Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Gespenster-Krimi » GK1-200 » Band 187: Tony Ballard - Der Geisterberg - Autor: A.F.Morland » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Habibi Habibi ist weiblich
Chefin




Dabei seit: 01.10.2008
Beiträge: 5392

Band 187: Tony Ballard - Der Geisterberg - Autor: A.F.Morland Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Ein schauriges Ächzen klang durch die Nacht, als sich der mumifizierte Leichnam bewegte. Unendlich langsam hob er den Kopf. Seine leeren Augenhöhlen starrten in die Dunkelheit. Seine trockenen Gelenke knarrten. Die angespannten Sehnen knirschten.
Eine unheimliche Kraft zwang neues Leben in den verdorrten Körper. Der Tote richtete sich auf. Er traf Anstalten, den geflochtenen Korb, in den ihn seine Angehörigen zur letzten Ruhe gebettet hatten, zu verlassen. Mit Zeitlupenbewegungen hob der Leichnam sein rechtes Bein über den Korbrand.
Doch plötzlich erstarrte er. Ein anderer Impuls hatte ihn erreicht. Er nahm das Bein zurück, sank langsam in die Hocke, sackte in sich zusammen und war kurz darauf wieder ebenso leblos wie die vielen anderen Toten, die neben ihm das unheimliche Felsengrab bevölkerten.
Dies war der Auftakt einer Reihe von grauenhaften Ereignissen...

Erscheinungsdatum: 12.04.1977

Autor: Fritz Tenkrat

Cover: Vicente Ballestar

Tony Ballard Nr. 17


«Diesen Roman bewerten» «Die aktuelle Top50»

06.11.2008 15:22 Habibi ist offline Email an Habibi senden Beiträge von Habibi suchen Nehmen Sie Habibi in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8279

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Auf Papua-Neugiunea drehen Amerikaner einen Film. Sie ahnen nicht, dass der der nahegelegene Friedhof der Eingeborenen bald schon seine untote Brut freigeben wird. Als die ersten Probleme auftreten, wird Tony Ballard gerufen. Doch mit einem übersinnlichen Phänomen hat er es hier nicht zu tun, seine Waffen sind wirkungslos.


Eigentlich könnte ich die Rezi zum letzten Ballard-GK hierher kopieren. Wieder eine Gruselgeschichte im Mittelfeld. Wieder nur mit Tony und wieder wird der Dämonenhasser erst in der zweiten Hälfte des Romans gerufen.

Im Gegensatz zum GK 178 ist die Geschichte aber eher mangelhaft aufgebaut. Die Grundidee ist gut und auf den letzten zehn Seiten geht es auch richtig ab. Aber dazwischen passiert einfach zu wenig. Die zwischenmenschlichen Probleme der Schauspieler und allgemeine Beschreibungen hätten gekürzt werden sollen. Das ist ein Gruselroman mit Tony Ballard. Ich erwarte also, dass Tony nicht erst in der zweiten Hälfte mitmischen kann und dass mehr gruseliges passiert. Nur kurz haben die mumifizierten Untoten einen Auftritt, das reicht mir nicht.

Als dann aufgelöst wird, dass die Toten durch eine strahlungserzeugende Apparatur erweckt werden, und das Filmteam von 1500 Zombies belagert wird, sind nur noch 5 Seiten übrig. Entsprechend schnell vernichtet Tony das Gerät, woraufhin die Toten weder tot werden.

Außerdem nimmt Ballard wieder einen Zivilisten mit zu seiner Erkundungstour, und das nicht das erste mal. Aus zwei Gründen ziemlich dumm. Er bringt so unschuldige Menschen in Gefahr und könnte auch den eigentlichen Strippenzieher im Rücken haben. Der Zivilist stellt sich schließlich tatsächlich als Bösewicht heraus.

Zum Glück müsste Silver im nächsten Roman wieder dabei sein, wenn er nicht am selben Tag oder am nächsten Tag dieses abgeschlossenen Falles spielt. 2 von 5 Kreuzen für eine solide Geschichte, in der für mich aber zu wenig passiert.

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

23.05.2012 16:27 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Tokata1973 Tokata1973 ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 18.01.2011
Beiträge: 2489

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

So schlimm fand ich den Roman nicht,mir persönlich störte es nicht so sehr das Tony erst später mitmischte.Was mich enttäuschte war der doch vorhersehbare Bösewicht und die Wiederauferstehung der Skelette(da hätte ich mir etwas anderes gewünscht).So bleibt unterm Strich solider "Durchschnitt" hängen(3 von 5 Sternen).



Nächster Roman:Gespensterkrimi Nummer 77(Nummer 15 der JS-Reihe)-Der Blutgraf

18.07.2012 17:07 Tokata1973 ist offline Email an Tokata1973 senden Beiträge von Tokata1973 suchen Nehmen Sie Tokata1973 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

woodstock woodstock ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 10308

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Alles in allem ein recht spannender Roman wenn man über einige Dinge hinweg sieht. Der zeitliche Ablauf von dem Roman ist schon mal richtig grottig. Innerhalb von Tagen bricht der Regisseur fast zusammen und alle anderen auch. Eine kleine Maschine soll hunderte Tote wieder auferstehen lassen und dann noch einige andere Dinge.
Doch das alles nimmt der Geschichte nicht den spannenden touch, aber Tenkrat kann es besser.

__________________
"Ich gehe davon aus, dass zwei Dinge unendlich sind: das Weltall und die menschliche Dummheit. Ganz sicher bin ich mir aber nur bei der Letzteren." A. Einstein
Wenn dir das Leben in den Arsch tritt,
nutze den Schwung, um vorwärts zu kommen.

20.07.2013 06:50 woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum