logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Maddrax » 401-heute » Band 553: Vorstoß der Dunklen
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Michael Michael ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.11.2007
Beiträge: 4828

05.04.2021 00:12
Band 553: Vorstoß der Dunklen
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Die Sorge um seinen Sohn Victorius drängt Pilâtre de Rozier zu unbedachtem Handeln: Unter dem Kommando seines Enkels Pilou lässt er hoch über der Stadt und dem unregelmäßig flackernden Portal eine schwebende Basis einrichten. Doch Shadar rüstet bereits zum Angriff. Seine Armee besteht aus Tausenden von abgerichteten Kolks, gegen die auch die Wolkenstädte des Kaisers keine Chance haben.
Werden Matt und Aruula bei ihrer Rückkehr zum Victoriasee Château-a-l'Hauteur von Dunklen erobert vorfinden?

Autor(in): Ian Rolf Hill
Erscheinungstag: 30.03.2021

Diesen Roman bewerten
Die aktuelle Top50

__________________
Wenn die Süße des geringen Preises verflogen ist, die Bitterkeit minderer Qualität wird bleiben.

                                    Michael ist offline Email an Michael senden Beiträge von Michael suchen Nehmen Sie Michael in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
144015
engelbert
Kaiser




Dabei seit: 21.09.2008
Beiträge: 1272

08.04.2021 20:56
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Der Göttersprecher Shadar vereint alle dunklen Stämme unter seiner Führung. Es ist seine Bestimmung in dieser Welt hinauszugehen und seinen Willen umzusetzen. Seine Gabe, der Auserwählte, jede Kraft in sich aufzunehmen. Seine Aufgabe die fremde neue Welt zu erobern. Die Wolkenstadt sein erstes Ziel, jeden Bewohner den göttlichen Keim zuteilwerden lassen. Umsetzbar mit Hilfe durch Luftschiffe und ihrer besonderen Fähigkeiten an Mensch und Tier.
Pilou der Enkel des Kaisers oberhalb der Stadt in einer Roziere vermisst mit einer Apparatur die Abstände des öffnenden Portals zur Parallelwelt. Seine Hoffnung besteht darin seinen Vater zu retten. Das Tor erscheint jedoch unpassierbar, jedes Mal, wenn es sich öffnet ergießt sich eine Flutwelle in die Stadt. Während Pilou seiner Messungen ausführt zwingen Tausende von Krähen, beeinflusst durch einen Tierflüsterer die Roziere zur Landung. Die Invasion von Shadar mit den Dunklen auf Château-a-l´Hauteur beginnt. Alle Bewohner werden nach kurzen Kämpfen infiziert, dem Kaiser Pilâtre gelingt die Flucht. Die Verfolgung wird mit der Ankunft der Riverside abgewehrt. Die Riverside dockt mit dem Kaiser an der nächst gelegenen Wolkenstadt Orléans-á-l`Hauteur an. Pilou nun mit dem Keim infiziert meldet sich telepathisch beim Großvater. Er täusche seine Infizierung nur vor, so wie sein Vater wäre er telepathisch verlangt und dieses Erbe beschütze ihn. Er wisse nun auch den Weg durch das Portal zu seinen Vater Victorius.
Die Täuschung gelingt und Pilâtre nähert sich mit einen Roziere der Stadt zum ausgehandelten Treffpunkt. Matt und Aruula fliegen mit der Riverside hinterher. Für Shadar ergibt sich somit die Möglichkeit neben den König auch ein wertvolles Fluggerät zu erbeuten. Doch die Eroberung der Riverside durch Pilou misslingt. Aruula erkennt umgehend die Beeinflussung und knockt ihn aus. Shadar gibt sich nicht geschlagen. Mit seiner speziellen Fähigkeit des elektrischen Blitzes werfen, greift er die Riverside an und bringt sie zum Absturz. Der Göttersprecher überfordert seine Kraft, erschöpft verliert er sein Bewusstsein. Das elektrische System des Gleiters rebootet, das Betriebssystem fährt wieder hoch. Der abschließende Versuch des Kaisers das Portal zu durchschreiten wird von Matt unterbunden. Mit Pilou und Pilâtre als Passiere geht’s zurück nach Orléans-á-l`Hauteur.

Naja, warum Pilâtre in der Stadt sich in keine aggressiven Mordmaschine verwandelte ist wohl ganz klar, aber wovon das Trio Shadar/Pilou/Pilatre von einer, wie immer gearteten telepathischen Immunität seines Vaters wusste? Jetzt könnte man noch Auurla/Shadar anführen. Jedoch haben wir bisher nur die Tatsache, dass Aruula telepathischen Kräfte nicht vor der Infizierung schützt, sondern von dem Versuch ihr die Kräfte zu rauben, erbrachte das Ergebnis sie vom Keim zu befreien.
Dennoch im Gesamten mehr als eine runde Sache, actionreich, vor allem gut dargestellte Charaktere. Hier gilt es erst einmal alles zu verarbeiten was im Jubelband mit den Überirdischen (Streiter/Wandler/Finder) uns vorgelegt wurde. Die Handlungen greifen spielerisch, sowohl die Hintergründe, als auch erklärend um die dunklen Aggressoren. Ein gelungener Faktor die besonderen Fähigkeiten hervorzuheben, schlussendlich ohne Macht vermag das Übel nicht zu reagieren. Zunehmend wirken die Abläufe doch auch mich ein wenig vorsehbarer, geprägt mit einer routinierten Natürlichkeit, ein wenig ermüdend. Liegt es an den Regieanweisungen, an Platzmangel oder an fehlenden Nebenhandlungen? Wie verhalten sich die Soldaten: eröffnen sie das Feuer auf die Bewohner, töten sie die beeinflussten Kameraden oder springen sie gleich in die Tiefe? Ich bin sicher vom Zombievirus vorbelastet, aber die Latte liegt schon höher als das winzige Gerangel in der Wolkenstadt. Platz für Intrigen und Finten sind zwar eingebunden, als Spitze der Spannung aber bot es wenig Überraschendes. Der König vermag wichtig sein für die Handlung, jedoch sowas im Gegenzug von uninteressant. Das Böse erscheint ein wenig latent schleichend, dahin brodelt, abwartend ob die Abenteuergeschichte doch noch mit einem Bums durchschlägt? Doch welch willkommene Momente, ich meine, der inneren Einkehr zwischen Matt und Aruula. Irgendwie drücken mich die Schuhe, dennoch eine gute Geschichte, wo finde ich gleich den Virus?

großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen Neutral NeutralNeutral Neutral (6 von 10 Parafähigkeiten)

__________________

                                    engelbert ist offline Email an engelbert senden Beiträge von engelbert suchen Nehmen Sie engelbert in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
144214
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2020