logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Gespenster-Krimi » Gespenster-Krimi 2.0 » Gespenster-Krimi 2.0 Nr. 22: Die Geistergräfin von Heidebrock
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: Gespenster-Krimi 2.0 Nr. 22: Die Geistergräfin von Heidebrock
top 
0
0.00%
sehr gut 
0
0.00%
gut 
5
71.43%
mittel 
2
28.57%
schlecht 
0
0.00%
sehr schlecht 
0
0.00%
Insgesamt: 7 Stimmen 100%
 
woodstock woodstock ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 12674

03.08.2019 05:00
Gespenster-Krimi 2.0 Nr. 22: Die Geistergräfin von Heidebrock
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen




Sie hatte geträumt, dass sie einen endlos langen, steingepflasterten Flur entlangging. Ausgestopfte Hirschköpfe mit blinden Glasaugen hingen an den Mauern, das Geweih so weit vorgestreckt, dass sie sich immer wieder darin zu verfangen fürchtete. Es war kalt, und doch rann ihr der Schweiß über die Wangen.
Eine fürchterliche Beklemmung hielt sie umfangen, als sie, gegen ihren Willen gezogen und geschoben, immer weiter vorwärts gedrängt wurde. Jeder Schritt brachte sie näher an eine Tür heran, die sich halb hinter einem schweren grünen Brokatvorhang verbarg. Aus einem waagrechten Schlitz knapp über dem Boden leuchtete ein schwaches, violettes Licht hervor, das sie magisch anzog.
Schließlich hatte sie die Tür erreicht. Von einem inneren Zwang getrieben kniete sie nieder und schob die Hand durch den Spalt. Und da fühlte sie, wie diese von einer anderen gepackt wurde! Eine eiskalte, knochige Klaue war es, mit langen, scharfen Nägeln!


Autor: Julia Conrad

Erschienen: 13.08.2019

__________________
Ein Meister ist nicht derjenige, der etwas lehrt, sondern jemand, der seinen Schüler dazu anregt, sein Bestes zu geben, um ein Wissen zu entdecken, das er bereits in seiner Seele trägt.
Wenn es in einer Ehe keine Meinungsverschiedenheit gibt, dann ist einer ein Trottel
Den Tagen mehr Leben geben nicht dem Leben mehr Tage

                                    woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
120451
geisterwolf
Eroberer


Dabei seit: 12.10.2018
Beiträge: 58

14.08.2019 17:02
RE: Gespenster-Krimi 2.0 Nr. 22: Die Geistergräfin von Heidebrock
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ließ mich der Titel zuerst an einen Handlungsschauplatz in Norddeutschland denken, so staunte ich nicht schlecht, als sich herausstellte, dass der Roman im niederösterreichischen Waldviertel nahe der Stadt Gmünd spielt. Mal' was erfreulich Neues, es muss ja nicht immer ein Sumpf bei Dartmoor oder ein Spukschloß in Schottland sein. Dass dann aber auch noch die Burg Greifenstein bei Wien erwähnt wurde, war insofern ein "Aha-Erlebnis", als ich eben jene Burg beim Lesen im Blickfeld hatte, genoss ich den Roman ja während eines sommerlichen Badetages am Ufer des Greifensteiner Altarmes.


Buch

Die Handlung orientiert sich irgendwie an der ungarischen Blutgräfin Bathory, keinesfalls ist es ein typischer "Frauengrusler", wie sie etwa im "Mitternachts-Roman" erschienen sind. Dazu fehlt einerseits die obligate Liebesgeschichte, andererseits enthält der Roman doch einige recht deftige Splatter-Szenen. Viele Nebenhandlungen, die das Erscheinen und die Untaten der Vampirgräfin betreffen, könnten auch aus Waldviertler Sagen stammen und deshalb übernommen worden sein - warum auch nicht, wenn es passt? Alles in allem ein gelungenes Lesevergnügen, flott und flüssig geschrieben.

                                    geisterwolf ist offline Beiträge von geisterwolf suchen Nehmen Sie geisterwolf in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
120965
Wolf55 Wolf55 ist männlich
Routinier




Dabei seit: 02.10.2018
Beiträge: 288

20.08.2019 05:35
RE: Gespenster-Krimi 2.0 Nr. 22: Die Geistergräfin von Heidebrock
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Da könnte sich so mancher gefeierter Autor das eine oder andere Scheibe abschneiden.

Gefälliger Schreibstil, überzeugende Charaktere und ein paar nette Ideen.

Ein paar wiederholende Beschreibungen zu viel, hielt sich aber in Grenzen.

Insgesamt fühlte ich mich "gut" unterhalten und werde mir den "demnächst" erscheinenden nächsten Roman der Autorin (Band 25 - "Die Hütte auf der Teufelsalm") sichern, auch wenn die Titel ihrer Romane mich mehr an Heimatdramen als an Grusel erinnern.
Der vorliegende Roman jedenfalls gefiel mir weit besser, als der Titel vermuten ließ!

                                    Wolf55 ist offline Email an Wolf55 senden Beiträge von Wolf55 suchen Nehmen Sie Wolf55 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
121163
MH1974
Jungspund


Dabei seit: 07.06.2019
Beiträge: 21

03.09.2019 07:31
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

ließ sich locker lesen, war recht spannend. Gefiel mir gut.

                                    MH1974 ist offline Beiträge von MH1974 suchen Nehmen Sie MH1974 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
121760
Gruftl
Routinier


Dabei seit: 06.07.2011
Beiträge: 482

06.10.2019 10:32
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ein arbeitsloser Bibliothekar soll die Bücherei eines bekannten auf einer Burg in Ordnung bringen. Der Aberglaube wird wieder fest geschürt. Seine Frau hat immer schreckliche Visionen
und Träume.
Flüssiger Schreibstil

                                    Gruftl ist offline Email an Gruftl senden Beiträge von Gruftl suchen Nehmen Sie Gruftl in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
123275
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018