logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Professor Zamorra » PZ1201-1400 » Band 1215: Blume der Verdammnis
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2]
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Michael Michael ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.11.2007
Beiträge: 4811

27.12.2020 12:13

Startbeitrag !

Band 1215: Blume der Verdammnis
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



„Gib uns frei!“, polterte Pluton und wies mit der Klauenhand auf Lucifuge.
„Ja!“, schrie Sanguinus. „Ich will endlich wieder ich sein!“
„Ich bin der Herr der Hölle!“, donnerte der Urgewaltige. „Ihr habt euch mir zu beugen!“
„Wie man es nimmt.“ Calderone grinste. „Auch ich saß auf deinem Thron.“
„Nicht so lange wie ich!“, schrie Astardis wütend. „Er gehört mir!“
„Ihr habt euch nicht im Mindesten geändert. Ihr seid wie kleine Menschenkinder, jault und schreit und denkt nicht nach.“
Stille trat ein.
Wütend sahen alle auf Baal, den Moloch.

Autor: Thilo Schwichtenberg
Erscheinungstag: 22.12.2020

Diesen Roman bewerten Die aktuelle Top50

__________________
Wenn die Süße des geringen Preises verflogen ist, die Bitterkeit minderer Qualität wird bleiben.

                                    Michael ist offline                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
SOKRATES SOKRATES ist männlich
Jungspund




Dabei seit: 04.11.2018
Beiträge: 25

06.01.2021 14:59
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Hallo Thilo

Das ich deinen Schreibstil sehr mag, hab ich hier schon öfter erwähnt.
Und das mir deshalb deine Romane sehr gefallen gilt auch für den aktuellen Zweiteiler.
Mit der Vogeldämonin Kyra hast du meiner Meinung nach etwas Besonderes geschaffen.
Ich finde sie ähnlch faszinierend wie seinerzeit T'Carra.
Deren Charakter wurde ja kaum weiterentwickelt und irgendwann leider aus der Serie geschrieben.
Kyra hat dieses Schicksal nicht verdient.
Ihr sollte ein längeres Dasein bei PZ vergönnt sein.
Die Szene mit Legion und den Elementaren fand ich ausgezeichnet.

Ein genialer Schachzug war es allerdings Gromhyrxxa auftauchen zu lassen und ihn quasi als Initiator für............................... zu benutzengroßes Grinsen

Die Weichen sind gestellt und du glaubst gar nicht wie gespannt ich auf deine nächsten Hefte bin.
Das die Recherche dazu aufwendig war glaube ich dir auf jeden Fall.
Das sie sich gelohnt hat liest man.
Und ich denke, das man es in den kommenden Heften besonders stark merken wird.

In Vorfreude
SOKRATES

__________________
Der Tod hat etwas erschreckend Endgültiges, während das Leben doch immer Möglichkeiten bietet.

                                    SOKRATES ist offline Beiträge von SOKRATES suchen Nehmen Sie SOKRATES in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
141383
Weltenbummler
Foren As




Dabei seit: 24.10.2018
Beiträge: 166

07.01.2021 21:50
smile
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von SOKRATES
Hallo Thilo

Das ich deinen Schreibstil sehr mag, hab ich hier schon öfter erwähnt.
Und das mir deshalb deine Romane sehr gefallen gilt auch für den aktuellen Zweiteiler.
Mit der Vogeldämonin Kyra hast du meiner Meinung nach etwas Besonderes geschaffen.
Ich finde sie ähnlch faszinierend wie seinerzeit T'Carra.
Deren Charakter wurde ja kaum weiterentwickelt und irgendwann leider aus der Serie geschrieben.
Kyra hat dieses Schicksal nicht verdient.
Ihr sollte ein längeres Dasein bei PZ vergönnt sein.
Die Szene mit Legion und den Elementaren fand ich ausgezeichnet.

Ein genialer Schachzug war es allerdings Gromhyrxxa auftauchen zu lassen und ihn quasi als Initiator für............................... zu benutzengroßes Grinsen

Die Weichen sind gestellt und du glaubst gar nicht wie gespannt ich auf deine nächsten Hefte bin.
Das die Recherche dazu aufwendig war glaube ich dir auf jeden Fall.
Das sie sich gelohnt hat liest man.
Und ich denke, das man es in den kommenden Heften besonders stark merken wird.

In Vorfreude
SOKRATES



Lieber SOKRATES,

das geht ja wirklich herunter wie Öl!

Hm.

Nee, wie Mangolassing, das schmeckt viel besser. ;-) Oder Kellerbier ... oder Schwarzbier ... ;-))))

Hin und wieder frage ich mich, ob der Höllenzyklus nicht etwas zu groß ist (von Aufwand und Plot her). Geplant hatte ich ihn als Siebteiler. Jetzt wird er eher ein Doppel-Siebenteiler. Er muss sich entwickeln. Langsamer als beabsichtigt. Aber Kyra soll ja auch gut eingeführt werden. Ursprünglich hatte ich dafür einen Roman geplant. Aber auf Anraten von Manfred H. Rückert werden es jetzt vier (und er hat vollkommen Recht ;-)) ...

Es wird wohl immer am Beginn eines neuen "Zweiteilers" (manchmal schreibe ich die Romane auch so, dass ein anderer Roman dazwischen liegen kann) ein "Was bisher geschah" geben. Damit alle wieder etwas schneller reinkommen (vor allem ich ;-), denn so werde ich gezwungen, meine eigenen Romane nochmal zu lesen ;-) um eben auch wieder zu wissen, was bisher eigentlich geschehen ist).

Vielen Dank, dass du die Szenen mit LEGION gut gefunden hast. Klar, gehen die Ansichten da auseinander. Jüngere Leser werden leider, aus verständlichen Gründen, nicht wissen, was diese (Erz-)Dämonen für die älteren Leser einst bedeutet haben. Es ist halt ein Spagat. Und da ich der mittleren Generation angehöre ...

Der große Bogen (!der ja auf deiner Grundidee beruht! - vielen vielen Dank nochmals dafür) baut sich nur langsam auf. Das ist auch untypisch für mich, da ich ja eigentlich immer viel in den Romanen drin habe. Ich hoffe, ich bin vom Erzählen her wenigstens schon etwas langsamer (tiefer) geworden, aber klar, ich habe noch immer ganz schön oder ganz schön vielschichtig Handlung in den Heften.

Ich habe auch noch zwei unbeantwortete Mails von dir im Mailfach. Aber du kennst das ja, die letzte Mail hat auch fast von Südtirol bis Südtirol gedauert. ;-)

Ich hoffe aber, dass es dir und euch allen soweit gut geht,
Alles Gute!
Thilo

                                    Weltenbummler ist offline Beiträge von Weltenbummler suchen Nehmen Sie Weltenbummler in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
141417
Sinclair Sinclair ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 12.04.2020
Beiträge: 1528

08.01.2021 16:34
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Handlung: Als Vertretung für die Baba Yaga und im Verbund mit den übrigen Großen Sechs Elementaren, beginnen Zamorra und Nicole damit, LEGION aus dem Energieknoten zu befreien. Die Lage gerät außer Kontrolle als der Superdämon plötzlich heftig zurück schlägt. Zamorra und Nicole werden durch die freigesetzten Energien außer Gefecht gesetzt. Boris Saranow bringt sie aus dem Gefahrenbereich. Dank der ihm, von der Baba Yaga, verliehenen Kräfte kann er sich selber und die Dämonenjäger unsichtbar machen. So beobachten sie, wie die sechs mächtigsten in LEGION vereinten Dämonen, die Körper der Elementare überneh-men. Als Saranow allerdings die Kräfte ausgehen und sie vor den Augen des alten Höllen-adels sichtbar werden, scheint ihr Schicksal besiegelt zu sein. Oder kann die geschwächte Baba Yaga doch noch rechtzeitig helfen?
In der Anomalie in der neuen Hölle warten die Zaahrin, Stygia und Belial ungeduldig auf Kyras erfolgreiche Rückkehr. Noch bevor die Meisterdiebin eintrifft, wird die Anomalie plötzlich von Liliths Truppen angegriffen. Noch während der Kampf tobt, greifen auch die Truppen der Berith an. Wer wird am Ende siegen?

Meinung: Zweiter Teil des Höllen-Zweiteilers von Thilo Schwichtenberg. Es ging auf allen Handlungsebenen unvermindert spannend und kurzweilig weiter. Ich war nie ein Freund der sibirischen Elementare. Übernommen von den Dämonen haben sie mir nun am besten gefallen. Die Haltbarkeit der Corr-Dämonen ist meist nicht allzu lange. Die neu eingeführte Zaahrin, Tochter des ebenfalls schon vernichteten Zaahr, war am Ende des Zweiteilers schon wieder Geschichte. Genauso wie ihre Vertraute, die Amazone Lexa.

Der interessanteste Charakter des Zweiteilers war zweifellos die Raubdämonin Kyra. Ihr Schicksal blieb am Ende ungewiss. Mal abwarten ob Boris Saranow ihre Vergiftung heilen kann. War dass vielleicht eine verschlüsselte Verbindung zur realen Nawalny Vergiftung? Jedenfalls kam mir dieser eventuell auch abwegige Gedanke. Als Zamorra nur noch langsam denken konnte, war ich davon überzeugt dass Merlins Bewusstseinssplitter in ihm steckte. Das war dann am Ende aber doch nicht richtig gewesen.

Einen reinen Halloween- oder Weihnachts-Roman gab es in diesem Jahr, in der Zamorra-Serie, leider nicht. Umso schöner war es gewesen, dass für eine kleine Weihnachtsfeier in der Hütte der Yaga, dann doch noch Platz im Roman war. Passenderweise sogar mit einem neugeborenen Baby. Die Yaga war in diesem Jahr eigentlich zu früh gestorben, um dann als Frühgeburt wieder zurückzukehren. Sehr schön war hierbei gewesen, dass ausgerechnet Kyra dabei zur Geburtshelferin und Lebensretterin wurde. Warum sollte in diesem Jahr auch etwas normal funktionieren? großes Grinsen

Im Epilog wurde dann im Château Silvester gefeiert. So wurde das alte Jahr auch im Roman stilvoll verabschiedet. Mit ungebeten Gästen in Lauerstellung. Auch Thilos Idee den Blutgötzen Grohmhyrxxa in die Handlung einzubauen hat mir gefallen. Ein spannender Gegner der nun erst einmal wieder in seine Dimension zurückgedrängt wurde. Da er nicht vernichtet werden kann, sondern lediglich schrumpft, wird wohl noch vom Fliegenköpfigen zu hören sein.

Die Blume der Verdammnis war erst einmal im Safe der Baba Yaga gelandet. Ich hoffe mal, dass es nicht zu lange dauert, bis man mehr von ihr erfährt. Eine Waffe mit Potential, welches noch nicht ausgeschöpft wurde. Jedenfalls sind Stygia und Belial bereits in Lauerstellung. Lilith machte sich zwar Gedanken um Berith, hatte aber bislang Stygia und Belial, als Konkurrenten um den Höllenthron, noch nicht im Auge.

Wurde Stygia nun ebenfalls von Luzifer geschaffen? Mir ist bekannt dass sie verwandt mit den thessalischen Hexen sein soll. Sie war immer schon eine Meisterin der Intrigen. Auf diese Weise hatte sie ja auch den Thron der Fürstin der Finsternis unerwartet übernommen, als sich andere darum stritten. Niemand wusste genau, woher sie plötzlich kam. Deswegen hätte eigentlich auch Luzifer dahinter stecken können.

