Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Weitere Serien » Silber-Grusel-Krimi » SGK 201-300 » Band 276 "Dr. X - Das Gift des Vergessens" » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Horror-Harry Horror-Harry ist männlich
Foren Gott


Dabei seit: 23.09.2009
Beiträge: 3174

Band 276 "Dr. X - Das Gift des Vergessens" Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Band 276
"Dr. X - Das Gift des Vergessens"
von Dan Shocker


Eine weiße Jacht schaukelt sanft auf der kaum bewegten See. Vier junge Menschen sind an Bord: Oliver Bond, seine Freundin Priscilla, Clark und Eve Hangdon. Sie sehen es alle: aus dem Meer schiebt sich eine bizarre, mit Tentakeln versehene riesige Kugel. Ein künstlicher Riesenkrake.
In den hell erleuchteten Bullaugen sieht man die scherenschnittgleichen Silhouetten zweier Gestalten: Dr. X und "Thomas", das wie Frankenstein geschaffene Monstrum aus Leichenteilen, das erneut zum Leben erweckt wurde...
Es ist die erste und gleichzeitig letzte Begegnung der vier jungen Menschen mit den Boten des Unheils. Dr. X ist zurückgekehrt und hat das Gift des Vergessens mitgebracht.
Auf Larry Brent, Morna Ulbrandson und Iwan Kunaritschew warten nicht nur die weißen Strände Honolulus, sondern auch das Gift des Vergessens, das jeden ins Verderben führt, der damit in Berührung kommt...

( Subserie: Larry Brent 134 )

Erscheinungsdatum: 01.01.1980
Cover: Lonati

Dieser Roman erschien NICHT in der eigenständigen "Larry Brent"-Serie.

17.01.2012 00:57 Horror-Harry ist offline Beiträge von Horror-Harry suchen Nehmen Sie Horror-Harry in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Shadow Shadow ist männlich
Lebende Foren Legende


Dabei seit: 29.10.2014
Beiträge: 1988

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Auf der Hauptinsel von Hawaii geschehen mehrere seltsame Unfälle, die die PSA auf den Plan rufen. Iwan Kunaritschew alias X-RAY-7 wird hinbeordert, um dem nachzugehen. Am Strand von Waikiki wird er Zeuge eines Jagdbomberabsturzes. Gleich darauf versuchen zwei Motorradfahrer den PSA-Agenten mit ihren Maschinen zu töten, was ihnen nicht gelingt. Als X-RAY-7 einen überwältigen kann, sieht er, nachdem er ihm den Helm öffnet – nichts! In der kompletten Montur steckt nur heiße Luft!

Zusammen mit dem hawaiianischen Captain namens Tankou begibt er sich in das nahe gelegene Dorf Waitu, denn von dort kommen alle Personen, die in die Unglücksfälle verwickelt waren. Aber dort ist niemand mehr zu sehen, alle Bewohner sind scheinbar spurlos verschwunden! Da braucht es erst einmal einen ordentlichen Schnaps von Iwans Privatvorrat. Der Captain japst nach Luft, trinkt einen Schluck Leitungswasser – und löst sich unaufhaltsam auf. Er wird unsichtbar wie alle Bewohner Waitus. Da ahnt Iwan, dass nur Dr. X, die unheimliche Menschenfeindin, dahinterstecken kann.

Und er hat recht damit. Es ist ihr gelungen, mit der »Schwimmenden Höhle«, dem stählernen »Krakenmonster«, von Hongkong nach Hawaii zu entkommen, ihr Faktotum »Thomas« halbwegs zu regenerieren, um nun zum endgültigen Todeshieb gegen die Menschheit auszuholen. Dies will sie mithilfe des Gifts des Vergessens erreichen, einer Substanz der Yaphon-Blüte, die nur in den tiefsten Tiefen des Ozeans wächst, in den Gärten der »Alten in der Tiefe«, von denen Dr. X ihre Macht bezieht. Dies alles erfährt Iwan Kunaritschew von Dr. X höchstselbst, nachdem sie ihn in ihre Fänge bekommt und ihm offenbart, dass ein Drittel seines Gehirns für die vollständige Regeneration von »Thomas« verwendet werden wird. Bevor sie damit beginnen kann, muss sie sich noch um die vielen »Geisttoten« von Honolulu kümmern, die aufgrund der indes durchgeführten Wasserverseuchung der Stadt zu ihrer »Schwimmenden Höhle« unterwegs sind. Mittendrin auch zwei Personen, die X-RAY-7 sehr gut kennt: Larry Brent und Morna Ulbrandson! Sie wollten ihm zu Hilfe kommen, sind jedoch unwissentlich mit dem verseuchten Wasser in Berührung gekommen – und starben einen grausamen Tod.

Iwan Kunaritschew dämmert es langsam, dass diesmal die gnadenlose Menschenfeindin Dr. X auf der ganzen Linie gewonnen zu haben scheint. Sie wird sich die ganze Welt unterwerfen, was ihr erklärtes Ziel ist, denn wer soll sie noch aufhalten können ...?

Meinung: Hier haben wir den fünften Versuch von Dr. X, sich die Menschheit zu unterwerfen beziehungsweise diese zu vernichten, um Platz zu schaffen auf der Erde – für was eigentlich? Egal, darum wird sie sich danach kümmern. Vorerst ist es ihr wichtig, ihr gestecktes Ziel zu erreichen, das sie diesmal perfide genug angeht: mittels Brunnenvergiftung. Wer mit dem Wasser in Berührung kommt, stirbt in kürzester Zeit, löst sich stückweise auf und verschwindet in der 4. Dimension. Von dort kann Dr. X sie jederzeit holen, damit sie ihr zu Diensten stehen. Obwohl Geister, können sie alles machen, wozu sie von der Menschenfeindin genötigt werden. Na ja, das finde ich wieder einmal sehr weit hergeholt. Denn einerseits nicht angreifbar, da Geist, andererseits alles tragen und tun können, was sie wollen, obwohl Geist, das ist wieder einmal ein spezielles Mysterium der Gruselroman-Literatur!

Doch was soll sie sonst machen? Ständig funken ihr die PSA-Leute dazwischen, verhauen ihr einen schönen Plan um den anderen, das ist ja wirklich kaum noch auszuhalten. Aber diesmal schwimmt sie ganz oben … äh … mit der »Schwimmenden Höhle« vorm Waikiki-Strand von Honolulu. Und Dan Shocker löscht gleich wieder beim Auftakt des Romans knapp fünfhundert Menschen mit einem Fingerschnippen aus! Das kann er wirklich gut. Denn zum Ende des Romans bleiben diese Leute alle im Jenseits. Zumindest nach dem, was Dr. X so an X-RAY-7 zum Besten gibt, kann es nicht anders sein. In ihrer maßlosen Überzeugtheit, auf der ganzen Linie gewonnen zu haben, erzählt sie dem gefangenen PSA-Agenten alles haarklein und brühwarm, was sie besser für sich behalten sollte.

Und so kann der schönste und todsicherste Plan der ganzen Dämonenwelt wiederum den Bach heruntergehen, obwohl sich alles im Pazifischen Ozean abspielt. Das Schwatzhafte der Dämonenriege liegt vielleicht daran, dass sie in den dunklen Jenseitswelten, in denen sie zu hausen haben, viel zu wenig Gelegenheit haben für einen gepflegten Tratsch miteinander …

Irgendwie scheint auch bei Jürgen Grasmück alias Dan Shocker die Luft heraus gewesen zu sein, denn entgegen seiner sonstigen Gewohnheit, anfangs für ordentlich Dramatik zu sorgen, dümpelt das Ganze etwas vor sich hin. Speziell der Solopart von Iwan Kunaritschew will meiner Meinung nach nicht so recht zünden. Obwohl er sich redlich Mühe gibt. Aber der Autor streut viel zu viel an Erklärungen und Erläuterungen ein, die den Lesefluss etwas hemmen und einfach ermüdend wirken. Klar, es ist wieder zwölf Romannummern her, dass wir von Dr. X lesen durften, aber hier kaut er mehrmals bereits Bekanntes durch, sobald ein neuer Protagonist/Antagonist die Bühne betritt. Das hätte schon ein wenig anders behandelt werden können oder sollen. Die Sache mit der Verseuchung des Trinkwassers ist zwar dramatisch, aber für einen Gruselroman zu wenig, finde ich. So ist man irgendwie doch froh, wenn endlich die letzte Seite vor einen liegt und dieser Roman sein Ende hat.


Fazit: Der fünfte und in der SGK-Reihe letzte Dr.-X-Roman (in der Larry-Brent-Reihe kamen die Romane nicht mehr zum Abdruck, weil die Serie vom Pabel-Verlag vorher eingestellt wurde) hat zwar ein dramatisches Leitthema, kann aber nicht so recht punkten bei mir. Ob es an der derzeit allgemeinen Terrorgefahr in Europa liegt, kann ich nicht genau sagen, aber es könnte durchaus damit zu tun haben, dass einem solche Anschläge auf die Menschheit nicht mehr bewegend genug erscheinen im Gegensatz damals zu den beginnenden 1980er-Jahren.

Ich vergebe 3 von 5 Smith & Wesson Laser mit Tendenz zu 2½.

Das Titelbild zeigt die Dr. X mit ihrem Yaphon-Blüten-Serum und einen Mann, bei dem sich wohl gerade die Wirkung einstellt. Ein typischer Lonati, gekonnt in Szene gesetzt, mehr aber auch nicht. Was mir am Gesicht der Frau Doktor dennoch gut gefällt, ist ihr geringschätziger Ausdruck gegenüber dem tödlichen Ergebnis ihrer Anwendung des Serums.

Ich vergebe 3 von 5 Smith & Wesson Laser.

__________________
Erhebe nicht den Anspruch, alles zu wissen – versuche es.

08.10.2017 23:47 Shadow ist offline Beiträge von Shadow suchen Nehmen Sie Shadow in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 8438

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Shadow
Das Titelbild zeigt die Dr. X mit ihrem Yaphon-Blüten-Serum und einen Mann, bei dem sich wohl gerade die Wirkung einstellt.Ein typischer Lonati, gekonnt in Szene gesetzt, mehr aber auch nicht

Mehr aber auch nicht ? geschockt böse Nudelholz .

Zitat:
Original von Shadow
Was mir am Gesicht der Frau Doktor dennoch gut gefällt, ist ihr geringschätziger Ausdruck gegenüber dem tödlichen Ergebnis ihrer Anwendung des Serums.

Der bzw. Ihr Blick war es auch, der mich regelrecht faszinierte. Die Wangenknochen gepaart mit dem verachtenen/grausamen/zynischen Blick ....einfach oberstes Kino Love .

__________________

Demnächst:

09.10.2017 16:21 dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Shadow Shadow ist männlich
Lebende Foren Legende


Dabei seit: 29.10.2014
Beiträge: 1988

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von dark side
Zitat:
Original von Shadow
Das Titelbild zeigt die Dr. X mit ihrem Yaphon-Blüten-Serum und einen Mann, bei dem sich wohl gerade die Wirkung einstellt.Ein typischer Lonati, gekonnt in Szene gesetzt, mehr aber auch nicht

Mehr aber auch nicht ? geschockt böse Nudelholz .

Eigentlich hast Du recht, dark side: Diesen letzten Drittelsatz hätte ich weglassen sollen. Urks. Motz
Aber wenn ich ihn jetzt entferne, dann ist unsere Korrespondenz irgendwie überflüssig, hängt gewissermaßen unnötig "in der Luft herum". Kopfkratzen Koch
Gemeint habe ich damit, dass Lonati solche Sachen des Öfteren mit mehr Raffinesse auf die Leinwand gezaubert hat ... geschockt Freude

__________________
Erhebe nicht den Anspruch, alles zu wissen – versuche es.

09.10.2017 16:46 Shadow ist offline Beiträge von Shadow suchen Nehmen Sie Shadow in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum