logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » DämonenKiller » 3. Auflage bei Bastei » Dorian Hunter - Dämonenkiller Nr. 2 - Das Henkersschwert
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): [1] 2 3 nächste »
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: Dorian Hunter - Dämonenkiller Bd. 2: Das Henkersschwert
Top 
3
16.67%
Sehr gut 
10
55.56%
Gut 
2
11.11%
Mittel 
3
16.67%
Schlecht 
0
0.00%
Sehr schlecht 
0
0.00%
Insgesamt: 18 Stimmen 100%
 
Talis Talis ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 30.07.2016
Beiträge: 3134

25.09.2018 19:45
Dorian Hunter - Dämonenkiller Nr. 2 - Das Henkersschwert
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen





Das Trommeln wurde lauter, und die Tanzenden bewegten sich rascher. Sie vollführten eigenartige Bewegungen. Mit beiden Beinen sprangen sie hoch und warfen dabei den Kopf in den Nacken. Der Keller, in dem sie sich versammelt hatten, war mit schwarzem Samt ausgeschlagen, und in der Mitte befand sich ein mit weißer Kreide gezogener Kreis. Die Tanzenden achteten darauf, ihn nicht zu betreten. Ihre Körper waren nur schemenhaft zu erkennen, eingehüllt in weiße Leinentücher, die auch die Gesichter verbargen. Zwei Fackeln hingen über dem Kreis und tauchten den Raum in düsteres Licht. In der Mitte des Kreises stand eine Bronzefigur auf einem Sockel, die den Teufel darstellte. An den Sockel war ein lebender Hahn gebunden, der sich nicht bewegte. Aus einer Luke an der Decke strömte Weihrauchgeruch, der sich rasch im Zimmer ausbreitete.

Das Henkersschwert

von Neal Davenport (= Kurt Luif)

Titelbild: Mark Freier

65 Seiten

25.09.2018

Erschienen in Dorian Hunter-TB (Zaubermond) 1: »Im Zeichen des Bösen«.



Ein Blick zurück...



                                    Talis ist offline Email an Talis senden Beiträge von Talis suchen Nehmen Sie Talis in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
108938
Estrangain Estrangain ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 22.05.2013
Beiträge: 2153

25.09.2018 20:19
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Die Hefte sehen ja echt sehr schön aus.

__________________
https://www.facebook.com/Ringos-Buch-und-Kunstecke-1242141035869037/

                                    Estrangain ist offline Email an Estrangain senden Homepage von Estrangain Beiträge von Estrangain suchen Nehmen Sie Estrangain in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
108942
Olivaro Olivaro ist männlich
Team


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 6464

25.09.2018 20:39
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ja, mir gefallen die Freier-Motive auch sehr gut. Eine schöne Alternative zu den oftmals knalligen Farben, und vor allem durch die Verwendung fotografischer Motive und die zum Teil surreale Bearbeitung wirken sie wie aus dem dämonischen Leben gegriffen.

__________________
Er saß am Fenster und sah zu, wie das blasse Gold der vergilbten Bäume langsam zur Erde sank und die roten Blätter wie toll die lange Allee heruntertanzten.

Oscar Wilde: The Canterville Ghost

                                    Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
108943
woodstock woodstock ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 12616

25.09.2018 20:59
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich merke mal an das mir die Cover auch ganz gut gefallen groes Grinsen

__________________
Ein Meister ist nicht derjenige, der etwas lehrt, sondern jemand, der seinen Schüler dazu anregt, sein Bestes zu geben, um ein Wissen zu entdecken, das er bereits in seiner Seele trägt.
Wenn es in einer Ehe keine Meinungsverschiedenheit gibt, dann ist einer ein Trottel
Den Tagen mehr Leben geben nicht dem Leben mehr Tage

                                    woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
108944
Buchvagabund Buchvagabund ist männlich
Eroberer




Dabei seit: 05.08.2018
Beiträge: 74

25.09.2018 22:06
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

dito Daumen_hoch

                                    Buchvagabund ist offline Email an Buchvagabund senden Beiträge von Buchvagabund suchen Nehmen Sie Buchvagabund in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
108946
Wicket Wicket ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 30.04.2012
Beiträge: 2070

25.09.2018 23:29
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Schicke Gestaltung, keine Frage. Aber der Inhalt erst, Freunde! groes Grinsen

Aber dazu morgen mehr...

__________________
Der Optimist erklärt, dass wir in der besten aller möglichen Welten leben. Der Pessimist fürchtet, dass dies wahr ist. (J.B. Cabell)

                                    Wicket ist offline Email an Wicket senden Beiträge von Wicket suchen Nehmen Sie Wicket in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
108950
Talis Talis ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 30.07.2016
Beiträge: 3134

25.09.2018 23:47
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Es sind textliche Veränderungen vorhanden. Mehr demnächst hier Alt

                                    Talis ist offline Email an Talis senden Beiträge von Talis suchen Nehmen Sie Talis in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
108951
TurboKid TurboKid ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 10.07.2018
Beiträge: 518

26.09.2018 06:14
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Besorge mir die Nr. 2 erst heute.
@ Talis : Bin schon gespannt auf deinen Bericht. Daumen_hoch

__________________
People think that I must be a very strange person. This is not correct. I have the heart of a small boy. It is in a glass jar on my desk.
Stephen King

                                    TurboKid ist offline Email an TurboKid senden Beiträge von TurboKid suchen Nehmen Sie TurboKid in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
108955
Tulimyrsky Tulimyrsky ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 08.10.2008
Beiträge: 1556

26.09.2018 06:48
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

hab ich schon seit Montag... durfte jedoch gestern damit nicht anfangen... Heul vielleicht darf ich ja heute Abend Augenzwinkern

__________________
and the Lord said unto John, "Come forth an receive eternal life." But John came fifth and won a toaster.

Did Jesus pay for our sins with cash or credit card? He used praypal

Hey, Jesus! Who does your nails? groes Grinsen

                                    Tulimyrsky ist offline Email an Tulimyrsky senden Beiträge von Tulimyrsky suchen Nehmen Sie Tulimyrsky in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
108956
Wicket Wicket ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 30.04.2012
Beiträge: 2070

26.09.2018 07:05
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Auch Kurt Luifs erster Dämonenkiller konnte mich im Großen und Ganzen voll überzeugen. Irgendwie habe ich an die Storys einen hohen Anspruch, da das schriftstellerische Niveau sowohl von Vlcek, als auch von Luif ebenfalls recht hoch liegen. Das verhält sich dann in meinen Augen nicht so wie bei Sinclair oder Ballard, wo ich oft das Gefühl habe einen quietschbunten und trashigen Comic zu verfolgen (hat auch seinen Reiz ). Ich habe das Gefühl, die Story nimmt sich und seine Protagonisten sehr ernst. Das Setting ist düster, Humor gibt es nur minimal am Rande. Das ist für eine Horror - Serie schon erfreulich.

Das markanteste Merkmal ist für mich jedoch die Charakterisierung der Hauptfigur. Dorian ist durch und durch Mensch, mit Abgründen, Rachgelüsten und jeder Menge Ecken und Kanten. Doch im Grunde möchte er das Gute und auch so handeln. Das kommt schon recht glaubhaft rüber.Wobei sein Aussetzer und die damit verbundene Überreaktion Coco gegenüber kurz vor dem Finale des Romans schon echt sehr krass ist. Ich denke, man wollte damals klar machen, wo die Serie steht und das hier keine Gefangenen gemacht werden.

Meine Befürchtungen, es könnte krampfhafte Modernisierungsversuche geben, haben sich für mich in keinster Weise bestätigt. Es werden Telefonzellen benutzt, Autofenster herunterGEKURBELT und Straßenkarten studiert. Keine Handys, elektrische Scheiben-Automatik oder gar Navis kommen zum Einsatz. Sehr gut.

Interessant ist für mich auch, dass Hunter in diesem Roman mit allerlei magischen, heiligen und spirituellen Gegenständen und Sprüchen experimentiert (Coco sei Dank).
Viele dieser Ideen finden wir nämlich einige Jahre später bei den bereits oben genannten Geisterjägern wieder. Mir scheint, da haben sich Herr Rellergerd und auch der Herr Tenkrat evtl. ein klein wenig inspirieren lassen.

Der Text ist ebenfalls wieder sehr sauber lektoriert, ich konnte dieses Mal nur einen winzigen (Tipp)fehler entdecken.

Doch, das macht schon wirklich Freude, das Ganze.

Langsam beginne ich zu erahnen, weshalb diese Serie so einen ausgezeichneten Ruf genießt.

__________________
Der Optimist erklärt, dass wir in der besten aller möglichen Welten leben. Der Pessimist fürchtet, dass dies wahr ist. (J.B. Cabell)

                                    Wicket ist offline Email an Wicket senden Beiträge von Wicket suchen Nehmen Sie Wicket in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
108959
Olivaro Olivaro ist männlich
Team


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 6464

26.09.2018 12:40
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Wicket

Viele dieser Ideen finden wir nämlich einige Jahre später bei den bereits oben genannten Geisterjägern wieder. Mir scheint, da haben sich Herr Rellergerd und auch der Herr Tenkrat evtl. ein klein wenig inspirieren lassen.


Zur Vertiefung dieser These empfehlen sich die Gespenster-Krimis "Das Todeskabinett" (Bd. 137), der fünf Monate nach dem Dämonenkiller-Roman "Rendezvous mit dem Sensenmann" erschienen ist oder der GK "Das Rätsel der gläsernen Särge", der vier Monate nach dem DK "Labyrinth des Todes" veröffentlicht wurde.

__________________
Er saß am Fenster und sah zu, wie das blasse Gold der vergilbten Bäume langsam zur Erde sank und die roten Blätter wie toll die lange Allee heruntertanzten.

Oscar Wilde: The Canterville Ghost

                                    Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
108979
kualumba kualumba ist männlich
Team




Dabei seit: 19.01.2013
Beiträge: 2942

26.09.2018 14:36
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Positiv war auf jeden Fall der Schreibstil und die Entwicklung der Hauptstory. Es geht also gegen seine Brüder, die das Feuer wohl überlebt haben und gegen die sogenannte schwarze Familie, dessen Oberhaupt wir im ersten Roman ja schon kennengelernt haben.

Was mich etwas störte, war das Henkersschwert. Wichtig genug, um im Romantitel zu stehen, aber in der Geschichte nur eine Nebenrolle. Vielleicht erfährt man in Zukunft ja noch mehr darüber.

Hab auch Wickets Rezension gelesen und mir ist eingefallen, das mein Auto noch Kurbel hat zum Fenster runter machen. groes Grinsen

Der Roman bekommt von mir eine 6/10.

__________________
Einen davon lese ich als n�chstes: JS Classics 10, JS TB 9, MX 12 , G.F. Unger SE 9

                                    kualumba ist offline Email an kualumba senden Beiträge von kualumba suchen Nehmen Sie kualumba in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
108990
Olivaro Olivaro ist männlich
Team


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 6464

26.09.2018 14:51
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

@kualumba

Beim Dämonenkiller waren es oft kleine Sequenzen, die dem Roman seinen Titel gaben. Das hat der Spannung einen zusätzlichen Reiz verliehen, weil es dem Leser nicht zu viel vom Inhalt verraten hat.

__________________
Er saß am Fenster und sah zu, wie das blasse Gold der vergilbten Bäume langsam zur Erde sank und die roten Blätter wie toll die lange Allee heruntertanzten.

Oscar Wilde: The Canterville Ghost

                                    Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
108995
Loxagon Loxagon ist männlich
Lebende Foren Legende


Dabei seit: 04.09.2011
Beiträge: 1947

26.09.2018 16:08
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Band 2 gelesen. Also Band 2 wie Heft 2, nicht wie Buch 2, sondern wie Buch 1, Teil 2. Alles klar? Nein? Gut so.

Ich würde mal nach dem Band sagen: Dorian ist ein XXL-Arschloch und das kommt kaum durch das, was er erlebt hat. So etwas passiert nicht einmal mit guten Gründen "einfach mal so". Aber nun gut, ist mal ein anderer Welt, als die üblichen Zahnpasta-Strahlemänner.

Ich bin ja mal gespannt, ob man Lilian helfen kann. Ich würde es ihr gönnen.

                                    Loxagon ist offline Email an Loxagon senden Homepage von Loxagon Beiträge von Loxagon suchen Nehmen Sie Loxagon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
108999
Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 9401

26.09.2018 16:25
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Wieder mal aus dem Zaubermondbücher-Bereich kopiert

Sehr schnell und ruppig werden die Weichen für einen Ausbau der Serie gestellt. Schon in der zweiten Geschichte stößt Coco zu Dorian. Glaubhaft fühlt sich das nicht an, eher erzwungen. Schon bei ihrer ersten Begegnung geht er sehr grob mit ihr um, weil sie mit ihm spielt. Als kurz darauf unfreundliche Gestalten im Hotel erscheinen bittet sie ihn, sie in seinem Zimmer zu verstecken. Und Dorian geht sofort darauf ein, statt „Ja und? Kann mir doch egal sein.“ zu denken, was mehr zu der Stimmung zwischen den beiden passen würde.

Später verführt die junge Hexe Dorian, wie es ihr Auftrag ist. Doch dabei verliebt sie sich unsterblich in ihn. Sofort und unwiderruflich. Sie bricht deshalb direkt mit ihrer Familie. Das ist Handlungsweben ganz nach Disney-Lehrbuch. Da der Rest um diese frühen Verstärkung der Hauptfigur gut erzählt ist stört das jedoch nicht stark.


Bei der Falle für Dorian kommt in mir der CZ-Leser durch. Erneut ist das Vorwissen eher hinderlich. Michael kennt kein Mittel seine Tochter wieder zur Vernunft zu bringen und wirft sie dieses mal endgültig aus der Familie? Und Coco gelingt es so einfach, Dorian aus dem Sarg zu befreien? Als Dämonenkiller damals geschrieben wurde hatte der Zamis-Clan keinen großen Hintergrund. Mir fallen durch das Spin Off Kleinigkeiten auf, die zwar in der Vergangenheit der Seriengeschichte liegen, aber erst in der Zukunft geschrieben werden. Wieder geht die Kritik daher eher an CZ. Bruno Guozzi zum Beispiel. Der Untote lebt schon eine Weile im Keller des Zamis-Anwesens und wird regelmäßig mit frischen Opfern versorgt. Ja gut, das passt nicht ganz zum ersten Abenteuer in Asmoda, wo die Dämonenbrüder noch nichts von ihrer Abstammung wissen und erst durch die Fürstin aufgeklärt werden. Geschenkt! Aber in der Subserie kommt die Familie gerade von ihrer längeren Flucht aus Lanzarote zurück. Hätte man die Überschneidung der Serien längerfristig geplant, hätte man auf Bruno eingehen können.


Dorian begibt sich dann entgegen dem Rat mehrerer Personen in die Höhle des Löwen und versucht seine Feinde mit einem Schlag zu erledigen. Was für ein glücklicher Zufall, dass er mit dem Antiquitätensammler Helnwein schon Briefkontakt hatte und sich bei ihm jetzt als vertrauenswürdige Person mit Waffen eindecken darf. Selbst damit muss er aber im Zamis-Anwesen den Rückzug antreten. Einige Familienmitglieder kann er töten, wen genau es erwischt hat, erfährt der Leser noch nicht. Gut, auch das ist nur wegen meinem CZ-Vorwissen auffällig.



An einigen Punkten ist die Handlung also etwas hölzern erzwungen. Das ist mein einziger Kritikpunkt, den ich anbringen kann. Noch einige Kleinigkeiten gibt es, zum Beispiel würde ein Psychiater doch niemals eine Insassin mit einem Fremden allein lassen, während er den Raum verlässt. Für 1973 ist der Roman aber nicht nur ordentlich, sondern richtig gut geschrieben. Eine packende Handlung mit überzeugend umgesetzten Ideen und glaubhaftem Figurenverhalten. Tatsächlich taucht einer von Dorians Brüdern nochmal auf und Lilian wird in einer Nervenheilanstalt behandelt. In meiner Meinung zur letzten Geschichte fragte ich nach Alleinstellungsmerkmalen der Reihe, abseits vom erwachsenen Erzählstil. Dorian als Heldenfigur ist auf jeden Fall noch eines. Ich mag den Typen, mal etwas anderes als die Gutmenschgeisterjäger und gesitteten Paraprofessoren. Ein grummeliger Typ mit Ecken und Kanten, der seine Meinung sagt. Aber auch kein Antiheld wie Dr. Morton. Dorians Verhalten wirkt nicht aufgesetzt, eher im Gegenteil manchmal glaubhafter und menschlicher als bei den weißen Rittern, die sonst so für das Gute kämpfen. Ich hoffe es bleibt genau so.


Wenn man nicht zu streng ist könnte der Roman sich mit modernen Heftromanstandards messen und würde nicht abstinken. Dafür gibt es von mir groes Grinsen groes Grinsen groes Grinsen groes Grinsen groes Grinsen groes Grinsen groes Grinsen groes Grinsen Baff Baff (8 von 10 Schnauzer). Bei der gröberen 5-Punkte-Skala hätte ich rein nach dem Lesespaß aber volle Punktzahl gegeben.

__________________
https://gruselroman.fandom.com/de

Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Dämonenkiller (vielleicht pausiert bis die Neuauflage aufgeholt hat)

                                    Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
109002
Wicket Wicket ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 30.04.2012
Beiträge: 2070

26.09.2018 16:44
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Olivaro
Zitat:
Original von Wicket

Viele dieser Ideen finden wir nämlich einige Jahre später bei den bereits oben genannten Geisterjägern wieder. Mir scheint, da haben sich Herr Rellergerd und auch der Herr Tenkrat evtl. ein klein wenig inspirieren lassen.


Zur Vertiefung dieser These empfehlen sich die Gespenster-Krimis "Das Todeskabinett" (Bd. 137), der fünf Monate nach dem Dämonenkiller-Roman "Rendezvous mit dem Sensenmann" erschienen ist oder der GK "Das Rätsel der gläsernen Särge", der vier Monate nach dem DK "Labyrinth des Todes" veröffentlicht wurde.


Ja, irgendwie klingelt es da bei mir. Ich las da mal was drüber (hier? Zauberspiegel?)

Da ich die Sinclairs habe und hin und wieder mal einen alten lese, werde ich da mal vergleichen wenn DH bei den genannten Heften angekommen ist. Die werden das schon gelesen haben, Dark und Morland. Wenn auch nur sporadisch, so wie die sich damals aktuelle Horrorfilme als Inspiration angesehen haben.

__________________
Der Optimist erklärt, dass wir in der besten aller möglichen Welten leben. Der Pessimist fürchtet, dass dies wahr ist. (J.B. Cabell)

                                    Wicket ist offline Email an Wicket senden Beiträge von Wicket suchen Nehmen Sie Wicket in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
109006
Talis Talis ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 30.07.2016
Beiträge: 3134

27.09.2018 22:13
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Olivaro, so sah die Perry Rhodan-Werbung auf dem Dorian Hunter Nr. 2 aus...


                                    Talis ist offline Email an Talis senden Beiträge von Talis suchen Nehmen Sie Talis in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
109075
Olivaro Olivaro ist männlich
Team


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 6464

27.09.2018 22:21
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Danke für die Mühe.

An der Werbung kommt wohl keiner vorbei - und das ist gut so!

__________________
Er saß am Fenster und sah zu, wie das blasse Gold der vergilbten Bäume langsam zur Erde sank und die roten Blätter wie toll die lange Allee heruntertanzten.

Oscar Wilde: The Canterville Ghost

                                    Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
109076
Knollo
Routinier


Dabei seit: 08.09.2018
Beiträge: 355

29.09.2018 18:59
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Kopflos…
bin ich ja nun keinesfalls des vielen Wissens all derer über die Serie… Aber leider gehe ich schon im zweiten Band nicht mehr konform mit diesem überbordenden Optimismus… aller Anfang ist eben schwer…

Dem Autor…
will ich hier keinesfalls den Ruhm streitig machen, aber viel zu trocken kam dieses mal der Stoff rüber… vor allem den stellenweise leichten Lesefluss und den dezent vorhandenen Gefühl aus dem letzten Heft suchte ich hier vergeblich…

Vielleicht der Versuch die Suboptimale Stimmung des DH als fast schon hysterisch (fällt mir gerade kein besserer Begriff ein) hervorzuheben… bleibt aber im Ansatz stecken, oder ich sag es mal so… noch einmal bitte, aber diesmal mit ein klitzeklein wenig Gefühl… schon der Start mit Coco verkommt für mich hier als wäre sie eine Marionette… Schade…

Plötzlich und unerwartet…
Diese Nummer mit Gecko… Moment, Guozzi… ein Jahr, zwei Jahre? Mir gelang es einfach nicht, obwohl der Abschnitt so kurz ist, die ungefähre Zeitspanne zu Heft 1 zu filtern…

Perfekt wurde es für mich erst als Dorian über die Türschwelle sprang… aber da waren schon 2 drittel des Heftes rum… dieses ewige Hickhack mit dem Psychodoc… und dann Helnwein… kam zwar schlüssig rüber, aber die Nummer mit der Schatulle??? Darin ein Schwert von über einem Meter Länge??? Gebogen, also krumm??? Eine Schatulle klingt für mich nach klein, aber naja… das sind alles so Dinge die sich im Heft so nach und nach häuften… für mich nach dem Motto was nicht passt, wird passend gemacht… Schade eigentlich…

Ganz schlimm wurde es für mich als Dorian Coco als Hexe verbrennen wollte… das es dann erst dem Hinweis von Helnwein bedurfte… aber das passt ins Bild genau wie die wirre Abschlussnummer im Flieger… das nun Coco die Klinge statt Dorian führt ist so gesehen der Krönende Abschluss… Davon abgesehen kann doch nicht schon wieder einer dem man den Arm abtrennt mit beiden Händen zupacken… oder ist das ein running gag der Autoren?…

MITTEL mäßig fällt daher meine Bewertung aus… Passt irgendwie zu der Woche, also nicht überbewerten… mir kam es eben so vor, und was die zwar vortrefflichen Beiträge über Änderungen / Kürzungen usw. betrifft… diese werde ich wohl erst mal außen vor lassen… bringen mich elendig um den Spaß der für mich neuen Lektüre… nicht falsch verstehen, aber die werde ich erst mit großer Verzögerung / Abstand lesen… um dann die Zusammenhänge sacken zu lassen… Irgendwie möchte ich die 3.Auflage erst einmal genießen…

Aber einen Schmunzler hatte ich dann doch… beim Thema ,,Silberkreuz” musste ich an Sinclair denken… hoffentlich erinnert sich Dorian niemals an dieses Dasein als Geisterjäger…

PS.: Danke @ Olivaro für den Nachtrag zu Coco Z. unter meinem Beitrag zu Band 1...

__________________
Hier wird noch gelesen...
---------------------------
Gleichermaßen Maddrax und Dorian Hunter,
gewürzt mit ein wenig Vampira…
Der lesenswerte Rest ergibt sich aus Lust und Laune!

                                    Knollo ist offline Email an Knollo senden Beiträge von Knollo suchen Nehmen Sie Knollo in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
109234
Talis Talis ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 30.07.2016
Beiträge: 3134

29.09.2018 19:46
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Knollo
Plötzlich und unerwartet…
Diese Nummer mit Gecko… Moment, Guozzi… ein Jahr, zwei Jahre? Mir gelang es einfach nicht, obwohl der Abschnitt so kurz ist, die ungefähre Zeitspanne zu Heft 1 zu filtern…


Vielleicht hilft dir ein kleiner Blick in das Dämonenkiller-Exposé Nr. 2:

Als Dorian vor dem Sarg steht, erkennt er Bruno Guozzi.
Erklärung: Bruno Guozzi ist einer von Dorians acht "Brüdern", die sich in Band 1 auf der HEXENBURG eingefunden haben. Er ist ein Untoter. Vor zwei Jahren hatte er auf Sizilien eine Auseinandersetzung mit der Mafia und wurde lebendig eingemauert. Der Schwarzen Familie, also den in der ganzen Welt organisierten Dämonen, gelang es aber, ihn ins Leben zurückzurufen, indem man ihm einen seiner Feinde vorsetzte, dem Bruno das Leben aussaugte. Seit damals muß er in regelmäßigen Abständen -¬ in Vollmondnächten – Opfer haben, deren Leben er in sich aufsaugt, je mehr desto besser. Überschreitet er jedoch die Frist, erstarrt er, stirbt aber nicht endgültig kann nicht sterben. Die Wiener Familie hat beschlossen, daß diesmal Dorian das Opfer sein soll. Damit hilft man Bruno und entledigt sich gleichzeitiges jenes Mannes, der ein gefährlicher und erklärter Feind aller Dämonen ist.
Achtung: Als Bruno vor zwei Jahren von der Schwarzen Familie gerettet wurde, hatte er noch keine Ahnung, wer seine Helfer waren. Das erfuhr er erst vor einem Monat beim !Hexensabbat (Band 1)!!!!

Und hier meine Daten über Bruno Guozzi aus meinen Dämonenkiller-Lexikon:

GUOZZI, BRUNO:
[Ist ein Dämonenbruder vom DK - geboren am 14. Juli 1944.] Der Italiener ist groß und bullig. Sein kleiner, knochiger Totenschädel bildet einen unheimlichen Kontrast zu seinen Körper. Er hat eine breite Narbe auf der linken Gesichtshälfte, die sich von der Stirn bis zum Kinn herunterzieht. Sein Aussehen verdankt er der Mafia, die versucht hat ihn lebendig einzumauern, dies geschah zwei Jahre bevor er auf der Hexenburg seine Zugehörigkeit zur Schwarzen Familie erfuhr. Seit einem Jahr war er ein Gast der Zamis-Sippe. Er ist Sizilianer. Seinen Opfern legt er gerne seine Hände auf die Schultern und durch diese Berührung, entzieht er ihnen die Lebenskraft. Seine knochigen Gesichtszüge entspannen sich und die Wangen bekommen Farbe. Er blüht förmlich auf. In Wien soll er Dorian Hunter das Leben aussaugen, da aber Coco Zamis ihren Bannzauber nicht zurücknimmt, kann er dies nicht tut. Im Gegenzug versucht Dorian in der folgenden Nacht ihn mit Silberkugeln zu töten, aber damit richtet er beim ihm keinen Schaden an. Der Untote wird vom Zamis-Clan in das Flugzeug von Jeff Parker geschmuggelt, mit dem Dorian, Coco und die ruhiggestellte Lilian Hunter nach London fliegen wollen. In einen dramatischen Kampf gelingt es Dorian, mit Hilfe von Coco Zamis, Bruno Guozzi mit einem geweihten Henkerschwert zu töten. (DK 1 + 2)

                                    Talis ist offline Email an Talis senden Beiträge von Talis suchen Nehmen Sie Talis in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
109236
Seiten (3): [1] 2 3 nächste »
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018