logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » JS2101-2200 » Band 2138: Gefangene des Echsengottes
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: JS Band 2138: Gefangene des Echsengottes
top 
2
28.57%
sehr gut 
1
14.29%
gut 
2
28.57%
mittel 
2
28.57%
schlecht 
0
0.00%
sehr schlecht 
0
0.00%
Insgesamt: 7 Stimmen 100%
 
iceman76 iceman76 ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.09.2008
Beiträge: 7493

18.06.2019 15:15
Band 2138: Gefangene des Echsengottes
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Gefangene des Echsengottes

Ein ruckartiges Zerren an ihrem linken Bein und ein beißender Schmerz weckten Grace Holy aus ihrer Ohnmacht. Schlagartig war sie hellwach und riss in Panik die Augen auf. Ein dicker rosafarbener Wurm, dessen Ende sich in zwei Spitzen gabelte, schlug ihr mit feuchter, stinkender Wärme ins Gesicht!
Es war eine Zunge, die jetzt wieder in der ledrigen Schnauze des Warans verschwand, der vor ihr kauerte, während sein Artgenosse an ihrem Bein zerrte.
Eine Welle der Übelkeit überschwemmte die junge Frau, als sie begriff, wo sie sich befand. In einem Gehege des Londoner Zoos, inmitten der Komodowarane!
Grace Holy öffnete den Mund und brüllte ihren Schmerz und ihre Todesangst in die Nacht hinaus ...

Geschrieben von Ian Rolf Hill

Erscheinungsdatum: 02.07.2019

__________________

*** Eintracht Braunschweig ***
*** Tradition seit 1895 ***
*** Deutscher Meister 1967 ***
Liest gerade: irgendwas was mit Grusel zu tun hat!

                                    iceman76 ist offline Email an iceman76 senden Homepage von iceman76 Beiträge von iceman76 suchen Nehmen Sie iceman76 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
118810
SweetJane SweetJane ist weiblich
Tripel-As




Dabei seit: 25.02.2013
Beiträge: 233

09.07.2019 11:28
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

So... dann ich mache mal den Anfang, obwohl es schon 'so spät' ist. groes Grinsen

Ich hab mich mit dem Roman etwas schwergetan.
Er ist gut. Also solide. Einige Sachen finde ich sogar außergewöhnlich aber unter dem Strich finde ich ihn "nur" gut. Ne 2+ halt. groes Grinsen

Den Anfang mit Tanner, Kate und der Großnichte war echt nett, zeigt auch mal eine private Seite vom Eisenfresser. Dass er dann gleich losrennt weil die Kleine 'Haare' gesehen haben will... naja... einen Schädel oder etwas Offensichtlicheres gewesen wäre wohl besser gewesen - aber Haare? Aus der Entfernung? Aber nehmen wir das mal hin. Tanners Action im Zoo war sehr unterhaltsam und spannend geschrieben.
John, Suko und Bill handeln ziemlich genau so wie man sie kennt - nicht immer von Vorteil wenn man sich von Gefühlen leiten lässt, aber verständlich.

Kommen wir mal zu Sheilas Kaffeeklatsch. Die Idee ist mal was Neues, hat mir sehr gut gefallen.
6 Frauen 1 Bösewicht und Monsterviecher soweit das Grundstück reicht.
Aber... naja, ich bin ja Fan von Action - aber hier war es mir dann doch zu viel des Guten.
Ich stelle mir gerade vor wie Johnny nach Hause kommt und sich fragt:


Ungefähr so stelle ich mir das vor. groes Grinsen
Negativ aufgefallen sind mir hier die Graham Schwestern. Außer dass sie gut zielen können waren sie irgendwie... hm... nutzlos? Vor allem Emma ging mir nur noch auf den Keks, sie wird mir von Roman zu Roman unsympathischer. Das hatte sowas von dem 80er/ 90er Jahre Klischee "Blondchen in Not". Nervig.
Dann gab es da noch den Hauch von homoerotischen Subtext zwischen Shao und Marisa. Ich kenne den anderen Band mit Marisa nicht, aber wenn die nicht auf Shao steht fress ich nen Hexenbesen. Hexe groes Grinsen

Bleibt am Ende natürlich noch die Frage nach dem Schicksal von

Deswegen hat es mich auch irritiert dass dann da einfach 'Ende' stand. Ich hab das eher als den 1. Teil verstanden.
Dann bin ich echt mal auf den Nachfolger gespannt.

