logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Maddrax » 201-400 » Band 260: Fly me to the moon
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Habibi Habibi ist weiblich
Chefin




Dabei seit: 01.10.2008
Beiträge: 5392

23.12.2009 14:49
Band 260: Fly me to the moon
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Seit Wochen suchen Matthew Drax und Aruula in Irland vergeblich nach seiner verschollenen Tochter Ann, die neben einem verrückten Techno die einzige Überlebende nach einem Überfall der Schatten auf das Dorf Corkaich war.
Da nehmen zwei Freunde unerwartet zu ihnen Kontakt auf: Vogler und Clarice Braxton, die beiden Marsianer, die ihre Forschungen auf der Erde beendet haben und nun in ihre Heimat zurückkehren wollen. Für den verzweifelten Matt ist die Technik der Marsianer eine Option, seine Tochter zu finden. Auch wenn er dafür erst eine längere Reise antreten muss...

Erscheinungsdatum: 05.01.2010

Autor: Manfred Weinland

Cover: Arndt Drechsler


«Diesen Roman bewerten» «Die aktuelle Top50»

                                    Habibi ist offline Email an Habibi senden Beiträge von Habibi suchen Nehmen Sie Habibi in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
9838
engelbert
Kaiser




Dabei seit: 21.09.2008
Beiträge: 1248

17.02.2010 16:33
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Baxter und Vogler werden von einer Transportqualle an den Ufern einer Phillipnischen Insel abgesetzt. Vogler aktiviert seinen implantierten Sender um auf der Mondbasis ihre Rückkehr zu veranlassen. Während die beiden auf das Mondshuttle warten, kidnappt ein Drakulle die Marsiranerin Clarice. Der Mutant ist als Experiment auf der Flucht vor den Daa´muren auf der Insel gestrandet. Durch Pheromone beeinflusst er seine gegenüber stehenden Individuen und sie sehen in ihm jene Gestalt, die man am liebsten sehen möchte. Die Besatzung der Raumfähre erkennt durch ihre technischen Gerätschaften schnell den Betrug, als sich der Drakulle für Clarice ausgibt. Der Drakulle wird gefangengenommen und Claire anschließend im Dschungel befreit.
Während auf der Insel Irland eisiger Winter herrscht, kämpft Aruula mit einen entzündeten Blinddarm. Maddrax erkennt den Ernst der Situation, hat aber ohne chirurgischen Möglichkeiten wenig Möglichkeiten seine Gefährtin zu helfen.
Vogler möchte bevor er zum Mars abfliegt von Maddrax verabschieden. Mit der Ortungsanlage des Shuttles findet er ihn durch seine hohe Tachyonenstrahlung. Nach kurzer Begrüßung wird Aruula auf der Mondbasis von ihren Wurmfortsatz operativ entfernt.
Ein neuartiges Teleskop wurde auf dem Erdmond installiert, mit einen Funktionsprinzip des künstlichen visuellen Cortex. Zwei weitere Prototypen sind auch auf den Marsmonden Phobos und Deimos zu finden und sie wurden miteinander synchronisiert. Mit der künstlichen Cortex besteht die Möglichkeit, in die Vergangenheit bis zu Dreizehnmilliarden Jahren schauen.
Maddrax erwägt die Chance mit diesen leistungsfähigen Teleskopen, es eventuell als Frühwarnsystem, die Ankunft des Planetenkiller Streiter auszumachen. Die Marsregierung lehnt vorerst seine Bitte ab, mit der Begründung mehr Informationen über die kosmische Bedrohung zu erhalten. Hierfür ist seine Anwesendheit auf den Mars unerforderlich.
Um seiner Verantwortung nach der Suche seiner Tochter Ann abzunehmen, versichert Caudius Braxton seinen Freund die weitere Suche zu übernehmen. Unter diesen Voraussetzung hat die Abwehr gegen den Streiter für Maddrax oberste Priorität. Er beschließt mit der turnusmäßigen Ablösung zum Mars mitzufliegen. Aruula gesundet nach der OP schnell und begleitet Maddrax zum Flug des roten Planeten.

Sterbenselend - so schreibt der Autor, könnte einen werden!
Inwiefern so frage ich mich? Durch seine Protagonisten oder dass es sich schon wieder um ein Inselabenteuer handelt? Seit dem „höllischen Paradies“ durchleben wir geradezu ein Inselhüpfen, ferner über Drachenklippen zu den Inseln der Untiefen, von den eisigen zu versteinerten Inseln und deren Statuen bis hin zu vergangenen und utopische Zeitinseln – egal, nun ist genau der richtige Moment um abzuhauen- über dem Mond zum Mars.
Weinlands Inselroman beinhaltet auch so seine abwechslungsreichen Momente des Zweifel, der Ungewissheit, des Schreckens. Aruula stirbt uns sicher nicht weg- das war und ist gewiss - nichts desto trotz - ist sie hier eine lebendige, fiebrig gezeichnete Figur. Bei Clarice bleibt die Frage stets im Vordergrund ob sie diesen Inselabenteuer auch tatsächlich überleben könnte? Nun war es jetzt tatsächlich ein Zufall oder war es doch ein Hintergedanke Hi´schis seinen Tod vorzutäuschen - auf Kosten von Clarice?
Wortgewandt und Ideenreich, ein Versteckspiel, die Fertigkeiten der Lebensweg des Drakulen, die drei Handlungsstränge, die verschieden Blickwinkel der Protagonisten ergeben ein lesenwertes Inselabenteuer.
Nebenbei, so hatte ich den Eindruck, von der kosmische Entität hatte auch der Autor keinen Schimmer, um was sich es tatsächlich handeln könnte, anderseits aber muss er auch nicht haben.

Story: 5,00/4,50
Ausdruckstarkes Cover. Die Mondbasis und das Shuttle, reflektierend im Helmvisier.

Story: 5,00/4,50

__________________

                                    engelbert ist offline Email an engelbert senden Beiträge von engelbert suchen Nehmen Sie engelbert in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
11457
lessydragon lessydragon ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 21.08.2012
Beiträge: 2505

12.10.2018 16:37
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Nach dem Zweiteiler um die Hydriden hat man, natürlich auch etwas konstruiert mit Aruulas Blinddarmentzündung, Vogler und Claris sowie Matt und Aruula zusammengeführt und die Geschichte spannend um die Daa‘muren Züchtung des Gestaltvortäuschers aufgebaut.

Hat Spaß gemacht, Vogler und Claris auf der Erde zurückgekommen zu begleiten. Der Mond wurde geschickt eingebaut und auch die Idee, wie man Matt wieder findet, war sehr gelungen.

Nun muss die Suche nach seiner Tochter, zumindest von Matt, erstmal unterbrochen werden, damit er auf dem Mars nach einer Lösung des Problemes Streiter sucht. Aber er hat Glück, auf dem Mind auf einen Bekannten / Freund vom Mars gestoßen zu sein, der sich dieser Aufgabe annimmt...

Aruula ist auch wieder auf dem Weg der Genesung und so scheint das alles interssant und spannend weiter zu gehen.

Und wenn ich die Vorschau lese, dann gibt es scheinbar neues zu Rulfan, zumindest für mich. Nicht nur, dass Band 250 viel Lexikon für einen Neueinsteiger enthält, auch die nachfolgenden Bände scheinen einem Neuleser wie mir vieles zu offenbaren, was vorher war. Der weitere Einstieg fällt somit immer leichter... dieser Band bekommt ein sehr gut von mir!

LG Lessy groes Grinsen Alt

__________________
✨LESSYDRAGON✨
Der Weg ist das Ziel!

                                    lessydragon ist offline Email an lessydragon senden Beiträge von lessydragon suchen Nehmen Sie lessydragon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
110442
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Geisterspiegel.de - Das grosse Online-Magazin
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018