logo
   
-- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Dämonenkiller » Zaubermond-Verlag » Editon DK » Band 30: Cocos Opfergang
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: Band 30: Cocos Opfergang
Top 
0
0%
Sehr gut 
0
0%
Gut 
0
0%
Mittel 
0
0%
Schlecht 
0
0%
Sehr schlecht 
0
0%
Insgesamt: 0 Stimmen 100%
 
Olivaro Olivaro ist männlich
Administrator


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 7922

30.10.2016 19:51
Band 30: Cocos Opfergang
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Der Baphomet-Zyklus neigt sich seinem fulminanten Ende zu. Rebecca, die Vampirin, greift nach der absoluten Macht und möchte die Vampir-Sippe an die Spitze der Schwarzen Familie stellen. Außerdem will sie sich an der Dämonenkiller-Clique rächen: Coco Zamis soll wieder der Schwarzen Familie betreten - oder Martin, ihr Sohn, soll sterben!


Cocos Opfergang

Titelbild von Fabian Fröhlich

347 Seiten

Erschienen 1997

Enthält ein Dossier sowie folgende Romane, die für die Erstauflage geschrieben, wegen der Einstellung der Serie jedoch nicht mehr veröffentlicht wurden:

146. Das Monster aus dem Nichts von Earl Warren

147. Die Insel der Besessenen von Roy Palmer

148. Dämonenreigen von Earl Warren

149. Cocos Opfergang von Roy Palmer

150. Die rote Hexe von Neal Davenport

__________________
Er saß am Fenster und sah zu, wie das blasse Gold der vergilbten Bäume langsam zur Erde sank und die roten Blätter wie toll die lange Allee heruntertanzten.

Oscar Wilde: The Canterville Ghost

                                    Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
87170
Des Romero
Foren As




Dabei seit: 08.10.2018
Beiträge: 115

12.11.2018 20:02
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Wieso ist "Cocos Opfergang" in der DK-Taschenbuchausgabe von Zaubermond eigentlich Band 151? Was wurde hinzugefügt? Und von wem? Und warum?

                                    Des Romero ist offline Email an Des Romero senden Beiträge von Des Romero suchen Nehmen Sie Des Romero in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
112005
Olivaro Olivaro ist männlich
Administrator


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 7922

12.11.2018 20:32
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Das liegt daran, dass in der Nummer 8 der Roman "Der schwarze Hengst" (Band 34 aus der Zweitauflage) eingefügt wurde und in der Nummer 18 der Roman "Die Folterkammer" ( DK-Taschenbuch 22). Somit wurde die Nummerierung um diese zwei Romane erweitert.

Die (neue) Nummerierung in den Zaubermond-Taschenbüchern wird dann auch die für die aktuelle Bastei-Serie "Dorian Hunter - Dämonenkiller" sein. Der Roman mit der Nummer 35 ist dann eben nicht mehr Das Dorf der Kannibalen" der Pabel-Erstauflage, sondern "Der schwarze Hengst" aus der Zweitauflage. Und der Roman mit der Nummer 83 auch nicht mehr "Der Mann aus der Retorte", sondern das eingefügte DK-Taschenbuch "Die Folterkammer" (das aber entweder gekürzt werden oder über zwei Hefte erscheinen müsste).

__________________
Er saß am Fenster und sah zu, wie das blasse Gold der vergilbten Bäume langsam zur Erde sank und die roten Blätter wie toll die lange Allee heruntertanzten.

Oscar Wilde: The Canterville Ghost

                                    Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
112009
Des Romero
Foren As




Dabei seit: 08.10.2018
Beiträge: 115

13.11.2018 07:36
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Danke für die schnelle Antwort! Vielleicht kannst Du mir in einer anderen Sache auch noch weiterhelfen.
Ich habe dunkel in Erinnerung – als es bei Zaubermond noch ein Forum gab –, dass sich die Leser über den Abschluss des Baphomet-Zyklus empört haben. Dort soll es wohl Anpassungen gegeben haben, um den Übergang zu den neuen DK-Abenteuern glattzubügeln. Andererseits meine ich mich zu erinnern, dass es wohl auch ein unverändertes Ende des Zyklus geben soll.
Bringe ich da etwas durcheinander oder existieren tatsächlich zwei verschiedene Baphomet-Zyklen von Zaubermond?

                                    Des Romero ist offline Email an Des Romero senden Beiträge von Des Romero suchen Nehmen Sie Des Romero in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
112028
Talis Talis ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 30.07.2016
Beiträge: 4031

13.11.2018 15:26
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Die Edition-DK war die erste Zaubermond-Buchausgabe der Dämonenkiller-Serie, wo auch noch die zwei Bände von Walter Appel und Martin Kay über den dreißigjährigen Krieg gebracht worden sind. In der Dorian Hunter-Klassik-Buchausgabe fehlen die beiden Bände und stattdessen sind nach die Dämonenkiller-Exposés Nr. 151 - 155 neue Dorian Hunter-Abenteuer geschrieben. Kurt Luif Roman Nr. 154 beruht auf seinen Dämonen-Zweitauflage-Roman Nr. 142 "Der dunkle Archivar". Kurt Luif hatte damals Teile des DK-Exposés als Ideengeber für seinen Roman genommen. Als dann die Idee kam neue Romane nach den Exposés Nr. 151 - 155 zuschreiben, wurde mein Vorschlag angenommen und der Roman von Kurt Luif erschien mit leichten Korrekturen als DK 154. Die restlichen Romane (151 - 153, 155) hat Uwe Voehl verfasst.
Als dann 2012 die Dorian Hunter-Taschenbuchreihe erschien, übernahm Oliver Fröhlich (mit Unterstützung von gewissen Leuten im Hintergrund, die nicht genannt werden möchten) die Überarbeitung der Dorian Hunter-Texte für diese Ausgabe. Für den Übergang von den DK-Romanen 1 - 155 zu den neuen DH-Roman, schrieb dann Oliver Fröhlich noch einen Übergangstext mit dem Titel "Die Blutuhr".
Das war die Chronik der Dämonenkiller-Romane im Zaubermond-Verlag in Kurzfassung großes Grinsen Alt

                                    Talis ist offline Email an Talis senden Beiträge von Talis suchen Nehmen Sie Talis in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
112046
Des Romero
Foren As




Dabei seit: 08.10.2018
Beiträge: 115

14.11.2018 10:15
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Hallo, Talis! Danke für die erschöpfende Auskunft. Ich nehme also mal an, dass die Klassik-Ausgabe die bessere Wahl ist Nägel

                                    Des Romero ist offline Email an Des Romero senden Beiträge von Des Romero suchen Nehmen Sie Des Romero in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
112067
Talis Talis ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 30.07.2016
Beiträge: 4031

14.11.2018 11:31
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich würde eher die Dämonenkiller-Heft-Erstauflage 1 - 143 plus die Fantastia-Ausgaben, wo sich die DK-Roman 144 - 150, 153 plus die DK-Exposés 150 - 155 erschienen sind, nehmen, denn dort sind die DK-Texte ohne ZM-Bearbeitung erschienen.
Wie man ja bei meiner Gegenüberstellung der ersten drei Dorian Hunter-Romane gegenüber den Originaltexten aus der Vampir-Horror-Romanen sieht, haben die ZM-Bearbeiter so einiges am Stil und am Inhalt verändern, manchmal sogar gekürzt. Und das gefällt mir nicht. großes Grinsen Alt

                                    Talis ist offline Email an Talis senden Beiträge von Talis suchen Nehmen Sie Talis in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
112069
Des Romero
Foren As




Dabei seit: 08.10.2018
Beiträge: 115

14.11.2018 13:21
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Nee, mir gefällt das auch nicht. Aber bei mir ist die Begeisterung für den Heftroman nach und nach sowieso weggebrochen. Es ist nicht mehr wie früher, als ich Woche für Woche begeistert das Angebot durchstöbert habe. Das liegt vornehmlich natürlich an mir, nicht an der Auswahl. Ab und zu kaufe ich mir noch einen Jubiläumsband, lege ihn aber meistens ungelesen wieder fort. Und irgendwann landet er dann im Altpapier ...

                                    Des Romero ist offline Email an Des Romero senden Beiträge von Des Romero suchen Nehmen Sie Des Romero in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
112071
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Geisterspiegel.de - Das grosse Online-Magazin
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2020