Kommen wir mal zu dem Teil, in dem es nicht um die Story geht. Hier und da mal ein Buchstabe zu viel oder zu wenig ist mir ja egal, überliest man einfach. Als an einer Stelle aus 'Göttinnen' 'Göttingen' wurde fand ich es eher lustig groes Grinsen .
Aber es gibt auch Fehler die mich echt triggern.
Insbesondere wenn sie sogar falsch im Google Übersetzer stehen.
Wenn man schon englische Wörter einbauen möchte dann bitte richtig. Beim ersten Mal dachte ich noch an einen Tippfehler, aber beim zweiten Mal... da richten sich bei mir die Nackenhaare auf.
Es heißt "all right" oder informell auch "alright". Dieses "allright" findet man höchstens unter 'der falschen Schreibweise von alright' - oder halt im bekloppten Google Programm.
Don't trust Google - sag ich da nur. Das hat mich so verwirrt dass ich sogar meinen Oxford- Schinken aus dem Regal gekramt und nochmal analog nachgeblättert habe, nur um sicherzugehen.

Und ausnahmsweise erwähne ich heute mal das Cover. Tja... was soll man dazu sagen?
Ein Kind der Liebe.
Der Liebe zwischen einer Echse, einem Teufel, einer Punker Frisur und dem Nachtkönig aus Game of Thrones.

__________________
John: "Gelsenkirchen"
Glenda: "Was ist das für eine Stadt?"
John: "Ich habe [...] mir sagen lassen, dass es dort die hübschesten Mädchen geben soll.
Denn dort erschuf der Liebe Gott die Mädchen aus dem Kohlenpott."

                                    SweetJane ist offline Email an SweetJane senden Beiträge von SweetJane suchen Nehmen Sie SweetJane in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
119477
Spätaufsteher Sptaufsteher ist männlich
Koenig




Dabei seit: 17.06.2017
Beiträge: 901

09.07.2019 13:23
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Als Erstes frage ich mich, warum dieser Band und sein Nachfolger nicht offiziell als Mehrteiler deklariert sind. Am Ende ist John von Fachan entführt und es geht im nächsten Roman mit Fachan/Ophiten usw. auch weiter...
Als Zweites frage ich mich, warum in diesem Heft so viele Rechtschreibfehler sind. Von der Fehlerzahl hat es das Niveau der Dark-Hefte. Auf S.45 spielt das mächtige Göttingen übrigens mit...
Als Letztes frage ich mich, warum dieser Handlungsstrang mal wieder 1 Jahr in der Versenkung verschwunden war. Bei JS hat es zu viele Themen Leute! Es ist ja nicht nur beim Thema Fachan/Ophiten so. Als ob ich nach 1 Jahr noch detailliert weiß, worum es da ging. In der Zeit liest man locker 200 andere Geschichten dazwischen...

Ansonsten ist mir das wie immer bei IRH von allem etwas zu viel. Sei es Action, Bezüge zu alten Fällen oder auch einfach diese Übertreibungen mit hunderten von Gegnern. Positiv: Alle Szenen mit Tanner. Gebe ein "mittel". Cover: Theo Waigel hat angerufen. Er möchte seine Augenbrauen zurück.

                                    Sptaufsteher ist offline Email an Sptaufsteher senden Beiträge von Sptaufsteher suchen Nehmen Sie Sptaufsteher in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
119480
JohnSinclairFanClub
Tripel-As




Dabei seit: 15.10.2018
Beiträge: 169

11.07.2019 17:21
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Also... ich habe ein "TOP" vergeben. Mir hat die Geschichte unheimlich gut gefallen. Ich weiß auch nicht genau..., aber der Schreibstil, die Sätze & Formulierungen, die Wortwahl und der ganze Background, das finde ich so sehr klasse - mich hat das total eingenommen. Spitze!

Die Sache mit dem Zoo, dem Haus der Conollys und der Kanalisation, das war einfach super.
Alle Charaktere & Dialoge - super.
Es gab recht viel Action und es war auch kompromisslos brutal & blutig. Für mich alles 1a.

Bei mir hat sich das Kopfkino auf jeden Fall voll entfaltet und ich habe mir insgeheim eine passende Verfilmung gewünscht smile


Ich verstehe die "Mankos", die Spätaufsteher & SweetJane erwähnen und ich habe das auch gespürt. Warum das Heft nicht als Mehrteiler ausgewiesen ist, hat mich zum Schluss auch etwas genervt, da ich doch schon recht früh mit dem Lesen fertig war und somit halt fast ne Woche warten muss - schmeckt mir nicht. Ist aber anscheinend auch eine Verlagssache...
Die Rechtschreibfehler - ja, ich habe auch welche gesehen - aber das war jetzt kein Problem.
Mit den Handlungssträngen und lange Zeit liegen lassen, dann wieder aufgreifen, dann kommt was Neues dazu: Ein allgemeines "Problem" und stört mich jedenfalls in diesem Zuge aber auch nicht.
Ein bisschen viel... joa, aber erst im 2. Teil finde ich. Hier fand ich es nicht schlimm wenn das Böse mal krass einen ablässt und nicht nur einen Gegner vorschickt.

Also insgesamt wirken diese Punkte hier nicht negativ ein um vom TOP abzulassen. Das ist auch in meiner Sternchenberechnung alles - von mir - "Nörgelei" auf so hohem Niveau, dass es nicht in Gewichtung fällt.


Zitat:
Wieso liegen in unserem Garten und Haus eine tote Frau, 2 toten Männer, ein zerschellter Hubschrauber, schwarzer Dreck verursacht von einem Dino-Schlangen-Monster, tote Schlangen und lebendige Schlangen?
Was ist mit den Fenstern passiert? Warum fehlt ein Teil des Daches?
Warum bin ich heute zur Uni gegangen?
Warum hat mich keiner angerufen?
Mom - SO ne Party habe ich noch nie geschmissen... oh? Davon sind Videos online?

Ungefähr so stelle ich mir das vor. gro�es Grinsen
SweetJane: Seeeeeehr guuuut! Freude Freude Freude groes Grinsen Hab mich schlappgelacht! groes Grinsen

Beim Cover musste ich tatsächlich auch erst an den Nachtkönig aus GOT denken, aber ansonsten fand ich es super.

Eins fällt mir noch ein: Die Sache mit der "Dämonen-Opfer-Stiftung"... zuerst wirkte das auf mich relativ lächerlich und ich habe ein bisschen die Augen verdreht. Aber dann, im Endeffekt, ist das alles plausibel und in diesem John Sinclair Universum doch eine logische und gute Erweiterung.
Und da Sheila das ins Leben gerufen hat, bekommt sie auch gleich eine weitaus höhere "Daseinsberechtigung" in dieser Serie, als immer nur die Frau und Mutter zu spielen, die immer am Leiden ist wegen ihrer beiden Boys. Denke da kann man eine Menge draus machen und viele Handlungsstränge sind möglich.

                                    JohnSinclairFanClub ist offline Email an JohnSinclairFanClub senden Homepage von JohnSinclairFanClub Beiträge von JohnSinclairFanClub suchen Nehmen Sie JohnSinclairFanClub in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
119554
Tulimyrsky Tulimyrsky ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 08.10.2008
Beiträge: 1458

11.07.2019 19:37
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Hmmmm… der Anfang war top, die Idee mit dem caritativen Opferverein könnte sich als gut erweisen, oder ein Rohrkrepierer werden, man muss gespannt bleiben groes Grinsen

Nachdem Fuchur dann in der Kanalisation aufgetaucht ist, John und Suko sich aufteilen, ab da an hat mir der Roman dann eigentlich nicht mehr so gut gefallen. Es war einfach überfrachtet. Zum x-ten Mal werden die Conollys in ihrem Bungalow angegriffen, der so ziemlich dem Erdboden gleichgemacht wird und John wird in der Kanalisation vermisst.

Handwerklich wie immer von IRH erste Klasse, Schreibfehler sind mir jetzt keine großen aufgefallen (hab aber das Heft auch nicht am Stück und mit vielen Unterbrechungen gelesen...)

Warum das nicht als 2-Teiler angekündigt war, kann man wohl bloß damit erklären, dass man zwischen die beiden Romane wohl einen Johnny/Suko/Herbert-Stand-Alone-Roman einbringen wollte, der aber nicht zustande kam, weil Johnny/Suko/Herbert keine Zeit hatten (musste Binche Watching betreiben... Stranger Things...)

Ich habe ein 'Mittel' vergeben... mal sehen, was der 2. Teil so kann...

__________________
and the Lord said unto John, "Come forth an receive eternal life." But John came fifth and won a toaster.

Did Jesus pay for our sins with cash or credit card? He used praypal

                                    Tulimyrsky ist offline Email an Tulimyrsky senden Beiträge von Tulimyrsky suchen Nehmen Sie Tulimyrsky in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
119557
Sheila Conolly Sheila Conolly ist weiblich
Koenig




Dabei seit: 24.06.2009
Beiträge: 917

12.07.2019 01:47
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Also, dass Tanner dabei war, das war schon mal ein genialer Anfang und als er dann neben dem Häcksler in die Knie ging und Kate und Emily zu ihm kamen, da hätte ich den so knuddeln können, der arme Kerl!!
Schließlich sind auch John und Suko am Start und nehmen sich der Sache an.
Auch Bill kam zum zoologischen Lagerfeuer dazu, gelobte aber vorher, keine Dummheiten zu machen, wenn er rein darf ... ich weiß schon, warum ich den zum Anschmachten auserkoren hab groes Grinsen

Im Hause Conolly fand dann eine Art Anti-Dämonen-Treffen mit Sheila, Shao, Marisa, Emma, Cathy und Elvira statt: Frauenpower!! groes Grinsen
Gut fand ich, dass das keine leeren Worte blieben, von wegen Stiftung für Opfer von dämonischen Angriffen. Wenn man sich mal überlegt, wie lange das ja schon so geht ... also eigentlich müssten die eh alle schon unter ärztlicher Aufsicht stehen^^ Augenzwinkern smile Grusel
Um Elvira tat's mir dann allerdings echt leid, wo sie doch gerade wegen der Kabbelei um die Frisur der Graham-Zwillinge eine winzige Reaktion gezeigt hatte und sie durch das Treffen vielleicht doch wieder halbwegs in die Reihe gekommen wäre.
Und später pörkelt der Echsengott auch noch in der Wunde und bedient sich ihrer, um an die Frauen/Mädels auf dem Dach ranzukommen, das war auch fies!!
Eine etwas unangenehme Vorstellung hat Sheila zwischendurch noch, als ihr einfällt und sie zu Shao sagt, dass Fachan dann ja womöglich schon länger da auf dem Grundstück rumlungerte und Haus samt Bewohner beobachtet haben könnte ... auch nicht gerade prickelnd ...

Fies war auch die Sache mit den Kanalarbeitern.
Einmal waren da die lahmen Witze von Torry Oldsmith (bei dem ich irgendwie immer "Terry" gelesen hab, sorry, doofe Augen^^), die mir doch noch das ein oder andere Schmunzeln entlocken konnten ... Arbeit besser nicht mit nach Hause nehmen, etc. ... Besser ist das!! groes Grinsen groes Grinsen
Aber besonders die Beschreibungen, als Nick Vaandermeer von dem grünen Blobb geplättet wird. Das war genauso böse ge- und beschrieben, wie ich die Szene beim blutigen Halloween noch im Ohr habe, in der einer der Jugendlichen im Matsch erstickt wird ... brrrr ... das ist ja gar nix für mich, diese Ersticknummer. Kommt sehr nah an dieses Klonen mit Urschlamm und Hypnosegedöns ran! Abwasser und Schleim in Mund, Nase, Luft- und Speiseröhre, Rippen brechen ... neeee, das war schon richtig fies! rotes Gesicht

Dann natürlich die Belagerung des conolly'schen Grundstücks/Bungalows durch Protoplasma-Echsengott-Dinos-dreischädeliges Monstrum (irgendwie stelle ich mir das Vieh schon cool vor: riesig ist eh gut, dann noch dreiköpfig, mit den Köpfen von Waran, Schlange und Kroko!!), zzgl. gebannte Schlangen aus dem Zoo, etc. ... Gerade später erschien mir da einmal eine Jurassic Park - Szene vorm geistigen Auge, als die Dino-Köpfe in den Dampf-Schwaden erscheinen und sich wieder verziehen ... aber auch das wabernde Protoplasma-Echsengott-Zeugs im Haus, da gab's ne Szene bei "Tremors", als sie auf dem Dach sitzen und runtergucken, ob die "Schlangoiden/Schnappoiden" weg sind, die sich dann aber doch noch um die Hütte rumschlängeln ... das war hier dann sehr ähnlich, nur in grün^^ groes Grinsen
Der Blobb wurde ja eigens vom Autor schon erwähnt, der einem dann besonders während der Szene mit den beiden Kanalarbeitern in den Sinn kam groes Grinsen Daumen_hoch
Also super Kopfkino!! ... zuzüglich bösem "4D-Effekt" (bei mir dann auf's Feeling bezogen) mit den "fiesen" Beschreibungen, die man irgendwie "spürte", aber nie selbst erleben will! Augenzwinkern
(Ach ja: zuerst dachte ich noch, warum der weißmagische Schutz des Hauses nicht greift, aber wenn Johns Kreuz beim Echsengott schon nicht wirkt, weil der ja viel älter ist, dann wohl auch nicht unbedingt Bannsprüche und entsprechende Schutzzeichen ... )

Eine Szene war auch noch echt bedrückend: also Shao zu Sheila sagt, dass sie das Auge der Amaterasu aktivieren würde, sollte der Plan scheitern ... weil verbrennen noch die bessere Alternative wäre, als das, was Fachan/der Echsengott mit ihnen/ihren toten Körpern/ihrer DNA anstellen könnte .... brrr ... beide Aussichten sind nicht die besten, als MUSSTE der Plan ja klappen!!
Und dann die Mädels: Marisa, Emma, Cathy ... die sind cool ... sympathisch ... haben was drauf ... sind nicht kleinzukriegen ... helfen sich gegenseitig, wenn's drauf ankommt ... überhaupt war das Quintett auf dem Dach ein nettes Trüppchen!!

Als Sheila Bill anruft, während John mit Sir James telefoniert, da war ich fast geneigt, sauer auf den Superintendenten zu sein.
John sagt noch, dass es jetzt ungelegen kommt und dem Sir ist das egal, selbst als er Bescheid weiß ... er kommandiert seinen besten Mann ab. Schließlich müssten sie ja auch noch an die restliche Bevölkerung denken.
Auch wenn er Suko mit Bill losschickt ... Suko merkt ja sogar noch an, dass Fachan wohl ne ordentliche Schweinerei ausheckt ... und damit lag er ja gar nicht so falsch.
Vielleicht war Christina Dick auch in der Nähe, dass der Alte so reagieren musste ... oder er hatte wirklich ein Auge drauf, dass an beiden Fronten Rettung vor Ort war ...

Vorm Anwesen der Conollys gibt's dann obgleich der Action, die sich da zeigt, natürlich auch Gaffer, die teilweise sogar ihre Handys zücken. Aber das könnte dann bestimmt wieder als "gefakt" oder als Computer manipulierte Videos abgetan werden, war ja bei "cosplaying Wonder Woman Sedonia" und gewissen auffälligen Actionszenen im Herrscher des entrückten Landes ebenfalls so groes Grinsen
Muss hier auch imposant ausgesehen haben, wenn da vier Helis, drei Tanklaster mit Wasserwerfern, Harpunen-Kanonen, etc. auf dem Grundstück auftauchen, dazu die Saurier-Viecher, die wohl auch nicht zu übersehen waren ... selbst wenn man weiter weg steht ...

Bei einer Sache kam ich dann kurz ins Grübeln, weil da was wegen der guten Beschreibungen zuvor nachher dann ein klitzekleines Bisschen irritierte ...
Als der erste Hubschrauber auftaucht und Suko noch auf den Trichter kommt, dass es eine Falle ist, da kriegt niemand seine Warnrufe mit, weil das Knattern der Rotoren so laut ist. Später flüstert Sheila den Übrigen auf dem Dach zu, dass sie sich bereit machen sollen ... Das Geflüstere hören die, wo doch gerade sogar drei Hubschrauber sie ständig umkreisen und noch näher sind, als Suko dem ersten Heli?? Aber vielleicht saßen die Frauen ja auch SO eng zusammen, dass es dann gehört werden konnte ...
Das Bild, das sich währenddessen den umstehenden Leuten, wie z.B. Bill und Suko bot, als die Schlangenköpfe da aufragen und hin und her pendelten, muss auch seltsam gruselig ausgesehen haben.

Zwischendurch telefoniert Sir James nochmal mit John und da spricht er davon, Napalm einzusetzen, falls Suko, Bill und der Rettungsheli da nicht zurechtkommen.
Und wieder führt Sir James obgleich Johns Einwand, den Napalm-Einsatz als letzte Möglichkeit anzusehen, die Verantwortung gegenüber der Bevölkerung an.
Und auch wenn Sir James letztendlich doch nicht mit Napalm anrücken musste, weil Bill ne bessere Idee hatte, die nicht alles dem Erdboden gleich machte, bange ich ernsthaft um den Bungalow!! Zwar war es ja schon mal kritisch, als der grüne Dschinn da mit der Sense des Schwarzen Tods alles kurz und klein gehackt hatte, aber das ist jetzt doch noch ne Nummer größer ...
Das conolly'sche Zuhause wird doch am Ende nicht unbewohnbar sein oder gar komplett zerlegt???
Und Shaos Verletzung ... ich teile Sheilas Sorge wegen einer möglichen Keim-Übertragung ... Uuuuuund ... wo zum waranischen Schlangenkrokodil hat Fachan John geparkt???

Fachans Absicht und die damit verbundene Action hatte schon was ... dadurch, dass überall was los ist, kann ER dann punkten! Daher kam mir die Story auch nicht überladen vor, es musste ja quasi so sein, um deutlich zu machen, dass es an mehreren Stellen brannte, das Team geteilt wurde/werden musste, um auf alles zu reagieren und damit auch indirekt geschwächt wurde. Nur hat Fachan den Chemiekonzern der Conollys wohl nicht eingeplant und tatsächlich nur im Garten "rumgespannt" ... Zunge raus Augenzwinkern groes Grinsen

Außerdem fand ich's gut, dass es mit Fachan generell mal wieder weiterging. Dass er auf Rache aus war, konnte man sich ja denken. Und da viele Leser es nicht mögen, wenn zu viele Themen offen sind, muss man den Autoren ja die Chance einräumen, einige Stränge auch hin und wieder zu beenden.
Ob es hier der Fall sein wird, sei erst nochmal dahingestellt, das wird der zweite Teil zeigen.
Naja, eigentlich ist es ja nur ein indirekter zweiter Teil, weil beide Stories schon auch irgendwie für sich stehen. Hier wurde der Echsengott besiegt und seine Gefangenen befreit. Check Daumen_hoch
Im nächsten Band gehts dann um den Verbleib von John und was Fachan noch so vor hat, wenn ich das richtig überflogen habe smile
Es hätte jetzt ja auch noch ein Band dazwischen erscheinen können, während dem John dann halt noch vermisst ist und Suko allein oder zusammen mit Bill, etc. noch einen (Einzel-)Fall lösen muss.
Da hätte man dann noch länger auf die Fortsetzung dieses Fachan-Ophiten-Stranges warten müssen, so aber kriegen wir das gleich hintereinander. Sehr cool, aber deshalb wohl auch nicht explizit als 2. Teil deklariert!
Und eine Serie, gerade auch mit verschiedenen Autoren, hat nun mal verschiedene Themenbereiche, die nicht alle nacheinander abgearbeitet werden können, sondern peu à peu. Und ich persönlich finds auch schöner, wenn man sich auf ne Weiterführung freuen kann ... auch wenn Geduld nicht gerade eine meiner Stärken ist^^ groes Grinsen
(War damals doch genauso, als Bill und Sheila in der Hölle verschwanden. Da gingen die entsprechenden Romane ja auch nicht alle hintereinander weg, sondern es lagen noch welche dazwischen ... )

Fehler im Text gab's zwar einige mehr, als normal, aber vielleicht hatte das Lektorat ja auch Urlaub?! Steht doch jedem mal zu ... also mal abwarten, ob's so bleibt oder sich die Fehlerzahl mit den nächsten Romanen wieder auf ein normales Niveau einschießt.
Und selbst wenn da mal nicht drüberlektoriert wurde, soooo extrem fand ichs jetzt nicht, als dass ich nicht gewusst hätte, was gemeint ist Augenzwinkern groes Grinsen

Der Roman hat auf jeden Fall tierisch grünen, blobbigen, echsenmäßigen Spaß gemacht ... und natürlich auch noch heiß auf die Fortsetzung!
Tanner war auf jeden Fall ein Highlight, auch dass er nachher noch mitmischte ... Sukos Spruch mit Blick auf Tanners Filzhut, von wegen, dass er wohl keinen Helm aufsetzen würde, um in die Kanalisation zu gehen ... herrlich!! groes Grinsen groes Grinsen
Aber auch die Tatsache, dass Bill und Sheila beide dabei waren, fand ich natürlich klasse. Sheila zusammen mit Shao und den Mädels, sowie Bill mit den Jungs, John und Suko, bzw. später dann nur mit Suko, der ihn dann ja auch noch hinter der Hecke unterm Rotorblatt flachgelegt hat^^ groes Grinsen groes Grinsen
Dann die ganzen Viecher ... die Beschreibungen ... Spannung ... Action an verschiedenen Ecken, die das Hirn auf Hochtouren laufen lässt ... Johns Verschwinden ... nette Sprüche ... Fachan und sein böser Plan ... Schleim, Protoplasma wo man nur hinguckt ... das alles, die gesamte Mischung, hat mir super, ergo top gefallen!! smile Daumen_hoch

Das Cover fand ich eigentlich doch recht ambientisch. Nach dem Lesen hatte es aber wenig mit dem Echsengott an sich gemein und ich fühlte mich eher geringfügig an den einen Gremlin erinnert, den mit dem weißen Bürstenstreifen groes Grinsen groes Grinsen
Trotzdem sieht das Bild an sich immer noch ganz gut aus und vielleicht stellt es ja auch nen mutierten Echsenkrieger dar ... ?!

Die LKS befasst sich mit Leserbriefen an Timothy Stahl.
Schöne Rezis und dazu auch tolle, informative Antworten! Auch diese Seiten zu lesen hat Spaß gemacht smile


Zitat:
Original von SweetJane
Kommen wir mal zu Sheilas Kaffeeklatsch. Die Idee ist mal was Neues, hat mir sehr gut gefallen.
6 Frauen 1 Bösewicht und Monsterviecher soweit das Grundstück reicht.
Aber... naja, ich bin ja Fan von Action - aber hier war es mir dann doch zu viel des Guten.
Ich stelle mir gerade vor wie Johnny nach Hause kommt und sich fragt:
Wieso liegen in unserem Garten und Haus eine tote Frau, 2 toten Männer, ein zerschellter Hubschrauber, schwarzer Dreck verursacht von einem Dino-Schlangen-Monster, tote Schlangen und lebendige Schlangen?
Was ist mit den Fenstern passiert? Warum fehlt ein Teil des Daches?
Warum bin ich heute zur Uni gegangen?
Warum hat mich keiner angerufen?
Mom - SO ne Party habe ich noch nie geschmissen... oh? Davon sind Videos online?
Ungefähr so stelle ich mir das vor. groes Grinsen

Das Gespräch ist ja mal saucool!!! groes Grinsen Daumen_hoch
Johnnys Monolog und seine Erkenntnis, dass seine Eltern, bzw. seine Mutter härtere Feten feiert, als er damals. Bzw. durfte er das ja nicht in diesem Ausmaß^^ groes Grinsen groes Grinsen
Schon fies, wenn er's verboten kriegte und seine Eltern so auf den Putz hauen^^ *tztztz


Zitat:
Original von SweetJane
Negativ aufgefallen sind mir hier die Graham Schwestern. Außer dass sie gut zielen können waren sie irgendwie... hm... nutzlos? Vor allem Emma ging mir nur noch auf den Keks, sie wird mir von Roman zu Roman unsympathischer. Das hatte sowas von dem 80er/ 90er Jahre Klischee "Blondchen in Not". Nervig.
Dann gab es da noch den Hauch von homoerotischen Subtext zwischen Shao und Marisa. Ich kenne den anderen Band mit Marisa nicht, aber wenn die nicht auf Shao steht fress ich nen Hexenbesen. Hexe groes Grinsen

Naja, ich hätte es eher unlogisch gefunden, wenn alle ruhig und besonnen geblieben wären.
Immerhin waren das ja auf Grund von Sheilas Stiftung alles dämonengeschädigte Leute und dann passiert da plötzlich genau das, weswegen sie sich gegenseitig mit dem Treffen helfen wollten.
Dass da der/die ein oder andere obgleich des unglaublichen Wahnsinns, der sich da abspielt, mal durchdreht, fand ich durch Emmas Ausraster eher noch authentisch.
Ob man das jetzt gut findet oder nicht (in Filmen nerven mich die dauernd kreischenden, hysterischen Weiber, die dann eh gefressen oder ermordet werden, auch immer extremst^^), hier im Heft allerdings, während des Lesens, fand ich die Hysterie und eventuelles Gekreische nicht ganz so "laut" und deswegen auch nicht so nervig groes Grinsen
Dass Marisa auf Shao stehen soll, davon hab ich jetzt allerdings so gar nix gelesen ... oder ich hab da schlichtweg keinen Subtext gesehen oder ihn möglicherweise überlesen ... ?!
Zwar hatte sie ne Freundin und zeigte ja auch vielleicht ein etwas auffälligeres Interesse an Chicos Anwesenheit, dass Shao sich genötigt sah, zu erwähnen, dass die aber nen Freund hat ... und Marisa kennt ja auch Suko, daher ... ist mir da irgendwie nix aufgefallen smile

__________________
"Man sieht es, man hört es und man riecht es ... !"
"Also ... das musst du uns erklären, Sheila ... !"
"Man sieht, dass die Whiskyflasche leer ist und hört, dass du voll bist ... und man riecht deine Fahne!"

                                    Sheila Conolly ist offline Email an Sheila Conolly senden Homepage von Sheila Conolly Beiträge von Sheila Conolly suchen Nehmen Sie Sheila Conolly in Ihre Freundesliste auf Füge Sheila Conolly in deine Contact-Liste ein                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
119567
SweetJane SweetJane ist weiblich
Tripel-As




Dabei seit: 25.02.2013
Beiträge: 233

12.07.2019 10:13
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Sheila Conolly

Dass da der/die ein oder andere obgleich des unglaublichen Wahnsinns, der sich da abspielt, mal durchdreht, fand ich durch Emmas Ausraster eher noch authentisch.
Ob man das jetzt gut findet oder nicht (in Filmen nerven mich die dauernd kreischenden, hysterischen Weiber, die dann eh gefressen oder ermordet werden, auch immer extremst^^), hier im Heft allerdings, während des Lesens, fand ich die Hysterie und eventuelles Gekreische nicht ganz so "laut" und deswegen auch nicht so nervig groes Grinsen


Tja... bei mir im Kopf war das Mädel halt so laut und das mehrmals. Hab ich halt anders empfunden. Augenzwinkern

Zitat:
Original von Sheila Conolly
Dass Marisa auf Shao stehen soll, davon hab ich jetzt allerdings so gar nix gelesen ... oder ich hab da schlichtweg keinen Subtext gesehen oder ihn möglicherweise überlesen ... ?!
Zwar hatte sie ne Freundin und zeigte ja auch vielleicht ein etwas auffälligeres Interesse an Chicos Anwesenheit, dass Shao sich genötigt sah, zu erwähnen, dass die aber nen Freund hat ... und Marisa kennt ja auch Suko, daher ... ist mir da irgendwie nix aufgefallen smile


Dass das auf jeden Fall einseitig ist, ist klar. Den ganz genauen Zeitpunkt weiß ich jetzt auch nicht mehr, aber als die so miteinander geredet haben... ich weiß nicht, da hat irgendwo ne Glühbirne geleuchtet "Könnte!?!"
Aber spätestens als die dann auf dem Dach waren und Marisa ihr Shirt zerstückelt hat...
Also sorry, da wird am Anfang groß und breit erwähnt dass die ihre unterarmlangen Gothic- Stulpen trägt und dann reißt die ihr Shirt klein, damit sie "Stoffstücke" zum verbinden hat, wo diese Stücke doch längst an den Armen trägt? War für mich voll unlogisch.
"Meine Arme kann keiner sehen, aber sonst bin ich halb nackt und sitze vor Shao im BH rum."
Aaaalsoooo... da kann mir doch keiner was erzählen. Augenzwinkern groes Grinsen groes Grinsen groes Grinsen

---

Was ich aber vergessen habe zu erwähnen - ganz anderes Thema:

Ich bin zwischenzeitlich echt davon ausgegangen dass der Bungalow platt gemacht wird.
Von wegen den ganzen Dämonenschleim abfackeln und so.
Nach dem Motto "Das große Vieh ist hin, ob wir alle Schlangen haben weiß keiner und ob der Schleim wieder auftaut und weiter lebt kann, kann auch keiner sagen. Da gehen jetzt ein paar Leute im Schutzanzug rein, platzieren den Brannbeschleuniger (holen ein paar Fotoalben und Waffen raus) und gut is. Das Dingen fackeln wir ab.
Sheila und Bill hätten dann übergangsweise woanders gewohnt und den wieder aufbauen lassen. Das wäre aber mal nen Grund gewesen dass Johnny endlich auszieht. Das hat er ja sowieso vor.
groes Grinsen

__________________
John: "Gelsenkirchen"
Glenda: "Was ist das für eine Stadt?"
John: "Ich habe [...] mir sagen lassen, dass es dort die hübschesten Mädchen geben soll.
Denn dort erschuf der Liebe Gott die Mädchen aus dem Kohlenpott."

                                    SweetJane ist offline Email an SweetJane senden Beiträge von SweetJane suchen Nehmen Sie SweetJane in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
119570
Sheila Conolly Sheila Conolly ist weiblich
Koenig




Dabei seit: 24.06.2009
Beiträge: 917

16.07.2019 09:49
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von SweetJane
Tja... bei mir im Kopf war das Mädel halt so laut und das mehrmals. Hab ich halt anders empfunden. Augenzwinkern

Ist ja auch super ... wäre ja doch irgendwie blöd, wenn jede Story auf alle Leser gleich wirken würde smile

Zitat:
Original von SweetJane
Aber spätestens als die dann auf dem Dach waren und Marisa ihr Shirt zerstückelt hat...
Also sorry, da wird am Anfang groß und breit erwähnt dass die ihre unterarmlangen Gothic- Stulpen trägt und dann reißt die ihr Shirt klein, damit sie "Stoffstücke" zum verbinden hat, wo diese Stücke doch längst an den Armen trägt? War für mich voll unlogisch.
"Meine Arme kann keiner sehen, aber sonst bin ich halb nackt und sitze vor Shao im BH rum."
Aaaalsoooo... da kann mir doch keiner was erzählen. Augenzwinkern groes Grinsen groes Grinsen groes Grinsen

Okay, da muss ich sagen, dass wir hier zu Hause auch ne ähnliche "Marisa" haben, die im Hochsommer zu Hotpants und Top unbedingt ihre Nietenstiefel tragen muss, bzw. die "Deko" enorm wichtig ist: Unterarme sind mit Nietenarmbändern, Stulpen, etc. bedeckt und haben als Deko eher ne Daseinsberechtigung, als ein Shirt, das man bei angemessener Temperatur getrost ausziehen kann, um es jemandem auf eine Wunde zu drücken ... solange man noch was Gescheites drunter hat^^ Ein schwarzer BH sieht da dann noch aus, wie ein bauchfreies Tanktop und kommt "normaler" daher, als wenn man seine Deko abnimmt. So schmale, dünne, schlauchige Armstulpen wären da eher nur der Tropfen auf dem heißen Stein, um eine größere Blutung unter Kontrolle zu kriegen smile
Damit will ich halt nur sagen, warum mir in der Hinsicht keine anderen Gedanken gekommen sind^^ Augenzwinkern groes Grinsen
Kann aber natürlich auch anders gemeint sein, das will ich gar nicht infrage stellen smile

Zitat:
Original von SweetJane
Was ich aber vergessen habe zu erwähnen - ganz anderes Thema:
[...]Das wäre aber mal nen Grund gewesen dass Johnny endlich auszieht. Das hat er ja sowieso vor. groes Grinsen

Japp, ich fand's auch gut, als Johnny kurz nach seiner Rückkehr und einem minimalen Aufenthalt zu Hause ziemlich schnell in Brixton mit Cathy zusammen wohnte. Er war ja in Dark Land auch allein und egal, was er da erlebt hat, es hat ihn ja verändert, reifer und selbständiger gemacht ... Daher fand ich's schon komisch, als er dann ein paar Romane später plötzlich wieder zu Hause wohnte ...

__________________
"Man sieht es, man hört es und man riecht es ... !"
"Also ... das musst du uns erklären, Sheila ... !"
"Man sieht, dass die Whiskyflasche leer ist und hört, dass du voll bist ... und man riecht deine Fahne!"

                                    Sheila Conolly ist offline Email an Sheila Conolly senden Homepage von Sheila Conolly Beiträge von Sheila Conolly suchen Nehmen Sie Sheila Conolly in Ihre Freundesliste auf Füge Sheila Conolly in deine Contact-Liste ein                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
119728
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018