Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Gespenster-Krimi » GK201-400 » Band 311: Tony Ballard - Die Todesengel - Autor: A.F.Morland » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Habibi Habibi ist weiblich
Chefin




Dabei seit: 01.10.2008
Beiträge: 5392

Band 311: Tony Ballard - Die Todesengel - Autor: A.F.Morland Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Das Wetter war so mies wie schon lange nicht mehr. Schwere Regentropfen klatschten gegen die Fenster. Es hörte sich an, als würden Geisterfinger gegen das Glas trommeln.
Und plötzlich war ein dumpfes Pochen an der Tür. Barry Brennan zuckte zusammen. Er erhob sich. Das Pochen wiederholte sich. Es klang irgendwie verzweifelt. Brennan zurrte den Bindegürtel seines rostroten Hausmantels fester und eilte aus dem Living-Room.
Vor seiner Haustür stand ein rothaariges Mädchen mit bernsteinfarbenen Augen. Klatschnass war es. Total erschöpft. Erledigt. Ein erstickter Seufzer kam über seine bleichen Lippen. Dann schloß es die Augen und brach zusammen. Brennan sprang hinzu und fing es auf.
Und plötzlich geschah etwas, das ihn entsetzte. Für einen Sekundenbruchteil wurde das Gesicht des Mädchens transparent. Ein grinsender Totenschädel leuchtete Barry Brennan entgegen. Kein Wunder, daß es ihm eiskalt über den Rücken lief ...

Erscheinungsdatum: 28.08.1979

Autor: Fritz Tenkrat

Tony Ballard Nr. 36



«Diesen Roman bewerten» «Die aktuelle Top50»

10.11.2008 11:17 Habibi ist offline Email an Habibi senden Beiträge von Habibi suchen Nehmen Sie Habibi in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8279

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Der Krakendämon "Octopus" macht mit seinen vier Todesengeln London unsicher. Die Damen verteilen Küsse an mächtige Männer der Stadt, um sie so zu Dienern des Dämons zu machen. Als einer der Todesengel sich mit Octopus zerstreitet und bei einem Bekannten von Tony Zuflucht sucht, kommt der Dämonenhasser auf die Spur des Dämons.



Die Sache ist wieder einmal klar. Eine gute und spannende Grundgeschichte, die ersten 20 Seiten ist man voll dabei und interessiert. Danach aber kommen die üblichen Dinge und man verliert langsam aber sicher die Lust. Mit Magie wird wieder übertrieben hantiert, die romanrelevanten Personen glauben zufällig an Dämonen und vor allem die Zufälle und Rettungen in letzter Sekunde. Schon allein der Einstieg für Tony. Da zerstreitet sich der Todesengel mit ihrem Meister und flieht ziellos. Zufällig landet sie bei Tonys Freund und zeigt ihm zufällig ihr zweites Totenschädel-Gesicht. Da erinnert der Kerl sich an Tony und ruft ihn zufällig an. Ebenso beim Finalkampf, eigentlich funktioniert Silvers Dämonenortung nicht mehr, hier springt sie aber zufällgi wieder an. ebenso Tonys Ring, der nun zufällig "Schwingungen des Bösen" empfängt, was er zuvor nie getan hat.

Überhaupt gefällt mir der Ring nicht. Tony hat magische Hexendolche und Silberkugeln (die sehr wirksam sind, wie man im Finalkampf gegen einen waschechten Dämon sieht). Dennoch verlässt er sich im Kampf lieber auf seinen Ring und wird so von einem der Todesengel fast geküsst, wäre Silver nicht in dem Augenblick zufällig von einem ausflug zurück gekommen. Eine Silberkugel in den Leib und fertig. Und wenn es sie nur schwächt, einfach mal den Dolch in den Kopf rammen. Der Ring ist ein Aushängeschild Ballards, klar. Aber ich finde es unsinnig, dass er sich das Leben so schwer macht.

Von mir gibt es 3 von 5 Sterne für eine solide Geschichte, die nach einem guten Beginn leider nachgelassen hat und ins Mittelmaß abgerutscht ist. Ich freue mich schon auf die (angeblich) kompromislosen Ballard-Hefte der eigenen Serie, wo nicht mehr klar ist, dass Tony den Bösewicht sowieso tötet.

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

02.12.2012 16:58 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Tokata1973 Tokata1973 ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 18.01.2011
Beiträge: 2489

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich vergebe 4 von 5 Sternen!Alles Wichtige wurde z.T oben schon erwähnt.Spannung,Humor und Action passen auch.Lohnt sich

Nächster Roman:Gespensterkrimi Nummer 317(Nummer 37 der TB-Reihe)-Das zweite Leben der Marsha C.

08.07.2013 13:17 Tokata1973 ist offline Email an Tokata1973 senden Beiträge von Tokata1973 suchen Nehmen Sie Tokata1973 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

woodstock woodstock ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 10308

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Und wieder ein Handfester Roman der alles hat was man so erwarten darf. Sogar ein Held der ansonsten nichts mit Geistern zu tun hat erledigt einen Dämonenhelfer. Dumm nur das er dann erst Recht in die Falle läuft.
Was nervt ist die ständige Werbung für Sinclair und Zamorra
Und Tony muss sich wirklich mal mit Silver unterhalten damit dieser nicht immer alle killt bevor man mal an Informationen kommt.

__________________
"Ich gehe davon aus, dass zwei Dinge unendlich sind: das Weltall und die menschliche Dummheit. Ganz sicher bin ich mir aber nur bei der Letzteren." A. Einstein
Wenn dir das Leben in den Arsch tritt,
nutze den Schwung, um vorwärts zu kommen.

17.08.2013 09:34 woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Loxagon Loxagon ist männlich
Kaiser


Dabei seit: 04.09.2011
Beiträge: 1324

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ein spannend und toll geschriebener Roman, der nicht viel zu bemängeln lässt. Seltsam finde ich aber zB dass es auf dem Cover nur DREI Hexen sind, anstatt 4 ...

SEHR GUT

24.05.2016 15:34 Loxagon ist offline Email an Loxagon senden Homepage von Loxagon Beiträge von Loxagon suchen Nehmen Sie Loxagon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum