15:31 Forum: JS2101-2200

Dies ist nach rund einem Jahr mein erster Roman von RM ... und ich vergebe gerne ein „sehr gut“ fĂŒr diese sehr spannende und insgesamt gut durchdachte Geschichte.

Insbesondere den Einstieg hat der Autor wirklich perfekt getroffen ... das geht nicht besser.

Den vielen positiven Anmerkungen schließe ich mich (weitgehend) an.

Ich habe auch nur sehr wenige Kritikpunkte, die nicht wirklich bedeutend sind: Es liest sich so, als ob der gute Professor Stunden oder Tage an der Übersetzung arbeiten mĂŒsste. Als „weltgrĂ¶ĂŸter Experte“ ĂŒbersetzt er die beiden HalbsĂ€tze aber doch sicherlich locker nebenbei beim Sinclair-Lesen.
Ebenso hÀtte ich schon gerne genauer erfahren, wie Nathaniel Dekker, alias Rakh, die gute Lyselle gefunden hat.

Also, bitte weiter so ....

Thema: Was wurde eigentlich aus...
Helgorius

Antworten: 17
Hits: 4033

07.08.2019 20:04 Forum: Frage und Antwort

Mit Blick auf den Seher und auch die Horror-Reiter empfehle ich die TĂ€ufer-Trilogie (Band 2014-2016). Hier erfahren wir aus der Sicht von IRH etwas ĂŒber das Schicksal des Sehers, als das Geheimnis des TĂ€ufers gelĂŒftet wird ...

Thema: Band 35 Die Vampirfalle 3.Teil
Helgorius

Antworten: 14
Hits: 3637

05.08.2019 16:22 Forum: JS1-200

Jetzt habe ich den dritten Teil der ersten Vampir-Trilogie, die 1979 erschien, auch beendet ... und vergebe ein „gut“.

Der Handlungsstrang, der sich um die Studenten dreht, war prinzipiell spannend und gut begonnen. Leider wurde er nicht wirklich ĂŒberzeugend mit den Ereignissen um den Grafen Kalurac verknĂŒpft. Ebenso ist es schon extrem seltsam, dass die Studenten ihre Grusel-Tour auf dem Friedhof fortsetzen, nachdem sie einen mutmaßlichen Vampir gesehen haben und mit ihrem Bus einen schweren Unfall gebaut haben.

Weiterhin passt es nicht, dass John zunÀchst nicht glaubt, dass sich Kalurac an die gemachte Absprache halten wird (S. 14 ) und dann ganz erstaunt ist, als er es auch wirklich nicht tut (S. 44/46 ).

Die „Raketen-Nummer“ hat meinen Geschmack auch nicht wirklich getroffen, war aber beim heutigen Lesen weniger schlimm als noch vor ein paar Jahren.

Und folgende Fragen habe ich noch: Wann taucht der Eichenpfahl, der aktuell vernichtet wurde, wieder auf und wie wird das erklÀrt? Und fÀhrt der gute Marek nicht auch einen alten VW? In diesem Dreiteiler ist davon zumindestens nicht die Rede ....

Thema: Band 34 Dracula gibt sich die Ehre 2.Teil
Helgorius

Antworten: 8
Hits: 3692

01.08.2019 16:15 Forum: JS1-200

Jetzt habe ich auch den zweiten Teil der ersten Vampir-Trilogie durchgelesen ... auch hier hat JD insgesamt einen spannenden Roman geschrieben.

Am besten hat mir der gesamte Handlungsstrang um Dom de Louise gefallen ... das hat JD super gemacht. In einem spÀteren Roman beschreibt er Àhnlich bzw. noch besser, wie Marek zum Vampir wird ...

AtmosphÀrisch hat mir der erste Teil insgesamt noch besser gefallen, aber das kann man dem Autor nicht zum Vorwurf machen.

Ich vergebe ein verdientes „sehr gut“.

Thema: Band 33 Der PfÀhler 1.Teil
Helgorius

Antworten: 13
Hits: 4706

31.07.2019 18:36 Forum: JS1-200

Nach gut einem Jahr starte ich noch einmal einen Versuch die erste Vampir-Trilogie zu lesen. Den ersten Teil habe ich auch schon wieder geschafft .....

Ich vergebe weiterhin ein „sehr gut“ .... der grĂ¶ĂŸte Schwachpunkt ist weiterhin der RĂŒckblick, wie John sein Kreuz erhalten hat und der ĂŒberhaupt nicht in den damaligen Serienverlauf passt.

Es ist auch schon recht seltsam, dass John ganz zu Beginn seiner Karriere beim Yard etwas ĂŒber die Herkunft des Kreuzes erfahren haben möchte, aber jahrelang keinerlei Nachforschungen diesbezĂŒglich anstellt ....

Und noch eine Frage: Wie macht man aus D. Kalurac „Dracula“ ? Hieß der große Vampir „K. Dracula“ und stand „K“ z.B. fĂŒr Kunibert? đŸ€—

Thema: Band 2118: Horror-Trip zur Schreckensinsel
Helgorius

Antworten: 15
Hits: 1906

27.07.2019 11:33 Forum: JS2101-2200

Das war insgesamt ein sehr spannender und -wie erwartet- wirklich gut geschriebener Roman von IRH. FĂŒr die ersten 55 Seiten schwanke ich zwischen einem TOP und einem „sehr gut“.

Das Ende der Geschichte hat mich dann aber weniger ĂŒberzeugt. Wie schon in anderen BeitrĂ€gen erwĂ€hnt, hat auch mich das Auftauchen und das Agieren von Mondragoro irritiert. Die von ihm dargelegte Motivation konnte ich nicht wirklich nachvollziehen .... und sein plötzlicher Sinneswandel nach einem GesprĂ€ch mit Suko (S. 61) passte wirklich nicht.

Mit persönlich gefĂ€llt es ausgesprochen gut, dass IRH das Sinclair-Universum erweitert, ergĂ€nzt, verĂ€ndert ... oder auch einfach offengebliebene HandlungsstrĂ€nge und Ereignisse weiter- bzw. zu Ende fĂŒhrt. Der Vampirwald (JS-Band 1920) liegt rund 4 Jahre zurĂŒck. Hat JD in der Zeit irgendwo wieder Bezug auf den von ihm selbst in diesem Band erwĂ€hnten Blutstein genommen?

Und unabhĂ€ngig von dieser Frage kann ich mich erinnern, dass mich damals das Ende von Dracula II und des Blutsteines etwas ratlos hat zurĂŒckgelassen, da ich mir nicht vorstellen konnte, dass normaler Sprengstoff fĂŒr deren beider Vernichtung ausreichen wĂŒrde. Daher finde ich sowohl die Idee von JD (Band 1920) als auch von IRH (Band 211cool nachvollziehbar und richtig diesen Handlungsstrang nochmals aufzunehmen.

Was den guten Dracula II betrifft, bin ich selbst noch nicht entschieden, wie ich seine „RĂŒckkehr“ finden soll ... aber auch dies war doch eine Idee von JD, wenn ich mich richtig erinnere.

... und der Audi ... ist nicht wirklich meine Baustelle ... aber auch fĂŒr mich gehört zu John Sinclair der Bentley ... das hat frĂŒher einen Teil des JS-Feelings ausgemacht ....


Nichtsdestotrotz vergebe ich ein „sehr gut“ fĂŒr die gesamte Geschichte und empfehle sie gerne weiter ....

Thema: Band 2122: Mein Berserkergang
Helgorius

Antworten: 14
Hits: 1717

smile 24.07.2019 22:38 Forum: JS2101-2200

So, nach einem guten halben Jahr habe ich nun wieder einen JS-Roman gelesen. Und der Berserkergang knĂŒpft direkt an meinen letzten Roman zum (vermutlichen) Tod von Morgana Layton an.

Sie soll also wirklich tot sein ... ich kann es immer noch nicht glauben und hoffe, dass sie das Drama in Bulgarien doch ĂŒberlebt hat. Ich gebe gerne zu, dass sie sich durch die Geschichten von IRH zu einer meiner Lieblingsfiguren entwickelt hat(te). Sollte sie dennoch wirklich das Zeitliche gesegnet haben, konnte ich das in den letzten Monaten schon ansatzweise verarbeiten 😃 ... auch wenn ich es mir anders wĂŒnschen wĂŒrde.

