logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Gespenster-Krimi » Gespenster-Krimi 2.0 » Gespenster-Krimi 2.0 Nr. 6: Die Riesenwespe vom Edersee
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: Gespenster-Krimi 2.0 Nr. 6: Die Riesenwespe vom Edersee
top 
0
0.00%
sehr gut 
0
0.00%
gut 
1
25.00%
mittel 
1
25.00%
schlecht 
0
0.00%
sehr schlecht 
2
50.00%
Insgesamt: 4 Stimmen 100%
 
woodstock woodstock ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 12232

08.12.2018 18:55
Gespenster-Krimi 2.0 Nr. 6: Die Riesenwespe vom Edersee
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen





Sie wusste nicht, wie lange sie das Bild an der Wand schon anstarrte. Minuten? Stunden?
Dafür wusste sie, dass ihre Gabe, Kontakt mit dem Jenseits aufnehmen zu können, ein Fluch war. Wie oft schon hatte sie versucht, zu vergessen, welche Fähigkeit in ihr steckte. Sie wollte nicht mehr die Tür zur anderen Ebene öffnen müssen, doch diesmal war es anders. Irgendetwas zwang sie dazu ...

Autor: Curd Cornelius

Erschienen: 29.12.2018

__________________
Ein Meister ist nicht derjenige, der etwas lehrt, sondern jemand, der seinen Schüler dazu anregt, sein Bestes zu geben, um ein Wissen zu entdecken, das er bereits in seiner Seele trägt.
Wenn es in einer Ehe keine Meinungsverschiedenheit gibt, dann ist einer ein Trottel
Den Tagen mehr Leben geben nicht dem Leben mehr Tage

                                    woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
113128
Talis Talis ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 30.07.2016
Beiträge: 2562

08.12.2018 20:34
RE: Gespenster-Krimi 2.0 Nr. 6: Die Riesenwespe vom Edersee
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Das Titelbild ist schon zweimal beim Blitz-Verlag erschienen...

                                    Talis ist offline Email an Talis senden Beiträge von Talis suchen Nehmen Sie Talis in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
113135
Olivaro Olivaro ist männlich
Team


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 5870

16.12.2018 10:03
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Wenn man den Werbetext zum Brent-Roman "Das Horror-Baby" liest, scheint das Siegerland eine gefährliche Gegend zu sein:

"Ein mysteriöser Ruf aus Deutschland erreicht die PSA. Larry Brent nimmt die Spur auf und fliegt ins weit entfernte Siegerland. Während der Psycho-Agent ermittelt, ereignen sich in unmittelbarer Nähe zwei höchst merkwürdige Todesfälle."

Wie Talis richtig bemerkt, braucht man nur die Namen zu ändern und den Text zu überarbeiten, dann hat man den ersten Roman aus der "Schattenchronik".

Im zweiten "Schattenchronik"-Roman ("Die Riesenwespe vom Edersee") wird auf die Ereignisse im Vorgängerband eingegangen.




Und die Erwähnung von Robert Linder gibt einen weiteren Hinweis auf den Larry Brent-Dunstkreis.

__________________
Dunkel und wartend lag der Korridor hinter ihr, von Nebelschleiern erfüllt. Es war kein angenehmer Gedanke, durch den gewundenen Gang zurückzulaufen, ganz allein, während immer dichteres Dunkel sie umgab, vorbei an den vielen geschlossenen Türen. Und wenn sich eine öffnete?

Evangeline Walton: Witch House

                                    Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
113427
Icho Icho ist männlich
Foren As




Dabei seit: 18.02.2018
Beiträge: 78

16.12.2018 16:27
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ja das stimmt Olivaro. Wir Siegerländer sind auch bekannt als das kleine, kriegerische Bergvolk am Rande des Rothhaargebirges groes Grinsen

__________________
PR, PZ, MX und quer durch den Grusel-Garten
Racing is life, anything that happens before or after is just waiting

                                    Icho ist offline Email an Icho senden Beiträge von Icho suchen Nehmen Sie Icho in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
113450
Olivaro Olivaro ist männlich
Team


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 5870

16.12.2018 22:30
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Oh, dann sind unsere Stämme vermutlich verwandt: Wir sind ein runzeliges, rauflustiges und arbeitsscheues Bergvolk am Fuße unseres Hausberges.

Angenehm und sehr erfreut, Icho!

__________________
Dunkel und wartend lag der Korridor hinter ihr, von Nebelschleiern erfüllt. Es war kein angenehmer Gedanke, durch den gewundenen Gang zurückzulaufen, ganz allein, während immer dichteres Dunkel sie umgab, vorbei an den vielen geschlossenen Türen. Und wenn sich eine öffnete?

Evangeline Walton: Witch House

                                    Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
113471
Talis Talis ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 30.07.2016
Beiträge: 2562

17.12.2018 09:57
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Olivaro
Und die Erwähnung von Robert Linder gibt einen weiteren Hinweis auf den Larry Brent-Dunstkreis.


War das nicht der "hervorragende" Bearbeiter der Larry-Brent-Ausgaben ab Nummer 61 im Blitz-Verlag und derjenige, der das falsche Gerücht in Bezug auf die Larry Brent-Stories in die Welt setzte? groes Grinsen

                                    Talis ist offline Email an Talis senden Beiträge von Talis suchen Nehmen Sie Talis in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
113477
Myxin der Magier
Doppel-As




Dabei seit: 02.10.2018
Beiträge: 128

17.12.2018 10:10
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Talis
Zitat:
Original von Olivaro
Und die Erwähnung von Robert Linder gibt einen weiteren Hinweis auf den Larry Brent-Dunstkreis.


War das nicht der "hervorragende" Bearbeiter der Larry-Brent-Ausgaben ab Nummer 61 im Blitz-Verlag und derjenige, der das falsche Gerücht in Bezug auf die Larry Brent-Stories in die Welt setzte? groes Grinsen


Welches Gerücht meinst du?

__________________
Bücher, Bücher ... hunderttausend Bücher!

                                    Myxin der Magier ist offline Homepage von Myxin der Magier Beiträge von Myxin der Magier suchen Nehmen Sie Myxin der Magier in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
113479
Talis Talis ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 30.07.2016
Beiträge: 2562

17.12.2018 10:45
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Myxin der Magier
Zitat:
Original von Talis
Zitat:
Original von Olivaro
Und die Erwähnung von Robert Linder gibt einen weiteren Hinweis auf den Larry Brent-Dunstkreis.


War das nicht der "hervorragende" Bearbeiter der Larry-Brent-Ausgaben ab Nummer 61 im Blitz-Verlag und derjenige, der das falsche Gerücht in Bezug auf die Larry Brent-Stories in die Welt setzte? groes Grinsen


Welches Gerücht meinst du?


Kannst du hier nachlesen....

https://zauberspiegel-online.de/index.php/phantastisches/gedrucktes-mainmenu-147/23910-und-es-ward-legende-dan-shocker-s-kurzgeschichten

https://zauberspiegel-online.de/index.php/phantastisches/gedrucktes-mainmenu-147/26645-ein-wenig-muehe-mit-der-recherche-und-der-fehler-waere-nicht-passiert

                                    Talis ist offline Email an Talis senden Beiträge von Talis suchen Nehmen Sie Talis in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
113480
Olivaro Olivaro ist männlich
Team


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 5870

17.12.2018 11:40
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Talis
Zitat:
Original von Olivaro
Und die Erwähnung von Robert Linder gibt einen weiteren Hinweis auf den Larry Brent-Dunstkreis.


War das nicht der "hervorragende" Bearbeiter der Larry-Brent-Ausgaben ab Nummer 61 im Blitz-Verlag und derjenige, der das falsche Gerücht in Bezug auf die Larry Brent-Stories in die Welt setzte? groes Grinsen


That's richtig. groes Grinsen

__________________
Dunkel und wartend lag der Korridor hinter ihr, von Nebelschleiern erfüllt. Es war kein angenehmer Gedanke, durch den gewundenen Gang zurückzulaufen, ganz allein, während immer dichteres Dunkel sie umgab, vorbei an den vielen geschlossenen Türen. Und wenn sich eine öffnete?

Evangeline Walton: Witch House

                                    Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
113483
Icho Icho ist männlich
Foren As




Dabei seit: 18.02.2018
Beiträge: 78

17.12.2018 12:41
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Olivaro
Oh, dann sind unsere Stämme vermutlich verwandt: Wir sind ein runzeliges, rauflustiges und arbeitsscheues Bergvolk am Fuße unseres Hausberges.

Angenehm und sehr erfreut, Icho!

Auch sehr erfreut, Olivaro Augenzwinkern

__________________
PR, PZ, MX und quer durch den Grusel-Garten
Racing is life, anything that happens before or after is just waiting

                                    Icho ist offline Email an Icho senden Beiträge von Icho suchen Nehmen Sie Icho in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
113484
Weltenbummler
Eroberer




Dabei seit: 24.10.2018
Beiträge: 72

04.01.2019 10:12
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Moinsen,

hm. Eigentlich wollte ich diesen zweiten Teil schon gar nicht mehr lesen.
Ich habe es dann doch getan (um mitreden zu können) und bleibe beim "Hm."
Ich würde noch den dritten Teil lesen und dann aussteigen.
Das Ganze fesselt mich leider nicht wirklich.

Aber, was ich noch nicht kapiere ...
Ist das nun ein alter Larry Brent mit neuen Namen?
Ist Der Butler auch Larry Brent?
Das ist alles sehr verwirrend. verwirrt

Auf jeden Fall möchte ich allen Foren-Lesern ein gesundes neues Jahr wünschen. frhlich
DWB

                                    Weltenbummler ist offline Beiträge von Weltenbummler suchen Nehmen Sie Weltenbummler in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
114000
Talis Talis ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 30.07.2016
Beiträge: 2562

06.01.2019 15:26
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Hier mal der Anfang von Larry Brent Taschenbuch Nr. 2 "Angriff aus der Vergangenheit" und der Anfang von Gespenster-Krimi Nr. 6 "Die Riesenwespe vom Edersee"

Larry Brent Taschenbuch Nr. 2 "Angriff aus der Vergangenheit"
Sie wusste nicht, wie lange sie das Bild an der Wand schon anstarrte. Minuten? Stunden? Dafür wusste sie, dass ihre Gabe, Kontakt mit dem Jenseits aufnehmen zu können, ein Fluch war. Sie hatte versucht, zu vergessen, welche Fähigkeit in ihr steckte. Sie wollte nicht mehr die Tür zur anderen Ebene öffnen müssen, doch diesmal war es anders. Irgendetwas zwang sie dazu.
Die Kräfte der anderen Ebene benutzten sie!
Inka Roll sprang auf, schaltete alle Lichter in ihrer Wohnung an, drehte Fernseher und Radio gleichzeitig auf volle Lautstärke, setzte ihre Spülmaschine und den Staubsauger in Gang, schaltete ihre Mikrowelle auf zehn Minuten, stellte sich mitten in ihren kleinen Flur und begann zu schreien. Sie schrie bis ihr die Sinne schwanden, dann fiel sie auf die Knie, schloss ihre Augen und hielt sich die Ohren zu. So wollte sie die nächsten Stunden verharren. Den Stimmen aus dem Jenseits sollte der Kontakt mit ihr verwehrt sein. Für immer! Egal ob gut oder böse. Sie wollte ihre Ruhe, ein normales Leben führen. Sonst nichts.
Irgendwann schwächelte ihr Kreislauf, Inka Roll musste sich abstützen und schon malträtierten die Geräusche der Haushaltsgeräte ihr Gehör. Sie ließ es geschehen, immer noch besser als die flüsternden, hypnotischen Stimmen der anderen Ebene. Doch sie konnte ihnen nicht entkommen. Die Stimmen wurden bereits lauter, drängten sich auf, breiteten sich in ihrem Kopf aus, tobten und stritten miteinander.
Inka Roll schleppte sich zu ihrem Spiegel, der direkt neben der Garderobe hing. Entsetzt musste sie erkennen, dass ihre Augen wie weiße Tischtennisbälle in ihrem Gesicht rotierten.
„Nein!” Der Hilferuf kam wie von selbst aus ihr heraus. Ihr war es egal, ob die Nachbarn das Geschrei und den Lärm aus ihrer Wohnung hörten. Sollten sie doch die Polizei rufen, sollten sie doch klopfen ... vielleicht konnte man ihr helfen ...
Sie brach in Tränen aus. Niemand konnte ihr helfen! Sie war verloren, ein Opfer der anderen Ebene ...
Plötzlich begannen ihre Beine selbstständig zu tanzen, vollführten kraftvolle, rhythmische Bewegungen, hatten plötzlich ein Eigenleben, während der restliche Körper schlaff hin und her schlackerte. Ihre Beine trabten mit ihr durch die gesamte Wohnung, durch jeden Raum, rein und wieder raus. Inka Roll fühlte nur noch ihren Kopf, der wie ein kleiner Jockey auf einem Pferd im Drogenrausch hockte. Sie stöhnte gequält auf, als ihre Beine plötzlich gegen die Wand stießen und ihre Füße sich wie Magneten senkrecht nach oben bewegten. Sie fiel bis zu den Hüften nach hinten, schlug mit dem Kopf auf den Dielenboden und rutschte mit dem Nacken und Haaransatz brennend über den verfilzten Teppich. Die Füße wanderten weiter nach oben, der Schmerz im Rücken wurde unerträglich, sie glaubte in der Mitte zerbrechen zu müssen. Vergeblich versuchte sie, nach oben zu greifen, wollte die Tortur abstellen, doch es gelang ihr nicht. Ihre Füße wanderten weiter auf der Flurdecke entlang. Am anderen Ende der Wand angekommen schlug ihr Kopf gegen einen Schuhschrank. Inka Roll schrie, übertönte das Klingeln der Mikrowelle und das summende Poltern der Spülmaschine. Sie schrie, bis ihr die Sinne schwanden.
Und als sie wieder erwachte, war sie nicht mehr allein ...

Zweiter Tag
Die Kragencom summte, und der Psychoagent Larry Brent war sofort hellwach. Die innere Last, die in den letzten Tagen und Wochen wie ein Klotz an seiner Seele gezerrt hatte, war seit dem Kontakt am Vorabend mit der indischen Seherin aus der anderen Ebene wie weggeblasen.
„An!“, sagte X-RAY-3 zu seiner Jacke, die über einer Stuhllehne direkt vor dem Hotelbett hing.
„Was?“, fragte Morna schläfrig neben ihm.
„Es ist fünf Uhr, Larry“, kam es aus der Com, während sich die Lautstärke nach oben regelte. „Sie wollten geweckt werden.“
„Eher nicht, Sir“, nuschelte Larry und fuhr sich ein paarmal durch das blonde Haar.
Der Tag zuvor war lang gewesen. Zuerst der Flug von New York nach Frankfurt, dann hatte ihn das vermaledeite Horror-Baby auf der Fahrt mit der Dark Lady ins Siegerland zum ersten Mal angegriffen. Doch dieses dämonische Kind war nur der Vorbote eines Hölleninfernos gewesen, das kurz darauf im Siegerland ausbrach. Riesenwürmer machten sich auf einer Autobahnbrücke nahe Siegen breit, und Morna, die Larry aus New York nachgereist war, geriet mitten in das Kampfgetümmel einiger Spezialkommandos der Polizei, die den zwei Meter langen Würmern Manieren beibringen wollten.
„Leider bleibt uns keine andere Wahl, X-RAY-3“, sagte David Gallun in New York. Die Stimme des PSA-Leiters klang wie immer klar und ausgeruht. New York schlief ja bekanntlich nie.
„Morna und ich sind gestern erst kurz vor Mitternacht ins Bett gekommen, Sir.”


Gespenster-Krimi Nr. 6 "Die Riesenwespe vom Edersee"
Sie wusste nicht, wie lange sie das Bild an der Wand schon anstarrte. Minuten? Stunden? Dafür wusste sie, dass ihre Gabe, Kontakt mit dem Jenseits aufnehmen zu können, ein Fluch war. Wie oft schon hatte sie versucht, zu vergessen, welche Fähigkeit in ihr steckte. Sie wollte nicht mehr die Tür zur anderen Ebene öffnen müssen, doch diesmal war es anders. Irgendetwas zwang sie dazu ...
Die Kräfte der anderen Ebene benutzten sie!
Inka Roll sprang auf, schaltete alle Lichter in ihrer Wohnung an, drehte Fernseher und Radio gleichzeitig auf volle Lautstärke, setzte ihre Spülmaschine und den Staubsauger in Gang, schaltete ihre Mikrowelle auf zehn Minuten, stellte sich mitten in ihren kleinen Flur und begann zu schreien.
Sie schrie, bis ihr die Sinne schwanden, dann fiel sie auf die Knie, schloss ihre Augen und hielt sich die Ohren zu. So wollte sie die nächsten Stunden verharren. Den Stimmen aus dem Jenseits sollte der Kontakt mit ihr verwehrt sein. Für immer! Egal ob gut oder böse. Sie wollte ihre Ruhe, endlich ein normales Leben führen. Sonst nichts.
Irgendwann schwächelte ihr Kreislauf, Inka Roll musste sich abstützen und schon malträtierten die Geräusche der Haushaltsgeräte ihr Gehör. Sie ließ es geschehen, immer noch besser als die flüsternden, hypnotischen Stimmen der anderen Ebene. Doch sie konnte ihnen nicht entkommen. Die Stimmen wurden bereits lauter, drängten sich auf, breiteten sich in ihrem Kopf aus, tobten und schienen miteinander zu streiten.
Inka Roll schleppte sich zu ihrem Spiegel, der direkt neben der Garderobe hing. Entsetzt musste sie erkennen, dass ihre Augen wie weiße Tischtennisbälle in ihrem Gesicht rotierten.
»Nein!« Ein hilfloser Schrei entlud sich aus ihrer Kehle. Egal, ob die Nachbarn den Lärm aus ihrer Wohnung hörten. Sollten sie doch die Polizei rufen, sollten sie klopfen. Vielleicht wird man mir helfen ... Sie brach in Tränen aus. Niemand kann mir helfen!
Sie war verloren, ein Opfer der anderen Ebene.
Ihre Beine begannen selbstständig zu tanzen, vollführten kraftvolle, rhythmische Bewegungen, hatten plötzlich ein Eigenleben, während der restliche Körper schlaff hin und her schlackerte. Ihre Beine trabten mit ihr durch die gesamte Wohnung, durch jeden Raum, rein und wieder raus.
Inka Roll fühlte nur noch ihren Kopf, der wie ein kleiner Jockey auf einem Pferd im Drogenrausch hockte. Sie stöhnte auf, als ihre Beine gegen die Wand stießen und ihre Füße sich wie Magneten senkrecht nach oben bewegten. Sie fiel bis zu den Hüften nach hinten, schlug mit dem Kopf auf den Dielenboden und rutschte mit dem Nacken und Haaransatz schmerzhaft über den verfilzten Teppich.
Die Füße wanderten weiter nach oben, der Schmerz im Rücken wurde unerträglich, sie glaubte, in der Mitte zerbrechen zu müssen. Vergeblich versuchte sie, nach oben zu greifen, doch es gelang ihr nicht. Ihre Füße wanderten weiter auf der Flurdecke entlang. Am anderen Ende der Wand angekommen schlug ihr Kopf gegen den Schuhschrank.
Inka Rolls Brüllen übertönte das Klingeln der Mikrowelle und das summende Poltern der Spülmaschine. Sie schrie, bis ihr die Sinne schwanden.
Als sie wieder erwachte, war sie nicht mehr allein.

+ + +

Die winzige Sprechanlage an seinem Kragen summte, Martin Anderson war sofort hellwach. Die innere Last, die in den letzten Tagen und Wochen wie ein Klotz an seiner Seele gezerrt hatte, war seit dem Kontakt am Vorabend mit Jalo, dem Wesen aus der anderen Ebene, wie weggeblasen.
»An!«, sagte Martin zu seiner Jacke, die über einer Stuhllehne direkt vor dem Hotelbett hing.
»Was?«, fragte Leila schläfrig neben ihm.
»Es ist fünf Uhr, Martin«, kam es aus der Com, während sich die Lautstärke nach oben regelte. »Sie wollten geweckt werden.«
»Eigentlich nicht, Richard.« Martin fuhr sich gähnend durch sein blondes Haar.
Der Tag zuvor war lang gewesen. Der Angriff des Dämonenkinds in seinem Einsatzwagen steckte dem Agenten noch in den Knochen. Doch dieses Albtraumwesen war nur der Vorbote eines Hölleninfernos gewesen, das kurz darauf im Siegerland ausgebrochen war.
Riesenwürmer hatten eine Autobahnbrücke nahe Siegen belagert. Und Leila war mitten in das Kampfgetümmel einiger Spezialkommandos der Polizei geraten. Gemeinsam hatte man versucht, die meterlangen Würmer zu bekämpfen.
»Leila und ich sind gestern erst kurz vor Mitternacht zur Ruhe gekommen.«

                                    Talis ist offline Email an Talis senden Beiträge von Talis suchen Nehmen Sie Talis in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
114044
Talis Talis ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 30.07.2016
Beiträge: 2562

07.01.2019 23:35
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Weltenbummler
Aber, was ich noch nicht kapiere ...
Ist das nun ein alter Larry Brent mit neuen Namen?
Ist Der Butler auch Larry Brent?


Ja, auch die Schattenchronik 2 ist ein überarbeiteter Larry Brent-Roman, nämlich das Larry Brent-Taschenbuch Nr. 2.

In der Butler-Taschenbuch-Serie aus dem Blitz-Verlag ist die Nummer 6 früher mal die Nummer 5 der Larry Brent-Taschenbuchreihe gewesen.

Wie schrieb Andreas Zwengel auf seiner Internet-Seite:


Die Insel
von Andreas Zwengel
Taschenbuch, 160 Seiten
Blitz-Verlag
Juni 2016
Ein Kreuzfahrtschiff der AIDA-Flotte wird von Kreaturen aus dem Meer angegriffen. Sie scheinen von einer Insel inmitten der Nordsee zu kommen, die auf keiner Karte verzeichnet ist. Einige Gestrandete kämpfen auf diesem mysteriösen Eiland um ihr Leben.
Währenddessen ist Larry Brent auf die andere Ebene gewechselt. Bedroht von einer feindlichen Umgebung und verfolgt von übermächtigen Gegnern versucht er alles, um die Zerstörung unserer Welt zu verhindern.


Die Insel
von Andreas Zwengel
BLITZ-Verlag, Oktober 2017
160 Seiten
Ein Kreuzfahrtschiff der AIDA-Flotte wird von Kreaturen aus dem Meer angegriffen. Ihr Schlupfloch scheint eine Insel inmitten der Nordsee zu sein, die auf keiner Karte verzeichnet ist. Auf diesem mysteriösen Eiland kämpfen Gestrandete um ihr Leben. Währenddessen macht Mick Bondye auf der anderen Ebene eine schreckliche Entdeckung.
Neufassung des gleichnamigen Larry-Brent-Romans.

                                    Talis ist offline Email an Talis senden Beiträge von Talis suchen Nehmen Sie Talis in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
114089
Tulimyrsky Tulimyrsky ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 08.10.2008
Beiträge: 1449

15.02.2019 19:00
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Tut mir leid... die 'Schattenchronik' ist absolut nix für mich. Trash at its best, ohne auch nur einen Hauch von Grusel oder Spannung aufkommen zu lassen.

War der Larry Brent Roman auch so? Dann bin ich ja froh, dass ich nie bis zu den neuen Romanen vorgedrungen bin.

Vielleicht tue ich dem Autor Unrecht, aber meine Welt ist das nicht.

Ich werde noch einen Roman der 'Schattenchronik' lesen... sollte der wieder in dieser Lesart sein, werde ich die dann einfach wegsortieren.

Sorry, aber für mich unlesbar und somit 'sehr schlecht'

__________________
and the Lord said unto John, "Come forth an receive eternal life." But John came fifth and won a toaster.

Did Jesus pay for our sins with cash or credit card? He used praypal

                                    Tulimyrsky ist offline Email an Tulimyrsky senden Beiträge von Tulimyrsky suchen Nehmen Sie Tulimyrsky in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
115088
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018