logo
   
-- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Larry Brent » LB1-50 » Band 40 Chopper - Geisterstimme aus dem Jenseits
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: Wie hat euch der Roman gefallen?
top 
0
0.00%
sehr gut 
0
0.00%
gut 
1
100.00%
mittel 
0
0.00%
schlecht 
0
0.00%
sehr schlecht 
0
0.00%
Insgesamt: 1 Stimmen 100%
 
iceman76 iceman76 ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.09.2008
Beiträge: 8973

29.10.2008 20:58
Band 40 Chopper - Geisterstimme aus dem Jenseits
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Chopper - Geisterstimme aus dem Jenseits

Klappentext:

Die Wohnung lag im siebten Stock des Apartmenthauses. Alles war dunkel. Niemand war zu Hause. Und doch wisperte in den verlassenen Räumen plötzlich eine Stimme.
"Ich warte auf dich... Bettina... schon lange beobachte ich dich, nur - du weißt bisher nichts von mir... Aber heute Nacht, wenn du nach Hause kommst... werde ich dir sagen, daß ich da bin... "
Die Stimme klang krächzend und unheimlich... Sie kam nicht aus dem Lautsprecher des Kassettenrecorders, nicht aus dem Radiogerät. Keiner der Apparate war eingeschaltet. Kaum waren diese seltsamen Worte verweht, folgte ihnen ein leises, knarrendes Lachen. Es mündete in eine wilden Schrei, der die ganze Wohnung erfüllte, durch sämtliche Räume hallte...

__________________

*** Eintracht Braunschweig ***
*** Tradition seit 1895 ***
*** Deutscher Meister 1967 ***
Liest gerade: irgendwas, was mit Grusel zu tun hat!

                                    iceman76 ist online Email an iceman76 senden Homepage von iceman76 Beiträge von iceman76 suchen Nehmen Sie iceman76 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
3663
iceman76 iceman76 ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.09.2008
Beiträge: 8973

31.08.2010 22:02
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Larry Brent und sein Kollege Ivan Kunaritschew haben einen Fall in Deutschland zu lösen.
Larry kommt auf die spur eines geheimnisvollen Buches. Hinter diesem Buch sind allerdings auch noch andere hinterher.
Larry Brent erfährt im verlaufe der Ermittlungen vom geheimnissvollen Chopper...

Zu allem Überfluss muss Larry es auch noch mit einer Hexe aufnehmen und sein Freund und Kollege Ivan gerät in Lebensgefahr...

Fazit: Mir hat dieser Roman gut gefallen. Als Larry Brent-Fan sollte man diesen Roman definitiv mal gelesen haben aber auch für Nicht-Fans ist dieser Roman meiner Meinung nach sehr empfehlenswert!

__________________

*** Eintracht Braunschweig ***
*** Tradition seit 1895 ***
*** Deutscher Meister 1967 ***
Liest gerade: irgendwas, was mit Grusel zu tun hat!

                                    iceman76 ist online Email an iceman76 senden Homepage von iceman76 Beiträge von iceman76 suchen Nehmen Sie iceman76 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
14720
Shadow Shadow ist männlich
Lebende Foren Legende


Dabei seit: 29.10.2014
Beiträge: 3164

09.12.2014 16:34
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Dieses Titelbild wurde ursprünglich für den Silber-Grusel-Krimi-Roman Nr. 78 "Das Grauen von Chichen Itza" von Hexer Stanley gezeichnet und zwar von Rudolf Sieber-Lonati.

Hinweis: Hexer Stanley ist das Pseudonym von H. J. Müggenburg, der zuvor für die Zauberkreis-Verlag-Reihe "Science Fiction" als bejubelter Autor tätig war.

__________________
Erhebe nicht den Anspruch, alles zu wissen – versuche es.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Shadow am 10.01.2015 12:46.

                                    Shadow ist offline Email an Shadow senden Beiträge von Shadow suchen Nehmen Sie Shadow in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
69223
woodstock woodstock ist männlich
Grusel-Großmeister



Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 13154

30.09.2017 06:24
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Nette Geschichte um den Berühmten Chopper. An die Geschichte kann ich mich sogar erinnern da ich als Kind darüber mal irgendetwas gesehen hatte.
Nur das Ende mit Mona als rettenden Engel konnte ich nichts abgewinnen.

++++

__________________
Ein Meister ist nicht derjenige, der etwas lehrt, sondern jemand, der seinen Sch�ler dazu anregt, sein Bestes zu geben, um ein Wissen zu entdecken, das er bereits in seiner Seele tr�gt.
Wenn es in einer Ehe keine Meinungsverschiedenheit gibt, dann ist einer ein Trottel
Den Tagen mehr Leben geben nicht dem Leben mehr Tage
"Gott, gib mir die Gelassenheit,
Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden."

                                    woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
97157
dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 9987

09.10.2021 01:35
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

In einem Düsseldorfer Hochhaus kommt es Nachts zu einem merkwürdigen Zwischenfall. Eine Frau wird durch einen wilden Schrei aus ihrem Schlaf gerissen. Der Schrei soll aus der Wohnung von nebenan stammen, wo eine gewisse Bettina Marlo wohnt. Sie weckt daraufhin ihren Mann Bernd, um Ihn dazu bewegen, nach dem Rechten zu schauen. Mürrisch klingelt er auch bei Bettina, doch in der Wohnung scheint sich niemand zu befinden. Bernd macht daraufhin kehrt und legt sich wieder zu seiner Frau ins Bett. Diese kann sich aber noch immer nicht beruhigen und da fällt ihr ein, wo sie diesen langgezogenen Schrei schon einmal gehört hatte. Im Fernsehen, da wurde nämlich von einer Zahnarztpraxis berichtet, indem ein Poltergeist, Namens Chopper sein Unwesen trieb. Angeblich sollte es sich im Nachhinein um einen großen Schwindel gehandelt haben und das ganze sich letztendlich als Ente entpuppt haben. Ein großer Irrglaube, wie sich schon wenige Stunden später heraus stellen sollte. Chopper, Dybuk, Dämon, Hexe, geheimnisvoller Stock, Die Magie, der unsichtbaren Zauberwesen, Rufen ...Beherrschen ...Vernichten .....das sind nur ein paar Begriffe mit denen es Larry und seine PSA-Abteilung zu tun bekommt. Ihr habt schon richtig gehört ....Abteilung Nägel .

Fazit:
Puh ...eine echt verworrene Geschichte, die aber mit überraschenden Wendungen und Lösungen aufwarten konnte. Mit Gänsehautfeeling konnte der Roman auch gleich zu Beginn punkten, wo nämlich die von Chopper beeinflusste/übernommene Andrea Gauter ihrer Freundin und Arbeitskollegin Bettina Marlo den Garaus machte. Die Szenerie war schon echt harter Tobak gewesen. Auch die Begegnungen/Berührungen mit dem mysteriösen, magischen Stock und seine Folgen wurden klasse dargestellt. Des weiteren sah ich auch den Einbau von X-RAY-20 als Dybuk-Experten als gelungen an. Samuel Goldstein kam echt sympathisch rüber. Dagegen fand ich den Einsatz von X-GIRL-C mehr wie überflüssig. Auf den hätte der Autor oder auch David Gallun gut und gerne verzichten können. Dagegen hätte ich gerne mehr von X-RAY-7 gesehen, doch der ratzte die ganze Story nur vor sich hin. Da Chopper zurück gedrängt wurde und auch die Hexe Marina sich dünne machen konnte (das Buch stellte sich im Nachhinein als Fälschung heraus) , bekommen wir in der Zukunft mit Sicherheit noch was von denen zu hören ...und wohl auch von Samuel Goldstein. Da Larry partout kein Mittel bzw. Waffe gegen die magischen Hexenkräfte von Marina hat, bin ich mal gespannt wie die nächste Begegnung verlaufen wird ?.

P.S.: Noch was in eigener Sache.
Auf der Seite 23 (unten rechts) hieß es, dass Larry die Gabe besaß zu jeder Zeit ....auch ohne Wecker zu erwachen, wenn er es sich vorgenommen hatte. Diese Fähigkeit erscheint mir mit Verlaub gesagt .... völliger Humbug zu sein ....Superman lässt grüßen.
Dann habe ich beim Lesen noch eine Kuriosität -bzw. einen Logikfehler entdeckt. Auf der S. 47 nahm die Hexe Marina den Platz neben dem Chauffeur ein. Kurz darauf aber .....Der Fahrer warf einen Blick in den Innenspiegel und schob die Schildmütze aus der Stirn, um seinen hübschen Fahrgast besser sehen zu können (grins) .

Besonderes:
1. Erster Auftritt von X-RAY-20 alias Samuel Goldstein
2. Erster Auftritt von Chopper, dem Geist
3. Erster Auftritt von der Hexe Marina

Bewertung:
Der Roman bekommt von mir 3 von 5 Smith & Wessons.

Cover:
Spiegelt gut den Roman wieder ....sehr verworren. Man erkennt die Burg im Hintergrund und das Buch sticht im Vordergrund heraus. Der Typ soll wohl der Anführer der Sekte sein ....und dann wird es aber auch langsam schwierig. Dennoch erneut faszinierendes Farbzusammenspiel von Lonati....ich mag es.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von dark side am 09.10.2021 01:42.

                                    dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
148817
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2020