Zum eigentlichen Berserkergang ist schon alles gesagt worden ... ich schließe mich den positiven Wertungen (und auch einigen Kritikpunkten) hier gerne an und vergebe insgesamt ein verdientes „sehr gut“ fĂŒr diesen Roman.


... Morgana muss leben .... Morgana muss leben .... Morgana muss leben ... Morgana muss leben ...

Thema: Band 61 Kino des Schreckens
Helgorius

Antworten: 7
Hits: 2843

12.02.2019 10:46 Forum: JS1-200

Hier hat JD vor 40 Jahren einen spannenden Roman geschrieben, der auch durch seine AtmosphĂ€re zu gefallen weiß.

Ich vergebe gerne ein „sehr gut“ fĂŒr diesen guten, alten Dark ....

Nach GK 188 ist er also wieder da : Belphegor !

Wie es weitergeht, ist schon in den BĂ€nden 64/65 zu erfahren, die ich ebenfalls gerne weiterempfehle.

Dann ist es bis zu den BĂ€nden 238/39 lange ruhig um Belphegor .... und sein finaler Auftritt kann dann im Band 262 bewundert werden ....

Thema: Band 65 Gefangen in der Mikrowelt 2.Teil
Helgorius

Antworten: 5
Hits: 2274

07.02.2019 20:07 Forum: JS1-200

Der zweite Teil hat mir nicht mehr ganz so gut gefallen wie der erste Teil. Ich vergebe hier ein „gut“.

Insbesondere der Schluss hat mich nicht ĂŒberzeugt. Warum Shao ganz plötzlich und ohne ersichtlichen Grund wieder auf der Seite von John und Suko steht, ist ĂŒberhaupt nicht nachzuvollziehen. Ebenso ist es unverstĂ€ndlich, warum Belphegor durch die Giftpfeile selbst schrumpft und die Zwerge gleichzeitig wieder körperlich und geistig normal werden.

Gerne hÀtte ich auch noch mehr von Roger und seiner Freundin gelesen ....

Schade finde ich es auch, dass Caroline Potter in spĂ€teren Romanen nie wieder auftauchen wird. Das wĂ€re doch was fĂŒr die Neuautoren ....

Nachdem Belphegor nun im GK 188 sowie den JS-BÀnden 61, 64 und 65 aufgetaucht ist, hört man bis zu den JS-BÀnden 238/39 nichts mehr von ihm. Seinen letzten Auftritt hat er dann kurz spÀter in Band 262.

Das Cover ist eines der besten der gesamten Serie .....

Thema: Band 64 Der Hexer von Paris 1.Teil
Helgorius

Antworten: 6
Hits: 2160

03.02.2019 21:31 Forum: JS1-200

Hier hat JD vor rund 40 Jahren einen tollen Roman geschrieben. Die Geschichte ist spannend und mitreißend. Nach Band 60 taucht Belphegor wieder auf, der einen Pakt mit dem Schwarzen Tod schließt und sich mit Hilfe seiner Zwerge Paris untertan machen möchte.

Hoffentlich geht es im zweiten Teil so weiter ... ich vergebe völlig verdient ein „TOP“.

Thema: Band 2114: Carnegras Brut
Helgorius

Antworten: 16
Hits: 2154

01.02.2019 19:25 Forum: JS2101-2200

Und in aller KĂŒrze hier noch mein Fazit zum ersten Teil: Der Roman war sicherlich gut geschrieben, die erste HĂ€lfte hat mich aber noch nicht richtig gefesselt. Das hat sich dann zum Ende des Romans geĂ€ndert. Ich vergebe insgesamt ein „gut“.

Thema: Band 2115: Töte Morgana Layton
Helgorius

Antworten: 12
Hits: 2111

01.02.2019 19:19 Forum: JS2101-2200

Mir hat dieser zweite Teil insgesamt „sehr gut“ gefallen. Ich brauche zwar auch keine ĂŒberbordende Action, aber dieser Roman hat mich gefesselt, da er einfach spannend und mitreißend war. Ich finde, dass die verschiedenen HandlungsstrĂ€nge gut zusammengefĂŒhrt wurden und in einem großen Finale endeten. Dieses Finale hĂ€tte nach meinem Geschmack aber lĂ€nger sein können; die direkte Konfrontation zwischen Lykaon und Fenris war mir zu kurz. Auch kam mir die Erkenntnis von John zu schnell, dass er von seinem Kreuz bzw. dass sein Kreuz manipuliert worden war.