Für das letzte gelungene Schmunzeln im Roman sorgte dann der zweite Epilog mit Asmodis als Weihnachtsmann. Eine gelungene Schlussidee von Thilo. Insgesamt war mir auch der zweite Teil die Note 1 = Sehr gut wert. Damit dann noch einmal 5 von 5 Amuletten für Thilo. Nach der hier im Forum üblichen Wertung war es noch einmal von mir ein Top.
Daumen_hoch Buch

__________________
Ob Rügen oder Ostfriesland ? - Hauptsache Meer !Daumen_hoch Buch
Meine Lieblingsfußballvereine: FC Schalke 04, Holstein Kiel, SV Meppen, VfB Lübeck

                                    Sinclair ist offline Email an Sinclair senden Beiträge von Sinclair suchen Nehmen Sie Sinclair in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
141429
ufo-bote
Mitglied


Dabei seit: 25.11.2018
Beiträge: 64

08.01.2021 18:02
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Weltenbummler

Vielen lieben Dank für die schnelle Hilfe. Aber es sind ja auch nur knapp 100 km. ;-)

Also. Stygia Knight tauchte das erste Mal in der 427 auf. Und ... sie war von Anfang an eine Dämonin! Auf Seite 47ff gibt es ein sehr schönes Gespräch zwischen Astaroth und Stygia. Dort macht er sie heiß ... äh ... auf den Höllenthron.

Hach, war schön, diese Passagen noch einmal lesen zu dürfen.

Vielen Dank und vielleicht als kleiner Lesetipp für Silvester. ;-)

DWB

Ähhm wie heißt es doch in Russland: 100 km sind keine Entfernung, 100g sind keine Menge Wodka …

                                    ufo-bote ist offline Beiträge von ufo-bote suchen Nehmen Sie ufo-bote in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
141430
Weltenbummler
Foren As




Dabei seit: 24.10.2018
Beiträge: 166

10.01.2021 23:24
smile
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Sinclair
Wurde Stygia nun ebenfalls von Luzifer geschaffen? Mir ist bekannt dass sie verwandt mit den thessalischen Hexen sein soll. Sie war immer schon eine Meisterin der Intrigen. Auf diese Weise hatte sie ja auch den Thron der Fürstin der Finsternis unerwartet übernommen, als sich andere darum stritten. Niemand wusste genau, woher sie plötzlich kam. Deswegen hätte eigentlich auch Luzifer dahinter stecken können.

Für das letzte gelungene Schmunzeln im Roman sorgte dann der zweite Epilog mit Asmodis als Weihnachtsmann. Eine gelungene Schlussidee von Thilo. Insgesamt war mir auch der zweite Teil die Note 1 = Sehr gut wert. Damit dann noch einmal 5 von 5 Amuletten für Thilo. Nach der hier im Forum üblichen Wertung war es noch einmal von mir ein Top.
Daumen_hoch Buch


Lieber Sinclair,

zuallererst: vielen lieben Dank für dein Doppellob der beiden Teile. :-)
Das tut richtig gut. Und hat mich auch beim Schreiben beflügelt.
Ich habe heute wieder viel geschafft ... in der Hölle. ;-)

Zu Stygia:
Sie trat zum ersten Mal in Band 427 auf. Dort wurde sie von Werner ganz klar als Dämonin beschrieben (siehe relativ am Ende in der Szene mit Astaroth). Erst später fügte er dann das "man sagt, sie sei mit den thessalischen Hexen verwandt" hinzu. Und noch später erweiterte er ihren Hintergrund auf Baal und den Olymp.
Somit würde ich sagen, dass LUZIFER sie erschaffen hat.

Zur Asmodis-Weihnachtsmannszene:
Die gelungene Schlussidee möchte ich mir mit SOKRATES teilen. Von mir kommt nur, dass ich die Szene in die Weihnachtszeit gelegt habe und ... der kräftige Junge. :-)

Allen Lesern einen guten und gesunden Start in die neue Woche.
DWB

PS: Und nicht vergessen: Es gibt zwei neue Rezis von Sheila Conolly (1203 und 1204)! :-)

                                    Weltenbummler ist offline Beiträge von Weltenbummler suchen Nehmen Sie Weltenbummler in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
141467
Seiten (2): « vorherige 1 [2]
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2020