logo
   
-- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » JS2201-2300 » Band 2293: Mourning Doll - Trost aus der Hölle
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: JS Band 2293: Mourning Doll - Trost aus der Hölle
top 
1
25.00%
sehr gut 
1
25.00%
gut 
1
25.00%
mittel 
1
25.00%
schlecht 
0
0.00%
sehr schlecht 
0
0.00%
Insgesamt: 4 Stimmen 100%
 
iceman76 iceman76 ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.09.2008
Beiträge: 9568

26.05.2022 11:26
Band 2288: Mourning Doll - Trost aus der Hölle
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Mourning Doll - Trost aus der Hölle

Die Jungen und Mädchen unterhielten sich angeregt. Das vermeintliche lange Stillsitzen und Ruhigsein in der Schule hatte ihren Bewegungs- und Rededrang unterdrückt, jetzt holten sie alles nach. Sie plapperten durcheinander und lachten, dabei achteten sie kaum auf ihre Umgebung. Den Nachhauseweg von der Schule kannten sie eh auswendig.
Aber auch wenn sie sich umgesehen hätten, wäre ihnen kaum etwas aufgefallen. Wer achtete schon auf einen Schatten? Selbst wenn es eigentlich nichts gab, das ihn warf ...

Geschrieben von Oliver Müller

Erscheinungsdatum: 21.06.2022

__________________

*** Eintracht Braunschweig ***
*** Tradition seit 1895 ***
*** Deutscher Meister 1967 ***
Liest gerade: irgendwas, was mit Grusel zu tun hat!

                                    iceman76 ist offline Email an iceman76 senden Homepage von iceman76 Beiträge von iceman76 suchen Nehmen Sie iceman76 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
154189
Myxin der Magier
Haudegen




Dabei seit: 02.10.2018
Beiträge: 680

26.05.2022 18:21
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Also, ich freu mich drauf! großes Grinsen

__________________
Bücher, Bücher ... hunderttausend Bücher!

                                    Myxin der Magier ist offline Homepage von Myxin der Magier Beiträge von Myxin der Magier suchen Nehmen Sie Myxin der Magier in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
154201
Tulimyrsky Tulimyrsky ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 08.10.2008
Beiträge: 2378

21.06.2022 16:22
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Hier isser also, der langerwartete 4. Müller-Roman Augenzwinkern

Mit diesem hat er mich gepackt, durchgeschüttelt, in meinen Drehstuhl geschubst und im Kreis gedreht großes Grinsen großes Grinsen

Nun zum Roman: Stimmungsvoller Grusel mit atmosphärischer Beschreibung. Besonders das wirkliche Grauen, wenn das eigene Kind nicht von der Schule nach Hause kommt, hat er sehr gut eingefangen. Die komplette Story hat mir gefallen, selbst von

war ich angetan. Die Schatten, auf die schon im Teaser hingewiesen wurden, waren etwas sehr angenehm neues, hat mir gefallen.

Lediglich die Kinder kamen mir am Ende etwas zu kurz, wohl mal wieder der Seitenzahl geschuldet, da hätte ich mir noch ein paar Zeilen gewünscht.

Das Cover fand ich großartig.

Alles in allem für mich ein verdienter TOP-Roman. Gut gemacht Herr Müller! großes Grinsen

P.S.:
großes Grinsen

__________________

God is the name of the cold, dead silence that answers the prayer of a child being molested.

                                    Tulimyrsky ist offline Email an Tulimyrsky senden Beiträge von Tulimyrsky suchen Nehmen Sie Tulimyrsky in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
154616
Myxin der Magier
Haudegen




Dabei seit: 02.10.2018
Beiträge: 680

21.06.2022 16:45
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Danke, mein Bester. Das ist als erste Rezi doch schon mal toll und freut den Autor. smile

__________________
Bücher, Bücher ... hunderttausend Bücher!

                                    Myxin der Magier ist offline Homepage von Myxin der Magier Beiträge von Myxin der Magier suchen Nehmen Sie Myxin der Magier in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
154617
JohnSinclairFanClub
Koenig




Dabei seit: 15.10.2018
Beiträge: 912

23.06.2022 11:27
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Hach, ich komme einfach nicht regelmäßig zum Rezensieren... aber HIER musste ich mich mal wieder ransetzen smile

__________________________________________________

2 Kinder werden unter mysteriösen Umständen entführt. UND Johnny Conolly auch!
Das ruft natürlich das Sinclair-Team auf den Plan und mit allen verfügbaren Mitteln wird ermittelt. Dabei laufen die 3 Best-Boys John, Suko & Bill in eine Falle und landen - neben den beiden Kids & Johnny - gefesselt im Keller des Entführers. Dabei handelt es sich um eine von Rache getriebene Kreatur der Finsternis, die auch noch ein paar unheimliche Schattenwesen als Sidekicks dabei hat. Es kommen Figuren (schwarze Statuen/Engel, Madonna) zum Einsatz, die teilweise auch schon in Band 2149 - "Schule des Grauens" in Aktion getreten sind, um den Kindern und Johnny ihre Lebensenergie auszusaugen. John & Co sollen das mit ansehen und dann sterben. Doch dabei hat die KdF die Rechnung nicht mit Glenda und Inspektor Dawson (aus der Yard-Abteilung für Vermisstenfälle und Entführungen) gemacht...

Oliver Müller hat mich begeistert! Am ersten Leseabend hab ich gleich 43 Seiten verschlungen. Das ist momentan viel, denn ich schaffe aktuell immer nur max. 15 - 20 bevor ich wegknacke großes Grinsen Die Geschichte hat mich also extrem gefesselt.
Zudem ist alles wunderbar geschrieben. Das ist so klinisch rein wie der Inhalt eines Desinfektionsspenders. Es war ein Genuss die Geschichte zu lesen.
Die Story hat Gruselflair und es wird mit der Entführung eine bedrückende Atmosphäre beschrieben. Alles kommt ohne krasse Splatterelemente und extremes Blutvergießen aus.

Sehr gut gefallen hat mir die ganze Ermittlungsarbeit und der Charakter Randy Dawson, der als Inspektor beim Yard in der Vermisstenstelle arbeitet.
Es gibt keine komplizierten Verstrickungen, alles ist strukturiert aufgebaut.
Der Roman eignet sich meiner Meinung nach auch ohne Vorkenntnisse gut für Neueinsteiger. Die Bezüge zur Vorgeschichte aus Band 2149 - "Schule des Grauens" waren minimal und sind ggf. leicht aufzuholen.

Der Autor holt viel aus der Grundlage um die Mourning Dolls raus. Insgesamt war Vieles super gelöst, aber Einiges ist dann auch in den typischen Heftroman-Zufällen versunken:

- Natürlich weiß der Bösewicht wo unser Hauptheld wohnt... Hmmm...
- und kennt das Sinclair-Team &Johns Freunde/Familie so gut, dass er natürlich Johnny entführt, denn das tut John sicher richtig weh... Hmmm...
- John vergisst die 2. Figur zu Hause? Hmmm...
- Die Alleingänge der beiden Väter ohne die Polizei zu verständigen... Hmmm...
- John wird mal eben an der Haustür von einem angeheizten Familienvater umgehauen und Suko schafft es auch nicht richtig den zu stabilisieren? Da muss noch eine weiterer Mann eingreifen um die Situation zu klären... Hmmm...
- Alle drei (John, Suko, Bill) werden superleicht von den Schatten überrumpelt... Hmmm...
- Natürlich ist der Endgegner nicht im Raum als John die Formel ruft und bekommt davon in einem Nebengang nix mit... Hmmm...

DAS hört sich natürlich viel an - sind aber nur Kleinigkeiten die nicht weiter stören, mir halt nur aufgefallen sind.

Am Anfang dachte ich "Och nö, nicht schon wieder Teenies die leiden müssen... 13-Jährige die fies in den dunklen Dreck des Bösen gezogen werden..." - Aber ne, war im Endeffekt ja nicht so. Und selbst wenn, dann ist das natürlich nicht dem Autor geschuldet, weil er sowas auch als Element seiner Geschichte benutzt, sondern dem Überdruss aus anderen aktuellen Sinclair-Storys Augenzwinkern

Megalustig fand ich, das Dawson ja einen Rover fährt großes Grinsen Es wird in der Szene beschrieben, als er sich im Keller mit Glenda trifft um damit loszufahren die 3 verlorengegangen Sinclair-Boys zu suchen. Ich vermute, dass es die alte Karre von John ist großes Grinsen Die wurde natürlich an niedere Angestellte des Yard weitergeben als John seinen neuen Audi bekommen hat großes Grinsen


Ich bin gespannt ob der Autor da nochmal irgendwann wieder einen Bezug herstellt. Würde mich jedenfalls freuen. Finde das mit den Madonnas, Seelensplitter von Lilith, Foltermuseum, KdF, Schattenwesen, usw... super. Es wird zum Schluss ja auch ganz leicht angeteasert, dass da evtl. nochmal was in der Richtung kommen könnte smile
Ran ans Werk Herr Müller!


Bewertung: SEHR GUT

Sinclair-Team: John Sinclair, Suko, Bill Conolly, Glenda Perkins,
Johnny Conolly, Inspektor Randy Dawson

Gegner: Brian Whitlock (Kreatur der Finsternis)

Weitere Charaktere: Sam Manson, Derek Manson, Layla Manson, Linda White

Handlungsorte: England/London

Besonderes: Der Autor stellt viele Bezüge zu einem seiner vorherigen JS-Romane her (Band 2149 - "Schule des Grauens"). John macht nicht besonders viel, weil er ja einen Großteil der Geschichte gefesselt ist. Er vernichtet mit der Formel zwar die Schattenwesen und zerstört die Kraft der Figuren, aber schlussendlich ist es Glenda die alles zum Guten wendet und den Endgegner mit Sukos Peitsche platthauen darf.

LKS: Leserbrief

Cover: Geht für mich in Ordnung. Passt auf jeden Fall zur Geschichte. Ist aber vermutlich kein gruseliger Aufhänger für jemanden der etwas Unheimliches zum Lesen sucht.
Problematischer sieht es da für mich mit dem (recht langem) Titel aus. Der Zusatz "Trost aus der Hölle" war für mich irgendwie nicht passend an der Stelle. Ich finde, da hätte irgendwas mit "Rache" stehen können. Etwas reißerisches halt wie z.B. "Grauenhafte Rache" smile

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von JohnSinclairFanClub am 23.06.2022 11:32.

                                    JohnSinclairFanClub ist offline Email an JohnSinclairFanClub senden Homepage von JohnSinclairFanClub Beiträge von JohnSinclairFanClub suchen Nehmen Sie JohnSinclairFanClub in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
154650
Myxin der Magier
Haudegen




Dabei seit: 02.10.2018
Beiträge: 680

23.06.2022 15:43
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Vielen Dank für die tolle Rezi. smile

__________________
Bücher, Bücher ... hunderttausend Bücher!

                                    Myxin der Magier ist offline Homepage von Myxin der Magier Beiträge von Myxin der Magier suchen Nehmen Sie Myxin der Magier in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
154651
Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 10913

26.06.2022 11:30
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Der Teenager Sam Manson wird beim Nachhauseweg von der Schule entführt. Ihm werden einige Haare abgeschnitten. Später findet John vor seiner Wohnung ein Päckchen, in dem eine Puppe mit Menschenhaar liegt. Was auch immer es nun mit der Puppe auf sich hatte, es war mir egal. Ich war hungrig und müde. Achtlos warf ich die Puppe auf die Couch, wo sie so liegen blieb, dass sie mich quasi ansah. Der Geisterjäger erhält noch ein zweites Päckchen, dieses mal mit einer weiblichen Puppe. Der Bösewicht hat nämlich noch eine Linda White entführt. John erzählt Shao von den ungewöhnlichen Geschenken. Auch Shao lachte. „John, ich glaube, du siehst Gespenster.“ „Das ist mein Job.“ „Nein, im Ernst. Nicht hinter jedem Vorfall muss etwas stecken.“

Sams Eltern Derek und Layla machen sich Sorgen. Noch gibt es keine Hinweise auf den Verbleib ihres Sohnes, obwohl sie alle möglichen Stellen abtelefoniert haben. Dafür erhalten sie einen Briefumschlag, in dem sich seine Haare befinden. Das deutet jetzt schon eher auf eine mögliche Entführung hin. Zeit, nochmal zur Polizei zu fahren. “Aber nicht zu unseren Dorfsheriffs. Wir fahren direkt zu Scotland Yard!“ Im Heftromantiming treffen sie hier auf die Whites, die ebenfalls einen Briefumschlag mit Haaren ihrer verschwundenen Tochter erhalten haben. Viel können die Beamten aber nicht tun. “Wir müssen auf weitere Kontaktaufnahmen durch die Entführer warten.“

John hat die Mädchenpuppe mit zum Yard genommen, damit sie von Experten untersucht wird. Dabei sein kann er nicht, denn soeben wurde ein abgenagter Toter gefunden und er hat mit Suko wieder zu tun. Die Sache entpuppt sich als „normaler“ Ghoul-Fall. Drei Leichenfresser weniger. Sehr gut, wie Oliver Müller damit kurz zeigt, dass die Monsterwelt nicht stillsteht, nur weil die Geisterjäger dem Fall der Woche nachgehen. Deshalb wäre auch ein Spezialabteilungs-Team wichtig, das sich um den Kleinkram kümmert, während die Serienhelden zeitraubend hinter Lilith oder Matthias her sind. Andererseits spricht das gegen die Idee des Altmeisters, JS eher als James Bond oder Tatort darzustellen.

Die Mansons erhalten indes einen weiteren Briefumschlag. Dieses mal liegt nur ein Zettel darin, mit dem Name und der Adresse des Geisterjägers. Derek fährt dorthin und stellt John, der nach den Ghouls Feierabend macht. Dank Heftromanzufall liegt im Flur noch die Puppe seines Sohnes. Nun hält er John natürlich für den Entführer und greift ihn an. Tatsächlich überwältigt er den erfahrenen Polizisten mit regelmäßigem Training und drückt ihm die Luft ab. Auch Jacob White hat einen Brief mit Johns Adresse bekommen und kommt im Heftromantiming an der Wohnung an, um Derek Mason davon abzuhalten, einen Mord zu begehen. Dann kommt auch noch Suko dazu, der die Kampfgeräusche und Schreie gehört hat. “So! Jetzt unterhalten wir uns mal ganz in Ruhe, Mister“, sagte Suko. Wie sich herausstellt, untersucht den Fall der entführten Kinder ausgerechnet Inspektor Dawson, den John schon in einem anderen Roman von Oliver Müller kennt. Hui, der Heftromanzufall schlägt in diesem Heft aber oft zu. John und Suko haben jetzt ein paar Punkte, wo sie ansetzen können. Da erreicht sie ein Anruf von Bill. “Das klingt vielleicht komisch, John, aber ich habe vor dem Haus eine Puppe gefunden. Und die sieht genauso aus wie Johnny.“ Ach, direkt der nächste Zufall.

Der Gegenseite gelang es relativ einfach, an Johnny zu kommen. Man müsste die Leute in Johns Umfeld echt besser schützen. Aber der Geisterjäger sichert ja nicht einmal seine eigene Wohnung weißmagisch ab. Der Entführer präsentiert nun drei schwarze Figuren und Johnny geht ein Licht auf. Von seinem Vater wusste er, dass in der Statue aus dem Fall ein Seelensplitter von Lilith verborgen gewesen war. Die Kreatur der Finsternis hatte ihn durch die Lebensenergie von drei Schulkindern genährt. Sollte ihnen das Gleiche bevorstehen? Sieht so aus.

Während John sich zu Bill begibt, holt Suko die Ergebnisse der Untersuchung im Yard ab. Sie sind den sogenannten Mourning Dolls aus dem viktorianischen London nachempfunden. Interessant, aber erstmal nicht wirklich hilfreich. Also trifft Suko sich mit Inspektor Dawson, um ihn zu befragen. Als die beiden sich unterhalten, ruft im perfekten Timing nochmal das Labor an. Auf den Briefumschlägen befindet sich ein Wasserzeichen der Sutton International School. Mit der Dawson im früheren Madonnen-Fall zu tun hatte, als er den Geisterjäger unterstützte. So kann er Suko noch ein paar Hinweise mit auf den Weg geben.

John, Bill und Suko treffen sich nun vor der Schule. Für einen Augenblick dachte ich daran, wie viele Auseinandersetzungen wir mit Lilith in letzter Zeit gehabt hatten. Große Räder hatten sich in einem höllischen Spiel in Bewegung gesetzt. Aber das hier sah nicht danach aus, als würde es einen Zusammenhang damit geben. Stimmt. Damals war Florian Hilleberg noch mit Lykaon und Thogan beschäftigt gewesen. Lilith war noch nicht präsent als Action-Figur und Oliver Müller konnte den Fall wunderbar zu einer mystischen Großen Hexenmutter aus dem Hintergrund des Serienkosmos schreiben. Vielleicht ist das der Grund, warum er die Sache bis jetzt nicht weiter verfolgt hat, er müsste sich an zu viele Regeln von Kollege Hilleberg halten bzw. auf dessen Romane eingehen.

In der Schulkapelle aus dem früheren Fall wird das Trio dann von einem unsichtbaren Gegner attackiert und ausgeknockt. So leicht lassen sich drei der erfahrensten Figuren der Reihe überwältigen. Sie erwachen gefesselt im Gewölbe unter der Kapelle, wo sich der Gegner zum Finale hoffentlich endlich offenbart. Ich wollte ihn am Reden halten. Zeit gewinnen. Doch wofür? Wer sollte uns jetzt noch retten? Och, der Autor lässt sich bestimmt etwas nettes einfallen. Der Gegner der Woche ist jedenfalls Brian Whitlock. Der Bruder von Henry Whitlock, der damals von Suko mit der Dämonenpeitsche vernichtet wurde. Die übliche Rachegeschichte. “Ihr drei habt mir denjenigen genommen, der mir am wertvollsten war. Jetzt nehme ich dir auch jemanden weg, John Sinclair.“ Er deutete auf Johnny Conolly.

Inspektor Dawson ist gar nicht glücklich darüber, von den Geisterjägern zurückgelassen worden zu sein. Er will mit helfen! Also fährt er ihnen zusammen mit Glenda hinterher zur Schule. Dass die drei plötzlich nicht mehr ans Handy gehen, beunruhigt die Kaffeefee. Wie gut, dass Dawson beim früheren Fall dabei war. Er kennt nämlich den versteckten Mechanismus, um die Kapelle zu öffnen. Die beiden können sich unbemerkt anschleichen. “Haben Sie einen Plan?“, fragte Dawson. „Habe ich. Aber er ist nicht gerade sicher. Eher wahnwitzig.“ Ein riskanter Plan, der durch riesiges Heftromanglück perfekt aufgeht, würde zumindest ausgezeichnet zu diesem Abenteuer passen.

Dawson lenkt Brian Whitlock ab. Die Kreatur der Finsternis attackiert ihn in ihrer Monsterform. Natürlich gelingt es dem Inspektor, ganz furchtbar knapp auszuweichen. Wie lange sollte das noch gut gehen? Bis Glenda John das Kreuz bringt, das ihm abgenommen wurde. Zack, Kreuzformel. Der Gegner der Woche hat sich mit Inspektor Dawson leider zu weit entfernt, um davon betroffen zu sein. Aber die lebenssaugenden Statuen werden vernichtet und die Entführten damit gerettet. Gegen Brian Whitlock hat Dawson keine Chance. Natürlich wird er in letzter Sekunde gerettet und Whitlock von der Dämonenpeitsche vernichtet, wie schon sein Bruder. Die Geisterjäger werden befreit. Die Kinder sind gerettet. Die „toten“ Statuen werden im Yard verwahrt, sollten aber eigentlich kein Problem mehr sein.



Ein Sieg auf ganzer Linie. Dank Heftromanzufällen und Heftromantiming. Das hat der Autor schön eingefädelt. Sonst habe ich aber nicht viel zu meckern. Ein netter einfacher JS der Woche mit Happy End. Wie damals von Altmeister Dark. Diese Geschichte versucht gar nicht mehr zu sein, als ein leichter Heftroman. In der aktuellen Situation der Reihe sehe ich das eher positiv als negativ. Zum Beispiel gibt es hier zwei Kinder denen schlimme Dinge widerfahren, aber ihr Seelentrauma wird nicht in den Fokus gerückt und die Sache wird nicht so ausgeschlachtet. Ich hatte zugegebener Maßen am Anfang meine Befürchtungen.

Bleibt zu hoffen, dass Oliver Müller nicht als „Zuarbeiter“ für Florian Hilleberg abgestempelt wird. Erst die Madonnenstatue der Lilith und hier drei Statuen gefallener Engel. Da denke ich an Ennoia und die Zikkurat-Engel. Natürlich wird jemand wie Oliver Müller immer Rücksicht auf die Entwicklungen bei seinem Kollegen nehmen und nicht einfach „seinen“ Lilith-Plot weiterschreiben. Auch wenn mich persönlich das ausnahmsweise mal nicht stören würde.

Für diesen modern geschriebenen JS im Stile der alten Romane mit all seinen Heftromandingen gibt es von mir echt GUTe großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen Baff Baff Baff (7 von 10 Kreuzen). Bitte mehr davon! Sollen andere Co-Autoren die epischen Blockbuster-Romane schreiben, sowas wie hier muss auch bedient werden.

__________________
https://gruselroman.fandom.com/de

Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Dämonenkiller
2. John Sinclair
3. Professor Zamorra

                                    Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
154693
Dämonengeist Dämonengeist ist männlich
Administrator




Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 2901

26.06.2022 13:32
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Falscher Autor. Augenzwinkern

__________________
www.facebook.com/RafaelMarquesJS

                                    Dämonengeist ist offline Homepage von Dämonengeist Beiträge von Dämonengeist suchen Nehmen Sie Dämonengeist in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
154699
Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 10913

26.06.2022 14:46
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Was schreibt Oliver Miller denn für Bücher, wenn es der falsche Autor ist. großes Grinsen


Danke für den Hinweis, ist geändert.

__________________
https://gruselroman.fandom.com/de

Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Dämonenkiller
2. John Sinclair
3. Professor Zamorra

                                    Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
154703
Myxin der Magier
Haudegen




Dabei seit: 02.10.2018
Beiträge: 680

26.06.2022 17:08
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Danke für deine lange Rezi. Die ich übrigens meist spannend wie einen Roman empfinde, weil ich wirklich nie erkenne, was jetzt für ein Ergebnis am Ende stehen wird. großes Grinsen

Zwischen Heftromanzufall und geschickt eingefädelt liegt halt oft nicht viel. Augenzwinkern

Es bleibt dabei: große Schlachten und viel Action sind bei mir eher die Ausnahme.

Nett finde ich aber, dass du mir Rücksicht auf die Kollegen zutraust und deine Sorge um mich, dass ich Zuarbeiter werde. Was sich in einer Serie ja eigentlich zwangsläufig ergibt. Augenzwinkern

__________________
Bücher, Bücher ... hunderttausend Bücher!

                                    Myxin der Magier ist offline Homepage von Myxin der Magier Beiträge von Myxin der Magier suchen Nehmen Sie Myxin der Magier in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
154708
spuk69
Gruenschnabel


Dabei seit: 22.03.2021
Beiträge: 10

27.06.2022 08:46
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich finde die Rezensionen auch immer recht amüsant und unterhaltsam, aber bei den "Heftromanzufällen" verrennt er sich manchmal. Das Leben besteht aus Zufällen und ergo tauchen die auch im Heftroman auf. Zeige mir 10 Blockbuster, und ich zeige dir 10 Zufälle ... So lange es nicht gar so arg konstruiert wirkt, ist das doch in Ordnung.

                                    spuk69 ist offline Beiträge von spuk69 suchen Nehmen Sie spuk69 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
154718
Myxin der Magier
Haudegen




Dabei seit: 02.10.2018
Beiträge: 680

27.06.2022 10:44
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von spuk69
Ich finde die Rezensionen auch immer recht amüsant und unterhaltsam, aber bei den "Heftromanzufällen" verrennt er sich manchmal. Das Leben besteht aus Zufällen und ergo tauchen die auch im Heftroman auf. Zeige mir 10 Blockbuster, und ich zeige dir 10 Zufälle ... So lange es nicht gar so arg konstruiert wirkt, ist das doch in Ordnung.


Da bin ich ganz bei dir. Es darf natürlich nicht komplett konstruiert sein und nicht zur Geschichte passen. Aber sonst hast du recht, das Leben selbst ist so verrückt, dass fast alles möglich ist und passieren kann. smile

__________________
Bücher, Bücher ... hunderttausend Bücher!

                                    Myxin der Magier ist offline Homepage von Myxin der Magier Beiträge von Myxin der Magier suchen Nehmen Sie Myxin der Magier in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
154721
spuk69
Gruenschnabel


Dabei seit: 22.03.2021
Beiträge: 10

27.06.2022 11:01
Daumen hoch!
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Genauso isses.

                                    spuk69 ist offline Beiträge von spuk69 suchen Nehmen Sie spuk69 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
154723
Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 10913

27.06.2022 18:12
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Nu lasst mir doch meinen Spaß, man hat ja sonst nichts im Leben. Alt

Ich gebe euch gerne Recht, ohne Heftromanzufälle wären es recht lahme Geschichten. Hier war es auch nicht so extrem schlimm, mir fällt es nur immer auf. Wie die Puppe, die ausgerechnet dann im Flur liegt, wo der Vater bei John vorbei schaut und sie erspäht, um einen Konflikt zu provozieren. Der andere Vater aber unabhängig davon kurz danach eintrifft, um zu entschärfen, bevor John erwürgt wird.

Bei den frühen Hillebergs habe ich geliebt, wie der Autor über genau sowas kleine Witzchen gemacht hat.

__________________
https://gruselroman.fandom.com/de

Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Dämonenkiller
2. John Sinclair
3. Professor Zamorra

                                    Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
154732
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2020