„Töte Morgana NICHT, John“, wollte ich ihm zurufen, aber er hat es trotzdem getan. Das hat mich durchaus erschĂŒttert. Obwohl ich nicht der Freund davon bin, Figuren zu töten oder doch nicht oder vielleicht doch ein bisschen, aber es war doch alles anders und sah nur so aus .... wĂŒrde ich es sehr bedauern, wenn Morgana wirklich tot wĂ€re. Also lieber IRH, ĂŒbermittele ihr bitte meine besten GenesungswĂŒnsche und schließe dich doch einfach an ....

Thema: Band 81 Der Sensenmann als Hochzeitsgast
Helgorius

Antworten: 17
Hits: 8298

14.01.2019 22:11 Forum: JS1-200

JD hat hier vor rund 40 Jahren einen sehr spannenden, authentischen und mitreißenden Roman geschrieben. Der Tod von Karin Mallmann ist grausam .... und das setzt der Autor auch durch seinen Schreibstil gelungen um.

Die Einleitung auf der ersten Seite ist sicherlich auch einzigartig ... ich kann mich nicht erinnern, Àhnliches noch einmal in einem anderen Roman gelesen zu haben.

Jenseits dieser StĂ€rken hat mich persönlich dennoch die an vielen Stellen eintönige Aneinanderreihung von HauptsĂ€tzen gestört, auch wenn mir bekannt ist, dass durch dieses Stilmittel Spannung erzeugt werden soll. Bei mir fĂŒhrt das eher zum Gegenteil ...

Die getötete Karin Mallmann taucht dann noch einmal in den BÀnden 101 und 102 der 100er-Trilogie auf ...

Ich vergebe ein verdientes "sehr gut" ... diesen Roman sollte jeder Fan gelesen haben.

Thema: Band 2104: Die Leichenfresser von nebenan
Helgorius

Antworten: 20
Hits: 2611

08.01.2019 18:44 Forum: JS2101-2200

Hier hat IRH einen tollen Roman geschrieben. Sehr spannend, sehr fesselnd und an manchen Stellen auch sehr heftig ....

Es ist schon alles positive gesagt worden .... und ich schließe mich mit einem mehr als verdienten „sehr gut“ an.

Thema: Band 2110: Avalons Geistersumpf
Helgorius

Antworten: 20
Hits: 2416

05.01.2019 11:29 Forum: JS2101-2200

Jetzt habe ich den Band auch endlich gelesen. NatĂŒrlich ist er mit Blick auf den Schreibstil des Autors wieder spannend und gelungen. Aber auch bei mir hat die Geschichte nicht richtig gezĂŒndet ....

Die Geschenisse auf Avalon liegen schon ein Jahr zurĂŒck ... auch ich finde das zu lang. Das inszenierte Drama um Sheila war mir persönlich auch zu ĂŒbertrieben und hat meinen Geschmack nicht getroffen. DL wĂŒnsche ich mir auch nicht in der JS-Reihe ... aber warten wir es ab.

Ich vergebe ein „gut“.

Thema: Band 2103: Der Feind meines Feindes
Helgorius

Antworten: 20
Hits: 2966

15.11.2018 22:12 Forum: JS2101-2200

Hier nun auch noch mein kurzes Statement:

Der Schreibstil von IRH ist ja ĂŒber (fast) jeden Zweifel erhaben - das traf auch hier wieder zu. Mit persönlich haben die etwas komplexeren Satzkonstruktionen - die ich hier zu erkennen glaubte - besonders gut gefallen.

Mandra Korab oder auch Phorkys sind nun nicht meine Lieblingsfiguren, aber hierfĂŒr trĂ€gt der Autor nicht die Verantwortung.

Einigen Kritikpunkten, die z.B. schon von Issak und anderen geĂ€ußert wurden, schließe ich mich aber an. Der Geschichte im Flugzeug fand ich nicht ĂŒberzeugend und auch der Nicht-Tod von Mandra traf nicht meinen Geschmack.

Ich vergebe insgesamt ein "gut" ...

Thema: Band 2102: Der Henker kam an Halloween
Helgorius

Antworten: 17
Hits: 2562

28.10.2018 21:16 Forum: JS2101-2200

Mir hat der Roman insgesamt ganz gut gefallen. Er war spannend geschrieben und knĂŒpfte an den alten Halloween-Zweiteiler vom letzten Jahr an. Ich wĂŒnsche mir aber nun nicht noch eine weitere Fortsetzung im nĂ€chsten Jahr mit einer weiteren vergessenen Person ....

Den Hinweis auf den lĂ€chelnden Henker von 1983 fand ich persönlich doch zu konstruiert; passte nach meiner EinschĂ€tzung nicht wirklich an dieser Stelle. Ebenso habe ich gerade noch einmal in JS-Band 339 ("Die Stunde des Eisernen Engels"; Band 5 des Jane-Collins-Abenteuers) nachgesehen. Jane erinnert sich doch ĂŒberhaupt nicht an ihr Leben als Hexe, das sie fĂŒhrte, nachdem sie vom Geist des Rippers heimgesucht worden war. Sie wundert sich vielmehr nach ihrer "Befreiung", warum sie sich nicht mehr im Horrorland befindet (JS-BĂ€nde 216/17), sprich sie dĂŒrfte doch im aktuellen Band gar keine Erinnerungen an ihren Auftritt als lĂ€chelnder Henker haben ....

Die Sticheleien zwischen John und Chris fand ich eher nervend und unpassend mit Blick auf die Situation, aber da sind die GeschmÀcker wohl verschieden ...

Und auch mir waren es zu viele Waffen, die hier zum Einsatz kamen.

Ich vergebe ein "gut".

Thema: Band 2097: Willkommen im Shocking Palace
Helgorius

Antworten: 19
Hits: 2617

30.09.2018 20:12 Forum: JS2001-2100

Hallo Isaak,

ich beziehe mich auf den JS-Band 2011 ("Drei böse Geister"). Eine gute Geschichte von Rafael Marques, in der Tanner vermutlich einen Mord begeht bzw. mindestens in einen Mord verwickelt ist. Diese Geschichte ist bis heute nicht wieder aufgenommen worden; es scheint in allen folgenden Romanen mit Tanner so, als sei dies alles nie geschehen ....

Thema: Band 2098: Mordakte Werwolf
Helgorius

Antworten: 17
Hits: 2557

30.09.2018 20:02 Forum: JS2001-2100

Auch ich schließe mich gerne den positiven Bewertungen zur "Mordakte" an. Der neue Tiefgang mit Blick auf die Spezies Werwolf bzw. die Beziehung zwischen Mensch und Werwolf hat hier weiter Fahrt aufgenommen und gefĂ€llt mir persönlich super ....

Die Werwolf-Geschichten von IRH können aber ohnehin ungeprĂŒft gelesen werden .... und das seit JS-Band 1914.

Insgesamt war mir dieser Roman aber auch wieder zu actionreich ... hat der guten Unterhaltung aber dennoch nur wenig geschadet.

Ich vergebe ein "sehr gut".

Thema: Band 2097: Willkommen im Shocking Palace
Helgorius

Antworten: 19
Hits: 2617

22.09.2018 12:05 Forum: JS2001-2100

IRH hat hier einen extrem spannenden und fesselnden JubiliĂ€umsroman geschrieben. Ich kann mich allen positiven Bewertungen anschließen, die hier schon erschienen sind.

Folgende zwei Anmerkungen habe ich, die aber der gesamten „TOP“-Bewertung keinen Abbruch tun: Schon wieder taucht der gute Tanner auf, als ob er kein WĂ€sserchen trĂŒben könnte .... es ist immer noch völlig offen, inwieweit er an einem Mord beteiligt ist. Diesen liegengelassenen Strang sollten die Autoren endlich wieder aufnehmen und weiter- bzw. zuendefĂŒhren.

Und final eine Nachfrage zu Justine Cavallo und den Geist von Dracula II. Ist John bisher nicht bekannt, dass die Seele von Will Mallmann/Dracula II in Justine Cavallo gefahren ist?

Zeige Themen 1 bis 20 von 233 Treffern Seiten (12): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018