logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Hörbares » Das Kino fürs Ohr » Gruselkabinett » 154 -Tropischer Schrecken
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 9550

20.10.2019 21:47
154 -Tropischer Schrecken
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



In tropischen Gewässern 1899: Ein fehlender Deckel auf einem Fass voller Salzfleisch löst an Bord der Vier-Mast-Bark "Glen Doon" eine tödliche Kettenreaktion aus, deren Ausmaß die gesamte Besatzung auslöschen könnte ...

Erschienen am 29. November 2019

                                    Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
124569
Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 9550

15.12.2019 21:31
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Endlich mal ein Gruselkabinett-Hörspiel ohne übermäßig beanspruchtes Kaminfeuer im Hintergrund. Dafür aber leider auch ein Hörspiel ohne richtigen Spannungsbogen und ohne gute Handlungsentwicklung. Der Teasertext spricht von einer Kettenreaktion. Daher ging ich davon aus, dass alles ganz harmlos beginnt und damit endet, dass die Seeschlange am Ende angreift. Aber nein, die macht schon ab der ersten Minute Ärger. Tom Thompson und der junge Matrose Joky können sich vor dem Ungeheuer retten und verstecken sich. Sie beobachten erstmal eine Weile, wie das Vieh sich einen Seemann nach dem anderen holt. Erst zur Halbzeit der Geschichte gibt es eine ganz kurze Ruhepause, die schnell unterbrochen wird, als die Seeschlange sich Joky holt und von Tom mit einer Axt verletzt wird. Der wird dann ohnmächtig.

In den letzten 15 Minuten findet man das schwer beschädigte Schiff, wie es als Geisterschiff auf dem Meer herum treibt. Man begibt sich an Bord, findet Kampfspuren und rätselt. Der Hörer hat die betreffende Szene aber selbst miterlebt und weiß ganz genau, was im Detail passiert ist. Das nimmt der Szene viel von ihrem Potential. Schließlich stößt man auf Tom und redet mit ihm. Er schreibt nach seiner Rettung seiner Erlebnisse nieder.

Das war es dann auch schon. Ich habe mich auf das Hörspiel gefreut, solche exotischen Monstergeschichten, vielleicht noch mit einer Spur Abenteuerroman-Reise-Flair, sind mir viel lieber als irgendwelche urigen Lokallegenden. Aber ich habe etwas völlig anderes erwartet. Von Anfang an den Großteil der Laufzeit das vorhersehbaren Treiben des Seeungeheuers zu verfolgen, hat mich nicht in seinen Bann gezogen. Er frisst halt einen Matrosen nach dem anderen und lässt erst vom Schiff ab, als ihm mit der Axt zugesetzt wird. Davor macht ihm aber auch Kanonenbeschuss wenig aus.

Obwohl im letzten Drittel die Sache schon gegessen ist und wir nur aus der Sicht anderer Figuren nochmal erzählt bekommen, was wir eigentlich schon wissen, hat mir das besser gefallen. Eine schöne bedrückende Stimmung.

Man muss dem Hörspiel zugute halten, dass die Action nicht billig ist. Sondern einfach zu viel. Der Angriff des Seemonsters ist schon grausig-packend vertont. Gute Effekte, gewohnt tolle Sprecher. Die übliche Epilogmusik nach der Handlung ist mir jetzt irgendwie am besten in Erinnerung geblieben, richtig brachial.

So würde ich nicht sagen, dass diese Folge der Reihe schlecht war. Sondern einfach schwach.


großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen Baff Baff Baff Baff Baff (wohlwollende 4,5 von 10 Punkten)

__________________
https://gruselroman.fandom.com/de

Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Dämonenkiller (vielleicht pausiert bis die Neuauflage aufgeholt hat)

                                    Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
126775
Lilith Lilith ist weiblich
Haudegen




Dabei seit: 18.08.2014
Beiträge: 513

17.01.2020 15:53
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich fand das Hörspiel so naja...
War mir etwas zu langweilig...

__________________
Liebe Grüße Lilith



"Habe ein Herz das nie hart wird, ein Temperament das nie müde wird und eine Berührung die niemals weh tut."

                                    Lilith ist offline Email an Lilith senden Beiträge von Lilith suchen Nehmen Sie Lilith in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
127768
Roland
Foren Gott




Dabei seit: 08.12.2007
Beiträge: 2275

17.01.2020 18:02
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Kann ich mich nur anschließen.
Für mich langeweile pur.

                                    Roland ist online Email an Roland senden Beiträge von Roland suchen Nehmen Sie Roland in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
127772
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018