logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Taschenbücher und die Phantastische Literatur im Buchformat » Bücher » Gaslicht » Gaslicht-Taschenbuch Bd. 84: Das Todeslied von Aola Vandergriff
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Olivaro Olivaro ist männlich
Administrator


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 7373

30.11.2018 22:48
Gaslicht-Taschenbuch Bd. 84: Das Todeslied von Aola Vandergriff
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Wem kann Caryn glauben und vertrauen? Joseph Delgado, der ihr das Leben gerettet, der sie geheiratet und ihr auf Wyndspelle ein neues Heim geboten hat? Oder Captain Peter Audel, dem Königstreuen, gegen den Joseph und seine Anhänger im Untergrund kämpfen? Immer wieder stellt sie sich diese Frage, wenn sie durch Wyndspelle geht, das Haus auf den Klippen, über denen die Schatten eines alten Fluches liegt. Hier sind schon viele Menschen eines gewaltsamen Todes gestorben. Und Caryn spürt deutlich, daß eine böse Macht mit unsichtbaren Händen nach ihr greift, und sie glaubt sogar, durch die Brandung den schauerlichen Gesang der Verstorbenen zu hören, die sie rufen ...


Das Todeslied

Verfasst von Aola Vandergriff

Originaltitel: The Bell Tower of Wyndspelle, 1975

Aus dem Amerikanischen übersetzt von Eva Malsch

161 Seiten

Erschienen im September 1983

Gaslicht-Taschenbuch Bd. 84

Erich Pabel Verlag

__________________
He stood in the cold, listening to the rain hiss faintly on the fallen leaves, wishing he could stand there forever, that time would cease its motion and this moment would never pass. (Darrell Schweitzer, Clocks)

                                    Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
112785
Olivaro Olivaro ist männlich
Administrator


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 7373

29.01.2019 19:23
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Vor dem historischen Hintergrund des " Massakers von Boston" (1770) läuft eine sehr dramatische Geschichte ab, die kaum Zeit für romantische Szenen lässt. Und erst, als aller Glanz und Reichtum geopfert sind, kommt die Geschichte zu einem glaubwürdigen Ende.

__________________
He stood in the cold, listening to the rain hiss faintly on the fallen leaves, wishing he could stand there forever, that time would cease its motion and this moment would never pass. (Darrell Schweitzer, Clocks)

                                    Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
114616
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018