logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Maddrax » 401-heute » Band 475: Die neue Heimat
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Michael Michael ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.11.2007
Beiträge: 4695

03.04.2018 18:00
Band 475: Die neue Heimat
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Auf dem Mond Novis haben sich die Erdbewohner an ihre neue Umwelt gewöhnt und die Bezugsstädte in Besitz genommen. Bislang wurden etwa achttausend Menschen evakuiert, doch dann blieben weitere "Lieferungen" aus. Durch Matthew Drax wissen die Initiatoren von der Zerstörung der Transportplattform auf der Erde, was sie vor ernste Probleme stellt. Denn die Zeit wird knapp und sie brauchen dringend Gehirne für den Mentalschild, da die zunehmend inkompatiblen Messisaner-Hirne rasant ausfallen. Ob ihnen der neue Sicherheitschef auf Novis – Colonel Aran Kormak – helfen kann...?

Geschrieben von Ben Calvin Hary
Cover von Shutterstock
Erscheinungstag: 3.4.2018

Diesen Roman bewerten
Die aktuelle Top50

__________________
Wenn die Süße des geringen Preises verflogen ist, die Bitterkeit minderer Qualität wird bleiben.

                                    Michael ist offline Email an Michael senden Beiträge von Michael suchen Nehmen Sie Michael in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
103143
Knollo
Routinier


Dabei seit: 08.09.2018
Beiträge: 324

04.10.2018 19:25
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

So, nun aber… jetzt weis ich wieder was mit Kilian ist… Aruula, Kläranlage usw. … Danke für die erste Seite, das war mir bei dem vielen Querlesen doch glatt entfleucht… Ich sollte aufhören so weit in der Zukunft zu lesen… ;-)

Mit ein wenig Feingefühl macht sich Kilian bei Kormak so wichtig, das dieser ihn doch glatt als Kanonenfutter einsetzt… groes Grinsen
Das ihm am Ende ein Licht aufgeht, könnte da schon fast zu spät sein, es sei denn… aber dazu später…
Da steckt wohl auch so ein Stück Kormak in mir drin, so das ich von der Geschichte maßlos begeistert bin.. Intrigen und gleich mal noch mehr, noch viel mehr Intrigen… àSiragippen, wer hätte das gedacht…

Unsere fünf Helden haben hier ganz schön zu tun, um sich erstens aus der misslichen Lage zu befreien und zweitens weiter an ihrem Plan zu feilen… Immerhin kann ich jetzt etwas mit der Translatorfolie die Aruula benutzt anfangen… Jetzt erfahren sie auch erst das sie Kormak ausgetrickst hat und ebenfalls hier ist, wobei dieser das ja im Gegenzug nun auch erst erfährt… Zumindest versuchen sie sich erst einmal die Aufgabe zu erleichtern in dem sie sich für die Initiatoren als getötet darstellen… So kommt es im weiteren Verlauf zum Treffen von Arulla, Eileen, Matt und Kilian… Armband/One?! (wieder so ein Puzzleteil aus der Vergangenheit)…

Kratzt leicht am Sehr Gut… liest sich zur Zeit, natürlich Interessenbehaftet, egal von welchem Autor; wahrlich wie aus einem Guss, Danke dafür…

__________________
… Maddrax, (m)eine Welt ...
----------------------------------
Transfer mit der 400, gelesen bis 508 /511...
Aller Anfang, 1-56 /307 und 308-309 /399...
MM 6/12, VdT 2/12, JdA 3/12... HC 3/30...

                                    Knollo ist offline Email an Knollo senden Beiträge von Knollo suchen Nehmen Sie Knollo in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
109866
Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 9179

13.08.2019 22:14
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Matt darf sein Ansinnen den Initiatoren vortragen und vom Unfall auf der Erde berichten. Doch will er das überhaupt noch, jetzt wo er erfahren hat, dass die Menschen auf Novis nichts Gutes erwartet? Er entschließt sich dann doch die Wahrheit zu erzählen. Leider ist es den Initiatoren sowieso nicht möglich, das Projekt nochmal zu stemmen. Die Evakuierung scheint also gescheitert zu sein. Nebenbei erfährt Matt auch, dass ausgerechnet sein Feind Kormak hier neuer Sicherheitschef geworden ist.

Für die Initiatoren sind das so richtig beschissene Neuigkeiten, denn der Mentalschirm braucht dringend neue Hirne. Messianerhirne sind leider ziemlich unbrauchbar geworden, Menschenhirne eigenen sich viel besser. Deshalb ist jetzt eine Massenernte nötig. 200 der 8000 Novis-Bewohner soll Kormak beschaffen. Dieses mal ohne Hilfsmittel wie Tarnfeldgeneratoren, damit ja keine Verbindung zu den Initiatoren hergestellt werden kann.



Kilian, der Aruula aus der Klärgrube gerettet hat, vermisst seine Frau. Diese wurde von Unsichtbaren entführt. Kormak will ihm bei der Suche helfen, wenn er für ihn arbeitet. Kilian ahnt nicht, dass der Sicherheitschef mit drin hängt. Zusammen mit anderen, die ihre Freunde und Familie verloren haben, bekommt er ein Lügenmärchen aufgetischt. Über die Verschwörer, die für die Entführungen verantwortlich sind. In einer Geheimoperation sollen sie diese Leute betäuben und zu Kormak bringen.

Als einziger begreift Kilian, was hier vor sich geht. „Wir sind die Bösen, Roory!“, brauste Kilian auf. „Wir sind die Entführer!



Aruula denkt, dass ihre Freunde gefangen gehalten werden und will sie befreien. Da merkt sie, dass sich die Situation entschärft hat. Zu spät, schon ertappt sie ein Initiator und schlägt Alarm. Die Situation gerät MX-typisch schnell außer Kontrolle, damit eine bestimmte Plotentwicklung erzwungen werden kann. Undercover zu agieren ist für Matt und Co nicht mehr möglich. Sie müssen Aruula helfen.

Auf einer Transportplattform fliehen sie gemeinsam, werden beschossen und müssen in einem Wäldchen notlanden. Von Fern ist eine Explosion und eine Rauchfahne zu sehen. Der die Verfolgung leitende Initiator geht davon aus, dass die Menschen tot sind und sieht nicht genauer nach. Wie dumm kann man eigentlich sein? In solchen leider viel zu häufigen Momenten sind die Initiatoren unfähige Klischeegegenspieler aus der Konserve.

Der Vorgesetzte lässt sich aber nicht so einfach hereinlegen. So untersucht man die Absturzstelle doch nochmal. Matt und Co hatten inzwischen aber mehr als genug Zeit abzuhauen. Bei dieser Unfähigkeit muss wieder Kormak aushelfen. Wobei, der ist ja selbst in den entscheidenden Momenten inkompetent. Als Aruula vermeintlich in den Tod stürzte hat er sich auch einfach damit zufrieden gegeben, statt die Leiche zu bergen. Tja, wie es für den MX-Plot halt wichtig ist, dem dürfen schlau agierende Feinde nicht im Weg stehen.



Die Helden stolpern zufällig über einen Suchtrupp von Kormak. Sie werden nicht bemerkt und wissen nun, dass ihnen auch von dieser Seite Gefahr droht. Aruulas Lauschsinn lenkt den Plot dann weiter in die gewünscht Richtung. Sie empfängt den mentalen Hilferuf einer Gejagten. Dem muss man natürlich nachgehen! Da Tom bei der Notlandung verletzt wurde, sollen Xij und Xaana ihn verstecken. Matt und Aruula nehmen sich der Sache allein an.


Mhh. Wo bleibt eigentlich die obligatorische Schuss-Szene? Die gibt es, als Kilian den anderen entgegentritt und die Konsequenzen spüren soll.

Ergeben wartete Kilian auf den Schuss, zählte die Sekunden. Was der Zeitpunkt ist, an dem Matt und Aruula dazu stoßen. Die drei kennen sich bereits durch diverse frühere Zufallsbegegnungen. Jetzt treffen sie am richtigen Ort zur perfekten Zeit wieder aufeinander. Man kennt auch Eileen, deren Gedanken Aruula empfangen hat. Und Vikram. Halt, Moment! Da diese Szene so bezeichnend für MX in seiner ureigenen Art ist, möchte ich sie mal ausführen.

Kilian (hat Aruula gerettet und ist danach zufällig auf Matt gestoßen) und Roory (keine Verbindungen) sind gemeinsam auf der Suche nach „Verschwörern“. Sie erwischen Vikram (den Matt von der Erde kennt).
Kilian kommen erste Zweifel, als Eileen (die wie Aruula eine Barbarin ist, beide haben sich zufällig auf Novis getroffen. Außerdem kennt sie Kilian) zufällig um die Ecke läuft und ihre Stimme gegen die Aktion erhebt.
Roory will sie daraufhin ebenfalls schnappen und bedrängt sie. Aruula empfängt in dem Moment Eileens Hilferuf.
Kilian reicht es endgültig, er stellt sich gegen Roory. Dieser will ihn abknallen, als in letzter Sekunde Aruula und Matt von Eileens mentalem Ruf angelockt ankommen und das verhindern. So kann Auch Vikram gerettet werden.

Das ist echt schon wie bei einer Soap. Jeder kennt jeden um 5 Ecken. Von allen Evakuierten auf Novis sind gerade diejenigen in die Handlung involviert, die Matt/Aruula kennt. Und sie kennen sich sogar untereinander. Gut, Roory kennt niemand, aber der dient ja auch nur als Aufhänger für die Szene.

Sorry, das sind für mich die Momente, wo ich auf den Driss keinen Bock mehr habe. Ein wenig solcher Zufallsbegegnungen und allgemein Zufallselemente sind ist ja in Ordnung. Haben alle anderen Heftromanserien auch. Aber niemals so viele auf einen Streich. Wie ich gern und zu oft schreibe (man möge mir den ewigen Sermon verzeihen, oder auch nicht) bei MX sind es keine einzelnen Zufälle, sondern passgenaue Verkettungen von Zufällen im perfekten Timing, die zum Ziel führen. Braucht man das für eine komplexe, verzahnte und zyklische Handlung so? Dann will ich gar nicht erst wissen, wie es bei Rhodan ist.

Roory wird vielleicht doch noch irgendwann als Zufallsbegegnung eingesetzt werden. Kilian lässt sich am Ende nämlich absichtlich gefangen nehmen, um zu den anderen Entführten gebracht zu werden. Aruula hat ihm ein Armband gegeben, in dem ein Teil von Super-Cyber ONE steckt. Und Roory muss für sein Unnützsein mitkommen. Nun erkennt er, dass er die ganze Zeit falsch lag. Der klassische Wandel vom Bösewicht zum reumütigen Sünder. Damit wird er für den Plot vielleicht noch brauchbar.



Ich denke, ich habe schon genug geschrieben. Respekt an alle, die meine Rezis noch mitverfolgen und nicht genervt aufgegeben haben. groes Grinsen Ob vielleicht sogar MX-Autoren heimlich mitlesen? Likes auf Facebook sind nervenschonender, ich gebe es zu.

groes Grinsen groes Grinsen groes Grinsen groes Grinsen groes Grinsen groes Grinsen Baff Baff Baff Baff (6 von 10 Kometen). Es gibt Chaos und Action an jeder Ecke von vorn bis hinten. Ein Feuerwerk der Spannung. Aber um welchen Preis?

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. Maddrax
3. John Sinclair

4. Dämonenkiller (pausiert bis die Neuauflage aufgeholt hat, was ich aber garantiert nicht solange aushalten werde)

                                    Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
120906
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018