logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-ForumSuche ╗ Suchergebnis ┬╗ Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Zeige Themen 1 bis 20 von 357 Treffern Seiten (18): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Was habt ihr als letztes gesehen?
Knollo

Antworten: 1231
Hits: 295956

20.11.2019 08:27 Forum: Talk

Spiderman, far from Home...

wohltuend das mir hier mein Endg├╝ltiger Marvel Film Ausstieg so leicht gemacht wird... ja klar haben sie das Story m├Ą├čig voll drauf, aber irgendwann ist mal wieder gut und 10 Jahre reichen dann auch... so schlimm empfand ich ihn aber auch nicht, nach einem kindischen Start lief es dann immer mehr rund... da empfinde ich Ant Man dann doch eher als den Tiefpunkt der ganzen wohl ├╝ber 20 Filme... aber genug ist genug...


SUITS, staffel 8...

das war ja mal was... voll fett, diese 16 Folgen schlagen so einiges der letzten Staffeln um L├Ąngen... ganz gro├čes Serienkino so kurz vor Schluss... mir hat es jedenfalls mehr als nur gefallen... TOP...

Thema: Band 517: Das fremde Ich
Knollo

Antworten: 1
Hits: 104

20.11.2019 08:12 Forum: 401-heute

So fremd bin Ich dann doch nicht... Schade das gleich nach dem Beginn die Selbstfindungsphase schon wieder vorbei war... Aber kurz, wenn auch wirklich nur kurz war es regelrecht zu sp├╝ren... und das, wenn schon ├╝berhaupt gleich am Grab, auf Canduly Castle spielte es, wenn wir mal von dem Gem├Ąlde absehen, nur die Nummer2 hinter Greeger.. Viel zu viele Protagonisten da wie hier spielten zur selben Zeit eine Rolle... Hehe, Gut so... oder?! Ist ja kein Jammertal...


Jetzt geht es also weiter damit nun endlich die Bag Box von Patrem im Hort des Wissens unterzubringen... Matt, Aruula und der neue Rulfan kommen dort an, nicht ahnend das gleich darauf eine Begegnung mit Kormak und seinen neu gewonnenen Freunden, den Reenschas ansteht...
W├Ąhrenddessen erh├Ąlt der Neo Barbar bei seinem Trip auf die Burg einen unerwarteten Gespr├Ąchspartner, der sich dort seit 2 Jahren eingenistet hat... Ein Mutant, der mit den Tieren spricht...
( Mutanten?!, nicht das auch noch Urks )


Das ist ja mal eine ├ťberraschung, den zu meinem Gl├╝ck spielte auch hier der Colonel eine gr├Â├čere Rolle als ich zuvor erwartet h├Ątte... das wertet die Story gleich mal positiv auf... wenn es auch f├╝r Kormak eine Klatsche gibt, so findet sich f├╝r mich die Einbindung des ganzen in die Hierige und Vergangene Geschichte als klasse und total rund...

Erheiternd war ja hier das benannte Wetttrinken, vorallem der daraus resultierende Ausspruch des Weniger ist Mehr... Auch so ein paar explizit gew├Ąhlte Beschreibungen in ihrer Wortwahl empfand ich genial zutr├Ąglich... nur das mit dem Gaul, aber nun gut alles mu├č ja nicht immer wohlgef├Ąllig dergestalt sein... daf├╝r gibt es ein Drachenfliegen leicht gemacht, hat auch was...

Baff Baff Baff Baff Baff Baff Neutral ( 6 von 7 Wasps, s├╝ffisant benannt )

PS.: M├╝ssen wir jetzt erst einen Wettbewerb ausrufen... oder ├╝berraschen mich die Autoren einfach so in den n├Ąchsten Heften mit einer anderen Finalaussage als Epilog... nur mal so, ganz nebenbei...

Thema: Band 57: Sanatorium der Cyborgs
Knollo

Antworten: 4
Hits: 2290

14.11.2019 21:38 Forum: 1-200

Dead End Asylum, oder ganz profan Sanatorium der Cyborgs benannt... Nicht nur ein Augenschmaus, sondern auch vorz├╝glich zu lesen... das schon mal am Rande bemerkt...

Skepsis meinethalben vorangestellt war ich dem Start der Story gegen├╝ber schon ganz sch├Ân voreingenommen... das gebe ich hier unumwunden zu... Redakteur nicht nur f├╝r einen Tag, Betreiber einer Leserkontaktseite die in jedem Heft dem Autor mehr oder minder Seiten stiehlt und Lektor f├╝r eine Menge Bewusstseinsbeeinflussende f├╝rderhin massentaugliche Serien und dann hier auch noch Autor... kann das gutgehen...

Kann es, hier ist der Beweis... f├╝r mich zumindest...

Als w├Ąre die Einbindung der ganzen Geschichte ins Maddraxianische nicht schon genug Belohnung, durfte die Idee mit der Bewusstseinsverdoppelung so richtig sch├Ân gl├Ąnzen und machte mir dann genauso viel Spa├č wie ein stotternder Roboter, wo sich mit Genugtuung der Gedanke an doppelte Wortwahl und ein Fehler beim lektorieren als hinf├Ąllig ergab...

Menschen... wir sind schon eine Macht... das durfte auch Daryll zu ihrem Leidwesen erkennen und auskosten... dahingehend fand ich auch die Geschicke von Aiko mehr als menschlich... ├Ąhm, nein... m├Ąnnlich nat├╝rlich... das empfand ich schon als passend und in keiner Weise despektierlich... mir gefiel es, genau wie der explizite mehrmalige Verweis auf die R├╝ckenhalterung von Aruula ihrem Schwert, oder meinetwegen Bideh├ĄnderÔÇŽ

Also genau die Mischung die sich einfach gut weg lesen l├Ąsst, wo Panzerglas und Fensterriegel eine Einheit bilden, wo ergo nicht nur rohe Gewalt und Action zielbringend wirkt... Klasse...

Baff Baff Baff Baff Baff Baff Neutral ( 6 von 7 LoBot's ) und ja, es entspannte und tat das Schmerzempfinden kaum tangieren...

Thema: Band 516: Das Sonnentor
Knollo

Antworten: 1
Hits: 914

10.11.2019 19:34 Forum: 401-heute

Das ist aber jetzt gemein... gerade als es so gesehen flutscht und der Zyklus wunderbar ins Rollen kommt werde ich beim lesen nicht nur ausgebremst sondern regelrecht auf den Boden der vergangenen Tatsachen zur├╝ckgeholt...

Novis mit seinem Protagonisten, die so irgendwie nicht wirklich fehlen, fehlten... da war doch mal was, oder?!

Interessanterweise (wenigstens redete ich mir das beim Lesen ein) gibt es stellenweise leichte Einblicke ins zwischenmenschliche im Gro├čen und im Kleinen und werten diese Lekt├╝re dann doch so weit auf, das sie nicht hoffnungslos f├╝r mich abdriftet... Applaus gibt es dergestalt aber nicht, so ├╝berbordend war es dann auch nicht...

Gef├╝hle und ihre Nebenwirkungen, f├╝r mich viel zu lapidar und gew├Âhnlich hier lesend und damit nicht wirklich schwer einzuordnen... nur kleines Theater und kein gro├čes Kino... Heftroman wie er leibt und lebt... das zumindest fand ich dahingehend gut...

Zumindest ganz am Ende im Epilog besteht f├╝r mich aber damit die Hoffnung irgendwann vielleicht mal wieder einen Hauch von knalliger SF ├╝ber ein oder zwei Hefte zelebriert zu bekommen... So mein Gef├╝hl, aber das ist ja wohl kein objektiver Ma├čstab...

Freilich war der Gedanke dahinter, das Portal auf Portal (also dem Mond) wieder zum laufen zu bringen nicht die schlechteste Idee, aber der Weg dahin zog sich... gut war dort das kurze Einbringen eines Gruselfaktors mit den dort (├ťber)Lebenden... aber das war es eigentlich f├╝r mich...

Vasraa fehlt eindeutig Kormak, zumindest war das der viel bessere Aufh├Ąnger im letzten Zyklus... Zekiya, ein wenig Tom, Xaana und selbst Aki haben ein Gesicht...

Fehlt nur noch Xij, oder... Allerdings macht mich diese Weichzeichnung von ihr inzwischen wirklich nicht mehr gl├╝cklich... eigentlich kam ich damit klar, bis zu dem Punkt als ich erfuhr oder wenn ich dar├╝ber nachdenke was sie schon f├╝r Leben gef├╝hrt hat... was hat sie nur f├╝r einen derzeitigen lahmen Corpus inne... wird das mit Absicht ausgeblendet, oder empfinde nur ich das so misslich...

Baff Baff Baff Neutral Neutral Neutral Neutral ( 3 von 7 Dimensionsblasen )

Die anscheinend auch nicht mehr das sind was sie mal waren... da l├Ąuft man so durch als w├Ąren sie Luft...

Thema: Band 2155: Im Haus der Geister
Knollo

Antworten: 8
Hits: 1091

02.11.2019 22:26 Forum: JS2101-2200

Haben wir den schon Weihnachten?!
Das war ein Geschenk, ohne Frage... faszinierte Oldscoolleser eines Dark seien aber gewarnt... Diese Geschichte geh├Ârt hier sowas von hin, obwohl sie eigentlich nicht mal ansatzweise hierher geh├Ârt... daf├╝r ist sie viel zu gut... hach ja... nein, ich schreie jetzt nicht nach Dark Land, aber das ich stattdessen Zamorra und Sinclair lesen muss wurmt mich doch ein wenig...

Betreffend Zamorra, den m├╝├čte ich eigentlich mit Punktabzug abstrafen, den im Gegensatz zu der Nummer hier war er dann doch eher blass... Nicht das er schlecht war, locker flockig geschrieben... aber im vergleich der 2 Hefte trat er in den Hintergrund... Vielleicht macht es ihm aber auch nur das Amulett zu einfach... aber egal, daf├╝r kenne ich Zammi viel zu wenig und hier sind wir ja am anderen Ufer...

Zur Story sei so viel wie bei Zamorra gesagt... auch hier wie da spielt das Haus verr├╝ckt, das Halloween sei Dank, machen kann was es will... vielleicht aber auch sonst... was wissen wir schon...

Die ganze Geschichte wird hier aber etwas ausdauernder und ernster zu Papier gef├╝hrt, was mir nicht nur ein wenig gefallen hat... es machte wahrlich Spa├č die St├╝cken von der anderen Lekt├╝re hier einzuordnen... Absolut klasse...

Erschreckend war eigentlich nur wie kurz die Thematik eines Bill betreffend abgeschlossen wurde, obwohl er doch hier mehr gehortet sein m├╝sste... aber da es ausgerechnet ihn in beiden Universen noch gibt, geht das schon in Ordnung... Hier gibt es auch die Aufl├Âsung des R├Ątsels um Bill und Bill und der Sache mit dem Kreuz, f├╝r mich v├Âllig ausreichend ob dar der Erw├Ąhnung...

Genau wie der diesmalige zweite Einsatz des Stabes von Suko, was aber in dem Zusammenhang super erkl├Ąrt wurde... also alles mehr als positiv bedacht und beschrieben...

Daher komme ich auch nicht um die H├Âchstwertung herum... Absolut klasse Zweiteiler, nat├╝rlich als Halloween Crossover benannt... so gesehen einfach nur eine tolle Geschichte um Sir Powell seine Vergangenheit in dem Zusammenhang mit Keane und HarrodÔÇŽ

Baff Baff Baff Baff Baff Baff Baff ( 7 von 7 Punkten von jedem seiner Welt )

Und ehe ich jetzt Anfange einen Roman zu schreiben, sag ich einfach Danke...

Thema: Band 1185: Der Geist des Hauses
Knollo

Antworten: 10
Hits: 1418

31.10.2019 19:25 Forum: PZ1001-heute

Das wird ja mal interessant was eingefleischte Zamorra J├╝nger davon halten... Mich jedenfalls hat es Sehr gut unterhalten...

Hier haben wir also noch einen von den Autoren der gut mit einem Haus kann... wobei es mir eher so vorkam als w├Ąre der origin├Ąre Zammy nur Mittel zum Zweck und hier liegt eine Mischung aus Dark Land und Sinclair auf der Pfanne... den eigentlich ist die Story f├╝r mich um Bill Conolly gestrickt... aber Halloween lasse ich das mal durchgehen... jetzt lese ich also auch noch Zamorra, st├Âhn... (nein... keine Sorge, ich picke mir nur sporadisch ein Heft raus)

Bemerkenswert sind ja so einige stellen im Heft... ''kurz machen ,schreibe ja keinen Roman'' war allerdings mein bester... nicht nur damit ├╝berzeugt mich ein Herr T. Stahl auch hier auf ganzer Linie...

Besonders toll empfinde ich ja im nachhinein das mein Wissen ├╝ber das Zammi Universum damit gestiegen ist, ohne es aufdringlich vermittelt bekommen zu haben... so ergibt auch das damalige, f├╝r mich zwar Sehr Gute, aber doch leicht sinnfreie Crossover ein wenig mehr Sinn...
Klasse dahingehend der R├╝ckblick auf Seite 5... so geht das...


Inhaltm├Ą├čig geht es um ein alle Jahre wieder, zu Halloween passend erscheinend...
ein wahrlich m├Ârderisches Haus was da irgendwie und irgendwo erscheint und dieses mal von Zamorra zum erscheinen und hierbleiben gezwungen wird... um darin nicht nur einen Fall zu l├Âsen...

Baff Baff Baff Baff Baff Baff Neutral ( 6 von 7 Dhyarras, oder wie die Dinger heissen )

PS.: F├╝r mich zumindest also doch ein Prolog f├╝r das Sinclair Heft, oder?! Schauen wir mal... und das mit Bill bleibt erst mal eine gute Frage... (vielleicht d├╝rfen sich hier die Charaktere ja eigentlich nicht treffen wegen der ma├čgeblichen Ver├Ąnderung in der Welt... erinnert mich an so einen ollen SF Streifen mit Van Damme, glaub ich)

Thema: Uwe Voehl - DIE INQUISITORIN
Knollo

Antworten: 17
Hits: 2560

27.10.2019 20:38 Forum: Zaubermond-Verlag

re... ''Hexenhammer, Die Inquisitorin'' von Uwe Voehl... (DorianHunter / 10.1)

Alles hat einen Anfang, oder etwa nicht...

Aufstehen, Antreten... so begleiten wir Lotte zum Start in ihr Leben, was sie in einem Waisenhaus verbringt, was nicht nur gef├╝hlt von wahren Hexen geleitet wird... auf diesem gar traurigen Weg lernt sie beizeiten die Geschicke Asmodi kennen... absolut ├╝berraschend war hier sp├Ąter der wahre Herr hinter Mudt von GildingÔÇŽ


Huch, dieser Storystart... was f├╝r ein so in dieser Art v├Âllig unerwarteter Unterschied zu der damaligen Serie des D├Ąmonenkillers, die ich ja auch die Freude habe gerade zu lesen... Sogar so wenig vergleichbar, das ich sogar M├╝he beim Lesen hatte dies mit der Serie zu verhorten... zumindest wenn man die ersten ca. achtzig Seiten als Einf├╝hrung nimmt war es dann doch garnicht so einfach das Buch nicht einfach zu zu klappen und beiseite zu legen...

Aber zum Gl├╝ck f├╝r mich las ich eisern weiter, denn trotzallem sind zum Beispiel die Schilderungen um Lotte auf den ersten Dutzend Seiten alles andere als langweilig oder gar langatmig... selbst so ein erheiternder Einblick, als sich die zwei M├Ąuse aufeinanderstellen um die T├╝r zu ├Âffnen wirkte bildlich gesprochen als w├Ąre man mit dort dabei gewesen... Leider schlich sich hier bei mir der Gedanke ein, das dies Werk wieder nur f├╝r Jugendliche Neuleser einzuordnen sei... bildlich gesprochen, sch├Ân sauber... aber wir sind erst am Anfang, also weiter im Text...


Ein Ort namens Lemgo, oder auch der holprige Start ins Leben...

V├Âllig ├╝bergangslos und doch recht geordnet beschreiten wir den n├Ąchsten Lebensabschnitt von Lotte, die bei einer Familie in relativ geordneten Verh├Ąltnissen unterkommt... wenn zu Beginn auch das Verhalten des Herrn Knarz zu w├╝nschen ├╝brig l├Ą├čt hat das doch ein positives End, wenn man sich im weiteren Verlauf herrlich ├╝ber das Mi├čgeschick des B├Âsen am├╝sieren kann, der Lotte sich zur Jungfrau auserkoren hatte...

Hier bekam auch die Geschichte ihren ersten richtig gro├čen Knaller... der Tod der ├ännelin und der Sassin konnte ja noch dem Zeitgeist geschuldet werden, aber was dann mit der Neuen des Herrn, einer Grete Doth abging war nicht mehr feierlich... allerdings war das zutun von Gilding dann einfach nur wunderbar...


Tragisch das ganze zum Ende hin... hier kam nun endlich auch endlich der Titel zum tragen, Inquisitor Heinrich Institoris und die Eckpfeiler von Gretes Kunst kommen hier langsam zum tragen... nach gut mehr als der h├Ąlfte des Buches packt Lotte ihr B├╝ndel und verl├Ą├čt Lemgo...
Aber insgesamt wird das Buch hier jetzt einfach nur toll und ├╝ber alle Ma├čen unterhaltsam...

Sp├Ątetens hier hatte es mich voll gepackt und trotz erzwungener Leseunterbrechungen fesselte mich die Story ungemein... zum einen die neue Frau im Haus und zum weiteren die Geschichte um Olivaro und Asmodi... und genau damit gefiel mir das eigenst├Ąndige an der ganzen Sache, nur minimalistische Eckpunkte zur Serie mu├čten noch herhalten... und die taten gut in diesem Zusammenhang ohne st├Ârend zu wirken oder gar deplaziert... am wichtigsten empfand ich aber das das alles endlich ein wenig Erwachsener r├╝berkam...


Rastlos ins Leben gest├╝rzt, oder ohne Sch├Ąnke geht mal gar nichtsÔÇŽ

Hier kam nun nach Lottes gewollten Start ins Leben ein gewisser Matthias zum Tragen... r├╝hmlich bis unr├╝hmlich wurde hier dem m├Ąnnlichem Leichtsinn, oder der Kehrseite der Medaille ein wenig Raum gegeben... die Nummer mit dem Grafen in seiner ganzen Bandbreite war gen├╝sslich aufgelegt...


Aber auch das trug nicht nur zur Unterhaltung bei, sondern passte in die Geschichte... wer nun denkt das dies nur in der Vergangenheit gehortet werden kann irrt gewaltig... um so weiter die Story mich vorantrieb um so schl├╝ssiger wurde es f├╝r mich...


Ein Hexenhaus, oder auch so ganz anders ohne Osmoneks...

Wieder auf Wanderschaft und erneut nach einer Herberge suchend, entpuppt sich dies Lager nun zum Dolchsto├č f├╝r Matthias... Einer Alraune in die Schuhe geschoben...


Gerade noch vergleiche zu H├Ąnsel und Gretel ziehend, also mich auf eine falsche F├Ąhrte lockend, wo ich dacht hier verbockt es der Herr Autor... fies, total fies hat mir die L├Âsung des ganzen doch glatt ein Bein gestellt... also mit H├Ąusern kann er, das mu├č ich neidlos anerkennen... klasse L├Âsung...


Endlich erwachsen, oder aber das kommt wieder mal viel zu kurz...

Als nun endlich Sinn hinter dem ganzem mit Lottes beruflicher Entscheidung ensteht ist man nat├╝rlich fast schon durch und es bleibt kein oder kaum Raum f├╝r den nun folgenden Werdegang... diese L├Âsung um Equinus war ganz folgerichtig...


Das Finale geh├Ârt allerdings Dorian... und haut dem ganzem noch die Krone vom Kopf... die Nummer mit dem Buch fand ich ja total erg├Âtzlich... was f├╝r ein Schmankerl...


Pers├Ânlich ├╝berrascht bin ich ja vor allem wieder einmal vom Stil des Autoren... diese Ver├Ąnderung des Schreibens hier gegen├╝ber anderer seiner Texte und Serien ist echt beindruckend und hat etwas recht wohltuendes... so hatte ich das nicht erwartet, aber empfinde es einfach nur als toll... dies Buch liest sich sowas von entspannt... vielleicht sogar zu Beginn stellenweise ein wenig zu entspannt, bezogen auf den D├Ąmonenkiller nat├╝rlich... f├╝r mein Daf├╝rhalten wandelt es sich aber so p├ a p├ zu einem wahrlich unterhaltsamen Blick in eine vergangene Welt, die so ganz anders als heute nun auch nicht ist... das gelingt zum Ende hin sogar so Positiv, das ich keinesfalls etwas gegen eine Fortsetzung h├Ątte...

Danke daf├╝r... und klarer Fall von Leseempfehlung...

Baff Baff Baff Baff Baff ( 5 von 5 Hexenpunkten )

PS.: Froh ich doch bin, mit der Zeit zu gehen und dem neuen eine Chance zu geben... die guten r├╝hren am Leben, oder wie war das nochmal...

Aber jetzt brauch ich eine mehr als lange Lesepause... Zuviel an B├╝chern ist einfach zuviel des ganzen und dann auch noch des Guten... jetzt m├╝ssen meine paar ├╝briggebliebenen Gehirnzellen erst mal durchatmen...

Thema: Fr├╝hjahrsputz
Knollo

Antworten: 19
Hits: 1948

20.10.2019 16:20 Forum: AnkŘndigungen

@ Woodstock... PN gro▀es Grinsen

Thema: Band 515: Im Maar der D├Ąmonen
Knollo

Antworten: 5
Hits: 1983

19.10.2019 06:23 Forum: 401-heute

Sagenhaft Maddrax! ... Sagenhaft Eifel! ... Sagenhaft Simon Borner!

Ein gewisser Nick Brahmke, seines Zeichens Privatdetektiv im ollen Berlin wird durch einen Auftrag, um eine Sch├Ânheit des Films entsprechend zu w├╝rdigen, in die Eifel verschlagen um dort nicht nur das Ph├Ąnomen einer Parallelerde kennenzulernen sondern auch Maddrax ├╝ber dem Weg zu laufen...

''Die Gegend war nicht der Arsch der Welt. Selbst ├ärsche waren nicht so h├Ą├člich...''

Meiner absoluten Skepsis zum Trotz wurde; ... aber Achtung das ist ein Zitat... ''Im ,,Maar der D├Ąmonen,, von einem Schmierfink namens Borner!'' zu einem kleinen aber feinem Highlight ohne wenn und aber, was mich auch im nachhinein noch unterh├Ąlt und auch gleichwohl nachdenklich stimmt...

Selbst einen Werkstattbericht gab es hier zu bestaunen... was f├╝r eine wahrlich klasse Nummer... oder mit anderen Worten ausgedr├╝ckt...

Zitat:
Loxagon
Ein Meisterwerk.


Aber irgendwann schon des erheiternden zu viel, kam irgendwie zur rechten Zeit... ''Der Ach so Gro├če Herr will Realit├Ąt!''

Sp├Ątestens mit dem Abgesang eines Kapuzentr├Ągers, ein selbsternannter Gro├čmeister war es um mich geschehen... wer ich bin...

''Ein Niemand... ein unbedeutendes Nichts, das sich krampfhaft ans Gestern klammert, um im Heute nicht unterzugehen.''

Wohl war...

Alles in allem ein wirklich beeindruckender Roman zum Film... nicht mal ansatzweise kann oder sollte das hier getoppt werden... In unnachahmlicher Manier setzt sich mit diesem Band der Herr Autor f├╝r mich auf Anhieb in MX ein Denkmal... Danke daf├╝r...

Baff Baff Baff Baff Baff Baff Baff ( 7 von 7 H├Âhenfl├╝ge ) ...

Oder ist es (m)ein menschliches Totalversagen, da dank blutiger Gewaltphantasien kaum vern├╝nftige Gedanken m├Âglich scheinen...

PS.: Was die Namenswahl in diesem Heft angeht; von H P Liebwerk ├╝ber Monstermaar, einer Bonnier und so weiter... sowie der schlu├čendlichen Heimstadt Coellen... nun ja, selbst das ist dann doch wohl noch einen klitzekleinen Gedanken wert...

Thema: Fr├╝hjahrsputz
Knollo

Antworten: 19
Hits: 1948

14.10.2019 10:20 Forum: AnkŘndigungen

@ Woodstock...

Danke, sieht schick aus... allerdings br├Ąuchte ich die letzte Zeile mit dem Sehr Schlecht nicht... schlechter als Schlecht geht ja wohl kaum... gro▀es Grinsen

Falls Du das auch f├╝r Maddrax geplant hast, w├╝rde ich Dir notfalls meine Hilfe anbieten (da ich alle Hefte hier habe) ...

Allerdings gibt es in der 502 eine geniale Checkliste mit einer kompletten Auflistung aller Titel, Autoren, Covermaler... falls Du das Heft da hast und es alleine stemmen willst...

MfG...

Thema: Band 495: Die Stadt der Drachen
Knollo

Antworten: 5
Hits: 1347

14.10.2019 10:05 Forum: 401-heute

@ Sohn der Finsternis...

Ohne jetzt hier vorlaut wirken zu wollen, der letzte Auftritt vom Schnurrer ist in der 444 als er Hand in Hand mit einem Hummer davonzieht... keine Ahnung wie lebendig er aus der Sache herauskam... gro▀es Grinsen

Thema: Was habt ihr als letztes gesehen?
Knollo

Antworten: 1231
Hits: 295956

10.10.2019 20:39 Forum: Talk

Zitat:
Original von Das Gleichgewicht

Rogue One: A Star Wars Story -einer meiner liebsten SW-Filme. Auch unabh├Ąngig vom Franchise toll. Popkornkino, aber dennoch ernst und dramatisch. Love


Dem widerspreche ich kaum... diesen Einzeltitel empfand ich auch mehr als wohltuend gegen├╝ber den nun langsam zum Hals raush├Ąngenden Serienendlosgeschwurbel einer totgerittenen Star Wars Story... den zweiten Teil der neuen Trilogie hab ich bis heute nicht gesehen, der Dritte Film interessiert mich nicht mehr die Bohne... und auch Solo spielt keine Rolle mehr... Schade eigentlich...


Inzwischen die ersten 3 Teile von Chernobyl, also die erste DVD geschaut... so einen Klos hatte ich schon lang nicht mehr im Hals... und fest vornehmend das Schauen nach teil 1 zu beenden hing ich wie gebannt vor der Klotze bis der teil 3 zu Ende war...

Eigentlich fehlen mir dergestalt immer noch die Worte... Pflichtprogramm, um das innerste nach au├čen zu locken...

Thema: Dorian Hunter - D├Ąmonenkiller Nr. 18: Das Fest auf dem Teufelsh├╝gel
Knollo

Antworten: 22
Hits: 2947

10.10.2019 20:23 Forum: 3. Auflage bei Bastei

Schon bl├Âd, aber hier kann man doch nicht wirklich mit jedem Band ein Loblied ansingen...

Allerdings war der Beginn eher derart ausgerichtet, das dies hier nicht passieren kann... So elende gest├╝ckelt wie der Start diesmal daherkam nervte es schon fast... aber eben nur fast...

Falsche, oder fehlende Abs├Ątze... schwierig einzuordnende Zeitebene, das st├Ârte mich dann doch ├╝ber das Heft...

Was mich daran verr├╝ckt macht, ist ja hier dann vorallem der Gedanke an das ├╝ber alle Ma├čen sch├Ân geredete ver├Ąndern des Original's zum Buch und dann dessen zur├╝ckverwandlung zur neuen Heftauflage...

Aber sicher ist das wieder nur meine ├╝berspitzte nichtvertrauensregelung, inzwischen gegen jeden und alles... also nur meine dezent dargelegte, wahrscheinlich irritative Meinung... wer aber nun denkt, das dessen Abwiegen die Bewertung mies werden l├Ąsst hat sich geirrt...

Trotz aller querulanten Einstellung meinerseits n├Ąmlich kam sah und siegte die Story ab der grandiosen Darstellung von Asmodi seinem Schloss...

Den genau das ist es was ├╝ber die letzten Teile ein wenig verloren ging, aber hier mit aller Macht wieder in den Vordergrund r├╝ckt... klasse, dieser D├Ąmonenkiller... wenn er hier auch kaum fehlte...

Daf├╝r durfte hier Carter... oh nein ich meinte Creeper, absolut brillieren... aber so was von... sch├Ân fand ich ja hier, wie er mir mehr als alle anderen die Sch├Ânheit von Coco ins Auge des Betrachters zur├╝ckbrachte... Stark...

Absolut brilliant war ja seine Nummer als Unsichtbarer, der die D├Ąmonen f├╝r den Tod seines Herren b├╝├čen lassen will... was f├╝r ein Feuerwerk an Beschreibungen von all den Fallen und den Zaubern...

Selbst die Gegenseite wu├čte mit aller Finesse zu ├╝berzeugen... bei all dem ├╝berzogenem ├ťbernehmen von K├Ârperlichem war dies einfach nur ein herrliches Kopfkino...

Einfach genial empfand ich ja hier bei einigen Paarungen auch diese kurzzeitigen Einblicke ins Zwischenmenschliche... absolut Top, aber das ist wohl auch wiederum eher pers├Ânlicher Natur geschuldet...

Das mir dadurch nicht einmal der eigentliche Grund, Olivaro sein Auftritt des ganzen in seiner Bedeutung und sein finales Scheitern durch die Vernichtung des Schlosses am Ende der Geschichte in eine ganz andere Richtung marschiert, in keiner Weise st├Ârt...

Daher, oder vorallem daf├╝r und trotz allem gibt es am Ende auch ein hochverdientes Sehr Gut...

Thema: Band 514: Atemlose Jagd
Knollo

Antworten: 1
Hits: 650

05.10.2019 05:30 Forum: 401-heute

Nicht einmal im Ansatz war zu erwarten, was mich hier erwartet... bezogen auf die F├╝lle und Masse an Lekt├╝re die der Herr Autor hier zurzeit hintereinander weg schreibt (und das zugleich in DREI Serien, w├Ąhrend wir noch ├╝ber die vergangene Hitze gest├Âhnt haben) ist mehr als nur aller Ehren wert... meine Skepsis diesbez├╝glich wurde besiegt...

Sorry... bevor ich beginne mu├č ich erst mal f├╝r Ordnung sorgen, die Suppe s├Ąmig r├╝hren und die Milch aufwischen...

Womit wir gleich mittendrin sind... nicht nur die gro├če Geschichte um Smythe, Rulfan, Aran, Ydiel und Matt (und den dazugeh├Ârigen Weibchen, nat├╝rlich) wird hier fortgeschrieben... nein, wir bekommen auch noch mittendrin eine echt leckere Gruselstory vorgesetzt... absolut klasse...

Erheiternd, und so nicht erwartet war ja gleich zu Beginn (na ja gut, nicht ganz zu beginn) die Konfrontation zwischen Rulfan und Smythe... um genau zu sein, ging es hier um den Lupa... wie sich Wulf entschied sich verh├Ârt zu haben... einfach nur k├Âstlich...

Freilich war Takeos R├╝ckkehr zu den Lebenden Zitatem├Ą├čig ein Erfolg, aber dann doch nicht ganz so von Esprit gesteuert... eigentlich logisch, ist ja auch eine Maschine... so gesehen also doch gut...

Ein wenig ordnet sich mit der Lekt├╝re auch meine Sicht auf die Eckpfeiler des Zyklus und dadurch wird der gef├╝hlt ausufernde Kosmos wieder ein wenig gestrafft... Sehr Gut... daher bekommt sogar der Ausspruch, das sich Smythe und Kormak den Ruhm wohl teilen m├╝ssen einen besonderen Beigeschmack... positiv, nat├╝rlich...

Was Kormak betrifft, hat der Kerl ein Gl├╝ck, oder?! Er beh├Ąlt hier nicht nur seine eigene Story, sondern bekommt gleich noch eine Armee gestellt... Hilfreich... aber nun gut, das wird sich zeigen...

Keine Ahnung warum ich bei Exekutoren an Kosmokraten denken musste... eher so ein pers├Ânliches Dingens... aber die Erw├Ąhnung von Chan und Xij lies mich dann doch aufhorchen... schon lustig das ich mit der 308 mitten in die Geschichte reingesprungen bin, so gesehen genau ein Heft zu weit gehopst...

Kommen wir aber nun dann doch zu der Person, die laut Cover eigentlich die Hauptrolle spielen m├╝sste... Ydiel lebt, aber keine Ahnung, f├╝r mein Gef├╝hl war es zwar wundervoll beschrieben aber in der Masse ├╝ber den Band verteilt dann doch f├╝r mich ausreichend zur Sprache gekommen...

Das ist aber eher ein Ausdruck dessen wie kn├╝ppeldick und rappelvoll das Heft daherkommt... und das ist allererste Sahne... das H├Ąubchen obendrauf setzt ja dann Kormak mit dem Einsatz des sogenannten Desintegrators... der hat ja keine Ahnung was er in Wahrheit damit anrichtet...

Erschafft hier unwissentlich einen eigenen Kosmos, vielleicht sogar eines Spin off w├╝rdig... na, ich will es mal nicht ├╝bertreiben... aber wenn doch hoffe ich nat├╝rlich inst├Ąndig das er sich selbst trifft (mit der Waffe nat├╝rlich) um an dem Spiel teilzuhaben...

497 Meter, mein lieber Herr Gesangsverein... scheint mir zumindest was die Windr├Ąder angeht dann doch eine gute Erfindung zu sein... aber mehr ├Âko muss dann auch nicht sein... Hoffe ein paar Proteine finden sich auch in meinem Getr├Ąnk?! Denn W├╝rmer, nein danke...

Zumindest aber kann man sich freuen ├╝ber eine dann doch nicht so ganz hoffnungslose Situation in fast schon mikroskopischer Gr├Â├če... anders kann man die R├╝ckkehr zum g├╝ldenen M doch gar nicht bewerten, oder?!

gro▀es Grinsen gro▀es Grinsen gro▀es Grinsen gro▀es Grinsen gro▀es Grinsen gro▀es Grinsen gro▀es Grinsen ( 7 von 7 f├╝r ein fantastisch geschriebenes Abenteuer ) Nicht nur ein Gleiter ist ein Meisterwerk...

H├Âchstwertung in diesem Spiel... ich bin beeindruckt, ganz ehrlich... Danke...

Thema: Band 513: ├ťber den Tod hinaus
Knollo

Antworten: 1
Hits: 479

03.10.2019 16:02 Forum: 401-heute

Dieses Tagebuch und seine unnachahmliche Lekt├╝re derselben ist einfach nur g├Âttlich... Vision├Ąr geht ja nicht, oder? Schlie├člich handelt es sich um die Vergangenheit... Aber was an den Parallelweltarealen au├čer den Hecken noch viel bedeutsamer erscheint, sind inzwischen die mehrfach erw├Ąhnten Beschreibungen der Archivare...

Des besseren Verst├Ąndnisses her, warum mich das so fasziniert, mu├č ich dazu allerdings darauf hinweisen, das mich seit ''Dark Land'' und dessen Archiv im Tower der Redaktion und Johnnys (Wynn nat├╝rlich) darauf gr├╝ndende Erlebnisse immer wieder so ein r├Ątselhaftes Gef├╝hl beschleicht... Das bekomm ich einfach nicht aus dem Kopf und wird hier nat├╝rlich auf das aller feinste gef├╝ttert... Aber Quark mit So├če, wir sind hier nat├╝rlich bei MX...

Aber zur├╝ck zur Realit├Ąt, in der es ein St├╝ck Coellen mit einem noch lebenden Rulfan ( Neo - Barbar, so so... ) und einem ... ├ťberraschung --> genauso durchgeknallten wie genialen Smythe her├╝ber schafft... Exxus?, Roboter?...

Sp├Ątestens ab diesem Punkt war die restliche Story einfach nur noch Futter f├╝r die Seele... Auch wenn das erlebte in dem Geb├Ąude wie im Rausch voller Filmzitate ablief, beginnend mit der Klapperschlange... bei der Erw├Ąhnung des Ganges mit den T├╝ren rechts und links, sah ich regelrecht Hobs und Shaw vor mir... Klasse das ganze...

Diese zweite Hefth├Ąlfte geh├Ârt damit schon mal zum besten von mir gelesenem, und das ist inzwischen nicht gerade wenig... Nat├╝rlich hat mich derart noch ganz anderes an dieser Geschichte begeistert... unorthodox verpackt flogen mir schon einige Appetizer nur so um die Ohren... deshalb genoss ich selbst Smythe seine Gedanken w├Ąhrend dem Lesen des Tagebuches...

Das ist nicht nur vom feinsten, sondern verdient damit auch schon fast die H├Âchstwertung...

Baff Baff Baff Baff Baff Baff Neutral ( 6 von 7 zerbarstenen Spiegelscherben )

Keine Frage, das Finale ist Schmackes... mal sehen ob Plan B mit Speed zum Erfolg f├╝hrt...

Darauf ein Coelsch, schmunzelnd darob das mir diese eigenartige Glasgr├Â├če auch despektierlich erscheint... passt ja wohl kaum, und schon gar nicht zu einem derzeitig obligatorischem Maas...

Thema: Ausblick auf den 500er-Zyklus
Knollo

Antworten: 5
Hits: 535

03.10.2019 10:20 Forum: Allgemeines zu Maddrax

Zitat:
Original von Loxagon
Ja ... zB Rhodan ab Band 1. Bei nur 10 B├Ąnden am Tag biste schnell aktuell.


Ja, interessanter Gedanke... bezogen auf NEO k├Ąme ''Das Gleichgewicht'' der Sache wohl sogar schnell n├Ąher... aber nicht um es dort zu lesen, sondern hier zu verhortenÔÇŽ gro▀es Grinsen

Thema: Band 311: Der Weg des B├Âsen
Knollo

Antworten: 5
Hits: 1313

02.10.2019 19:16 Forum: 201-400

Im Zwiespalt zwischen Bewunderung und (na, ihr wisst schon) dem ich hier f├Ârderhin ausgesetzt bin, um so mehr ich in der Serie r├╝ckw├Ąrts lese, um so weniger wird das Kopfsch├╝tteln... und Neugier auf die Anf├Ąnge des ganzen tut dies alles hier inzwischen r├╝ckhaltlos ersetzen...

Der Witz an der Sache ist ja eher, das dies der letzte Auftritt der Autorin bei MX ist... da ich aber die Historie verschlafen habe, steht mir das alles noch bevor... man sollte eben doch vorw├Ąrts gehen (lesen) und nicht r├╝ckw├Ąrts... poetisch, ich wei├č...

Da tat ich ja einer Autorin im letzten Zyklus v├Âllig unrecht als ich sie f├╝r dies hier verantwortlich machen wollte... der Mars existiert ja inzwischen auch f├╝r mich bekannterma├čen nun schon viel l├Ąnger, dergestalt nur um bequem unsere Problemchen passgenau auszulagern und obsolet von Ferne darob zu schwelgen...

Vielleicht stellt sich das aber auch nur f├╝r mich so ├╝berzogen dar... und ich hyperventiliere ob dieser Thematik... oder ich muss einfach wirklich endlich damit aufh├Âren, Frauen verstehen zu wollen...

In gewisser Weise sollte ich ja Respekt zollen, wenn jemand so unbeirrbar seinen roten Faden durchzieht... aber wieviel ist gut und wann ist das gute einfach des guten zu viel...

Was mich ├╝ber diesen Band her├╝ber gerettet hat waren schlussendlich nur diese kurzen Happen ├╝ber den Streiter... kaum war ich darob hin und weg, war es aber auch schon wieder vorbei... so gesehen haben sich da ja doch alle lieb, war ja nur die Aura dessen die alle ein wenig austicken lies...

Wobei, wenn selbst der Streiter einen Bogen um diesen Planeten macht... vielleicht hat er aber auch so eine perfide, sadistische Art an sich...das lasse ich dann hier mal so stehen...

Les miserables... das dann noch die H├Ąuser aller Gr├╝nder sich flachlegen durften war ja am Ende auch nur dem passendem damaligen Ereignis geschuldet... sehe ich jedenfalls so... vielleicht komme ich einfach nur nicht mit dieser Schreibart klar, oder in mir schrillen irgendwelche Alarmglocken ob einer fr├╝heren festsitzenden NicklichkeitÔÇŽ

Baff Baff Baff Neutral Neutral Neutral Neutral ( 3 von 7 geheimen Zug├Ąngen der ber├╝hmten Hintert├╝rchen, die es anderen erm├Âglichen m├Âgen, besser damit klar zu kommen )

Was mir dazu beim Lesen des n├Ąchsten Bandes noch aufviel, also der Gedanke an einen wahrlich netten Redakteur, oder Autor... das folgt an passender Stelle von MX 312...

Thema: Zuletzt gelesen
Knollo

Antworten: 11151
Hits: 1292347

01.10.2019 21:11 Forum: Talk

gelesen... ,,Die Silizium Insel,, von Qiufan Chen...

und... ,,Okular,, von Alastair Reynolds...

aktuell... ,,Die Inquisitorin / Hexenhammer,, von Uwe Voehl...

Thema: Band 310: Auf gewagtem Kurs
Knollo

Antworten: 8
Hits: 1536

01.10.2019 20:47 Forum: 201-400

Scheint den Autoren wirklich Spa├č zu machen, mir das Vergangene um die Ohren zu hauen... Selbst beim lesen der ├Ąlteren B├Ąnde werden mir die Nummern von noch ├Ąlteren Heften um die Ohren gehauen... klasse sowas...

Hier lerne ich also Grao... alter Ego Grao'sil'aana, seines Zeichens ein Daa'mure kennen, in einer unnachamlichen Rolle als Frau... und was f├╝r einer... Aruula h├Âchstselbst...

Zu meinem Gl├╝ck kenne ich ihn ja inzwischen als ganz lieben aus dem Vierhunderter Zyklus... genau wie ich wohl die Gegend von Malmee hier aus einem Hardcover kenne... sehr sch├Ân, wenigstens so ergibt sich f├╝r mich ein Bild...

Nur Matt macht mir hier Sorgen... der Kerl hat immer noch nicht begriffen, das man einer Frau nicht hinterher rennt... und schon gar nicht schwimmt... das ist der Untergang... aber nun gut, die Geschichte muss ja weiter gehen... Streiter her oder hin...


Irgendwie erschreckend... ich meine diese wunderbar zu lesenden Hefte einer Michelle Stern und mein totales Unverst├Ąndnis dar├╝ber, wie man dieses klasse Schreibgef├╝hl gegen das laue beantworten von theoretisierenden Weltraumpiraten eintauschen kann... ja, wirklich...

Stilbl├╝te des famili├Ąren, oder als die Welt NEO wurde... aber nun gut, ich tu ja auch nicht wirklich was anderes, nur eben hier for MX... wennn nur nicht dieses unbedingte Alleinstellungsmerkmal so harsch r├╝ber k├Ąme... aber nun gut, im Weltraum herrschen eben rauere Sitten als auf dieser unserer kleinen postapokalyptischen Erde...

Huch, ist ja schon fast als h├Ątte ich auch eine LKS mitten im Text...

Der hier wirklich mein Mitgef├╝hl hat, ist Prankoz... so hart wie er auf die Probe gestellt wird ist nicht wirklich erstaunlich, aber kommt mir auch bekannt vor... von dem unf├Ąhigem Gesindel k├Ânnte ich Geschichten erz├Ąhlen... aber man soll sich ja immer zuerst an die eigene Nase fassen...

Ein kleines Highlight bildet ja hier, dann sp├Ąter im Band noch Xij dar... genau so stell ich mir einen Tausendj├Ąhrigen vor der ein wenig ├╝ber den Dingen steht... ich Klugschei├čer... aber gut jetzt, ein klein wenig Lob muss ich noch f├╝r das n├Ąchste Heft aufheben, dies hat es n├Ąmlich wahrlich n├Âtig... Streitbar, ich wei├č...

Baff Baff Baff Baff Baff Baff Neutral ( 6 von 7 Streitbaren Geistern )

Am Ende sind wir alle eins... Fans!

Thema: Band 1: Das Erwachen
Knollo

Antworten: 30
Hits: 11156

01.10.2019 14:37 Forum: Romanheft1-50

25 Jahre ist das nun schon her... Echt der Wahnsinn...
Also gut, bereit f├╝r die Vergangenheit?...

Nach anf├Ąnglichem Z├Âgern, wage ich nun den Sprung in eine Zeit wo gef├╝hlt die Welt noch heile war... na ja, au├čer vielleicht diese permanenten Windows 85 Abst├╝rze, aber dank abartiger DOS Kenntnisse immer zu retten gewesen ist und vor allem dank ''Nintendo'' und seinem einzigartigem ''Metroid'' (na gut, ein klein wenig ''Zelda'' war auch mit dabei) diese Zeit mit zum sch├Ânsten geh├Ârte... Ja klar, da lagen mir auch noch keine Ehe und kein Kind quer... aber hehe, ich schweife ab...

Da ich die Original Serie lese, benutze ich daf├╝r die sechs Punkte Bewertung der Neuauflagenumfrage um es hier ganz einfach zu verdeutlichen und Vergleiche zu vereinfachen... nur eben waagerecht, statt senkrecht... da es hier bedeutend mehr B├Ąnde / Taschenb├╝cher gibt, unterlasse ich aber das bewerten in der neueren 41 Hefteversion (hoffe das ist jetzt keinem zu diagonal)...

----------------

F├╝r wen auch immer das Heft mit einem Taxifahrer und einem W├Ąchter beginnen musste, ich hatte so bis zur H├Ąlfte des Bandes meine Probleme (schon im Juni gelesen, um es zu verdeutlichen)... keine Ahnung ob da schlagartig die Lust weg war, oder ich einfach viel zu viel Neue Lekt├╝re vorr├Ątig hatte... vielleicht wurde mir auch zu hei├č... Sommer, Sonne, ihr wisst schon...

Jedenfalls gelang mir keinerlei Einordnungsversuch des gelesenen... Traum oder Wirklichkeit, gemischt mit dem eigenem verkl├Ąrtem Blick auf Vergangenes... alles erschien verwoben und doch auch nicht... elendiges Kauderwelsch, viel zu weit weg vom realen...

Aber jetzt hab ich mich einfach mal zusammengerissen und weitergelesen... ehe es aber nun abartig und verworren bis zum Ende so weiterging, lichtete sich das Geheimnis dann doch schlussendlich... zum Finale hin l├Âste der Autor den gordischen Knoten und brachte mir ein wenig Klarheit in die Geschichte um Lilith...

Gefallen hat mir hier schon mal vor allem der Abgang aus dem Keller ├╝ber die Treppe und das Verhalten des Hauses im Allgemeinen... vielleicht bin ich aber auch nur wieder bereit ein wenig mehr zu Tr├Ąumen, wer wei├č... sicher brauche ich aber daf├╝r keinen Aborigi, aber nun gut...

Ein klitzekleines bisschen Neugierig werde ich wohl weiterlesen... vor allem von dem G├╝rtel bin ich ja mal mehr als nur fasziniert...
Aber eine Schnalle macht ja bekanntlich noch keinen Sommer (oder so ├Ąhnlich)ÔÇŽ

Daher gibt es f├╝r das gelesene zum Start ein GUT... und mein Dank, am Anfang steht ja immer erst eine Idee...

Baff Baff Baff Baff Neutral Neutral ( 4 von 6 Spiegelscherben )

Nicht vergessen wollt ich hier den Schreiber der Blut-Depesche... vierzig Jahre, und kein bi├čchen leise... klasse...

Zeige Themen 1 bis 20 von 357 Treffern Seiten (18): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018