logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Professor Zamorra » PZ1001-heute » Band 1166: Anatomie des Todes
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Michael Michael ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.11.2007
Beiträge: 4631

05.02.2019 18:34
Band 1166: Anatomie des Todes
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Das Geräusch der Säge, die ins Fleisch schnitt, war süß und verheißungsvoll. Dazu kamen die Schreie, die eine angemessene Untermalung darstellten. Es war wie eine Symphonie, zu der er arbeitete, eine Melodie, die ihn beflügelte. Endlich würde er sein Werk vollenden. Er wusste, dass er zu Großem bestimmt war. Das war sein Erbe, sein Blut. Und nun würde sich die harte Arbeit auszahlen. Die Welt würde vor seiner Schöpfung erzittern und sein Genie erkennen.
Erneut setzte er die Säge an und bewegte sie ruckartig. Die Schreie waren verstummt. Irgendwann verstummten sie immer. Doch das spielte keine Rolle. Denn der nächste Patient würde die Melodie von Neuem erklingen lassen ...

Geschrieben von Anika Klüver
Erscheinungstag: 5.2.2019

Diesen Roman bewerten Die aktuelle Top50

__________________
Wenn die Süße des geringen Preises verflogen ist, die Bitterkeit minderer Qualität wird bleiben.

                                    Michael ist offline Email an Michael senden Beiträge von Michael suchen Nehmen Sie Michael in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
114805
Spätaufsteher Sptaufsteher ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 17.06.2017
Beiträge: 712

10.02.2019 12:05
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich freue mich sehr darüber, dass mehrere Frauen so tolle Romane für PZ schreiben. Warum wird bei JS nicht mal eine Autorin aufgenommen? Ok, ist ein anderes Thema.

Jedenfalls hat mir diese Geschichte von Anika Klüver sehr gut gefallen. Ich weiß nicht woran es bei mir liegt, aber ich fand in den letzten Bänden die Vergangenheitspassagen meist interessanter als die gegenwärtige Handlung. Hier war es ebenfalls so. William Hare und William Burke im Jahr 1828 haben mich mit ihren düsteren Machenschaften gefesselt. Hares weiterer Weg führt über Irland, nach London und schließlich wird sein Erbe bis in die heutige Zeit weitergetragen. Das Motiv des Doktors war dadurch nachzuvollziehen, auch wenn ich diese Operationen ohne Betäubung teilweise echt eklig fand. geschockt

Das Ende des Doktors war überraschend "normal". Kein übersinnlicher Kampf mit Zamorra oder Nicole. Was die beiden Helden nicht wissen: Der Doktor verfügte über ein weiteres Amulett, welches sich jetzt zwischen den Überresten des McCallum Anwesens befindet.

8/10 Amulette

                                    Sptaufsteher ist offline Beiträge von Sptaufsteher suchen Nehmen Sie Sptaufsteher in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
114925
Loxagon Loxagon ist männlich
Lebende Foren Legende


Dabei seit: 04.09.2011
Beiträge: 1722

10.02.2019 12:38
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Sieht man von dem "bisschen Geisterkram" ab, ist der Roman ein überraschend guter Thriller. So etwas muss einfach mal zwischendurch sein.

Schade ist aber, dass scheinbar jede "Amulettkopie" böse ist. So etwas mag ich absolut nicht.

Selbst wenn am Ende alles auf eine "Amulette machen jeden Böse"-Auflösung hinaus läuft, was ja schon mehrmals gesagt wurde ... nein, das ist zu billig!

Spannender wäre es, wenn ein Träger normal bleibt, ein anderer zum Dämonenjäger wird, usw ... Die Abwechslung macht es erst spannend!

Dennoch kann ich hier ein TOP vergeben.

                                    Loxagon ist offline Email an Loxagon senden Homepage von Loxagon Beiträge von Loxagon suchen Nehmen Sie Loxagon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
114928
Icho Icho ist männlich
Mitglied




Dabei seit: 18.02.2018
Beiträge: 41

11.02.2019 18:33
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Anatomie des Todes...ein cooler Titel für einen dann eher doch 'simplen' Fall der Woche, der wie Loxagon schon anmerkte, eher in Richtung Psycho-Thriller ging.
Als Zutaten gibt es eine Menge Lokalkolorit in Edinburgh (sogar die Kneipe 'World's End wurde erwähntsmile ), den Fremdenführer einer Ghost-Tour, Nicole, Zammy und einen Dr. Frankenstein.
Gut durchgerührt ist ein Roman herausgekommen der gut unterhält und ohne...ach nee...das Teil gaaanz am Ende könnte ein Amulett sein.
Bin gespannt ob noch aufgelöst wird ob es wirklich eines der anderen Amulette ist und wie das glänzende Teil in die Hände vom Doktor gelangt ist.
7,5 von 10 Amuletten für gute Unterhaltung.

__________________
PR, PZ, MX und quer durch den Grusel-Garten
Racing is life, anything that happens before or after is just waiting

                                    Icho ist offline Email an Icho senden Beiträge von Icho suchen Nehmen Sie Icho in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
115004
Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8901

12.02.2019 18:04
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Endlich wieder ein stimmungsvoller Roman von Anika Klüver. Dieses mal geht es ganz bescheiden um einen Mann, der bei einer Touristenführung in einem unheimlichen Gemäuer spurlos verschwindet. Ganz zufällig ist der Tourguide jemand, der sich mit Geistern und Übersinnlichen befasst. Ebenso zufällig hat er schon von Zamorra gehört. Es gibt zwar keinerlei Hinweise auf paranormale Zusammenhänge, aber man kann es ja mal veresuchen. Zamorra und Nicole hören sich die Story an und schauen sich die Sache tatsächlich vor Ort an. Wie nett von ihnen. Das ist ja fast wie bei JS. Wenn sie jedes mal aktiv werden, weil irgendein Fanboy sie anruft, weil etwas passiert sein könnte, müssten sie ziemlich viel unterwegs sein.

Der junge Mann hat auch direkt eine Idee und vermutet neben einem Geist als Verantwortlichen, dass es mit den West-Port-Morden zu tun haben muss. Wieso? Ach, ist nur ein Bauchgefühl. Sein Erklärungsversuch klingt schon extrem wage. Und so stellt sich diese Spur als falsche Fährte heraus. Tja. Ich bewundere Zamorra für seine Engelsgeduld, ich hätte spätestens jetzt keinen Bock mehr auf die Sache gehabt.

Wegnistens ist es eine schöne Abwechslung, dass nicht irgendeine Random Person mit ihrem völlig unbegründeten Bauchgefühl genau ins Schwarze trifft, wie man es von anderen Serien kennt.

Wie Zamorra dann weiter kommt ist realistisch, aber mir zu übermächtig. Der Professor ist wirklich der Meister des Übersinnlichen, mit seinen ganzen Parakräften und Fähigkeiten. Er versetzt sich einfach in eine Trance und kann mit einem persönlichen Gegenstand des Verschwundenen als Fokus dessen momentanen Aufenthaltsort – sofern er denn noch lebt – ermitteln. Wenn Zamorra konsequent immer alle seine Kräfte einsetzen würde, kombiniert mit Nicoles Mitteln und Merlins Stern, die Abenteuer wären sehr rasch vorbei.

Nun kann man die Sache endlich angehen. Die Gefangenen werden erfolgreich befreit, ihr Peiniger jedoch scheint ausgeflogen zu sein. Bei einer genaueren Durchsuchung des Hauses lehnt sich Nicole zufallszufällig ausgerechnet an die Stelle einer Wand, an der sich der Auslöser für einen Geheimdurchgang befindet. Aber, Frau Klüver sowas macht man doch nicht! Es ist wohl kein Autor davor gefeit, aus Seitendruck zu schnellen Heftromanlösungen zu greifen.

Und zum Schluss noch ein Zufall. Es gibt doch einen Zusammenhang zu den West-Port-Morden, denn der Bösewicht der Woche ist ein Nachfahre von einem der beiden Serienkiller. Das hätte nicht sein müssen.

Auch dieser Gegner der Woche ist – oder nun war – im Besitz einer Amulettkopie. Schön, die Autorin bekommt ihr Häckchen hinter den obligatorischen Beitrag zum Hauptplot. Wie meistens ist das für die eigentliche Handlung aber total unwichtig. Es macht den Gegner mystischer oder im Kampf schwerer zu besiegen, das war es auch schon.


Ein klassischer Fall der Woche mit einem am Ende besiegten Gegner der Woche. Da kann ich noch so sehr Fan der Autorin und ihres Stils sein, mehr als groes Grinsen groes Grinsen groes Grinsen groes Grinsen groes Grinsen groes Grinsen groes Grinsen groes Grinsen Baff Baff (8 von 10 Amuletten) gibt es nicht. Hat Spaß gemacht, ich freue mich schon auf das nächste Heft, direkt wieder von Frau Klüver.


edit und PS: Ich muss mir mal merken, gut geschriebene Vergangenheitspassagen und Verbindungen zu realen Ereignissen zu erwähnen. Ich genieße sowas, nehme es aber als selbstverständlich hin, weil es in Mysteryheftromanserien in letzter Zeit sehr häufig vorkommt. Mhh, es ändert eh nicht viel, also gehe ich auf 8,5 von 10 hoch. groes Grinsen

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Dark Land
4. Dämonenkiller
5. Coco Zamis

                                    Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
115023
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018