logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Gespenster-Krimi » GK201-400 » Band 394: Tony Ballard - Der Magma-Mann - Autor: A.F.Morland
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Habibi Habibi ist weiblich
Chefin




Dabei seit: 01.10.2008
Beiträge: 5392

10.11.2008 13:21
Band 394: Tony Ballard - Der Magma-Mann - Autor: A.F.Morland
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Er war ein Werkzeug - geschaffen, um zu töten, und jeder, der seine Seele opferte, durfte sich seiner bedienen.
Mordend und brandschatzend hielt er in London Einzug. Er vollbrachte grausame Taten. Ein Mann ohne Gewissen. Der Magma-Mann!

Erscheinungsdatum: 31.03.1981

Autor: Fritz Tenkrat

Tony Ballard Nr. 49


«Diesen Roman bewerten» «Die aktuelle Top50»

                                    Habibi ist offline Email an Habibi senden Beiträge von Habibi suchen Nehmen Sie Habibi in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
3840
Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8673

27.03.2013 23:38
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

In London gibt es seit kurzem den Geheimbund der Mystiker. Jedes Mitglied kann den Magma-Mann Taras Lord beschwören, ein mächtiger Dämon der bereitwillig Menschen tötet. Als Lance zufällig mit Taras zusammen stößt und ihm nur knapp entkommt, alarmiert er sofort seine Freunde. Während das Ballard-Team damit beschäftigt ist, die Basis der Mystiker zu finden, mordet der Magma-Mann weiter. Niemand ist vor ihm sicher und selbst Silver muss einsehen, dass er es dieses mal mit einem stärkeren Gegner zu tun hat.

Bis auf einige Kritikpunkte wieder eine stärkere Geschichte. Nichts besonderes, aber ein spannender Ballard mit solider Geschichte.

Der Einstieg ist nur leider schon wieder bescheiden. Zufällig ist Lance zugegen, als Taras sein erstes Opfer findet. Das könnte man doch auch besser schreiben, aber Morland mag solche Zufälle wohl. Auch sind die Zombies hier wieder seltsam. Reden und handeln wie normale Menschen, angeblich seelenlos aber sie können durchaus Gefühl wie Wut oder Eifersucht produzieren. Außerdem sind sie wie Vampire nicht zu fotografieren oder in Spiegeln zu sehen. Außerdem stellt sich am Ende die Anführerin der Sekte als Tonys Erzfeind Rufus heraus. Hätte nicht sein müssen, Demelza hatte auch so genug Potential. Und Silver kann natürlich wieder, oh Wunder, die Basis der Mystiker mit seinen magischen Sinnen orten. Da macht es sich Morland immer wieder viel zu einfach.

Das waren aber alle Kritikpunkte. Der Rest ist Dummheit der Figuren. Tony erkundigt sich bei einem Mitglied der Mystiker, von dem er weiß, dass es gefährlich ist, mal eben so ob er denn beitreten könnte. Direkt nachdem er ihn mit Mordvorwürfen konfrontiert hat. Der Mann geht zum Schein auf den Vorschlag ein, Tony in die Basis zu bringen, schlägt ihn dann aber nieder. War ja auch nicht anders zu erwarten. Vicky verhält sich genau so dämlich und macht sich, als Silver die Basis orten kann, allein auf den Weg zu den Mystikern. Sie wird natürlich gefangen genommen. Der Prinz muss also seine wehrlose Prinzessin aus den Klauen des Ungeheuers befreien.

Da sammeln sich doch einige Kritikpunkte an und dennoch fand ich die Geschichte gut. Das liegt vor allem an dem Magma-Mann, der ein toller Gegner ist. Sogar Silver hat keine Chance gegen ihn, kann er doch probemlos Silber schmelzen. Wie er besiegt wird ist einfallsreich, auch wenn man das besser hätte machen können. Tony, Lance und Silver brechen in die Basis ein. Sie schleichen sich durch den Keller. Als das Trio Taras stellt, hält Silver ihn auf Trab. Tony und Lance rennen nun den direkten Weg durch den Vordereingang nach draußen um die Waffe gegen den Dämon zu holen und dann wieder ins Haus, um ihn zu bekämpfen. Wirkte für mich wie im Slapstick. Dabei hätte man sich das auch auf den Rücken schnallen können, so hätte man sich den doppelten Weg gespart.

3 von 5 Sterne also für diese nette Geschichte. Manche Dinge haben mich nicht wirklich aufgeregt, ich musste eher schmunzelnd die Augen verdrehen.

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Dark Land
4. Dämonenkiller
5. Coco Zamis

                                    Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
49263
woodstock woodstock ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 11403

06.09.2013 20:40
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Da war er dann, der Magma-Mann. Schon witzig wie die Namen der Dämonen manchmal sind. Aber gut, jedes Kind braucht einen Namen. Erwähnenswert bleibt bei diesem Roman einmal mehr wie viele Tote es gab und vor allem auf welche weise sie umkommen, wer kann es erraten bei dem Titel? Und wie sich noch raus stellte ist das Rufus eine alte Transe ist und das der Prof unter die Verbrecher gegangen ist und sich einen Schalldämpfer besorgt hat. War Anfang der 1980er bestimmt auch schon verboten.
Doch das alles ist ja wirklich total egal denn nur die Unterhaltung zählt und die war wie immer gut.

__________________
Ein Meister ist nicht derjenige, der etwas lehrt, sondern jemand, der seinen Schüler dazu anregt, sein Bestes zu geben, um ein Wissen zu entdecken, das er bereits in seiner Seele trägt.
Wenn es in einer Ehe keine Meinungsverschiedenheit gibt, dann ist einer ein Trottel
Den Tagen mehr Leben geben nicht dem Leben mehr Tage

                                    woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
54971
Tokata1973 Tokata1973 ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 18.01.2011
Beiträge: 2525

20.12.2013 01:37
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich verteile ganz starke 4 Sterne.Klasse Geschichte.Gut gefallen hat mir das Mr.Silver mal hier nicht der unschlagbare Dämon war,sondern hier auch mal in der Bredouille war.....


Nächster Roman:Gespensterkrimi Nummer 398(Nummer 50 der TB-Reihe)-Gefangen in der Spiegelwelt

                                    Tokata1973 ist offline Email an Tokata1973 senden Beiträge von Tokata1973 suchen Nehmen Sie Tokata1973 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
59171
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018