logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Larry Brent » LB101-150 » Band 119 Satanische Klauen
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
iceman76 iceman76 ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.09.2008
Beiträge: 7214

01.12.2008 22:41
Band 119 Satanische Klauen
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen


Satanische Klauen

Klappentext:

Diese Nacht sollte Josephine Bandelle nie vergessen. Das kam so. Täglich fuhr sie den Weg von Carcassonne nach St. Chemin, einem kleinen Ort in den Bergen. In Carcassonne unterhielt sie einen kleinen Souvenirladen, in St. Chemin, gut dreißig Kilometer entfernt, wohnte sie. Während der Sommermonate lohnte sich diese tägliche Fahrt. Sie setzte gut um. Carcassonne wurde von vielen Touristen aus dem In- und Ausland besucht. Jetzt näherte sich der Herbst. Der Strom der Touristen war versiegt. Es kam die Zeit, da die alte Stadt mit den massigen Mauern und wuchtigen Türmen wie ausgestorben wirkte. Josephine beschloß, den Laden nur noch diese Woche offenzuhalten. An diesem Abend hatte sie schon mit der Inventur begonnen. Sie verließ die Stadt später als gewöhnlich und fuhr über die kurvenreiche, wenig benutzte Strecke hinauf in die Berge. Über die Cevennen pfiff der Wind. Es war stockfinster. Die Scheinwerfer des Peugeot rissen mit riesigen Geisterfingern die kahlen Alleebäume aus der Finsternis und warfen sie rechts und links in die tristen Gärten, die verlassenen Weinfelder wieder zurück. Wie gern fuhr sie diese Strecke im Frühjahr, wenn alles in voller Blüte stand. Da glaubte man sich im Paradies. Die klare Luft war wie Seide, auf die ein Künstler schillernde Blüten mit leichter Hand gepinselt hatte. Jetzt im herbstlichen Regen lag alles grau in grau. Josephine haßte diese Tage. Die triste Stimmung gehörte nicht in diese Landschaft, fand sie. Die Berge kamen näher in einer Kurve. Die fünfunddreißigjährige Geschäftsinhaberin nahm das Gas weg. Es war eine Neunzig-Grad-Kurve. Dahinter stieg die schmale Straße steil an, um schließlich eine kurze Zeitlang schnurgeradeaus zu laufen. Es regnete unaufhörlich. Die Scheibenwischer schwappten hin und her. Links wieder Felder, rechts ein schmaler Randstreifen, dahinter gleich der Abhang. Den abendlichen Rückweg nutzte sie als eine Art Entspannung. Sie brauchte auf keinen Verkehr zu achten. Ihr war noch nie ein Wagen begegnet, und ebensowenig war es vorgekommen, daß ein anderer sie überholte. Sie zog den Peugeot in die nächste Kurve - und mußte heftig auf die Bremse treten. Der Wagen rutschte über die regennasse Straße. Josephine Bandelle hielt den Atem an. Mitten auf der Straße lag - ein Kind.

__________________

*** Eintracht Braunschweig ***
*** Tradition seit 1895 ***
*** Deutscher Meister 1967 ***
Liest gerade: irgendwas was mit Grusel zu tun hat!

                                    iceman76 ist offline Email an iceman76 senden Homepage von iceman76 Beiträge von iceman76 suchen Nehmen Sie iceman76 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
4383
iceman76 iceman76 ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.09.2008
Beiträge: 7214

10.04.2009 11:22
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Mir persönlich hat dieser Roman richtig gut gefallen. Teilweise sind die Larry Brent Romane zwar etwas "thrashig" aber genau das macht die Hefte irgendwie aus.
Kann ich nur jedem empfehlen sich mal einen Larry Brent Roman reinzuziehen.

__________________

*** Eintracht Braunschweig ***
*** Tradition seit 1895 ***
*** Deutscher Meister 1967 ***
Liest gerade: irgendwas was mit Grusel zu tun hat!

                                    iceman76 ist offline Email an iceman76 senden Homepage von iceman76 Beiträge von iceman76 suchen Nehmen Sie iceman76 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
5964
woodstock woodstock ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 11552

13.01.2018 07:12
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Es gibt Romane die einfach zu kurz. Dieser ist einer davon.
Gerne hätte ich noch Stunden lang weiter gelesen da es hier wirklich gruselig war.
Das wenige was hier nicht stimmig war kannte man dann auch überlesen da der Rest äußerst spannend war.

+++++

__________________
Ein Meister ist nicht derjenige, der etwas lehrt, sondern jemand, der seinen Schüler dazu anregt, sein Bestes zu geben, um ein Wissen zu entdecken, das er bereits in seiner Seele trägt.
Wenn es in einer Ehe keine Meinungsverschiedenheit gibt, dann ist einer ein Trottel
Den Tagen mehr Leben geben nicht dem Leben mehr Tage

                                    woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
100683
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018