logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » DämonenKiller » 3. Auflage bei Bastei » Dorian Hunter - Dämonenkiller Nr. 26 - Die Masken des Dr. Faustus
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: Dorian Hunter - Dämonenkiller Nr. 26 - Die Masken des Dr. Faustus
Top 
3
75.00%
Sehr gut 
1
25.00%
Gut 
0
0.00%
Mittel 
0
0.00%
Schlecht 
0
0.00%
Sehr schlecht 
0
0.00%
Insgesamt: 4 Stimmen 100%
 
Talis Talis ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 30.07.2016
Beiträge: 2798

26.08.2019 14:57
Dorian Hunter - Dämonenkiller Nr. 26 - Die Masken des Dr. Faustus
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Toledo, 1531.
»Haltet den Dieb!«, schrien aufgeregte Stimmen. »Er hat die heilige Madonna beraubt.« – »Was für ein Sakrileg! Ein Fluch wird über uns kommen.«
Ein Blitz zuckte vom Himmel herab und schlug in die Kirche ein. Die Holzbalken fingen Feuer. Georg Rudolf Speyer stand wie erstarrt da. Eine Gestalt lief, von der Kirche kommend, über den Platz. Die Meute der Gläubigen folgte ihr. Das musste der Dieb sein. Es war ein Mann in einem Umhang und mit einer Kapuze. Er rannte, als sei der Teufel hinter ihm her, und er presste etwas fest an den Körper, das golden glänzte. Es war ein Drudenfuß!


Die Masken des Dr. Faustus

von Ernst Vlcek

Titelbild: Mark Freier

65 Seiten

27.08.2019

Erschienen in Dorian Hunter-TB (Zaubermond) 6: »Die Masken des Dr. Faustus«.



Ein Blick zurück...


                                    Talis ist offline Email an Talis senden Beiträge von Talis suchen Nehmen Sie Talis in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
121442
Talis Talis ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 30.07.2016
Beiträge: 2798

26.08.2019 15:05
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Von meiner Seite aus wieder ein Blick ins Exposé:

DIE TODESMASKEN DES DR. FAUSTUS

Der Dämonen-Killer 26
Zeit: Vergangenheit 1532
Schauplatz: Köln und das nahe (fiktive) Dorf Haßfurt
Autor: Vlcek - Wolf

Titelbild: Fastnachttreiben. Gestalten in mittelalterlichen Kostümen mit phantasievollen und schrecklichen Masken, Narrenhüten, Schellen. Über ihnen ein Teufel mit Schwingen , die sich zu den Bildrändern verlieren. Er breitet seine gierigen Teufelskrallen aus, als solle er die Maskenträger in einer alles umfassenden Umarmung bezwingen.

Hinweise:
Der Dämonen-Killer ist nun im Besitz des Goldenen Drudenfußes. Er kehrt damit, und mit seinen Gefährten, nach London in seine Jugendstilvilla zurück. Auf die Reise braucht nicht eingegangen zu werden. Dieser Band hat die Aufgabe, die Dämonen-Drillinge dem Leser näher zu bringen und zwar in der Form einer Rückerinnerung des DK an eines seiner früheren Leben im Jahre 1532.

Situation:
In Band 23 wurde ausgesagt, daß Juan Garcia de Tabera, alias der Dämonen-Killer im Jahre 1508 in einer Kirche als Vampiropfer gepfählt wurde. Durch Reinkarnation wanderte seine Seele sofort in den Körper eines Neugeborenen. Er wird wiedergeboren, und zwar als

Georg Rudolf Speyer, Sohn eines Kaufmannes in Marburg an der Lahn. Er wurde nach Wittenberg geschickt, mit 19 Jahren, wo er das Studium der Medizin beginnen sollte. Aus dieser Zeit stammt ein eindrucksvolles Erlebnis: Er lernte während einer Vorlesung Dr. Johann Faustus kennen, der seinen Studenten allerdings mehr Ulk als medizinische Kenntnisse beibrachte und deshalb bald von der Universität gejagt wurde. Speyer war von diesem Mann aber fasziniert, weil er mit eigenen Augen das übernatürliche Wirken dieses "Chiromanten und Scharlatans" erlebt hatte.
Mit sechs anderen Studenten kam Speyer zu seinem Haus. Es entbrannte eine Diskussion über Okkultismus und. den Teufel, während der Dr. Faustus sich in Zorn erregte. Deshalb verblendete (Hypnose) er fünf von ihnen, einer davon Speyer, daß sie dachten, gegen Ungeheuer ankämpfen zu lassen. Die anderen beiden aber sahen, daß sie ins Leere boxten. Dieses Erlebnis soll für Speyer in der Romanhandlung noch von Bedeutung sein.
Als Speyer mit 21 Jahren plötzlich von einem unerklärlichen Wandertrieb erfaßt wird, gibt er da Medizinstudium auf und wandert nach Spanien. Nach Toledo. Er kennt aber noch nicht den Grund für seine Unrast, weiß noch nicht, daß er einmal Juan Garcia de Tabera und davor der Baron de Conde war.

Dr. Johannes Faustus geboren ca. 1480, ist also zur Zeit der Handlung etwa 50 Jahre; ziemlich klein, Haare kurz, in die Stirn fallend, buschige Augenbrauen, Gesicht spitzt sich am Kinn zu, trägt bis an den Gesichtsrand reichenden Oberlippenbart. Arzt- oder Magisterkleidung; flinke, intelligente, schalkhafte Augen, - nennt sich auch: Magister Georsius Sabellicus Faustus junior und verwendet andere ähnlich bombastische Namen.
Er ist eine der schillerndsten Figuren seiner Zeit, sonst hätten sich seiner nicht Goethe und Lessing angenommen, war schon zu Lebzeiten eine sagenumwobene Gestalt, wurde verehrt, auch von vielen Gelehrten, und ebenso gehaßt und verachtet.
Faust selbst legt größten Wert darauf, daß man ihn für einen Zauberer hält, der dem höllischen Mephistophiles seine Seele verkaufte. Ihm ist der üble Ruf eines "unzüchtig, teuflischen Buben" lieber, der eines Gauklers und Scharlatans. Aus den historischen Berichten über ihn geht hervor, daß er zumindest hypnotisch begabt war, und wir dichten, ihm noch an, daß er die Dämonologie der Schwarzen Familie aus dem ff beherrscht hat. Obwohl er seine Seele dem Teufel verschrieb, ist er nicht dessen Sklave; er war klug genug, sich ein Hintertürchen offenzuhalten, so daß er nicht als Werkzeug des Bösen hingestellt werden soll.
Faust beherrscht die Schwarze Magie, wendet sie aber meistens zu seinem Wohle und auch sonst eher für das Gute an. Er ist aber ein zu vielschichtiger Charakter, als daß man ihn als "gut" hinstellen könnte.
Als weitere Information für den Autor: 1513 erhielt Faust die Erlaubnis, an der Universität von Erfurt Kollegien über Homer zu lesen. Er machte aber spiritistische Sitzungen daraus, erschreckte die Studenten damit, indem er vor ihren Augen die furchterregenden Sagengestalten erstehen ließ. Woraufhin der Rector Megelificus den. Franziskaner-Verweser Dr. Kling zu Faust schickte, damit er ihn bekehre und Messen lesen lasse. Da aber Faust sich weigerte, wurde er aus der Stadt gejagt. Wohin Faust auch immer kommt, sind Anhänger um ihn, intrigieren die Neider gegen ihn. Bei der Romanausarbeitung bitte darauf achten, daß Faust zu einer Legende geworden ist, gleichermaßen umjubelt, und verachtet und verspottet.

Zurück zur eigentlichen Handlung.
Toledo. Anfang 1532. Georg Rudolf Speyer, der über seine früheren Leben noch keine Ahnung hat, sucht, von einem unheimlichen Zwang getrieben, jene Kirche auf, in der er als de Tabera den Goldenen Drudenfuß versteckt hat. Er weiß noch nicht, was er sucht. Als er sich der Kirche nähert, passiert etwas Schreckliches.
Ein Blitz zuckt aus heiterem Himmel, die Kirche geht in Flammen auf. Menschen rennen als lebende Fackeln durcheinander. Speyer sieht einen Flüchtenden, der den Goldenen Drudenfuß an sich preßt. Da bekommt er die Erinnerung an die Geschehnisse aus seinem früheren Leben bruchstückhaft zurück. Er weiß, daß der Diebstahl des Goldenen Drudenfußes die Katastrophe ausgelöst hat. Er verfolgt den Dieb während eines aufkommenden Sturmes. Doch dieser kann in dem Chaos entkommen - dies bitte schaurig schildern: Gräber öffnen sich, das Heulen der gemarterten Seelen ist in der Luft, Sakrale Elemente werden zerstört, Fehl- und Mißgeburten passieren etc.

Gegenwart:
Dorian Hunter erhält von seinem hermaphroditischen Orakel Phillip den versteckten Hinweis, daß der Dämon Olivaro, alias Magus VII und Fürst der Finsternis von eigenen Gnaden, ihn sprechen möchte.
Der Dämonen-Killer findet sich mit Coco Zamis in seinem Reihenhaus in der Abraham Road ein, in dem sich seine "Horrorsammlung" befindet.
Olivaro erwartet ihn bereits, oder der Dämon kann auch aus irgendeinem unheiligen Gegenstand zu ihm sprechen, oder auf sonst eine Weise Verbindung zu ihm aufnehmen.
Bitte auch bei solchen Kleinigkeiten nicht mit Ideen sparen!
Olivaro sagt, er sei immer noch bereit, mit Dorian einen Handel einzugehen. Wenn er den Goldenen Drudenfuß aushändigt, dann wird ihm der Aufenthaltsort der Dämonen-Drillinge verraten. Als Dorian davon nichts wissen will und erklärt, mit Hilfe des Goldenen Drudenfußes könne er die Dämonen-Drillinge und sogar deren Paten ausschalten, behauptet Olivaro das Gegenteil und meint, Dorian würde alles nur noch schrecklicher machen.
Olivaro gibt im Laufe des Gespräches zu, daß man die Geburt der Dämonen-Drillinge in der Schwarzen Familie als etwas Besonderes angesehen hat. Deshalb erhielt jeder von ihnen einen Paten, der für seine Sicherheit verantwortlich war. Einer der Paten war der Vampir Rosqvana (Band 23), den Dorian ausgeschaltet hat.
Dorian sagt nun, er würde mit Olivaro überhaupt nicht verhandeln, sondern nur mit einem der beiden überlebenden Paten. Dorian sagt, daß er auch zu wissen glaube, warte die Schwarze Familie unter Umständen bereit wäre, die Dämonen-Drillinge auszuliefern. Sie seien so schrecklich, daß sie selbst für die Dämonen eine Belastung sind und ihnen gefährliche werden können.
Er habe nämlich als Georg Rudolf Speyer die Dämonen-Drillinge im Jahre 1532 kennengelernt. Er habe in Toledo herausgefunden, daß der Dieb des Goldenen Drudenfußes einer Komödiantentruppe angehöre, die dann sofort weiterzog. Erkundigungen hätten damals auch ergeben, daß man die Dämonen-Drillinge, die inzwischen jeder vierundzwanzig Jahre alt waren (ebenso wie Speyer), aus dem Schloß ("Schule des Bösen") wo sie ihre Erziehung erhalten sollten (Band 23) fortgebracht worden waren. Deshalb hielt ihn damals nichts in Toledo. Er reiste den Komödianten nach.
Und nun erzählt der Dämonen-Killer eine Episode ans seinem Leben als Georg Rudolf Speyer.

Ende des Auszuges aus DK-Exposé Nr. 26

                                    Talis ist offline Email an Talis senden Beiträge von Talis suchen Nehmen Sie Talis in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
121443
Olivaro Olivaro ist männlich
Team


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 6245

26.08.2019 15:39
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Vom Drudenfuß-Zyklus (übrigens der einzige Zyklus, der zwei vergangene Leben behandelt) ist mir das der liebste Roman. Nicht, dass die anderen schlecht wären (nur mit dem Mordpendel kann ich überhaupt nichts anfangen), aber die Ereignisse in Haßfurt, wo die Dämonen mit den Bewohnern ihre grausamen Spiele treiben, sind sehr eindringlich geschildert. Und dazwischen Georg Rudolf Speyer und Dr. Faustus, eine Schicksalsgemeinschaft, die sich in den nächsten fast vierzig Romanen immer wieder mal dem Leser in Erinnerung bringt. In meiner Gunst halten sich Speyer und da Mosto ziemlich die Waage, was natürlich auch damit zusammenhängt, dass diese Inkarnationen die meisten Romane gewidmet bekamen. Zu mehr (wie zum Beispiel Faustus) möchte ich mich an dieser Stelle auch gar nicht hinreissen lassen.

Schade, dass man bei Zaubermond/Bastei den dramatischeren Titel der Erstauflage ("Die Todesmasken des Dr. Faustus") gegen diesen harmlosen ausgetauscht hat.

__________________
Dunkel und wartend lag der Korridor hinter ihr, von Nebelschleiern erfüllt. Es war kein angenehmer Gedanke, durch den gewundenen Gang zurückzulaufen, ganz allein, während immer dichteres Dunkel sie umgab, vorbei an den vielen geschlossenen Türen. Und wenn sich eine öffnete?

Evangeline Walton: Witch House

                                    Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
121444
Talis Talis ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 30.07.2016
Beiträge: 2798

26.08.2019 15:57
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Olivaro
Schade, dass man bei Zaubermond/Bastei den dramatischeren Titel der Erstauflage ("Die Todesmasken des Dr. Faustus") gegen diesen harmlosen ausgetauscht hat.


Die nächste Titeländerung steht auch schon fest. Die Dorian Hunter-Nummer 28 hat den Titel "Lykanthropus". Dies war eine der beiden Vorschläge von Ernst Vlcek im DK-Exposé Nr. 28. Der andere Vorschlag war: JAGT DEN WOLF. Mehr demnächst hier...

                                    Talis ist offline Email an Talis senden Beiträge von Talis suchen Nehmen Sie Talis in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
121445
Olivaro Olivaro ist männlich
Team


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 6245

26.08.2019 18:37
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Deshalb hat mich auch "Das Dorf der Verfluchten" nicht gestört, weil es ja eine Titelalternative vom Expokraten selbst war. Obwohl ich keinen Sinn darin sehe, einen über Jahrezehnte geläufigen Romantitel ohne Grund jetzt zu ändern.

__________________
Dunkel und wartend lag der Korridor hinter ihr, von Nebelschleiern erfüllt. Es war kein angenehmer Gedanke, durch den gewundenen Gang zurückzulaufen, ganz allein, während immer dichteres Dunkel sie umgab, vorbei an den vielen geschlossenen Türen. Und wenn sich eine öffnete?

Evangeline Walton: Witch House

                                    Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
121449
Wolf55 Wolf55 ist männlich
Tripel-As




Dabei seit: 02.10.2018
Beiträge: 172

26.08.2019 19:34
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Wieder ein genialer Band von Ernst Vlcek.

Olivaro, dieser Schlingel, lügt nicht, sagt aber auch nie die volle Wahrheit, mal wieder eine der interessantesten Charaktere trotz Dr. Faustus, dem ich lange Zeit nicht so recht trauen wollte.
Ob zurecht, verrate ich hier nicht.

Fast hätte ich ein Top vergeben, doch was für Jason Dark gilt, muss konsequenter Weise auch für den guten Ernst gelten: Zu viele verzerrte Gesichter (da gibt's auch andere Mimik-Schilderungen, fast alle Autoren übernehmen einfallslos diese Standard-Beschreibung - laaaangweilig!!) ergeben bei mir in Zukunft automatisch eine Abwertung.

Da ansonsten alles nach meinem Geschmack war, gibt's ein "Sehr gut"!

                                    Wolf55 ist offline Email an Wolf55 senden Beiträge von Wolf55 suchen Nehmen Sie Wolf55 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
121450
Wolf55 Wolf55 ist männlich
Tripel-As




Dabei seit: 02.10.2018
Beiträge: 172

26.08.2019 19:44
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Noch ein Wort zur "mystery-press":

Sooo stelle ich mir eine LKS vor: Leserbriefe und Antworten darauf.

Zudem wird erklärt, warum der Verlust der Unsterblichkeit Dorians in Frage gestellt werden muss und warum so viele Titelbilder gespiegelt werden müssen ...

                                    Wolf55 ist offline Email an Wolf55 senden Beiträge von Wolf55 suchen Nehmen Sie Wolf55 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
121451
Wicket Wicket ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 30.04.2012
Beiträge: 1974

26.08.2019 20:19
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Olivaro
Schade, dass man bei Zaubermond/Bastei den dramatischeren Titel der Erstauflage ("Die Todesmasken des Dr. Faustus") gegen diesen harmlosen ausgetauscht hat.


Och, ich finde den neuen Titel gar nicht übel. Macht neugierig. Da finde ich die "Todesmasken" etwas plakativer. Ich mag übrigens auch die neuen Cover lieber. Und jetzt nehme ich schnell die Beine in die Hand, bevor ich von den Ur-Gesteinen hier - nun ja - gesteinigt werde...

__________________
Es ist gelogen, dass Videogames Kids beeinflussen. Hätte Pac Man das getan, würden wir heute durch dunkle Räume irren, Pillen fressen und elektronische Musik hören.

                                    Wicket ist offline Email an Wicket senden Beiträge von Wicket suchen Nehmen Sie Wicket in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
121453
Wolf55 Wolf55 ist männlich
Tripel-As




Dabei seit: 02.10.2018
Beiträge: 172

26.08.2019 20:36
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Wicket
Zitat:
Original von Olivaro
Schade, dass man bei Zaubermond/Bastei den dramatischeren Titel der Erstauflage ("Die Todesmasken des Dr. Faustus") gegen diesen harmlosen ausgetauscht hat.


Och, ich finde den neuen Titel gar nicht übel. Macht neugierig. Da finde ich die "Todesmasken" etwas plakativer. Ich mag übrigens auch die neuen Cover lieber. Und jetzt nehme ich schnell die Beine in die Hand, bevor ich von den Ur-Gesteinen hier - nun ja - gesteinigt werde...


Ich gehe mit: Die Cover sowieso; die Titel werden halt nu - in der ultimativen Ausgabe smile - etwas geändert, zum Teil wohl auch, um nicht gleich alles zu spoilern. Titel wie "Bei Vollmond wird gepfählt" werde ich zudem sicher nicht vermissen.

                                    Wolf55 ist offline Email an Wolf55 senden Beiträge von Wolf55 suchen Nehmen Sie Wolf55 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
121459
Olivaro Olivaro ist männlich
Team


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 6245

26.08.2019 20:49
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

@Wicket
Bleib mal ruhig da, denn obwohl mir Titelbilder von "richtigen" Künstlern lieber sind (so mit Pinsel und Farbe), gefallen mir die Bilder von Mark Freier auch recht gut. Und verglichen mit den Umschlägen von Petr Milos Sadecký, die man damals für die Bände 26-31 der Erstauflage verwendet hat, sind zumindest in meinen Augen die Freier-Bilder eine deutliche Verbesserung.


Mittlerweile ist Haßfurt wieder ein normaler Ort geworden mit eigener Bahnstation, und die Dämonendrillinge haben keine längerfristigen Spuren hinterlassen.

__________________
Dunkel und wartend lag der Korridor hinter ihr, von Nebelschleiern erfüllt. Es war kein angenehmer Gedanke, durch den gewundenen Gang zurückzulaufen, ganz allein, während immer dichteres Dunkel sie umgab, vorbei an den vielen geschlossenen Türen. Und wenn sich eine öffnete?

Evangeline Walton: Witch House

                                    Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
121460
Olivaro Olivaro ist männlich
Team


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 6245

26.08.2019 20:52
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Wolf55

Ich gehe mit: Die Cover sowieso; die Titel werden halt nu - in der ultimativen Ausgabe smile - etwas geändert, zum Teil wohl auch, um nicht gleich alles zu spoilern. Titel wie "Bei Vollmond wird gepfählt" werde ich zudem sicher nicht vermissen.


Genau das meinte ich: "Der Fluch des Hauses Kane" ist ungleich passender als der alte Titel, der doch sehr reisserisch daherkommt und eher an die spanischen Horrorfilme der Siebzigerjahre erinnert.

Beim Dämonenkiller war man schon damals, ähnlich wie bei Macabros von Zauberkreis, immer bemüht, die Darstellung auf dem Titelbild in die Romanhandlung einzubauen. Und wenn kein entsprechendes Agenturbild vorlag, wurde eben es in Aufrag gegeben (meist beim Hauszeichner Firuz Askin).

__________________
Dunkel und wartend lag der Korridor hinter ihr, von Nebelschleiern erfüllt. Es war kein angenehmer Gedanke, durch den gewundenen Gang zurückzulaufen, ganz allein, während immer dichteres Dunkel sie umgab, vorbei an den vielen geschlossenen Türen. Und wenn sich eine öffnete?

Evangeline Walton: Witch House

                                    Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
121461
Shadow Shadow ist männlich
Foren Gott


Dabei seit: 29.10.2014
Beiträge: 2742

27.08.2019 07:30
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Olivaro
Bleib mal ruhig da, denn obwohl mir Titelbilder von "richtigen" Künstlern lieber sind (so mit Pinsel und Farbe), gefallen mir die Bilder von Mark Freier auch recht gut. Und verglichen mit den Umschlägen von Petr Milos Sadecký, die man damals für die Bände 26-31 der Erstauflage verwendet hat, sind zumindest in meinen Augen die Freier-Bilder eine deutliche Verbesserung.


Mittlerweile ist Haßfurt wieder ein normaler Ort geworden mit eigener Bahnstation, und die Dämonendrillinge haben keine längerfristigen Spuren hinterlassen.


Na ja, nach ca. 45 Jahren sollten manche Spuren doch getilgt sein. Alt
Ein wenig Tristesse strahlt dein Bild vom Haßfurter Bahnhof aber schon aus ... Ngel groes Grinsen

__________________
Erhebe nicht den Anspruch, alles zu wissen – versuche es.

                                    Shadow ist online Email an Shadow senden Beiträge von Shadow suchen Nehmen Sie Shadow in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
121470
Talis Talis ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 30.07.2016
Beiträge: 2798

27.08.2019 12:48
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Shadow
Zitat:
Original von Olivaro
Bleib mal ruhig da, denn obwohl mir Titelbilder von "richtigen" Künstlern lieber sind (so mit Pinsel und Farbe), gefallen mir die Bilder von Mark Freier auch recht gut. Und verglichen mit den Umschlägen von Petr Milos Sadecký, die man damals für die Bände 26-31 der Erstauflage verwendet hat, sind zumindest in meinen Augen die Freier-Bilder eine deutliche Verbesserung.


Mittlerweile ist Haßfurt wieder ein normaler Ort geworden mit eigener Bahnstation, und die Dämonendrillinge haben keine längerfristigen Spuren hinterlassen.


Na ja, nach ca. 45 Jahren sollten manche Spuren doch getilgt sein. Alt
Ein wenig Tristesse strahlt dein Bild vom Haßfurter Bahnhof aber schon aus ... Ngel groes Grinsen


Da die Handlung 1532 spielte, sind sogar 487 Jahre vergangen... groes Grinsen

                                    Talis ist offline Email an Talis senden Beiträge von Talis suchen Nehmen Sie Talis in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
121479
Weltenbummler
Foren As




Dabei seit: 24.10.2018
Beiträge: 91

30.08.2019 07:18
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Moinsen,

ich bin einfach nur begeistert. Beste Lesefreude, tolle Atmosphäre. Hätte gerne noch sehr viel länger sein dürfen. Und nun haben auch die Dämonen-Drillinge die Bühne betreten. Also alles gut.

Fazit: 26 mal ein Top vergeben. Damit beste Serie ever. Ah nö, das ist ja Zamorra. Ups ... Interessenkonflikt ... Heul

Allen ein schönes Wochenende,
DWB

                                    Weltenbummler ist offline Beiträge von Weltenbummler suchen Nehmen Sie Weltenbummler in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
121588
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018