logo
   
-- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Taschenbücher und die Phantastische Literatur im Buchformat » Bücher » Festa » Die Bizarre Bibliothek » 01: Leonard Cline - Die dunkle Kammer
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Wynn Wynn ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 07.03.2017
Beiträge: 1419

10.11.2020 19:23
01: Leonard Cline - Die dunkle Kammer
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen




»Die dunkle Kammer« erzählt die Geschichte eines exzentrischen Dandys, der mithilfe von anormalen Reizen versucht, Naturgesetze auszuhebeln und die Erinnerungen der Vergangenheit zu neuem Leben zu erwecken. Der Verfall der Schönheit und die Vergänglichkeit des Seins – Leonard Cline ist ein Autor seiner Zeit.

LOVECRAFT: "Außergewöhnlich hoch ist das künstlerische Format des Romans "The Dark Chamber" aus der Feder des verflossenen Leonard Cline. Er erzählt die Geschichte eines Mannes, der - geleitet vom triebhaften Ansporn des gotischen oder byronesken Schurkenhelden - danach strebt, die Naturgesetzte auszuhebeln und jeden Augenblick seiner Vergangenheit mittels abnormer Erinnerungsreize wieder zu erlangen. Zu diesem Zweck bedient er sich endloser Notizen, Aufzeichnungen, mnemonischer Objekte und Bilder - und dann auch Gerüche, Musik und exotischer Drogen. Endlich überwindet er die Grenzen seines eigenen Lebens und stößt zurück in die schwarzen Abgründe des Erbgedächtnisses - zurück selbst in vormenschliche Tage inmitten der dampfenden Sümpfe des Karbon, und in noch unvorstellbarere Tiefen der Frühzeit und des Seins. Er verlangt nach wilderer Musik und nimmt berauschendere Drogen, und schließlich knurrt sein großer Hund in sonderbarer Furcht vor ihm. Ein widerlicher Tiergeruch hüllt ihn ein, und er wird flachgesichtig und halbmenschlich. Schließlich flieht er in die Wälder und heult nachts unter Fenstern … Die Atmosphäre dieses Romans ist von bösartiger Kraft, und besonderes Augenmerk liegt auf dem unheimlichen Heim und Haushalt der Hauptfigur."

Festa Verlag
Paperback, 224 Seiten

__________________
"Schund" ist die Verlockung zur Sünde.

                                    Wynn ist offline Email an Wynn senden Beiträge von Wynn suchen Nehmen Sie Wynn in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
139233
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2020