Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Tony Ballard » TB1-50 » Band 11: Die Mühle des Unheils 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Habibi Habibi ist weiblich
Chefin




Dabei seit: 01.10.2008
Beiträge: 5392

Band 11: Die Mühle des Unheils Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Die nackte Todesangst krallte sich in sein Herz.
Er stöhnte und keuchte, wehrte sich mit letzter Verzweiflung. Fingerdick glänzte der Schweiß auf seiner Stirn.
"Nein!" röchelte er. "Ich will nicht ... Ich will nicht sterben!"
Aber da waren Schatten. Fremde Wesen. Ungeheuer wahrscheinlich. Er konnte ihre Gesichter nicht sehen, aber er spürte den mitleidlosen Druck ihrer Pranken.
Sie schleppten ihn vorwärts. Er stemmte die Beine auf den Boden. Sie schleiften ihn weiter. Erbarmungslos.

Erscheinungsdatum: 28.02.1983

Cover: Ugurcan Yüce


Diesen Roman bewerten !

03.02.2009 13:04 Habibi ist offline Email an Habibi senden Beiträge von Habibi suchen Nehmen Sie Habibi in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

alter gruselsack alter gruselsack ist männlich
Doppel-As




Dabei seit: 25.11.2011
Beiträge: 119

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Meiner Meinung nach der bis dato beste Roman der Serie. Die ersten 40 Seiten sind zum fressen da. Hier stimmt die Atmosphäre, die Schreibe wird solider und das Tempo ist nahezu atemberaubend. Allerdings fällt der Roman gegen Ende wieder auf sein nerviges Niveau.
Trotzdem spürt man den frischen Wind. Das tut der Serie gut.

10.12.2011 11:14 alter gruselsack ist offline Email an alter gruselsack senden Beiträge von alter gruselsack suchen Nehmen Sie alter gruselsack in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Wicket Wicket ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 30.04.2012
Beiträge: 1356

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Dieser Roman gefiel mir recht gut. Die Story ist durchdacht und die Charaktere wirken lebendig.

Bis auf den letzten Teil hätte dieser Roman von mir ein "sehr gut" bekommen. Jedoch wirkt am Ende alles wieder nach dem selben Muster gestrickt - nach 11 Romanen wirkt das dann so langsam ein wenig abgenutzt.

Stimmungserzeugende Highlights bot dieser Roman noch und nöcher - der finstere Wald, die zum Leben erwachte Eiche und die gespenstische Mühle. Verpackt in eine flüssige und gut geschriebene Geschichte. Hätte der Hammer werden können - aber ist so auch durchaus lesenswert. Jedenfalls hat man wirklich den Eindruck, dass Tenkrat allmählich neue Gefilde zu erschließen gedenkt - die schriftstellerische Qualität wird zunehmends besser und man hat das Gefühl eines sich entwickelnden roten Fadens.

__________________
The oldest and strongest emotion of mankind is fear, and the oldest and strongest kind of fear is fear of the unknown. (H.P. Lovecraft)

15.05.2012 15:57 Wicket ist offline Email an Wicket senden Beiträge von Wicket suchen Nehmen Sie Wicket in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Maphi Maphi ist männlich
Kaiser


Dabei seit: 11.09.2012
Beiträge: 1451

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich fand den Roman eigentlich ganz gut.
Was mich aber tierisch genervt hat, ist das in jedem zweiten Satz erwähnt wird, das Mr. Silver
seine Kräfte verloren hat und wie schwach er jetzt doch ist.

18.06.2013 22:25 Maphi ist offline Email an Maphi senden Beiträge von Maphi suchen Nehmen Sie Maphi in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

woodstock woodstock ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 9972

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Wie immer kann ich mit der Meinung vom Gruselsack nichts anfangen. Ich fand den Roman durchgehen gut. Nichts Weltbewegendes wenn auch die Schwäche von Silver gut dargestellt wurde.
Ob es jetzt unbedingt die Zwillingsschwester hat sein müssen sei auch dahin gestellt aber spielt am Ende auch keine Rolle.
Alles in allem wieder gute Unterhaltungsroman

__________________
"Ich gehe davon aus, dass zwei Dinge unendlich sind: das Weltall und die menschliche Dummheit. Ganz sicher bin ich mir aber nur bei der Letzteren." A. Einstein
Wenn dir das Leben in den Arsch tritt,
nutze den Schwung, um vorwärts zu kommen.

02.11.2013 09:20 woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

iceman76 iceman76 ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.09.2008
Beiträge: 6844

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Vicky Bonney, die Freundin von Tony Ballard, besucht eine Freundin in Alton. Tony und Mr. Silver ziehen es vor daheim zu bleiben... zumal Mr. Silver noch immer unter dem Verlust seiner Superkräfte leidet!
So macht sich Vicky allein auf den Weg zu Ihrer Freundin Gena Wadsworth. Wenn sie gewußt hätte was sie dort in Alton erwartet, hätte sie Tony und Mr. Silver garantiert mitgenommen.
Aber es kann ja niemand ahnen das in der alten Mühle bei Alton ein "Krematorium des Grauens" errichtet werden soll...

Fazit: Ich vergebe vier von fünf Sternen für diesen Roman. Die Geschichte hat mich persönlich gut unterhalten. Mit am besten fand ich den Kampf mit dem Baum!

__________________

*** Eintracht Braunschweig ***
*** Tradition seit 1895 ***
*** Deutscher Meister 1967 ***
Liest gerade: irgendwas was mit Grusel zu tun hat!

19.06.2016 19:35 iceman76 ist online Email an iceman76 senden Homepage von iceman76 Beiträge von iceman76 suchen Nehmen Sie iceman76 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8244

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Nach einer „kleinen“ Pause habe ich spontan wieder einen TB zur Hand genommen und geschaut, ob ich mich von der Serie nun besser unterhalten lassen kann. Leider ist es so, als wäre ich nie weg gewesen. Meine Einstellung hat sich nicht verändert, ebenso wenig wie sich natürlich die Reihe verändert hat. Wobei man es auch als Pluspunkt sehen kann, dass man als Leser sofort wieder drin ist.

Den Nebencharakteren wird mir noch immer zu viel Platz eingeräumt. Es ist schon seltsam genug, dass die Dämonen die Mühle brav anmieten statt sie einfach zu besetzen. So kommt der Makler ins Spiel, der nach seiner Einführung gut die Hälfte der Geschichte in Besitz nimmt. Dabei passiert nichts besonderes mit ihm. Erst geht es zur Mühle hin, dann flieht er von der Mühle, dann wird er geschnappt und wieder zur Mühle zurück gebracht, wo man ihn schlussendlich tötet. Andere Figuren wie der Sergeant tauchen zwar nur kurz auf, haben aber gar keinen Zweck außer als weiteres Opfer zu dienen.

Auf der anderen Seite steht die interessante Tatsache, dass die Oberbösewichtin Yora der weißen Hexe Oda extrem ähnlich sieht. Man hätte die Auftritte des Maklers kürzen sollen und diesen Handlungsstrang mehr ausbauen. Die beiden sind Zwillingsschwestern, oh wie überaus einfallsreich. Trotzdem wird Yora getötet wie ein normales Monster der Woche und fertig.

Die Sache mit der Mühle hat für mich sowieso eine Logikschwäche. Sie wird also als Seelenopferstätte für das Höllenfeuer genutzt. Ist das mitten im Nirgendwo effizient? In einer Großstadt gäbe es doch viel mehr potentielle Seelen und es würde sicher auch nicht auffallen, wenn ab und an mal ein Obdachloser verschwindet.

Abgesehen vom Fokus auf die Nebenfiguren ist ebenso typisch, dass das Ballard-Team in den Fall eingewoben wird, weil eine handlungsrelevante Person zufällig jemanden von ihnen kennt. Und später erfährt Roxane bei einer Meditation auch eher zufällig von der Seelenstätte.


Man hätte viel aus der Geschichte machen können. Ein Solofall für Vicky, ein Mysterium um Yora und Oda oder mehr daraus machen, dass Silver keine Superkräfte mehr besitzt. So ist es nur ein gewöhnlicher Fall der Woche.

Abseits der Handlung gibt es sehr stimmig geschriebene Szenen. Der Angriff des Baumes war wirklich unheimlich. Und man kann natürlich auch den „Qualitätsunterschied“ bedenken. Meine Ansprüche an aktuelle JS oder PZ sollte ich bei einem Groschenheft der 80er nicht heranziehen. Deshalb gibt es noch großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen Baff Baff (3 von 5 Punkten) von mir.

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

17.07.2017 20:10 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Horror-Harry Horror-Harry ist männlich
Foren Gott


Dabei seit: 23.09.2009
Beiträge: 3174

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Das Gleichgewicht
Auf der anderen Seite steht die interessante Tatsache, dass die Oberbösewichtin Yora der weißen Hexe Oda extrem ähnlich sieht. Die beiden sind Zwillingsschwestern, oh wie überaus einfallsreich. Trotzdem wird Yora getötet wie ein normales Monster der Woche und fertig.

Oh, das war es

18.07.2017 02:39 Horror-Harry ist offline Beiträge von Horror-Harry suchen Nehmen Sie Horror-Harry in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum