Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Maddrax » 1-200 » Band 114: Fluchtpunkt El'ay » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Habibi Habibi ist weiblich
Chefin




Dabei seit: 01.10.2008
Beiträge: 5392

Band 114: Fluchtpunkt El'ay Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



General Arthur Crows Philosophie ist militärisch einfach: Vernichte, was dir gefährlich werden kann, bevor es dich vernichtet. Das Killer-Kommando Miki Takeos hat ihn darin bestärkt, den Feind im fernen Los Angeles mit einem gezielten Schlag auszulöschen - und sich dabei dessen Technologie unter den Nagel zu reißen. Als Aiko davon erfährt, Takeos Sohn, setzt er alles daran, seinem Vater zu helfen - obwohl er von seiner Hirn-OP noch nicht vollends genesen ist. Aber auch die Japaner, mit denen Takeo paktiert, stehen bereit. Es wird ein gefährliches Spiel, für alle Seiten. Ein Spiel, das leicht zu einem furchtbaren Krieg eskalieren kann...

Erscheinungsdatum: 31.05.2004

Autor: Bernd Frenz

Cover: Koveck


«Diesen Roman bewerten» «Die aktuelle Top50»

30.12.2009 13:10 Habibi ist offline Email an Habibi senden Beiträge von Habibi suchen Nehmen Sie Habibi in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

cedeos cedeos ist männlich
Routinier




Dabei seit: 29.12.2009
Beiträge: 385

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Inhalt:
Aiko reist ins San Fernando Valley, um seinen Vater, den Androiden Miki Takeo, für die Allianz zu gewinnen. Dieser ist sehr skeptisch, was ein Bündnis mit dem Weltrat angeht. Aiko fliegt mit seinem Gleiter weiter nach El’ay zu Brina und General Fudoh, um die Japaner und Bewohner von El’ay ebenfalls in die Allianz aufzunehmen. Vorher macht er aber noch einen Abstecher nach Sub’Sisco. Er übergibt jeweils auch die ISS-Funkgeräte. Fudoh weigert sich mit dem Weltrat zu kooperieren.
Die Situation eskaliert, als Crow mit einer Invasionsarmee das San Fernando Valley angreift, um Miki Takeo auszuschalten und sich seiner Technik zu bemächtigen. WCA-Agenten haben vorher eine große Zahl von Takeos RoCops umprogrammieren können, so dass dieser den Feind in den eigenen Reihen hat. Dagegen ist er machtlos. Bei dem Angriff werden jede Menge Zivilisten getötet, Takeo wird gefangen genommen, kann aber noch wichtige Teile seiner Anlage vorher zerstören. Crow will nun das Gedächtnis von Takeo extrahieren. Major Dayna Delano, eine frühere WCA-Agentin und nun Freundin von Takeo, gaukelt den Weltrat-Truppen vor, Takeo hätte sie gefangen gehalten, und kann so entkommen. Zusammen mit Aiko, welcher mit einem Heer von General Fudohs Ninja-Kämpfern aus El’ay anrücktund der Ninja Suno, macht sie sich daran, Takeo zu befreien. Aiko und Suno greifen mit dem Gleiter an, Dayna verschafft sich Zutritt zum Gefängnis von Takeo und befreit ihn, sie fliehen in einem WCA-Panzer. Nachdem Takeo befreit ist bringt Aiko ihn nach Amarillo. Pläne Crows Amarillo anzugreifen, stellt er zurück, als die europäischen Bunkergemeinschaften geschlossen protestieren und mit Vergeltungsmaßnahmen drohen.
In der Zwischenzeit ist Mr. Black in Moskau eingetroffen und gewinnt die Bluttempler für die Allianz.

Meinung:
Was für ein Roman. Action dominiert zwar, aber auch die Handlung wird ein gutes Stück weitergeführt. Ich war gefesselt. Irgendwie sind die Romane mit Schwerpunkt Amarillo/El’ay bisher immer das Sahnehäubchen gewesen. Und Bernd Frenz bestätigt mal wieder, warum er mein Maddrax-Lieblingsautor ist. Schade, dass er ausgestiegen ist. Vielleicht hat mich die Handlung zu sehr gefesselt, aber ich habe keine Unstimmigkeit entdeckt. Ausser vielleicht, dass Black ohne Gefährt in Moskau ankommt.

Action und Handlung satt.
9 von 10 Kometen

__________________
Serien: Maddrax, PR NEO, Sinclair

13.01.2010 12:50 cedeos ist offline Email an cedeos senden Beiträge von cedeos suchen Nehmen Sie cedeos in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

woodstock woodstock ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 10303

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Da hat Arthur Crow ja mal wirklich gezeigt was Diktatur ist. Er hat es tatsächlich geschafft Miki Takeos Festung zu erstürmen und gerade so konnte Aiko seinen Vater noch retten.
Was für mich persönlich aber viel wichtiger erscheint ist, wie Mr. Black in Moskau zugange ist. Um die Bunkermenschen vor den Zaren zu schützen geht er ein Bündnis mit den Bluttemplern ein. Ich hoffe das ist kein Schuss in den Ofen und rächt sich nicht irgendwann.

__________________
"Ich gehe davon aus, dass zwei Dinge unendlich sind: das Weltall und die menschliche Dummheit. Ganz sicher bin ich mir aber nur bei der Letzteren." A. Einstein
Wenn dir das Leben in den Arsch tritt,
nutze den Schwung, um vorwärts zu kommen.

15.06.2012 19:33 woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum