Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Maddrax » 1-200 » Band 112: Die Nacht der Rache » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Habibi Habibi ist weiblich
Chefin




Dabei seit: 01.10.2008
Beiträge: 5392

Band 112: Die Nacht der Rache Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



In den Jahrhunderten nach 'Christopher-Floyd' ging durch den Einfluss der Daa'muren das Wissen um die Artefakte der Zivilisation langsam verloren. Im Jahr 2520 weiß kaum noch jemand, zu welchem Zweck einst Automobile oder Computermonitore gedient haben. Nur die 'Retrologen' sind bemüht, die Rätsel der Vergangenheit zu entschlüsseln - und werden von den meisten ihrer Mitmenschen als Hexer angesehen. Als Matt Drax nach Mailand kommt - zum zweiten Mal nach über vier Jahren! -, wird ihm das technische Erbe von Jacob Smythe zum Verhängnis. Denn nicht nur der irre Professor hat damals in der Festung des Blutes überlebt...

EXTRA: Leserstory

Erscheinungsdatum: 03.05.2004

Autor: Michael M. Thurner

Cover: Koveck


«Diesen Roman bewerten» «Die aktuelle Top50»

30.12.2009 13:00 Habibi ist offline Email an Habibi senden Beiträge von Habibi suchen Nehmen Sie Habibi in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

cedeos cedeos ist männlich
Routinier




Dabei seit: 29.12.2009
Beiträge: 385

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Kurzbeschreibung
Matt, Aruula und die Explorer-Crew sind auf dem Weg nach Rom. Bei Mailand werden sie von Flugabwehrwaffen aus dem 21. Jahrhundert beschossen. Matt und Aruula beschließen, in Mailand der Sache auf den Grund zu gehen, während Selina, Peter und Andrew den beschädigten EWAT reparieren. In Mailand finden sie heraus, dass so genannte Retrologen, darunter Meister Luigi Cravelli, die Relikte aus der Vergangenheit wieder funktionstüchtig machen, darunter eben auch die Flugabwehrwaffen. Matt wird in Mailand sofort wieder erkannt, als der Mitstreiter im Kampf gegen die Festung des Blutes. Man hielt den EWAT für ein gefährliches Ding – Cravelli hatte in einer alten Datenbank die Zerstörungskraft eines Vorgängermodells E.W.T 2010 gesehen, und beschoss ihn deshalb aus Angst. Matt erfährt, dass es in Mailand einen Konflikt zwischen den Bewahrern unter dem alten Juuna, die jegliche Technik ablehnen, und den Retrologen gibt. Als aber eine Horde Kriegstatter aus Suiza mit ihren riesigen mutierten Hunden, den Doggars, Mailand bedroht, versammeln sich die Bewohner hinter Matt und Meister Cravelli. Ein gescheitertes Attentat von Juuna auf diesen lässt die Sympathien für die Bewahrer endgültig versiegen. Die Kriegstatter wurden von einem Nosfera, der damals die Festung des Blutes überlebte, mit der Aussicht auf reiche Beute nach Mailand gelockt. Er will seine Nacht der Rache für damals! Matt und seine Mitstreiter schaffen es, die Kriegstatter in eine Falle zu locken, in der sich die Doggars und Snäkken gegenseitig vernichten, und die Krieger gefangen genommen werden können.
Als der Nosfera, der sich aus dem Geschehen raus gehalten hatte, schließlich Maddrax erkennt, versucht er ihn zu töten, es kommt zu einem Gerangel, in dem Peter Shaw schwer verletzt wird und der Nosfera schließlich von einem Mailänder getötet wird.
Die Mailänder machen Craveli zu ihrem Bürgermeister, Matt und seine Crew beschließen, nach London zurückzukehren, da Peter dringend medizinische Hilfe braucht.

Meine Meinung:
M.M. Thurner liefert gewohnt spannende Unterhaltung, wobei ich mich mal wieder frage, ob dieses Zeugs von vor 500 Jahren denn überhaupt noch funktionieren kann. Und wie kommen die Retrologen zu ihrem Wissen? Da hätten mir ein paar Rückblenden gefallen. Platz wäre ja noch gewesen, der Zeilenabstand ist etwas größer gewählt und ohne die Lesertory kommt man gerade mal auf knapp 60 Seiten welche auch wieder mit Werbung und einer Zeichnung gefüllt sind. Ansonsten liest sich der Roman flüssig ohne Langeweile. Nur – was zum Teufel wollen Matt und seine Leute in Rom? Vermuten die da auch einen Bunker? Das wäre aber, wenn man die Ereignisse aus Band 3 – Rom sehen und sterben, betrachtet, doch etwas weit hergeholt oder man müsste es zumindest gut erklären, was aber leider versäumt wurde.

Mailand oder Madrid, Hauptsache Italya. smile
6/10 Kometen

__________________
Serien: Maddrax, PR NEO, Sinclair

08.01.2010 09:20 cedeos ist offline Email an cedeos senden Beiträge von cedeos suchen Nehmen Sie cedeos in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

woodstock woodstock ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 10303

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Maddrax kommt wieder mal nach Mailand wo er vier Jahre zuvor den Professor mit den Nosfera bekämpft hat. Wie es die Geschichte so will sind gerade bei der Ankunft wilde Horden dabei die Stadt zu überfallen. Dummerweise haben diese Horden mutierte Hunde dabei die gerade mal 500 Kilo auf die Waage bringen. Also genügend Feinde um sich mal wieder richtig zu behaupten.

__________________
"Ich gehe davon aus, dass zwei Dinge unendlich sind: das Weltall und die menschliche Dummheit. Ganz sicher bin ich mir aber nur bei der Letzteren." A. Einstein
Wenn dir das Leben in den Arsch tritt,
nutze den Schwung, um vorwärts zu kommen.

15.06.2012 19:31 woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum