Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Gespenster-Krimi » GK201-400 » Band 384: Tony Ballard - Die Legion des Bösen - Autor: A.F.Morland » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Habibi Habibi ist weiblich
Chefin




Dabei seit: 01.10.2008
Beiträge: 5392

Band 384: Tony Ballard - Die Legion des Bösen - Autor: A.F.Morland Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Er hatte die Todesgondel gesehen und wußte, daß er nicht mehr lange zu leben hatte.
Panik stieg in ihm hoch. Er begann zu laufen. Lautlos glitt die schwarze Gondel über das spiegelglatte Wasser. Vier dunkle Gestalten waren darin zu erkennen. Der Mann hastete über die Treppen einer Brücke. Er war klein, korpulent und hatte einen braunen Haarkranz. Unscheinbar konnte man ihn nennen. Auffallend war eigentlich nur seine ungesunde graue Gesichtsfarbe. Er blickte sich auf der Treppe um. Soeben verschwand die Todesgondel zwischen zwei eng beisammen stehenden Häusern.

Erscheinungsdatum: 20.01.1981

Autor: Fritz Tenkrat

Tony Ballard Nr. 47


«Diesen Roman bewerten» «Die aktuelle Top50»

10.11.2008 12:13 Habibi ist offline Email an Habibi senden Beiträge von Habibi suchen Nehmen Sie Habibi in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8274

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

In Venedig hat sich ein Dämon namens "Schwarzer Satan" mitsamt seiner Vampirsippe niedergelassen. Diese drängen nun einen Bund weißer Dämonen zurück und wollen sie auslöschen. Als Tony, Vicky, Silver und Tucker zufällig in die Sache hinein geraten, unterstützen sie die friedfertigen Dämonen gern. Das Problem: Die einzige Waffe die den Schwarzen Satan töten kann, befindet sich in dessen Besitz.


Der Einstieg bzw. das Einbringen des Ballard-Teams in den Fall ist hier wirklich schrecklich und mein größter Kritikpunkt. Tucker Peckingpah hält sich zufällig wegen einem Geschäftstreffen in Venedig auf. Dort trifft er zufällig mit einem Päärchen zusammen, das bald heiraten wird und verbringt den Abend mit ihnen im Restaurant. Währenddessen wird zufällig zeitgleich, zufällig in der Nähe des Restaurants ein Mann von Vampiren gejagt. Tucker hört zufällig seinen Todesschrei und kann zufällig auch die Richtung gut bestimmen und den Mann finden. Der hat zufällig gerade noch genug Kraft, um ihn vor den Vampiren und dem Schwarzen Satan zu warnen, bevor er stirbt. Natürlich holt der das Ballard-Trio zu sich, der Rest geht seinen gewohnten Gang.

Und dann geht es auch erstmal interessant weiter. Den Vampiren wird zwar angedichtet, dass sie magisch Schlösser entriegeln oder unsichtbare Gefängniskuppeln erreichten können, aber dahinter könnte auch ihr Meister stecken. Tony ist zu abenteuerlustig, Silver wird ausgetrickst, Vicky und Tucker gefangen genommen. Sehr spannend, es steht nicht gut um die Helden. Leider gelingt es Tony dann unbemerkt in die Basis des Schwarzen Satans einzudringen, obwohl er genug Chaos anrichtet. Silver wenig später ebenso. Sogar das Schwert können sie unbemerkt stehlen. Wozu auch von Vampiren bewachen lassen? Da fällt mir wieder ein, dass Silver dringend eine Beschneidung seiner Kräfte braucht. Dass er sich verdoppeln kann oder sein eigentlich verkümmertes magisches Radar zufällig dann wieder anschlägt, wo es wichtig ist, sowas gefällt mir einfach nicht. Der Zufall ist hier aber sowieso Hauptakteur. Zum Beispiel parkt Tuckers Jacht irgendwo in Venedig. Tony hat keine Ahnung wo und wie sie aussieht, nur die ungefähre Größe kennt er. Er steigt in ein Wassertaxi und lässt nach der Jacht suchen. Es dauert nicht lange, dann wird sie gefunden.


Dennoch im Großen und Ganzen ein guter Roman. Spannend, überraschend, gnadenlos. Vielleicht tritt der weiße Dämon nochmal auf, es wäre schön. Ich hatte schon damit gerechnet, dass auch er stirbt und Tony so das Schwert behalten kann.

3 von 5 Sternen, für 4 reicht es knapp nicht. Mehr von dieser Qualität mit weniger Dingen die mich stören bitte.

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

12.03.2013 18:13 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

woodstock woodstock ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 10299

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Also wenn man davon absieht wie Tony zur Geschichte gekommen ist war dies wirklich einer der Besten Ballards bisher.
Spannend von der ersten Seite an

__________________
"Ich gehe davon aus, dass zwei Dinge unendlich sind: das Weltall und die menschliche Dummheit. Ganz sicher bin ich mir aber nur bei der Letzteren." A. Einstein
Wenn dir das Leben in den Arsch tritt,
nutze den Schwung, um vorwärts zu kommen.

06.09.2013 19:35 woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Tokata1973 Tokata1973 ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 18.01.2011
Beiträge: 2489

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich vergebe ebenfalls 4 von 5 Sternen.Spannende Geschichte die keine Hänger hat.Bin mal gespannt wann der weiße Dämon wieder auftaucht....sehr interessant die Figur.....


Nächster Roman.Gespensterkrimi Nummer 388(Nummer 48 der TB-Reihe)-Der Blutrichter

04.12.2013 00:46 Tokata1973 ist offline Email an Tokata1973 senden Beiträge von Tokata1973 suchen Nehmen Sie Tokata1973 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum