logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Dämonenkiller » 3. Auflage bei Bastei » Dorian Hunter - Dämonenkiller Nr. 62 - In der Gewalt der Schneemenschen
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: Dorian Hunter - Dämonenkiller Nr. 62 - In der Gewalt der Schneemenschen
Top 
1
33.33%
Sehr gut 
1
33.33%
Gut 
0
0.00%
Mittel 
1
33.33%
Schlecht 
0
0.00%
Sehr schlecht 
0
0.00%
Insgesamt: 3 Stimmen 100%
 
Olivaro Olivaro ist männlich
Administrator


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 7630

11.01.2021 22:15
Dorian Hunter - Dämonenkiller Nr. 62 - In der Gewalt der Schneemenschen
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Gerade noch rechtzeitig hat Coco Dorian das Gegenmittel Taxin-­Theriak gebracht und ihn von seiner Sucht befreien können. Von ­Hekate selbst, die mit ihm in seinem Rausch gesprochen hat, weiß Dorian, dass die Hexe ihr Reich im Himalaja hat. Auch die Tusch­zeichnung, die Dorian besitzt, weist dorthin. Ein unerwarteter Zufall kommt dem Dämonenkiller zu Hilfe. Gregor Yameshi, der Jäger, den Dorian einst in Schweden bei einer Werwolfjagd kennenlernte, ist im Himalaja in sechstausend Metern Höhe auf ein seltsames Kloster gestoßen. Daraufhin nehmen Dorian und sein Freund Jeff Parker an einer Expedition teil. Aber war die Begegnung mit Yameshi wirklich nur ein Zufall? Noch bevor sie das geheimnisvolle Kloster aufstöbern können, sind Dorian, Jeff und Gregor Yameshi bereits in die Gewalt der Schneemenschen geraten ...


In der Gewalt der Schneemenschen

von Neal Davenport (= Kurt Luif)

Titelbild: Mark Freier

65 Seiten

12.01.2021




Ein Blick zurück...



__________________
Durch lange Zeiträume war es zweifellos geräuschlos in die Vergangenheit gefallen, wie der stille Regen im Herbst Stunde um Stunde in den Fischteich fiel.

Edith Wharton: Afterwards

                                    Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
141481
Olivaro Olivaro ist männlich
Administrator


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 7630

12.01.2021 21:22
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

War nett zu lesen, sicher kein große Kracher (schon alleine wegen der Schneemenschen), aber zumindest einige gute Szenen gibt es. Eigentlich sehe ich den Roman eher als Wegbereiter für einige sehr feine Romane.

__________________
Durch lange Zeiträume war es zweifellos geräuschlos in die Vergangenheit gefallen, wie der stille Regen im Herbst Stunde um Stunde in den Fischteich fiel.

Edith Wharton: Afterwards

                                    Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
141512
Weltenbummler
Foren As




Dabei seit: 24.10.2018
Beiträge: 166

Heute,  00:08
Daumen hoch!
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Moinsen,

na gut, ich bin vorbelastet, weil ich diese Umgebung bereits selbst erfahren durfte ...

Und deswegen ein Top!
Dass die Yetis wie Yetis aussahen, fand ich eigentlich ganz toll. Man hat ja so sein Klischee von den Herren. Warum sollte man das ändern. ;-)
Das lebende Haus war grandios. Ich mag lebende Häuser ;-).
Für mich gut geschrieben, auch deshalb, weil der Autor wahrscheinlich nicht selbst dort war. Um so beeindruckender seine Schilderungen. Und um so größer mein Respekt ihm und seiner Arbeit gegenüber.
Die Recherche ist wie immer sehr genau. Auch in Bezug auf den Lamaismus!
Na ja und Hekate ist ja wohl super. Fürstin der Finsternis will sie werden. Keine Ahnung, warum ich mich jetzt so auf sie freuen werde. Vielleicht schafft sie es ja. Mir würde es sicher gefallen. :-) Ich mag starke Damen auf dem Thron ...
Alles in allem ein super Lese-Wochenende und natürlich auch viel Inspiration ...

DWB

                                    Weltenbummler ist offline Beiträge von Weltenbummler suchen Nehmen Sie Weltenbummler in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
141645
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2020