logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Zeige Themen 1 bis 20 von 3670 Treffern Seiten (184): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Wer ist eigentlich Coco Zamis?
Talis

Antworten: 0
Hits: 288

Wer ist eigentlich Coco Zamis? 26.10.2020 11:38 Forum: Das Haus Zamis - Eine Hexenchronik

Wer ist eigentlich Coco Zamis?

Sie heißt Coco Zamis, 22 Jahre, 1,71 Meter, schwarzes Haar, dunkelgrĂŒne, fast schwarze Augen, schlank, kleiner Po, aber beinahe zu ĂŒppige BrĂŒste; hervortretende Backenknochen, Mund meistens etwas geöffnet, die oberen ZĂ€hne blitzen hervor. Coco spricht mit rauchiger aber keines­wegs ordinĂ€rer Stimme. Ihr Tonfall ist leise und immer irgendwie kokett.

(So wurde sie im ExposĂ© fĂŒr den zweiten DĂ€monenkiller-Roman von Ernst Vlcek beschrieben)

Im Vampir-Horror-Roman Nr. 27 „Das Henkersschwert“ von Neal Davenport [2. Roman der Sub-Serie DĂ€monenkiller] tauchte am 14.08.1973 Coco Zamis zum ersten Mal auf. Sie war eine 22jĂ€hrige Hexe, als sie den DĂ€monenkiller in Wien kennenlernt, ihn verhext und sich in ihn verliebt und dadurch mit ihrer Sippe und der Schwarzen Familie bricht. Sie stellt sich auf seine Seite und wird deshalb von ihrem Vater verstoßen. Durch ihre Liebe zu Dorian verliert sie die meisten ihrer FĂ€higkeiten, aber ihr immenses Wissen ĂŒber die Schwarze Familie ist fĂŒr Dorian wichtig.

Als Coco Zamis spĂŒrt, dass ihr Clan im Sterben liegt [DK 12] und Dorian sich in Wien aufhĂ€lt, hat sie lange Zeit geglaubt, dass er hinter dem Tod ihrer Familie steckt. SpĂ€ter erfĂ€hrt sie, dass ihre Angehörigen auf Asmodis II. Betreiben hin durch eine magische Pest umgekommen sind. In dieser Zeit des Zweifels hat sich ihr VerhĂ€ltnis zu Dorian Hunter geĂ€ndert. Ihre GefĂŒhle haben sich gewandelt. Sie sieht ihn nicht mehr mit den Augen eines verliebten MĂ€dchens an. Sie fasst den Entschluss, sich einige Zeit von Dorian zu trennen, um so zu einem neuen VerhĂ€ltnis zu Dorian zu kommen.

Sie nimmt eine Einladung Olivaros an und landet auf einem DĂ€monenmeeting [DK 18], dessen ĂŒberwiegende Anzahl der Teilnehmer ihr nicht wohlgesonnen sind und sie verdankt es nur Creeper, dem Schlossverwalter, dass sie dieser Versammlung noch lebend entkommen kann. Creeper hat sie auf seine Art geliebt.

Da die Leser mehr ĂŒber die Gestalt Coco Zamis erfahren sollten, wurden in den DĂ€monenkiller-Heften Nr. 31 und 32 [diese Romane erschien im MĂ€rz/April 1975] ĂŒber ihre Jugend berichtet.

Im DĂ€monenkiller-Taschenbuch Nr. 28 „Coco und der TeufelsschĂŒler“  von Paul Wolf [im April 1977 erschienen] tauchte Michael Zamis Vetter Boris aus Rußland in Wien auf, und wollte die Herrschaft Macht in der Zamis-Sippe ĂŒbernehmen.

Das Coco Zamis-Abenteuer in DK-TB-Nr. 31 „Coco und die Magier“ von Neal Davenport [im Juli 1977 erschienen] war das erste reine CZ-Jugendabenteuer im Gegensatz zu den beiden DK-Heften [31 + 32 – Zamis-Zyklus] und dem DK-TB-Nr. 28, welche VerknĂŒpfungen zu der DĂ€monen-Heftserie hatten.
Coco Zamis ist 18 Jahr alt, als ihre Schwester Lydia Zamis in London von dem DĂ€mon Atma entfĂŒhrt wurde. Atma wollte Asmodi II. stĂŒrzen und nutzte dazu Unterlagen von Merlin, die er gefunden und entschlĂŒsselt hat.

Im Jahr 1979 erschienen dann weitere acht Coco-Zamis-Jugendabenteuer in der DĂ€monenkiller-Taschenbuchreihe. Mit Band 52 „Coco und der RattenfĂ€nger“ von Paul Wolf begann die sogenannte „Good-Will“-Reise-Trilogie, wo Coco Zamis auf Trinidad den DĂ€mon Makemake ihn seinem Kampf gegen den „Roten Hahn“ unterstĂŒtzte. In DK-TB-Band 53 „Coco und der Maya-Gott“ von Neal Davenport besuchte Coco die befreundete Najera-Sippe in Guatemala und half den Maya-Priester Tepal zu besiegen. In DK-TB-Band 54 „Coco und der SeelenhĂ€ndler“ von Paul Wolf beordete Michael Zamis seine Tochter in eine Kleinstadt in der NĂ€he von Boston, wo sie  fĂŒr dessen Freundin Mara die DĂ€monensippe Alcastas nĂ€her unter die Lupe nehmen sollte.

Mit Band 55 „Coco und das kalte Herz“ von Paul Wolf begann der Merlin-Zyklus, der mit den BĂ€nden 56 „Coco und der Magier“ von Neal Davenport; 57 Coco und der DĂ€mon von Venedig“ von Neal Davenport, 58 „Cocos unheimliche Verwandlung“ von Neal Davenport und 60 „Coco und der Gummitod“ von Paul Wolf fortgesetzt wurde. In den Zyklus mußte Coco Zamis verschiedene GegenstĂ€nde in ihren Besitz bringen, um den Magier Merlin aus seinem FlammengefĂ€ngnis zu befreien. Leider wurde dieser Zyklus nicht abgeschlossen.

1999 startete der Zaubermond-Verlag seine Buchreihe „Coco Zamis – Die Abenteuer einer jungen Hexe“. Die ersten vier Coco Zamis-BĂŒcher beinhalten alte DK-Texte. Im ersten Buch „Hexensabbat“ befinden sich die Coco Zamis-Jugendsequenzen aus DK-Heft Nr. 31 „Hexensabbat“, Nr. 32 „Die Stunde der Ameisen“, DK-TB 28 „Coco und der TeufelsschĂŒler“ und DK-TB 31 „Coco und die Magier“. Die Textteile, die in DĂ€monenkiller-Jetzt-Zeit [DK 31 + 32, DK-TB 28] spielten wurden weggelassen. Bei den beiden Heften wurden die Texte von dritter Form in Ich-Form umgeĂ€ndert. Beim Text vom DĂ€monenkiller-Taschenbuch Nr. 31 kam es zu keinen KĂŒrzungen.
In Buch 2 „Der RattenfĂ€nger“ findet man die drei TaschenbĂŒcher-Texte, nĂ€mlich DK TB 52 „Coco und der RattenfĂ€nger“; TB 53 „Coco und der Maya-Gott“ und TB 54 „Coco und der SeelenhĂ€ndler“.
In Buch 3 „Das kalte Herz“ findet man die drei TaschenbĂŒcher-Texte „Coco und das kalte Herz [DKTB-55]; Coco und die Druiden“ [DKTB-56] und „Coco und der DĂ€mon von Venedig“ [DK-TB-57].
In Buch 4 „Cocos unheimliche Verwandlung“ findet man die zwei Taschenbuch-Texte „Coco unheimliche Verwandlung“ [DKTB-58] und „Coco und der Gummitod“ [DKTB-60] und den neugeschriebenen Abschlußband des Merlin-Zyklus von Dennis Ehrhardt alias Dario Vandis.
Mit Band 5 „Des Teufels GĂŒnstling“ beginnen die neuen verfassten Abenteuer von Coco Zamis. Hier schildert man  die Jugend von Coco Zamis weiter. Coco war 18 Jahre alt. Also gab eine ZeitlĂŒcke von vier Jahren, bis sie als 22jĂ€hrige auf den DĂ€monenkiller in Wien traf.

Die Zamis-Saga umfasst inzwischen 61 TaschenbĂŒcher. Die ersten BĂŒcher erschienen unter dem Titel „Coco Zamis – Die Abenteuer einer junge Hexe“, mit Band 30 entschloss sich der Zaubermond-Verlag, die Reihe in „Das Haus Zamis – Eine Hexenchronik“, umzutiteln.

Thema: Das Haus Zamis - Eine Hexenchronik - Nr. 1 - Hexensabbat
Talis

Antworten: 3
Hits: 524

RE: Das Haus Zamis - Eine Hexenchronik - Nr. 1 - Hexensabbat 26.10.2020 08:00 Forum: Das Haus Zamis - Eine Hexenchronik

Ich habe mal ein paar Fakten ĂŒber die Erscheinungsweise der Jugendabenteuer von Coco Zamis unter dem Titel "Wer ist eigentlich Coco Zamis?" zusammengesetllt.

Hier der Link:

http://www.gruselroman-forum.de/thread.php?threadid=18837&sid=

Thema: Das Haus Zamis - Eine Hexenchronik - Nr. 1 - Hexensabbat
Talis

Antworten: 3
Hits: 524

Das Haus Zamis - Eine Hexenchronik - Nr. 1 - Hexensabbat 26.10.2020 07:30 Forum: Das Haus Zamis - Eine Hexenchronik



Zum ersten Mal sah ich Rupert Schwinger an einem schwĂŒlen Julitag. Die Sonne stand hoch am Himmel, und die Luft flimmerte ĂŒber dem kleinen See. Der blonde Junge schlĂŒpfte aus seinem Hemd und legte es ĂŒber einen umgestĂŒrzten Baumstamm. Dann setzte er sich auf den Boden, öffnete die Schultasche, um ein belegtes Brot daraus hervorzuholen, und begann mit herzhaftem Appetit zu essen.
Rupert war nicht Ă€lter als vierzehn Jahre, aber fĂŒr sein Alter ĂŒberraschend groß und krĂ€ftig. Als er das Brot verspeist hatte, bĂŒckte er sich und holte unter dem Baum eine Angelrute hervor. Aus der Hosentasche zog er eine BlechbĂŒchse und öffnete sie. Ein halbes Dutzend dicker WĂŒrmer krĂŒmmten sich darin. Er packte einen von ihnen und spießte ihn auf den Angel­haken. Dann stand er auf, warf die Angel aus und pfiff vergnĂŒgt vor sich hin.
Als er meine Schritte hörte, wandte er den Kopf und kniff die Augen zusammen. Interessiert ließ er seinen Blick ĂŒber mein pechschwarzes Haar streifen, das mir in langen StrĂ€hnen lose ĂŒber die knochigen Schultern fiel.


Hexensabbat

von Neal Davenport (= Kurt Luif)

Titelbild: Mark Freier

65 Seiten

27.10.2020

Erschienen in DAS HAUS ZAMIS-TB (Zaubermond) 1: »Hexensabbat«.

Ein Blick zurĂŒck...



Thema: Covercharts Halloween Special
Talis

Antworten: 15
Hits: 242

26.10.2020 07:16 Forum: Unsere Halloween-Dachkammer

1 - Zauberkreis TB 62: Schreckensnacht auf Burg Frankenstein
2 - Gruselkabinett 68: Die Legende von Sleepy Hollow
3 - Dark Land 25: Hell-o-ween
4 - DĂ€monen-Land 40: Schreckensnacht auf Burg Frankenstein
5 - JS Hörspiel 42: Blutiger Halloween

Thema: IcemanÂŽs Fussballbar!
Talis

Antworten: 4984
Hits: 1054705

25.10.2020 21:13 Forum: Talk

Werder Bremen spielt zuhause gegen Hoffenheim 1:1. Mit diesem Unentschieden holt Bremen seinen achten Punkt in dieser Bundesliga-Saison. Die Verletzungen der beiden StĂŒrmer FĂŒllgrub und Osaka sind hoffentlich nicht so schlimm.

Thema: Band 176: Jessica und die sieben SĂ€rge
Talis

Antworten: 5
Hits: 783

22.10.2020 11:02 Forum: 1-200

Der Kelter-Verlag ist der "Verlag mit dem grĂŒnen Punkt". Er recyling eben gerne... smile

Thema: Professor Zamorra Covercharts Voting Nr. 1121 - 1140
Talis

Antworten: 18
Hits: 318

19.10.2020 10:06 Forum: Cover-Charts

1 - 1125
2 - 1127
3 - 1123
4 - 1137
5 - 1139

Thema: Gespenster-Krimi 2.0 Nr. 53: Gladiatoren aus der Hölle
Talis

Antworten: 0
Hits: 181

Gespenster-Krimi 2.0 Nr. 53: Gladiatoren aus der Hölle 19.10.2020 10:01 Forum: Gespenster-Krimi 2.0



Es war normalerweise nicht Gallos Art, in seinem GladiatorenkostĂŒm irgendwo einzukehren, aber nach diesem Tag hatte er dringend einen Grappa gebraucht. Es war dann fast eine ganze Flasche geworden. Dementsprechend stand er nicht mehr ganz gerade auf den Beinen.
Was war das?
Ein scharrendes GerĂ€usch irgendwo vor ihm. Gallo hob den Kopf. In der Ferne erkannte er einen Ausschnitt der Silhouette des Kolosseums, das sich ĂŒber die umliegenden HĂ€user erhob. Er befand sich in einer schmalen Gasse, kaum so breit, dass zwei erwachsene MĂ€nner aneinander vorbeigehen konnten, und nur schwach von einigen Straßenlaternen beleuchtet. Links und rechts von ihm befanden sich dunkle HauseingĂ€nge und Fenster, hinter denen kein Licht brannte. Es ging bereits auf Mitternacht zu ...


Gladiatoren aus der Hölle

von Michael Schauer

Titelbild: R. S. Lonati

65 Seiten

20.10.2020

Neu

Thema: Dorian Hunter - DĂ€monenkiller Nr. 56 - Das Monster von Greenfield
Talis

Antworten: 0
Hits: 958

Dorian Hunter - DĂ€monenkiller Nr. 56 - Das Monster von Greenfield 19.10.2020 09:53 Forum: 3. Auflage bei Bastei



Dorian Hunter macht die Bekanntschaft von Mike »Cleanhead« Hyde, als er ihn am Straßenrand vor einigen Rowdys rettet. Aber der tollpatschige Mann bedankt sich nur widerwillig und behauptet, die Jugendlichen hĂ€tten ihn zurecht angegriffen. Was zunĂ€chst wie eine merkwĂŒrdige Episode wirkt, entwickelt sich schon bald zu einem Fall, in dem Dorian Hunter tatsĂ€chlich das GefĂŒhl beschleicht, es mit einem Monster zu tun zu haben ...


Das Monster von Greenfield

von Ernst Vlcek

Titelbild: Mark Freier

65 Seiten

20.10.2020

Erschienen in Dorian Hunter-TB (Zaubermond) 12 »Der Gast aus dem Totenreich«.

Ein Blick zurĂŒck...


Thema: Titelvorschau DAS HAUS ZAMIS / BASTEI
Talis

Antworten: 27
Hits: 1025

17.10.2020 23:01 Forum: Das Haus Zamis - Eine Hexenchronik

Zitat:
Original von Horror-Harry
Vielen Dank fĂŒr die ErklĂ€rung. Daumen_hoch


Gern geschehen Alt

Thema: Titelvorschau DAS HAUS ZAMIS / BASTEI
Talis

Antworten: 27
Hits: 1025

RE: Titelvorschau DAS HAUS ZAMIS / BASTEI 17.10.2020 22:33 Forum: Das Haus Zamis - Eine Hexenchronik

Zitat:
Original von Horror-Harry
Zitat:
Original von Talis
Der Vergangenheitsteil des TBs erscheint in diesem Heft.

Da ich das Tb nicht habe: Es gibt darin auch einen Teil, der in der Gegenwart spielt und im Heft weggelassen wird? Habe ich das so richtig verstanden?


Ja. Es gibt eine Rahmenhandlung, wo auch Dorian Hunter und das Castillo Basajaun eine kleine Rolle spielen. Coco fĂ€hrt nach Andorra la Vella und trifft dort einen Bekannten aus ihrer Jugend und wird an ihrer Begegnung mit dem TeufelsschĂŒler erinnert. Der Anfang und das Ende spielen in der Gegenwart, wĂ€hrend der Mittelteil Cocos Jugenderlebnis schildern. Dieser Teil erscheint im ersten Taschenbuch der Zaubermond-Reihe „Das Haus Zamis“.

Thema: Titelvorschau DAS HAUS ZAMIS / BASTEI
Talis

Antworten: 27
Hits: 1025

RE: Titelvorschau DAS HAUS ZAMIS / BASTEI 17.10.2020 19:00 Forum: Das Haus Zamis - Eine Hexenchronik

Das DĂ€monenkiller-Taschenbuch Nr. 28 „Coco und der TeufelsschĂŒler“ von Paul Wolf erschien im April 1977 und diente als Vorlage. Der Vergangenheitsteil des TBs erscheint in diesem Heft. Der Zaubermond lĂ€sst alle Ernst Vlcek Romane unter seinem richtigen Namen erscheinen und benutzt nicht sein Pseudonym Paul Wolf.

Thema: IcemanÂŽs Fussballbar!
Talis

Antworten: 4984
Hits: 1054705

17.10.2020 16:42 Forum: Talk

Werder Bremen holt mit seinem ersten Unentschieden einen Punkt in Freiburg. Laut Ticker war das 1:1 gerecht. FĂŒllkrug verwandelte seinen zweiten Elfmeter zum Ausgleich und hat damit schon vier Tore geschossen.

Thema: Titelvorschau DAS HAUS ZAMIS / BASTEI
Talis

Antworten: 27
Hits: 1025

14.10.2020 13:00 Forum: Das Haus Zamis - Eine Hexenchronik

Hat ja nur 45 Jahre gedauert, bis Coco Zamis ihre eigene Serie bekommt. Spaß beiseite... Alt

Ich habe die Serie abonniert, damit meine DK-Sammlung mal wieder etwas grĂ¶ĂŸer wird.

Ich nehme mal stark an, daß Kurt Luif alias Neal Davenport sich gefreut hĂ€tte, daß Coco Zamis ihre eigene Serie bekommt. Diese Figur lag ihm sehr am Herzen....

Thema: Dorian Hunter - DĂ€monenkiller Nr. 55 - Das Geheimnis der Mumie
Talis

Antworten: 2
Hits: 1163

RE: Dorian Hunter - DĂ€monenkiller Nr. 55 - Das Geheimnis der Mumie 14.10.2020 08:55 Forum: 3. Auflage bei Bastei

Das Solo-Abenteuer von Coco Zamis in Ägypten ist eine Top-Story von Kurt Luif alias Neal Davenport. Man vermisst den DĂ€monenkiller Dorian Hunter gar nicht.smile

Thema: Dorian Hunter - DĂ€monenkiller Nr. 49 - Blut fĂŒr Lukretia
Talis

Antworten: 8
Hits: 2111

06.10.2020 12:02 Forum: 3. Auflage bei Bastei

Zitat:
Original von Tulimyrsky
Schade, dass Kadron auch schon wieder von der BildflÀche verschwunden ist, genauso wie Lukretia... ich mochte die beiden irgendwie.


Dann liest jetzt mal Dorian Hunter Nr. 55 "Das Geheimnis der Mumie" von Kurt Luif alias Neal Davenport. Darin taucht Kadron wieder auf.

Thema: Gespenster-Krimi 2.0 Nr. 52: Die Teufelshexe
Talis

Antworten: 0
Hits: 286

Gespenster-Krimi 2.0 Nr. 52: Die Teufelshexe 06.10.2020 08:41 Forum: Gespenster-Krimi 2.0



Als die unheimliche Frau die Finger spreizte, wurde Rudolf Robeli unwillkĂŒrlich an die Beine einer Riesenspinne erinnert. Rot wie Blut glitzerte der Lack auf ihren FingernĂ€geln.
Robeli wich zurĂŒck. Seine mĂŒden Augen, rot unterlaufen und trĂ€nend, zuckten.
„Nein, nein ...“, Ă€chzte er.
„Den ganzen Klub“, höhnte das Weib. „Alle bring ich um ...“
Robeli wagte einen Ausbruch. Er warf sich herum und lief, so schnell seine alten Beine ihn tragen konnten, den Weg entlang. Sein Atem ging schneller und schneller. Er drehte sich um.
Da kam sie heran. Er hörte sie hinter sich lachen.
Nur fort!, hÀmmerte es in Robelis SchÀdel. Diese Hexe ist imstande und bringt mich um!
Er bemerkte gar nicht, wie er sich von der Stadt entfernte. Jetzt jagte er auf den kleinen Friedhof zu. Gerade verschwand der Sichelmond hinter einer Wolke ...

Die Teufelshexe

von Rebecca La Roche (= Traute Maahn)

Titelbild: R. S. Lonati

65 Seiten

06.10.2020

Erstmals erschienen als Gespenster-Krimi Band 30


Thema: Dorian Hunter - DĂ€monenkiller Nr. 55 - Das Geheimnis der Mumie
Talis

Antworten: 2
Hits: 1163

Dorian Hunter - DĂ€monenkiller Nr. 55 - Das Geheimnis der Mumie 06.10.2020 08:18 Forum: 3. Auflage bei Bastei



Christine Draxler befand sich in der Grabkammer, die von zwei Fackeln notdĂŒrftig erhellt wurde. Die WĂ€nde waren mit Bildern und Hieroglyphen bedeckt. Sie konnte sich nicht bewegen. Ihre HĂ€nde waren auf dem RĂŒcken gefesselt. Weiße Binden pressten ihre Beine zusammen. Nur den Kopf konnte sie heben. Sie versuchte zu sprechen, doch auch das konnte sie nicht, da sie geknebelt war.
Rings um sie kauerten ein Dutzend Gestalten. Ein breitschultriger Mann stand auf und blieb vor ihr stehen. Seine dunklen Augen lagen tief in den Höhlen. »Nefer-Amun wird mit dem Opfer zufrieden sein!«
Da wusste Christine, dass nur ein Wunder sie retten konnte. Aus eigener Kraft konnte sie sich nicht befreien.

Das Geheimnis der Mumie

von Neal Davenport (= Kurt Luif)

Titelbild: Mark Freier

65 Seiten

06.10.2020

Erschienen in Dorian Hunter-TB (Zaubermond) 12 »Der Gast aus dem Totenreich«.

Ein Blick zurĂŒck...



Thema: Fledermaus Band 377: Ein Toter heiratet
Talis

Antworten: 0
Hits: 148

Fledermaus Band 377: Ein Toter heiratet 06.10.2020 07:19 Forum: Fledermaus



Der Bentley wurde immer schneller. Mit nahezu hundert Stundenkilometern schoß er auf die scharfe Rechtskurve zu.
"Bremsen Sie doch! Bremsen!" kreischte Mary Stratton mit vor Entsetzen weitaufgerissenen Augen.
"Das mach' ich ja!" brĂŒllt Bryant. "Aber die Bremse spricht nicht an!"
"Um Gottes willen!" schrie das MĂ€dchen auf dem Beifahrersitz und schlug die HĂ€nde vors Gesicht.
Ruckartig riß der Driver den Hebel der Handbremse hoch. Auch sie versagte.
"Raus!" schrie er Mary Stratton an. "Los, springen sie!"
Gleichzeitig stieß er die TĂŒr neben sich auf und ließ sich hinausfallen.
Mary Stratton aber war wie gelÀhmt vor Schreck und Todesangst.
Don Bryant lag noch am Boden, völlig benommen von dem Sturz, mit schmerzenden Gliedern und brennenden HautabschĂŒrfungen im Gesicht, da hörte er eine schmetternde Detonation. Er hob mĂŒhsam den Kopf und sah die Katastrophe.
Der Bentley war unten am Knick der Straße, nur etwa sechszig Meter entfernt, im Achtzig- bis Hundertkilometer-Tempo gegen den Stamm eines mĂ€chtigen alten Hickory geprallt und das völlig deformierte Wrack in Brand geraten. Helle Flammen leckten zu den Ästen des Baumes hinauf, der noch grĂŒn war und nicht Feuer fing.
MĂŒhsam erhob sich Don Bryant und humpelte zur UnglĂŒcksstelle hinunter.
Auf den ersten Blick erkannte er, daß Mary Stratton nicht mehr zu helfen war, und er zog sich vor der sengenden Glut ein paar Meter zurĂŒck.
Er hörte MotorengerĂ€usch, blickte die Straße hinauf und sah von oben einen weißen Nash herabrollen.
Das mußte Joan McMurray sein.
Der Chauffeur humpelte dem Wagen ein paar Meter entgegen und winkte. Dicht vor ihm stoppte der Nash hart am rechten Straßenrand. Joan McMurray stieg aus.
Ihr Gesicht war totenbleich, als sie erregt hervorstieß: "Um Gottes willen, Bryant, wie konnte das denn passieren?"
"Die Bremsen haben versagt", antwortete der Chauffeur.
"Aber wie ist das möglich? Haben Sie denn auf der Anfahrt zum Friedhof nichts bemerkt?"
Schweigend schĂŒttelte Bryant den Kopf.
"Was ist mit Miß Stratton?" fragte Joan McMurray.
"Sie ist tot", antwortete er mit einem eigentĂŒmlichen Blick in ihre großen Mandelaugen.
"Was starren Sie mich denn so an?" fragte sie in einer Mischung aus Unbehagen und Empörung.
Seine Antwort war keine Antwort auf ihre Frage.
"Jemand muß wĂ€hrend der Trauerfeier die Bremsleitung zerstört haben", sagte er.


Ein Toter heiratet
- Die Frau, die keine Witwe war -

von G. W. Jones (= ???)

Thema: Fledermaus Band 376: Die Geisel der A + B + C
Talis

Antworten: 0
Hits: 14

Fledermaus Band 376: Die Geisel der A + B + C 06.10.2020 07:13 Forum: Fledermaus



Raoul nÀherte sich der Rundmauer unangefochten bis auf vier Meter. Plötzlich hörte er ein leises Klicken, und dann zuckte ein Blitzlicht auf.
Er erstarrte vor Schreck.
Zum Teufel, sie haben automatische Kameras installiert, sagte er sich.
Jetzt gab es erst recht kein ZurĂŒck mehr. Er sprang ab, prallte gegen die Mauer, blieb stehen und spulte das Knotenseil ab, das er um den Körper gewickelt trug. Seine Pistole mußte er dabei im Werkzeugbeutel stecken lassen. Als er links einen Stein knirschen hörte, ließ er das Seil fallen und wollte blankziehen, aber es war schon zu spĂ€t. Eine Taschenlampe blitzte auf, und eine vor Erregung heisere Stimme befahl: "HĂ€nde hoch, oder es knallt!"
Ein Amateur! durchzuckte es Raoul, wÀhrend er gehorchte.
"Umdrehen, Gesicht zur Mauer!"
Raoul blieb stehen und rĂŒhrte sich nicht.
"Umdrehen, hab' ich gesagt!" Jetzt war die MĂ€nnerstimme dunkel vor Wut. "Ich befehle nur einmal. Bei der nĂ€chsten Widersetzlichkeit schieß' ich dich so an, daß es drei Tage dauert, bis du verreckst!"
Der macht Ernst! dachte Raoul und beeilte sich plötzlich, zu gehorchen.
Die Stimme hinter seinem RĂŒcken kam nĂ€her. Immer noch strahlte das ekelhaft helle Licht Raoul hell an.
"Was haben wir denn fĂŒr einen hĂŒbschen Anzug an?" examinierte der Sieger den ĂŒberrumpelten weiter.
"Ich bin ein Schotte, Sir, und komme zu Fuß aus Glasgow", erwiderte Raoul mit verzweifeltem Galgenhumor.
Zur Strafe versetzte ihm der Mann einen fĂŒrchterlichen Tritt ins verlĂ€ngerte RĂŒckgrat.
Raoul war kein AnfĂ€nger. Er stieß einen lauten Schmerzensschrei aus, brach ungeheuer echt zusammen, krĂŒmmte sich am Boden, rollte aus der Schußlinie und packte blitzschnell zu. Er riß dem anderen die FĂŒĂŸe unterm Leib weg, worauf dieser gehörig aufs Kreuz flog. Im selben Augenblick war Raoul auf, kickte die Pistole des am Boden liegenden beiseite und knallte ihm den Fuß an den SchĂ€del. Der Mann rĂŒhrte sich nicht mehr.
Jetzt mach' ich dich hin! dachte Raoul mit kalter Rachgier...

Die Geisel der A + B + C
- Der Clou kam nach der Super-Show -

von G. W. Jones (= ???)

Zeige Themen 1 bis 20 von 3670 Treffern Seiten (184): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2020