logo
   
-- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Professor Zamorra » PZ1001-1200 » PZ1201-1400 » Band 1239: Steinerne Flut
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: PZ 1239: Steinerne Flut
top 
2
40.00%
sehr gut 
1
20.00%
gut 
1
20.00%
mittel 
0
0.00%
schlecht 
0
0.00%
sehr schlecht 
1
20.00%
Insgesamt: 5 Stimmen 100%
 
iceman76 iceman76 ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.09.2008
Beiträge: 9092

29.10.2021 08:02
Band 1239: Steinerne Flut
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Steinerne Flut

Nie hatte er sich elender gefühlt. Nie verlassener. Nie verlorener.
Thierry Bouchard irrte durch ein unüberschaubares Gewirr von Gängen, nur begleitet vom Widerhall der eigenen Schritte.
Immer wieder rief er: „Maman! – Papa!“
Eine Antwort erhielt er nicht. Wie auch, hatte er doch mitansehen müssen, wie beide starben.
Immer tiefer drang er in das Stollensystem vor, von dem er nicht ahnte, dass es zweimal existierte. Auf unterschiedlichen Realitätsebenen. Genau wie das auf dem Bergfried thronende, über tausendjährige Schloss. Die neue Bastion der Finsternis: Château Montagne.

Geschrieben von Adrian Doyle

Erscheinungsdatum: 23.11.2021

__________________

*** Eintracht Braunschweig ***
*** Tradition seit 1895 ***
*** Deutscher Meister 1967 ***
Liest gerade: irgendwas, was mit Grusel zu tun hat!

                                    iceman76 ist online Email an iceman76 senden Homepage von iceman76 Beiträge von iceman76 suchen Nehmen Sie iceman76 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
149294
Ma`soht Ma`soht ist männlich
Gruenschnabel


Dabei seit: 24.04.2019
Beiträge: 20

21.11.2021 20:02
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Band 1239 von Adrian Doyle fand ich recht gut.

Endlich geht es mit dem Orden der Tausend weiter.
Thierry muss weiter viel erleiden, was ihm aber auch unbewusst neue Möglichkeiten eröffnet.
Viele kleine Themen, die bisher nicht weiter verfolgt werden, wurden kurz erwähnt, ( Carrie Bird, Regenbogenblumen, neue verborgene Gänge unterm Schloss Cháteau Montagne. Sogar Nele Großkreutz wird als Thierrys Kreation hinter der Barriere von Rufus Agadir kurz als diffuses Etwas erwähnt. Welche Macht besitzt der kleine Thierry Bouchard? Hat Er Zugriff auf die Adern der Welt?).
Die Erzählung der komische Flammensäule in Port-au-Prince fand ich langweilig.

Ich lasse mich aber weiterhin überraschen und freue mich auf die Fortsetzung.

Seltsam? Aber so steht es geschrieben... Zunge raus

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Ma`soht am 21.11.2021 20:33.

                                    Ma`soht ist offline Beiträge von Ma`soht suchen Nehmen Sie Ma`soht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
149949
Loxagon Loxagon ist männlich
Lebende Foren Legende


Dabei seit: 04.09.2011
Beiträge: 2538

27.11.2021 23:25
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ein TOP Roman, was aber ohnehin zu erwarten war.

Hoffentlich schreibt Manfred wieder öfters.

                                    Loxagon ist offline Email an Loxagon senden Homepage von Loxagon Beiträge von Loxagon suchen Nehmen Sie Loxagon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
150055
Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 10677

29.11.2021 17:59
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Nach einem Dritteljahr geht es an Manfred Weinlands Autorenbaustelle weiter. Das dauert bei manchen PZ-Kollegen noch länger. Das magisch begabte Wunderkind Thierry Bouchard ist damals spurlos aus dem Schloss verschwunden. Jetzt erfahren wir, dass er sich im Chateau befindet, aber auf einer anderen Realitätsebene, wo Kelan weiter seinen bösen Masterplan ausheckt. Wie die Jahre zuvor. Da Thierry zufällig ein direkter Nachfahre von Kelan ist, befindet er sich hier in Sicherheit. Kelans alter Mentor Thibaut passt auf den Junge auf und versucht mehr über dessen Fähigkeiten herauszufinden.

In Port-au-Prince hat ein Voodoomeister eine Frau für seine dunklen Zwecke entführt. In PZ 1153 vom Herbst 2018 wurde die Société zwar zerschlagen, aber irgendwas überlebt ja immer. Olden Cator war das geworden, was man einen Auftragsmörder nennen konnte. Im weitesten Sinne zumindest. Denn mindestens den gleichen Stellenwert wie das Töten hatte bei ihm die Folter, die seine Klienten ausdrücklich von ihm verlangten. Das ist alles ziemlich grafisch und unangenehm beschrieben, aber nicht übertrieben. Sehr schön. Er wird von Kelan unterbrochen und erhält einige Instruktionen des Supergegners.

Danach wird erstmal weiter Thierrys Gabe erforscht und seine Erinnerungen manipuliert. Kelan war nicht nur bereit, sondern wild entschlossen, den Jungen von seiner Vergangenheit zu befreien. Für eine bessere Kooperation lässt er ihn glauben, er sei sein Vater. Thibaut hat indes eine Spur gefunden, der sie nachgehen. Wie von Manfred Weinland gewohnt ist das ziemlich abstrakt, mysteriös und voller Fragezeichen. Irgendeine mächtige Essenz oder Gestein oder Geflecht oder Energie.

Statt Antworten gibt es nur weitere Rätsel. Die Erde des Friedhofs dieses Châteaus ist aufgebrochen und irgendwelche „grob ausgebildete Figuren“ sind dem Gelände entstiegen. Dahinter kann eigentlich nur Thierry stecken. Der auch hier keine Ahnung hat, weil er seine Gaben weder kennt noch kontrolliert. Was würde erst geschehen, wenn er lernte, sein Potenzial bewusst einzusetzen? Thibaut kümmert sich um die Angelegenheit mit den Konstrukten, aber es warten schon neue Mysterien.

Bis jetzt ist das ein Roman ohne den Serienhelden. Ich hatte mich schon damit abgefunden, dass das so bleibt. Im letzten Drittel geht es dann doch ins irdische Château zu Zamorra und Nicole. Sie werden auf Port-au-Prince aufmerksam und wollen dort den Fall der Woche lösen. Aber bevor sie ihr Reisevorhaben in die Tat umsetzen konnten, kam es noch zu einem Zwischenfall, wie ihn keiner von ihnen auf der Rechnung hatte. Thierrys altes Baumhaus taucht vor dem Schloss wieder auf. Von dem vermissten Jungen fehlt aber weiterhin jede Spur. “Statten wir Thierrys Elternhaus einen Besuch ab. Dem dortigen Garten. Wenn der Baum darin verschwunden ist, wissen wir ja, wohin er versetzt wurde.“ Haiti kann warten, das hat das Heftromantiming aber nett eingerichtet.

Im dunklen Château grübelt Kelan. wo sich ein Rätsel löste, aber das nächste bereits auftat. Thierry kann also offenbar irgendwie Gebilde erschaffen. Auf beiden Realitätsebenen. Und er wird immer besser dabei. Ein ziemliches Risiko, dieser Magiewildwuchs. “Ich kümmere mich persönlich um seine sofortige Beseitigung.“ Leider ist Thierry mal wieder nicht aufzuspüren. Er befindet sich bei dieser seltsamen Fels-Stollen-Gesteins-Geflechts-Anomalie und fädelt sich in das Ding ein. So kriegt Kelan ihn nicht zu fassen und ärgert sich.

Zamorra und Nicole haben über das Baumhaus nicht viel mehr herausgefunden und sind nach Port-au-Prince aufgebrochen. Eine schwarzmagische Flammenzone ist dort entstanden, die wellenartig wächst und Menschen verschlingt, die sich ihr nähern. Im Heftromantiming erweitert sich die Zone natürlich gerade jetzt und verschlingt die Helden. Dank dem Amulett sind Zamorra und Nicole geschützt und können sich zum Ausgang der Anomalie vorarbeiten. Im letzten Moment prallte er zurück und starrte konsterniert auf das, was unter der magischen Schutzhaut zum Vorschein gekommen war. Auf die Gestalt, die vieles sein mochte, aber nicht ... Nicole. Offenbar hat er nicht seine Partnerin mit nach draußen gebracht, sondern eine lebensgroße Voodoopuppe. Die echte Nicole befindet sich bei Olden Cator. Er soll sie jedoch nicht töten, sondern nur eine Botschaft von Kelan übermitteln. “Der finale Akt wird euch ereilen, wenn – und wo – ihr am wenigsten damit rechnet.“

Zurück beim Schloss erwartet die beiden eine kleine Überraschung. Im unterirdischen Gemäuer hat sich ein seltsamer Spalt aufgetan. Direkt unter dem Baumhaus.



Von Manfred Weinland gibt es das, was er besonders gut kann. Neue Fragezeichen und viel mystisches Geschwurbel. Schaut man hinter diesen Vorhang bietet die Fortsetzung seiner Baustelle wenig Neues. Der Fall der Woche in Haiti ist nicht der Rede wert. Er nimmt nur ein Fünftel des Textes ein, behaupte ich mal. Und scheint mir eher Pflicht gewesen zu sein, damit das Heldenduo irgendwie mitspielt. Zamorra und Nicole werden in eine Falle gelockt, dort bekommen sie vom Voodoo-Priester Kelans kurze Botschaft mitgeteilt und sie werden unverletzt wieder ausgespuckt. Auf der anderen Realitäts-Seite begnügt man sich nur mit einem Zwischenspiel. Kelan und Thibaut rätseln über Thierry und wie sich seine Fähigkeiten zeigen. Als sie sich entschließen, dass er zu gefährlich ist und besser ausgeschaltet gehört, ist er verschwunden. Dieses Geflecht im Realitätsgefüge, in das der Junge am Ende eingeht, ist ein weiteres Puzzlestück. Rechtfertigt aus meiner Sicht aber kein ganzes Heft.

In dem Fall ist mein Rat an interessierte Leser ganz klar. Zwei Jahre die Hefte des Autors sammeln und dann am Stück runter lesen. Ich meine, dass sie erst so ihre Wirkung entfalten. Ohne lange Pausen. Kelan wurde jahrelang durch die Amulettkopien und ihre Träger aufgebaut. Das gipfelte 2020 in der Tetralogie 1205 – 1208. Dort wurde er als neue Nemesis enthüllt und seine Armee erwachte. Seitdem befindet sie sich in Stasis und Kelan plant den großen Schlag auf das Chatêau. Joa. Ungefähr jedes halbe Jahr gibt es dann mal einen Roman von Manfred Weinland und dann heißt es wieder warten.

Ohne Frage, diese Geschichte ist wieder super geschrieben und macht Spaß. Wie immer. Ich werde vielleicht erst zur total übertriebenen Endzeit-Katastrophen-Auflösung meckern. Als dickes Buch hätte ich das alles garantiert in einer Woche verschlungen. Aber als eine Baustelle der Heftromanreihe...es ist meine übliche Kritik.

Es wird mir aber auch schwer gemacht. 9-10 Punkte für die Schreibe. 8 Punkte für den logischen Aufbau der Handlung. 3 Punkte für die Aufmachung im Medium Heftroman. großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen Baff Baff Baff (7 von 10 Amuletten) und ein knappes SEHR GUT.

__________________
https://gruselroman.fandom.com/de

Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Dämonenkiller

                                    Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
150096
ufo-bote
Eroberer


Dabei seit: 25.11.2018
Beiträge: 97

29.11.2021 23:28
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Das DER Friedhof in Port-au-Prince in Vergessenheit geraten ist, nicht verwunderlich, ist halt schon zu lange her. Dort wurde eine Amulett-Kiste gefunden – unter dem Voodoo-Altar.
Die beiden Château-Ebenen scheint nur eins zu vereinen: Der Geist von Nele Großkeutz! Sie ist ja NUR 200 Jahre älter als Kelan/Rufus Agadir. Sie war beim Kinderkreuzzug dabei und hat den dann durch Nikolas überlebt, der sie mit mysteriösen Früchten gerettet hat. Bei ihr scheint zu stimmen – wenn meine Annahme stimmt – das, auch was Bergraben ist, nicht unbedingt Tot sein muss. Das große Rätseln geht weiter. Warum konnte Kelan nicht das sehen was die Menschen in Zamorras Château sahen beim Baumhaus? Wo kommt Thierry wirklich her? Wer unterstützt ihn heimlich ? (Der Mhyrrdin Emrys, Nele, oder ganz wer anders ?) Die Adern der Welt? Mal abwarten, Es wird wohl noch einige Tage länger dauern, als das Jahr hat, bis wir eine ? Antwort bekommen. Die Magie unterm Château und im Friedhof scheinen sich zu ergänzen. Und auch Kelan ist nicht soo mächtig wie er sich gerne gibt. Und so ganz nebenbei: Bei dem magischen Punkt im Gewölbe musste stark an Harald Lech in »Alpha Centauri« mit den Wurmlöchern denken, als der eines in der alten Schulbank vor ihm zeigte …

                                    ufo-bote ist offline Beiträge von ufo-bote suchen Nehmen Sie ufo-bote in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
150110
Adrian Doyle Adrian Doyle ist männlich
Routinier


Dabei seit: 27.01.2011
Beiträge: 341

30.11.2021 09:10
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von ufo-bote
Die beiden Château-Ebenen scheint nur eins zu vereinen: Der Geist von Nele Großkeutz! Sie ist ja NUR 200 Jahre älter als Kelan/Rufus Agadir. Sie war beim Kinderkreuzzug dabei und hat den dann durch Nikolas überlebt, der sie mit mysteriösen Früchten gerettet hat. Bei ihr scheint zu stimmen – wenn meine Annahme stimmt – das, auch was Bergraben ist, nicht unbedingt Tot sein muss.


So viel kann ich verraten, ohne etwas zu verraten: Nele ist und bleibt tot. Buch Hexe

                                    Adrian Doyle ist offline Email an Adrian Doyle senden Homepage von Adrian Doyle Beiträge von Adrian Doyle suchen Nehmen Sie Adrian Doyle in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
150118
Adrian Doyle Adrian Doyle ist männlich
Routinier


Dabei seit: 27.01.2011
Beiträge: 341

30.11.2021 09:12
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Das Gleichgewicht
9-10 Punkte für die Schreibe. 8 Punkte für den logischen Aufbau der Handlung. 3 Punkte für die Aufmachung im Medium Heftroman. großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen Baff Baff Baff (7 von 10 Amuletten) und ein knappes SEHR GUT.



Und ich war so sicher, dass du mir den Roman um die Ohren schlagen würdest. großes Grinsen

                                    Adrian Doyle ist offline Email an Adrian Doyle senden Homepage von Adrian Doyle Beiträge von Adrian Doyle suchen Nehmen Sie Adrian Doyle in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
150119
Loxagon Loxagon ist männlich
Lebende Foren Legende


Dabei seit: 04.09.2011
Beiträge: 2538

30.11.2021 14:02
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Adrian Doyle
Zitat:
Original von ufo-bote
Die beiden Château-Ebenen scheint nur eins zu vereinen: Der Geist von Nele Großkeutz! Sie ist ja NUR 200 Jahre älter als Kelan/Rufus Agadir. Sie war beim Kinderkreuzzug dabei und hat den dann durch Nikolas überlebt, der sie mit mysteriösen Früchten gerettet hat. Bei ihr scheint zu stimmen – wenn meine Annahme stimmt – das, auch was Bergraben ist, nicht unbedingt Tot sein muss.


So viel kann ich verraten, ohne etwas zu verraten: Nele ist und bleibt tot. Buch Hexe


Das gefällt mir nicht.

                                    Loxagon ist offline Email an Loxagon senden Homepage von Loxagon Beiträge von Loxagon suchen Nehmen Sie Loxagon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
150121
Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 10677

30.11.2021 16:47
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Adrian Doyle
Zitat:
Original von Das Gleichgewicht
9-10 Punkte für die Schreibe. 8 Punkte für den logischen Aufbau der Handlung. 3 Punkte für die Aufmachung im Medium Heftroman. großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen Baff Baff Baff (7 von 10 Amuletten) und ein knappes SEHR GUT.



Und ich war so sicher, dass du mir den Roman um die Ohren schlagen würdest. großes Grinsen


Ich frage mal ganz unschuldig. Und waruuuum?

__________________
https://gruselroman.fandom.com/de

Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Dämonenkiller

                                    Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
150130
Adrian Doyle Adrian Doyle ist männlich
Routinier


Dabei seit: 27.01.2011
Beiträge: 341

30.11.2021 17:24
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Hah! Das Unschiuldslamm kauft dir keiner ab!Koch

                                    Adrian Doyle ist offline Email an Adrian Doyle senden Homepage von Adrian Doyle Beiträge von Adrian Doyle suchen Nehmen Sie Adrian Doyle in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
150132
ufo-bote
Eroberer


Dabei seit: 25.11.2018
Beiträge: 97

03.12.2021 09:50
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Frage: Immer wenn Thierry träumt setzt er seine ihm unbekannte Magie ein, kommt da ein neuer Träumer auf uns zu? Oder träumt sich da ein alter rein ?

                                    ufo-bote ist offline Beiträge von ufo-bote suchen Nehmen Sie ufo-bote in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
150189
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Geisterspiegel.de - Das grosse Online-Magazin
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2020