logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Gespenster-Krimi » Gespenster-Krimi 2.0 » Gespenster-Krimi 2.0 Nr. 20: Geist
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: Gespenster-Krimi 2.0 Nr. 20: Geist
top 
4
44.44%
sehr gut 
2
22.22%
gut 
0
0.00%
mittel 
1
11.11%
schlecht 
1
11.11%
sehr schlecht 
1
11.11%
Insgesamt: 9 Stimmen 100%
 
woodstock woodstock ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 12919

13.07.2019 07:30
Gespenster-Krimi 2.0 Nr. 20: Geist
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen




Ich bin nicht verrückt. Nicht mehr.
Ich war es. Viele Jahre lang. Solange ich in der Anstalt eingesperrt war, war ich verrückt. Diagnose: Schizophrenie mit dialogisierenden akustischen Halluzinationen. Doch kaum habe ich es geschafft, der Anstalt zu entkommen, bin ich geheilt. Verdammt noch mal. Ich will nicht geheilt sein. Will wieder krank sein ...


Autor: Tobias Bachmann

Erschienen: 16.07.2019

__________________
Ein Meister ist nicht derjenige, der etwas lehrt, sondern jemand, der seinen Schüler dazu anregt, sein Bestes zu geben, um ein Wissen zu entdecken, das er bereits in seiner Seele trägt.
Wenn es in einer Ehe keine Meinungsverschiedenheit gibt, dann ist einer ein Trottel
Den Tagen mehr Leben geben nicht dem Leben mehr Tage

                                    woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
119609
Wolf55 Wolf55 ist männlich
Routinier




Dabei seit: 02.10.2018
Beiträge: 412

18.07.2019 06:22
RE: Gespenster-Krimi 2.0 Nr. 20: Geist
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Was für ein Roman: Humorvoll, vulgär, spannend, traurig, verstörend …

Viele werden einige Szenen für zu albern, einige für zu vulgär, die meisten für spannend, ein paar von uns für verstörend halten und allen gebe ich Recht.

Den Namen Tobias Bachmann werde ich mir definitiv merken - selten habe ich so einen schrägen, originellen Roman gelesen wie diesen. Der/die eine oder andere wird sich an "The Walking-Dead" oder "Ich bin Legende" und ähnliche Endzeitfilme erinnert fühlen, aber dieser Roman ist weit mehr, weshalb die teils derben Ausdrücke "passen" - der Autor nimmt hier wirklich kein Blatt vor den Mund, auch wenn sich manches wie aus dem Munde eines pubertierenden Jungen "anhört".
Immer, wenn ich davon ausging, dass es nun zu einer reinen Persiflage ausartet, überraschte der Autor mich mit Szenen wie der um Geists Eltern, die nun wirklich keine leichte Kost sind.

Natürlich gibt's auch wieder jede Menge Patzer, wenn z. B. das Blut "fliest", ist das noch einer der harmloseren Fehler; schade, dass für ein Lektorat keine Zeit mehr investiert wird.

Trotzdem konnte ich diesen Band nicht weglegen, bevor ich ihn zu Ende gelesen hatte, so erfrischend kamen die Ideen daher - nix zum Querlesen, dranbleiben lohnt sich.

Meine Wertung: "TOP" - auch, weil mal was ganz anderes!

                                    Wolf55 ist offline Email an Wolf55 senden Beiträge von Wolf55 suchen Nehmen Sie Wolf55 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
119805
geisterwolf
Eroberer


Dabei seit: 12.10.2018
Beiträge: 68

22.07.2019 11:32
RE: Gespenster-Krimi 2.0 Nr. 20: Geist
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ein faszinierender und ungewöhnlicher Roman. Der Titel ließ mich zuerst an eine Geister-Geschichte denken. Dass "Geist" sich auf den Nachnamen des Protagonisten bezieht, hat mich doch überrascht. Herausgekommen ist dann ein Zombie-Roman in der Machart moderner Zombie-Filme wie "The Walking Dead", aber doch wieder irgendwie anders. Die Ursache der Zombie-Apokalypse bleibt unklar, ebenso ob es jemals gelingt, die Plage zu besiegen. Dafür legt der Autor Augenmerk auf das Empfinden seines Protagonisten - und dass der als psychisch Kranker Stimmen hört und mit ihnen kommuniziert, macht die Sache erst richtig interessant. Die Dialoge zwischen Geist und seinen Stimmen gestalten sich direkt und unverblümt, die Handlung wird zielstrebig und ohne lange Umschweife vorangetrieben - fast schon wie bei einer Novelle und weniger wie bei einem klassischen Roman, aber das trübt das Lesevergnügen keineswegs.

Ein gelungener Horror-Roman moderner Machart, der in erfrischender Weise vom klassischen Schema des Grusels im Heftroman abweicht.

                                    geisterwolf ist offline Beiträge von geisterwolf suchen Nehmen Sie geisterwolf in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
119955
MH1974
Mitglied


Dabei seit: 07.06.2019
Beiträge: 25

26.07.2019 10:20
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zwiespältige Angelegenheit dieser Roman.

Interessante Herangehensweise der Erzählart, gute Ansätze und eigentlich
keine schlechte Story und trotzdem habe ich mich stellenweise durchge-
quält.

Nicht schlecht, aber auch nicht wirklich gut....

                                    MH1974 ist offline Beiträge von MH1974 suchen Nehmen Sie MH1974 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
120127
Herr der Finsternis
Koenig


Dabei seit: 01.07.2018
Beiträge: 777

04.08.2019 11:38
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen!
Zu Zeit lese erstmal nur die Gespenster-Krimi,allerdings quer durch einander!
Ich liege ehrlich gesagt überall gewaltig zurück!John Sinclair,Maddrax,Dorian Hunter und usw!

                                    Herr der Finsternis ist offline Email an Herr der Finsternis senden Beiträge von Herr der Finsternis suchen Nehmen Sie Herr der Finsternis in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
120526
Wolf55 Wolf55 ist männlich
Routinier




Dabei seit: 02.10.2018
Beiträge: 412

11.08.2019 02:24
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Auch Uwe Weiher beschäftigt sich in seinem neuen Artikel im "Zauberspiegel" mit diesem Band:

https://www.zauberspiegel-online.de/index.php/phantastisches/gedrucktes-mainmenu-147/36003-der-geist-den-ich-rief-neues-im-gespenster-krimi

                                    Wolf55 ist offline Email an Wolf55 senden Beiträge von Wolf55 suchen Nehmen Sie Wolf55 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
120790
Florianhh
Jungspund


Dabei seit: 22.05.2019
Beiträge: 22

28.08.2019 22:13
groes Grinsen
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Was hat diese Geschichte denn mit einem Gespenster-Krimi zu tun, fragte ich mich an den ersten Seiten und nach anfänglichem Unwillen weiterzulesen wurde mir natürlich klar, dass diese Geschichte viel mehr ist als ein Gespenster-Krimi. Hier ist vieles zusammengeflossen und hat eine wirklich gute Mischung ergeben. Von Thriller, Horror, Wahnsinn, Sex, Splatter, Familientragödien, Psychosen und und und, tut sich ein Abgrund nach dem anderen auf, erweckt vielfältigste Emotionen und regt sogar zum Nachdenken an. Buch Eine "moderne" Erzählweise und ein super Schreibstil machen es wirklich zu einem Vergnügen einer mal ganz anderen Art.
Davon darf gerne mehr erscheinen.

Das Cover finde ich ziemlich unpassend und wird der Story überhaupt nicht gerecht. Mir ist bewusst, dass hier klassische Titelbilder wiederverwendet werden aber hier wirkt es absolut deplatziert.

Und....der New "Beetle" hat mit den Beatles genauso wenig zu tun wie der Käfer, großes Grinsen

                                    Florianhh ist offline Beiträge von Florianhh suchen Nehmen Sie Florianhh in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
121536
Horror-Harry Horror-Harry ist männlich
Foren Gott


Dabei seit: 23.09.2009
Beiträge: 3499

Heute,  17:31
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Von mir bekommt der Roman eine schlechte Bewertung.
Viele Wiederholungen, unlogische Stellen, eine fast nicht vorhandene Handlung, unglaubwürdiges Setting, fehlendes Niveau, Spannungsarmut. Dem Roman fehlt es an fast allem, was einen guten Roman ausmacht.
Die (Selbstgespräche führende) Hauptperson namens Geist läuft durch die Anstalt und begegnet verschiedenen Personen und erledigt einige Zombies, die in die Anstalt eingedrungen sind. Das war's dann auch schon mit der Handlung.
Sehr unglaubwürdige Szenen, wie z.B. dass Insassen nackt in einem verschimmelten und verrosteten Keller herumlaufen oder dass Geist massenweise Untote überfährt und das Auto fahrtüchtig bleibt, sind nicht sehr glaubhaft. Oder die Szene, in welcher das Blut in der Pförtnerloge kniehoch gestanden hatte, bevor es durch die geöffnete Tür ausströmte. Wie sollte das abgelaufen sein? Hat der Pförtner die Zombies erst gebeten, die Tür hinter sich zuzumachen, bevor er sie mit der Pumpgun wegballerte?
Ziemlich lächerlich sind auch viele Szenen, wie z.B. jene, als eine Untote sich selbst den Kiefer abreißt und ihn gegen die Fensterscheibe wirft, durch welche Geist herausschaut. Auch albern, wen ein Zombie irritiert auf seine Schusswunde schaut. Oder als Geist aus dem Fenster springt und dabei den Darm eines Zombies als Bungeeseil benutzt, peinlich.
Und jemand wie Geist, der seit seiner Kindheit in psychiatrischer Behandlung ist, beherrscht Kampftechniken, kann mit einer Pumpgun umgehen und kann Autofahren. Wann hat man ihm das alles beigebracht - während seiner Behandlungszeit in der Anstalt?
Sehr negativ fällt auch die Ausdrucksweise ins Gewicht. Wenn man gefühlt zwanzig mal auf einer Doppelseite den Ausdruck "Paranoia-Schlampe" lesen muss, nervt das nur noch. Sehr niveaulos sind auch die sexuellen Ausdrücke und Szenen. Das dürfte eher die Porno-Western-Leser ansprechen. Wer's braucht... Da wundert es auch nicht, dass die Bild-Zeitung erwähnt wird...
Am Ende erfährt man nichts über den Ursache der Zombieapokalypse, auch nicht, warum die Stimmen im Kopf von Geist auf einmal weg sind. Ist halt so.
Ungewiss bleibt auch, wie Geist solange überleben kann. Er erwähnt zwar, dass es in der Küche ausreichend Lebensmittel gäbe, aber die dürften längst alle verdorben sein. Schließlich heißt es an einer Stelle: "Viele Jahre später". Auch wenig glaubhaft, dass er es in all der Zeit geschafft hat, anderen Überlebenden aus dem Weg zu gehen.
Schlussendlich scheint der Autor gar nicht so recht zu wissen, wohin er mit dieser Geschichte eigentlich wollte und so ist sie weder Fisch noch Fleisch.

                                    Horror-Harry ist offline Beiträge von Horror-Harry suchen Nehmen Sie Horror-Harry in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
130389
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Geisterspiegel.de - Das grosse Online-Magazin
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018