logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » JS601-800 » Band 638 : Das Palazzo-Gespenst
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: JS Band 638 : Das Palazzo-Gespenst
top 
0
0.00%
sehr gut 
0
0.00%
gut 
2
66.67%
mittel 
1
33.33%
schlecht 
0
0.00%
sehr schlecht 
0
0.00%
Insgesamt: 3 Stimmen 100%
 
Michael Michael ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.11.2007
Beiträge: 4751

03.10.2008 06:37
Band 638 : Das Palazzo-Gespenst
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Das Palazzo-Gespenst

"Glauben Sie mir, Signora Goldwyn, diese Nacht ist für den Tod wie geschaffen. Es ist ihre Zeit, Signora, ihre..." Das letzte Wort war nur mehr ein Hauch, und es hätte Lady Sarah nicht gewundert, wenn er von einem Nebelstreif begleitet gewesen wäre. Sie drehte sich nicht um, weil sie wußte, wer gesprochen hatte. Eine alte Italienerin, die ebenfalls in Urlaub gefahren war und das Morbide ebenso liebte wie den Tod.

Cover: J.K. Potter

Erscheinungsdatum: 24.9.1990

__________________
Wenn die Süße des geringen Preises verflogen ist, die Bitterkeit minderer Qualität wird bleiben.

                                    Michael ist offline Email an Michael senden Beiträge von Michael suchen Nehmen Sie Michael in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
2244
Wolfsherz
Routinier




Dabei seit: 19.12.2009
Beiträge: 459

19.08.2012 18:29
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Eine Gruppe von älteren Damen und Herren die sich von der Langeweile geplagt fühlen, spielen in einem alten Palazzo der zum Hotel umgebaut wurde,mit einem Geist ,russchisches Roulett.
Auf alten braunen Stühlen harren sie voller ungedult immer aus ,bis der eiskalte Tod in der Form eines weiblichen Geistes in der großen Halle erscheint.Das Palzzogespenst sucht sich dann irgendjemand aus der Gruppe aus,und tötet ihn dann mit der frostigen Aura,die es umgibt.Dan verschwindet es wieder,und die anderen können bis zum nächsten Abend dann aufatmen.Das würden sie heute noch machen,wenn nicht eines Tages eine alte Freundin von Sarah Goldwin,dem blauen Fluch des Gespesntes zum Opferr gefallen wäre......

Sehr frostige Geschichte,die besonders für Sarah Goldwin Fans intressant sein dürfte.Deshalb ein gut von mir

__________________
Am lesen,
J.S Das Gewissen des Henkers PZ: Der Clan der Wölfe MD: Die Nacht der Rache
Jerry Cotton Der singende Killer

                                    Wolfsherz ist offline Email an Wolfsherz senden Beiträge von Wolfsherz suchen Nehmen Sie Wolfsherz in Ihre Freundesliste auf Füge Wolfsherz in deine Contact-Liste ein                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
40044
iceman76 iceman76 ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.09.2008
Beiträge: 7733

01.01.2014 22:27
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Lady Sarah und Suko reisen nach Italien. Dort ist eine entfernte Bekannte von Lady Sarah, die aber auch beste Beziehungen zum Ministerium hatte, umgekommen. Da John noch unterwegs in Deutschland ist, fährt Suko halt zusammen mit Lady Sarah. In dem Palazzo wo sich das ganze zugetragen hat, soll es schon einige mysteriöse Todesfälle gegeben haben. Sogar von einem Gespenst wird geredet.
Und es dauert nicht sehr lange, da macht Suko auch schon Bekanntschaft mit dem Geist...
... und wird ausgeschaltet!

Fazit: Ich vergebe ein "gut" für diese Geschichte. Auch wenn die Geschichte meiner Ansicht zum Teil doch recht grotesk erscheint. Lesen lässt sie sich meiner Meinung nach ganz gut. Auch finde ich es gut das Lady Sarah hier mehr oder weniger die Hauptrolle spielt.
Der Endkampf hingegen war dann allerdings ziemlich lau...

__________________

*** Eintracht Braunschweig ***
*** Tradition seit 1895 ***
*** Deutscher Meister 1967 ***
Liest gerade: irgendwas was mit Grusel zu tun hat!

                                    iceman76 ist offline Email an iceman76 senden Homepage von iceman76 Beiträge von iceman76 suchen Nehmen Sie iceman76 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
59665
Lemi Lemi ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 30.03.2011
Beiträge: 2292

25.09.2019 11:19
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Auch wenn ich das Szenario und das Verhalten der Bewohner des Palazzos ziemlich befremdlich empfand, so war die Geschichte im weiteren Verlauf und am Ende doch recht gut, denn wie schon in der Vorgeschichte, nimmt diesmal Sarah Goldwyn den größten Part ein. Leider wurde Suko ziemlich schnell aus dem Verkehr gezogen, ein reines Suko/Sarah Abenteuer hätte auch was werden können. GUT

__________________


Wer für alles offen ist, bei dem regnet's auch mal rein, doch irgendwie klingt JA sympathischer als NEIN

                                    Lemi ist offline Email an Lemi senden Homepage von Lemi Beiträge von Lemi suchen Nehmen Sie Lemi in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
122740
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018