Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Professor Zamorra » PZ1001-heute » Band 1078: Der Blutstein » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Michael Michael ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.11.2007
Beiträge: 4470

Band 1078: Der Blutstein Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich kenne das von Coco Zamis. Werbung für die Heimat oder eine Gegend, die man einfach nur mag. Ein wenig mit seinen Kenntnissen über Lokalmythen angeben. Bei Thilo ist das wohl die Harzregion. Für mich ließt sich das schon nach einem Heimat-Zamorra-Roman. Während der Aspekt der literarischen Reiseführung bei Zamis aber oftmals übertrieben und viel zu vordergründig ist, passt es sich hier der eigentlichen Handlung an und bleibt als Hintergrundinformationen eher nebensächlich. Die plötzlich mitmischenden Harzer Sagengestalten waren mir im Kampf in der Höhle ein wenig zu viel, aber auch das geht noch.

Bei der Handlung könnte man das gleiche anmerken. Da mischen fast alle aktuell wichtigen Dämonen mit. Sogar Asmodis bekommt noch seinen Auftritt. Nur der „zusammengesetzte Superdämon“ fehlt. Ein wenig vollgestopft für meine Begriffe, doch das sind nur kleine Dinge. Die Charakterisierungen von Bargor, Belial und natürlich Stygia gefallen mir sowieso, da dürfen sie ruhig mal die Sau rauslassen. Robert erinnert mich inzwischen ein wenig an Vassago. Will Fleißbienchen in seinem Heft sammeln, um erlöst zu werden und mischt daher grummelnd mit.

Einzig die ganz große Rahmenhandlung um das ausgelutschte Artefaktsammel-Thema stört mich. Kommt mir in Literatur und Bewegtbild einfach zu oft vor.

Die Insider für Altleser sind an mir wie üblich vorbeigegangen. So steht am Ende ein mit Dauergegnern etwas zu vollgestopfter Roman, der dem Leser den Harz etwas näher bringt. Spannend geschrieben, gute PZ-Qualität.

großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen Baff Baff (8 von 10 Amuletten)






Diesen Roman bewerten Die aktuelle Top50



__________________
Wenn die Süße des geringen Preises verflogen ist, die Bitterkeit minderer Qualität wird bleiben.

23.09.2015 00:23 Michael ist offline Email an Michael senden Beiträge von Michael suchen Nehmen Sie Michael in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8449

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich kenne das von Coco Zamis. Werbung für die Heimat oder eine Gegend, die man einfach nur mag. Ein wenig mit seinen Kenntnissen über Lokalmythen angeben. Bei Thilo ist das wohl die Harzregion. Für mich ließt sich das schon nach einem Heimat-Zamorra-Roman. Während der Aspekt der literarischen Reiseführung bei Zamis aber oftmals übertrieben und viel zu vordergründig ist, passt es sich hier der eigentlichen Handlung an und bleibt als Hintergrundinformationen eher nebensächlich. Die plötzlich mitmischenden Harzer Sagengestalten waren mir im Kampf in der Höhle ein wenig zu viel, aber auch das geht noch.

Bei der Handlung könnte man das gleiche anmerken. Da mischen fast alle aktuell wichtigen Dämonen mit. Sogar Asmodis bekommt noch seinen Auftritt. Nur der „zusammengesetzte Superdämon“ fehlt. Ein wenig vollgestopft für meine Begriffe, doch das sind nur kleine Dinge. Die Charakterisierungen von Bargor, Belial und natürlich Stygia gefallen mir sowieso, da dürfen sie ruhig mal die Sau rauslassen. Robert erinnert mich inzwischen ein wenig an Vassago. Will Fleißbienchen in seinem Heft sammeln, um erlöst zu werden und mischt daher grummelnd mit.

Einzig die ganz große Rahmenhandlung um das ausgelutschte Artefaktsammel-Thema stört mich. Kommt mir in Literatur und Bewegtbild einfach zu oft vor.

Die Insider für Altleser sind an mir wie üblich vorbeigegangen. So steht am Ende ein mit Dauergegnern etwas zu vollgestopfter Roman, der dem Leser den Harz etwas näher bringt. Spannend geschrieben, gute PZ-Qualität.

großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen Baff Baff (8 von 10 Amuletten)

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Dark Land
4. Dämonenkiller
5. Coco Zamis

18.10.2015 18:19 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Archmage Archmage ist männlich
König


Dabei seit: 30.07.2013
Beiträge: 795

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Der Roman hat zwei Teile. Einmal die Geschichte, wie sich die Guten das erste Artefakt für die Öffnung der Hölle holen und einmal wie in der Hölle der Baldadur zurück in die Nähe der Macht kämpft.

Die Höllenhandlung war solide, während die Handlung um Zammora sehr unterhaltsam war. Gut wurde an vorherige Romane angeknüpft und es war spannend wer am Ende den Blutstein bekommen kann.

Kritikpunkt ist, dass besonders am Ende die Geschichte doch zu voll gestopft ist mit den Erzdämonen die alle ihr eigenen Süppchen kochen. Drei verscheidende Wanzen an nur einem Ort? Wird das nicht langsam voll?

Mit der leichten Abwertung wegen des etwas vollen Ende hat der Roman aber trotzdem eine 8/10 verdient.

__________________
JS: 1.022 Tage hinter der aktuellen Handlung
PZ: 0 Tage hinter der aktuellen Handlung

18.06.2016 23:21 Archmage ist offline Email an Archmage senden Beiträge von Archmage suchen Nehmen Sie Archmage in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Horror-Harry Horror-Harry ist männlich
Foren Gott


Dabei seit: 23.09.2009
Beiträge: 3111

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Autor: Thilo Schwichtenberg
Titelbild: Arndt Drechsler

30.07.2017 18:42 Horror-Harry ist offline Beiträge von Horror-Harry suchen Nehmen Sie Horror-Harry in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum